Posts by dile

    Also eine Neuinstallation habe ich noch nicht probiert. Ich bin nochmal auf den alten Stand zurückgegangen und habe durch Updates einzelner Pakete den Fehler weiter eingegrenzt.


    Hier die Informationen von dem zurückgesetzen Stand ohne den Fehler:


    vdr-funktioniert.txt


    Durch das Update einzelner Pakete und Zurücksetzen auf den alten Stand kann ich jetzt genau sagen mit welchem Paket Update der Fehler kommt.


    Wenn ich nur apt update mache und danach nur das vdr-plugin-softhddevice-cuvid update dann habe ich schon den Fehler ohne am Kernel oder den Nvidia Treibern etwas zu ändern.


    Auch hier ist der Fehler weg wenn ich den Deinterlancer von Bob auf None stelle.


    Ich habe die Vermutung das tritt nur mit meinen H264 codierten SD Streams auf. Ist es sinnvoll da mal eine kurze Aufnahme zu teilen oder hat das damit nichts zu tun?

    Hallo,


    ich habe hier einen VDR bei dem mit dem vdr-plugin-softhddevice-cuvid unter yavdr ständig Bildruckler bei SD Sendern bzw. SD Aufnahmen habe.

    Im Log sehe ich dann folgenden Fehler:

    Code
    ubuntu-vdr vdr[1052]: video/cuvid: this code part shouldn't be used

    HD Sender funktionieren ohne Fehler. Besonderheit ist hier das ich die Sender über Magenta TV bekomme. Das bedeutet das die SD Sender auch in H.264 kommen.

    Ich habe schon etwas in den Einstellungen vom vdr-plugin-softhddevice-cuvid herumprobiert und festgestellt das der Fehler nur Auftritt wenn ich bei 576i bei Deinterlace auf "Bob" oder "Adaptive" stelle. Mit der Option "Weave/None" ist der Fehler weg.


    Der VDR ist eine virtuelle Maschine (KVM) mit durchgereichter Geforce 630.

    Code
    VGA compatible controller: NVIDIA Corporation GK208 [GeForce GT 630 Rev. 2] (rev a1)


    Ich habe mit der Virtuellen Maschine einen Stand von yavdr vom April 2022 mit der dieser Fehler noch nicht auftritt. Da läuft sogar noch VDR 2.4.8. Auf den kann ich immer wieder zurücksetzen und hab dann wieder einen funktionierenden VDR.

    Sobald ich da mit apt upgrade anfange kommt es zu dem Fehlerbild. Selbst wenn ich die Paketquelle auf den 2.6.6 ändere oder von focal auf jammy upgrade ändert sich nichts mehr an dem Fehler.


    Jemand eine Idee?

    Vielen Dank :)

    Ich verwende auch MagentaTV mit den freien Sendern über den VDR. Das funktioniert eigentlich ganz gut. Das klappt aber nur wenn man MagentaTV über einen Internetzugang der Telekom hat.


    Ich fürchte aber das dies keine langfristige Lösung ist. Die unverschlüsselten Sender laufen ja über die alte MagentaTV Plattform der Telekom und die wird vermutlich irgendwann eingestellt. Möglich das man mit den Tarifen der neuen MagentaTV 2.0 Plattform auch jetzt schon gar nicht mehr auf diese unverschlüsselten Sender kommt.

    ---------

    Ich könnte mir vorstellen das DVB-I in Zukunft noch eine Option für den VDR sein könnte.


    DVB-I Pilot schreitet voran: Alle Details zur neuen Phase
    Im Juli wurde Phase 2 des Pilotprojekts DVB-I angekündigt. Jetzt hat die Bayerische Medien Technik GmbH noch einmal alle Details mitgeteilt.
    www.digitalfernsehen.de

    Ja AMLOGIC 905Y2

    Hardware ist vergleichbar mit einem Raxda Zero

    Nur scheint die Android Firmware den Decoder unter coreelec bzw.libreelec zu blockieren.

    Siehe Link:

    S905Y2 hardware acceleration not working
    Hello, I have a MagentaTV Stick and the hardware acceleration doesn’t work there. I’ve tried different codecs/sources. When I play a video, the picture is…
    discourse.coreelec.org


    Vielleicht kann ich den Hardwaredecoder so unter coreelec abschalten das nicht mehr versucht wird darüber etwas zu decodieren.


    Gruß dile

    Hallo zusammen,


    ich hab hier einen AndroidTV Stick an dem unter Coreelec und Libreelec der Hardware Decoder nicht funktioniert. siehe hier


    Da ich mit dem VDR nur H.264 in SD und 720p nutzen, frage ich mich ob ich unter [VDR*ELEC] mit Libreelec oder Coreelec auf den Hardwaredecoder verzichten kann und ein Bild per Softwaredecoder hinbekommen kann. Ich habe schon mit dem softhdodroid und dem softhddevice-drm probiert aber keine Option gefunden. Aktuell habe ich nur ein schwarzes Bild (Ton und OSD funktioniert). Mit Kodi bekomme ich ein Bild, wenn ich die Hardwarebeschleunigung deaktiviere.


    Vielen Dank Gruß dile :)

    Das ist kein Live Bug, das ist ein Debian Bug. Siehe hier. Die Meldung kommt ja auch nicht aus dem Live Quellcode, sondern aus tntnet/cxxtools.

    openSuse hat das Problem wohl auch.

    Vielen Dank für den Hinweis. Da ich aber möglichst wenig Software selbst bauen will hab ich das alte Paket installiert und mit "apt-mark hold libcxxtools-dev" versehen. Ich warte dann mal ab das dies in Debian behoben ist.


    Gruß dile

    Hallo,


    ich hab das Problem das ich unter Debian Bookworm das Live Plugin nicht mehr kompilieren kann.



    Wenn ich das das Paket libcxxtools-dev von der 3.0.0-1.1 auf die alte Version 2.2.1-4 von Bullseye manuell downgrade dann funktioniert es.


    Scheinbar gibt es unter Debian Bookworm gar kein Paket mehr mit der cxxtools/atomicity.h


    Zumindest kann ich auch kein Paket mit apt-file search cxxtools/atomicity.h finden.


    Gibt es noch eine andere Lösung außer manuell das alte Paket zu verwenden?


    Vielen Dank Gruß dile :)

    Kannst Du mal bitte die Ausgabe von ldd libvdr-softhdodroid.so | grep libMali posten, wenn Du im Verzeichnis bist, wo sich das Plugin von jojo61 befindet? Ich könnte mir vorstellen, dass das ein libMali.so-Problem ist. Der S905Y2 benötigt die libMali.so aus opengl-meson/lib/arm64/dvalin (CE github). In der chroot-Umgebung funktioniert es jedenfalls einwandfrei. Die Probleme sind mir aber auch schon umgekehrt aufgefallen, als ich versucht habe, ein beschleunigtes KODI unter UBUNTU auf dem Odroid zu installieren. Letzten Endes musste ich auch da KODI (wegen der libMali.so) in einer chroot-Umgebung laufen lassen.

    Die libMali.so taucht da gar nicht auf.


    Ich merke gerade das die Hardwarebeschleunigung unter Kodi auch nicht klappt. Da kommt die gleiche Fehlermeldung wie bei dem VDR. Dachte eigentlich das das damals unter Kodi funktioniert hat.

    Code
    timeout_process decoder timeout, DPB_STATUS_REG 0xf0
    vh264_work_implement, decode timeout flush dpb


    Die libMali.so werde ich wahrscheinlich ohne chroot und selber bauen gar nicht selber einbinden können?


    Gruß dile

    Nach der Hardwarebeschreibung des Magenta TV Sticks zu urteilen müsste es dort auch laufen.

    So langsam nähern wir uns dann einem VDR auf einem USB Stick :)

    Ich hab das vor einiger Zeit auf dem MagentaTV Stick getestet. Das OSD und der Ton hat funktioniert. Leider hab ich nur ein schwarzes Bild gehabt.

    Ich würde das gerne ans laufen bekommen. Hab es aber jetzt schon länger nicht mehr getestet.


    Folgende Fehlermeldung war im Log:


    Code
    Jun 23 09:26:11 CoreELEC kernel: 0: timeout_process decoder timeout, DPB_STATUS_REG 0xf0
    Jun 23 09:26:11 CoreELEC kernel: 0: vh264_work_implement, decode timeout flush dpb



    Gruß dile

    Ich sage schon mal danke für den Input.


    Hab schon überlegt auf der Hardware auch mal LE zu testen aber ich weiß bisher gar nicht was für ein Image ich da benutzen kann/muss und ob ich da auch VDRSternELEC benutzen kann und statt CE auf LE setze.


    Bei Coreelec kann ich das ARM Generic Image benutzen und muss dann nur die g12a_s905y2_2g.dtb als dtb.img ins Root kopieren.


    Gruß dile

    Hallo zusammen. Vielen Dank an alle Beteiligten für das Projekt.


    :welle


    Ich hab mal eine grundsätzliche Frage. Ich hab einen AmlogicS905Y2 bei dem die Hardwarebeschleunigung mit dem softhdodroid nicht funktioniert. Ohne Hardwarebeschleunigung bekomme ich mit dem Plugin aber kein Bild. Unter Kodi geht die Hardwarebeschleunigung aber grundsätzlich.


    Kann ich mit VDR*ELEC unter Coreelec auch das softhddevice-drm installieren und ausprobieren oder geht das nicht bzw. macht das keinen Sinn weil das nur unter LibreELEC läuft?


    Gruß dile