DigitalDevices DVB-S2 MaxS8 goes Octopus NET (SAT>IP mit 4/8 Tunern)

  • Da hab ich mein Net Rack bekommen, aber die Blende ist auch da viel zu locker.

    VDR1 yaVDR 0.6: Gehäuse: OrigenAE X15e Board: Giada MG-C1037-SL Grafik: GT620 CPU: Celeron 1037U Ram: 2GB DVB: CineS2 Festplatte: 2x1TB
    VDR2 yaVDR 0.6: Gehäuse: Streacom F7C Board: Zotac Z68ITX-B-E Grafik: GT430 CPU: Pentium G630 Ram: 8GB DVB: CineS2 Festplatte: 30GB mSata + 500GB 2,5
    VDR3 yaVDR 0.6: Gehäuse: HP N36L Ram: 8GB DVB: 2 x CineS2 Festplatten: 2x 1,5TB und 2x2TB
    OctopusNet V1 + Rack 4xS2 + 8xS2

  • Na vielleicht doch noch einen alte Version bekommen :)
    Wie sieht es denn mit der Brücke für die Tuner aus? Bei der alten Version passen nur 2 Schraublöcher mit denen der Max S8 überein. Bei der neuen Brücke sollte das wohl behoben sein.


    Die Blende hielt bei mit überhaupt nicht, egal wo gedrückt oder gezupft wurde und von innen sind halt auch keine Teile, wie bei einem Mainboard (Lan-Buchse, Audio), die die Blende in Position gehalten hätten.

  • Brücke war auf alle Fälle neu (wegen der gab's ja Lieferengpass)

    VDR1 yaVDR 0.6: Gehäuse: OrigenAE X15e Board: Giada MG-C1037-SL Grafik: GT620 CPU: Celeron 1037U Ram: 2GB DVB: CineS2 Festplatte: 2x1TB
    VDR2 yaVDR 0.6: Gehäuse: Streacom F7C Board: Zotac Z68ITX-B-E Grafik: GT430 CPU: Pentium G630 Ram: 8GB DVB: CineS2 Festplatte: 30GB mSata + 500GB 2,5
    VDR3 yaVDR 0.6: Gehäuse: HP N36L Ram: 8GB DVB: 2 x CineS2 Festplatten: 2x 1,5TB und 2x2TB
    OctopusNet V1 + Rack 4xS2 + 8xS2

  • Nee, sorry. Bei dem Preis kann man ordentliches Monatagematerial erwarten.

    Ja sicher, irgendwie schon. Aber wie man auf meinen Bildern sehen kann passt das bei mir schon. Die Blende verzahnt sich bei mir an den F-Anschlüssen und innen im Gehäuse habe ich 4 Tropfen Heißkleber gesetzt ... es musste nur gut aussehen, bei dem offenen Gehäuse wäre technisch egal ob eine Blende dran ist oder nicht ...


    Grundsätzlich kann die Blende selbst nicht im Gehäuseausschnitt halten, zumindest die ich bekommen hatte. Die ist nicht tief genug gezogen und es fehlen die PINs zum Einrasten.


    Regards
    fnu

    HowTo: APT pinning

    Edited 4 times, last by fnu ().

  • Heißt leben an den Ecken war auch mein Freund ;)

    VDR1 yaVDR 0.6: Gehäuse: OrigenAE X15e Board: Giada MG-C1037-SL Grafik: GT620 CPU: Celeron 1037U Ram: 2GB DVB: CineS2 Festplatte: 2x1TB
    VDR2 yaVDR 0.6: Gehäuse: Streacom F7C Board: Zotac Z68ITX-B-E Grafik: GT430 CPU: Pentium G630 Ram: 8GB DVB: CineS2 Festplatte: 30GB mSata + 500GB 2,5
    VDR3 yaVDR 0.6: Gehäuse: HP N36L Ram: 8GB DVB: 2 x CineS2 Festplatten: 2x 1,5TB und 2x2TB
    OctopusNet V1 + Rack 4xS2 + 8xS2

  • Ich liste Dir mal auf was Du brauchst:

    Die DigitalDevices Komponenten hatte ich aber schon im ersten Post aufgelistet ... beim Gehäuse die "-OP" Version nehmen, die ohne Netzteil, das brauchst Du nicht.


    Regards
    fnu

    HowTo: APT pinning

  • Moin!

    fnu
    Danke für die Info´s , der Preis ist ja wirklich ok.
    Wenn man das mal runter rechnet, sind das 67Euro pro Tuner.

    Dann ist die Lösung mit dem "DD Octopus NET V2 S2 Max - SAT>IP Netzwerktuner" für 499,- nochmalig günstiger ;)


    VG
    Erik.


    Bis hier hin sind wir gekommen. Auch das geht vorbei. Drei Sätze, die immer wahr sind.

  • Hallo fnu,


    vielen Dank für Deinen Beitrag!


    Im 2. Post sieht man auf dem vorletzten Bild die Stecker/Kabel.


    Wie heißt die Stecker bzw. wo bekommt man die? Sehen sehr hochwertig aus!


    Vielen Dank!

  • Danke für die Info´s

    Dazu habe ich den Thread eröffnet ... :arme


    @all


    Im Gegensatz zur fertigen Box, läßt sich der Eigenbau sogar noch durch bis zu 2 DuoFlexS2 Module erweitern, d.h. 12 Tuner ... ^^


    Das geht aber nur bei Octopus Platinen mit 5 Stromanschlüssen, bei Älteren mit 4 Stromports kann man nur 1x DuoFlexS2 zusätzlich einbauen. Sinnvoll ist das aktuell aber nur mit einer kompletten SCR Anbindung. Die Flex Module können keine Multiswitch Emulation und ein Mischbetrieb mit der MaxS8 in einer MS Emulation ist noch nicht vorgesehen.


    maxzapper


    Wie Delekhan schon schreibt, sind das Stecker der Fa. Cablecon. Es handelt sich hier im Kompressionsstecker, welche man ohne Zange auf das Kabel aufbringen kann, "CableCon Self Install". Darüber hatte ich hier mal was geschrieben:


    => Welche Kompressionszange und Stecker
    => Welche Kompressionszange und Stecker


    Regards
    fnu


    PS.: Und einen Lüfter benötige ich seither auch noch nicht, montiert unterm Dach ... ;)

    HowTo: APT pinning

    Edited once, last by fnu ().

  • Hallo,


    so, nun habe ich meine neue passende Tunerbrücke bekommen (ein neues Slotblech gibt es wohl nicht, DD arbeitet an einem neuen Gehäuse).
    Alles ist installiert, danke an fnu für den Hinweis mit der falsch beschriebenen Verkabelung, hatte es natürlich erstmal nach Handbuch gemacht. Als ich es richtig gemacht habe, hatte ich dann auch Empfang.


    @Frank
    Hast Du noch besondere Einstellungen vorgenommen?
    Dann es kommt schon ab und zu vor, dass ich beim Umschalten die Meldung

    Code
    Transfer-Mode kann nicht gestartet werden!


    bekomme. Erst nach einigen Versuchen klappt es.
    Auch kommt es ab und zu zu Pixelfehlern mit softhddevice, einmal hin und her schalten und es läuft wieder.


    Markus

  • Hast Du noch besondere Einstellungen vorgenommen?

    Nein.


    In welchem Modus Du die MaxS8@OctopusNet? Wie sieht das Netzwerk zwischen VDR und O'Net aus? FW Stand?


    Regards
    fnu

    HowTo: APT pinning

  • Hallo Frank,


    die OctopusNet hängt an den Stammanschlüssen vom Multischalter. Die OctopusNet ist mit LAN-Kabel an der Fritzbox 7490 angeschlossen und der VDR am Switch der OctopusNet. FW ist die 1.0.55.


    Markus

  • der VDR am Switch der OctopusNet.

    Ok, das sollte Netzwerkprobleme ausschliessen.


    Den VDR-Fehler "Transfer-Mode kann nicht gestartet werden!" habe ich in der Tat noch nie gesehen, bei keinem VDR mit keinem Octopus. Und meine VDRs hängen nie direkt am O'Net, da ist immer min. 2 Hops dazwischen ...


    Version vdr-plugin-satip? 2.2.3?


    Regards
    fnu

    HowTo: APT pinning

  • Ja, Version ist 2.2.3.
    Irgendwo im Forum habe ich schon was zu Transfer-Modus gelsen, wurde aber nicht weiter behandelt der Thread.


    Gerade eben beim Fussballspiel, wieder Klötzchen beim Bild (Ton lief normal). Einmal Umschalten und zurück, wieder alles gut. Als ob softhddevice ein Problem bekommt (hatte ich bei Karte im VDR nie)

  • Hallo zusammen!


    Heute kam meine günstig gebraucht geschossene Octopus NET mit der Post. Es handelt sich - wie's der Zufall will - um eine Rack-Version, in dem eingangs ebenfalls verwendeten Chieftec-Gehäuse, die hier mit einer CI-Erweiterung und einer Duoflex S2 ankam, die ich aber umgehend, noch vor der ersten Inbetriebnahme gegen eine MaxS8 getauscht habe. Dabei war mir die Bauanleitung hier sehr hilfreich. Vielen Dank für die Vorarbeit!


    Inzwischen habe ich mit Hilfe des Octocast-Tools den Betriebsmodus auf S8 umgeschaltet. Der Empfangstest steht noch aus - im Moment kann ich die Sat-Anlage nicht umklemmen. Aber ich gehe mal davon aus, daß das klapopen wird. die 8 Tuner werden mir ja schon angezeigt.


    Ein paar Fragen hätt ich:


    Die Octopus meldet sich im Webinterface mit "OctopusNet 1.0.55". Was bedeuten die Zahlen?
    Funktioniert das Firmware-Update per Webinterface zuverlässig? Oder sollte ich auf ein externes Tool zurückgreifen?
    Die Firmware-Version sehe ich ja leider nicht. Nur das Datum 3.Oktober 2015
    Kann man die Octopus schadlos per Steckdose ab- und einschalten, oder nimmt sie das übel?
    Ist sie denn grundsätzlich für den Dauerbetrieb geeignet?



    Viele Fragen, ich weiß....

  • Firmware
    =======
    - "OctopusNet 1.0.55" = Firmware Version 1.0.55
    - "Datum 3.Oktober 2015" = Datum der o.g. Firmware
    - Eine neuere FW gibt es nicht, wobei ich sagen muss, diesbezüglich auch keinen Bedarf zu verspüren, es läuft alles ziemlich rund :)


    Betrieb
    ==========

    Dauerbetrieb macht meine ohne Probleme seit 8 Monaten (ungefähr). Die fertige Box von DD. Und die bietet den Bauteilen weniger Luft zum Atmen und Kühlen, als Dein Chieftec-Gehäuse.
    An-/Ausschalten mache ich so, wenn ich mal weg bin, ohne Probleme :)



    Octopus Net S2 Max (8 Tuner)
    Clients: Raspberry Pi 2 mit MLD 5.0

    Recording: VM auf Synology mit MLD 5.0

  • Ja, das luftige Gehäuse hat schon große Vorteile. Ein Lüfter ist auch schon bestellt. Den werd ich wahrscheinlich mit einem Vorwiderstand versehen. Mal schauen, wie laut der ist.


    Wobei die Temperaturen momentan sehr zivil sind. 49 Grad bei Betrieb mit einem Sender/Tuner. Und auch der Stromverbrauch ist überschaubar. Mit der FritzDECT messe ich runde 7 Watt im standby (Verwendung als LAN-Switch - ohne knapp 6 Watt) und knappe 12 Watt im TV-Betrieb.


    Wegen des Anschlusses: Der Lüfter kommt im S8-Modus des Octopus ja an den Stromanschluß 1 oder 2. Die Spannungen sind die gleichen, wie im PC? Also am "Sherlock"-Kabel schwarz Masse, Gelb, 12V, Rot 5V?

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!