DigitalDevices DVB-S2 MaxS8 goes Octopus NET (SAT>IP mit 4/8 Tunern)

  • Hallo vdr Fans,


    hab mal wieder Hardware bzw. eine Kombination die Euch kurz vorstellen möchte. Die Hardware lag schon einige Zeit hier rum, die passende Beta-Firmware dazu gab es vor ein paar Tagen, vielen Dank an die Entwickler von DigitalDevices.


    Um was geht es, im Prinzip um Bauteile die bereits bekannt und teilweise bewährt sind, aber noch nicht in der Kombination:

    Die Kombination ergibt einen Octopus NET SAT>IP Server mit 8 Tunern, die man dank einer Multiswitch Emulation sehr flexibel einsetzen kann:

    • Direkt an Stammanschlüssen eines Multiswitches
    • Direkt an einem Quattro-LNB
    • An 4 Nutzer Ports eine Multiswitches
    • An einem Quad-LNB
    • An einem SCR/Unicable® Anschluß
      => hier ist nur ein Kabel und kein Verteiler notwendig

    Ich habe das Gerät mit allen 8 Tunern an meinem "Jultec JPS0501-12AN" (Unicable/JESS) getestet und nun an den Stammanschlüssen dieses Geräts in Betrieb genommen.


    Dazu habe ich die Hardware in ein Gehäuse von Chieftec, dem IX-01B, eingebaut. Das gibt es in zwei Versionen, einmal internem Netzteil und auch ohne, als "IX-01B-OP" bei z.B. Alternate für €27,49. Man benötigt kein Netzteil im Gehäuse, die Octopus NET Platine wird direkt mit einem 15V Netzteil versorgt. Ausserdem ist für ~€10 ein Vesa Mountkit dazu erhältlich, den man auch als Wallmount verwenden kann. Habe mal ein paar Bilder angehängt, poste noch welche mit der eingebauten Karte in den nächsten Tagen.


    Für den Einbau habe ich die bereits verlötete Einschaltplatine mit LEDs entfernt und Taster als auch LEDs des Gehäuses verwendet, Bilder dazu folgen auch.


    Vielen Dank auch ausdrücklich an "kls" für den VDR, "rofafor" für sein "vdr-plugin-satip" und auch "manio" für die nötigen wichtigen Anpassungen zum SAT>IP Betrieb.


    Regards
    fnu

  • Weitere Bilder der verbauten MaxS8 in o.a. Kombination.


    Die MaxS8 wird an einem anderen Anschluss angeschlossen als die bekannten DuoFlex und CI Module.


    Ein Bild zeigt die Testverkabelung an den Stammanschlüssen meines Multiswitches, die Anschluss-Reihenfolge ist anders als auf der DD Homepage abgebildet: V/L - V/H - H/L - H/H beginnend mit dem (oberen) SCR Anschluss.


    Regards

  • Interessanter Beitrag. :tup


    Mal noch ein paar Fragen:
    Bringt die Max8 irgendwelche Vorteile gegenüber den DuoFlex-Karten?
    Kann man die Max8 plus CI betreiben?
    Wie wird die Max8 in das Gehäuse gebaut bzw. auf den Träger der NetRack?

    SAT Hardware: Gibertini SE75 | DuraSat Dur-Line UK-24 | DD OctopusNET V2 Rack (Firmware 1.0.81) mit MaxS8
    Server: Asus M5A78L-M/USB3 | Sempron 145@2Cores | 8GB ECC RAM | PicoPSU | Debian Stretch 64Bit | VDR 2.4.0 mit SAT>IP, epgsearch, epg2vdr, vdr-epg-daemon
    Clients: RaspberryPI 2/3 | Yocto Poky Linux (Openembedded) 2.5+git | Linux Kernel 4.14+git | VDR 2.4.0 mit SAT>IP, RpiHDDevice, SkinDesigner, Remote, Graphlcd-ax206dpf, Extrecmenu, Femon, Mlist


    R.I.P: Gigaset M740 mit VDR von open7x0.org

    The post was edited 2 times, last by glotzipapa ().

  • Bringt die Max8 irgendwelche Vorteile gegenüber den DuoFlex-Karten?

    Ja, es gibt ein paar Vorteile. Wenn man 4 DuoFlex Module an die Octopus NET Platine anschließt, benötigt man immer 8 SAT Kabel, im SCR Betrieb zusätzlich einen 8-in-1 Verteiler. Die DuoFlex Module können nicht direkt an die Stammanschlüsse eines Multiswitch oder an einen Quattro-LNB angeschlossen werden.


    Die MaxS8 bietet eine Multiswitch Emulation (abschaltbar im WebIF), dadurch benötigt die Karte für alle Anschlußarten nur 4 Kabel zur vollen Nutzung aller 8 Tuner, Ausnahme der SCR/Unicable Modus, dort ist sogar nur 1 Kabel ohne irgendein Verteiler nötig.


    Ist die Octopus Net Platine mit 4x DuoFlex bestückt, kann man kein CI Modul mehr anschliessen.


    Kann man die Max8 plus CI betreiben?

    Ja, wenn ich das korrekt verstanden habe, lassen sich in der MaxS8 Bestückung zusätzlich noch zwei CI Module anschliessen, einbauen.


    Wie wird die Max8 in das Gehäuse gebaut bzw. auf den Träger der NetRack?

    Ja, wird in das Gehäuse gebaut, muß noch Bilder davon machen und posten. Die MaxS8 läßt sich mit 2 Schrauben an dem Träger befestigen, die F-Buchsen passen auch gerade so durch die ATX Blende, die dafür eigentlich nicht gemacht ist. Die Lochabstände unterscheiden sich etwas von den DuoFlex Modulen, ist aber lösbar.


    Regards
    fnu

    HowTo: APT pinning

    The post was edited 3 times, last by fnu ().

  • Ja, wird in das Gehäuse gebaut, muß noch Bilder davon machen und posten.

    Bilder, siehe nun 2er Post.

    HowTo: APT pinning

  • Sehr interessanter Überblick, fnu! Danke!


    Noch eine Anmerkung für Nutzer, die mehr als eine Sat-Position gleichzeitig empfangen. Du schreibst:


    Ja, es gibt ein paar Vorteile. Wenn man 4 DuoFlex Module an die Octopus NET Platine anschließt, benötigt man immer 8 SAT Kabel, im SCR Betrieb zusätzlich einen 8-in-1 Verteiler. Die DuoFlex Module können nicht direkt an die Stammanschlüsse eines Multiswitch oder an einen Quattro-LNB angeschlossen werden.


    Die MaxS8 bietet eine Multiswitch Emulation (abschaltbar im WebIF), dadurch benötigt die Karte für alle Anschlußarten nur 4 Kabel zur vollen Nutzung aller 8 Tuner, Ausnahme der SCR/Unicable Modus, dort ist sogar nur 1 Kabel ohne irgendein Verteiler nötig.


    Angenommen, ich habe zwei Sat-Positionen, also 2x4=8 Ebenen, und besitze eine MaxS8, dann brauche ich trotzdem entweder einen SCR-Multiswitch oder einen klassischen Multiswitch davor (einen 9/4er oder 9/8er). Ich kann sonst nicht alle 8 Ebenen gleichzeitig in die MaxS8 reinbekommen. Wenn ich einen klassischen Multiswitch habe, kriege ich nur vier der möglichen acht Ebenen gleichzeitig in die MaxS8 rein, dies könnte dann in der Praxis zu Problemen führen, wenn mehr als vier "Teilnehmer" zappen - also spricht eigentlich alles für die Nutzung eines Unicable-Multiswitches an der MaxS8 im Szenario "Mehrere Satelliten anpeilen", weil man nur so acht Ebenen an die MaxS8 füttern kann. Denke ich da richtig?


    Ich wollte nur auf dieses Szenario eingehen, weil es bisher noch nicht angesprochen worden ist.


    Gruß
    hepi

  • hepi


    Ich kann nur von einer Satelliten-Position ausgehen. Das entspricht vmtl. der Installation der Mehrheit und wenn ich das richtig im Kopf habe, sieht auch die SAT>IP Spezifikation von "SES Astra" keine verschiedenen Satelliten Positionen für einen Server vor.


    Man würde also sowieso einen Octopus NET pro Orbitalposition benötigen, wie auch jeweils eine MaxS8 in den Multiswitch Emulationen (fmode=[1|2]), jeder der 4 Anschlüsse entspricht exakt einer SAT ZF Ebene. Im SCR Modus wäre mehr als eine Positionen möglich, wie vmtl. auch am PC im frei gestaltbaren "fmode=0".


    Inwieweit andere Hersteller ausserhalb der Specs DiSEqC (ausser SCR) dazu in ihren SAT>IP Servern implementiert haben weiß ich nicht, aber darum geht es hier nicht, siehe Thema:


    => "DigitalDevices DB-S2 MaxS8 goes Octopus NET (SAT>IP mit 8 Tunern)"


    Regards
    fnu

    HowTo: APT pinning

  • Hallo fnu, interessanter Beitrag. Wie sind denn die Umschaltzeiten?


    Grüße

    VDR 1: yaVDR 0.X+1 | Intel DH67BLB3 | Intel Celeron G530 | L4M Dual DVB-S2 V5.5 | Asus GeForce GT 610 LP Passiv | YAUSBIRV3 |
    [VDR 2: yaVDR 0.X+1 | Zotac IONITX-F-E | DD DuoFlex S2 + DuoFlex CT - PCIe Bridge LE | WD Scorpio Blue WD10TPVT | LiteOn Blu-ray IHOS104 | DD USB Display 128x64 | selbst gebauter IR Empfänger mit IOWarrior24 incl. Bedientasten u. Drehencoder in Braun Atelier Gehäuse | Harmony 655 | Atmolight Quattro | Toshiba 32WL66Z | <-- dead

  • Bei SAT>IP generell sehr schnell, zumindest bei dem seitherigen SCR Betrieb hier bei mir. Aber die ersten paar Stunden zeigten keinen Unterschied an den Stammanschlüssen.


    Regards
    fnu

    HowTo: APT pinning

  • Danke für die Info, kleine OffTopic Nachfrage: Kann man die DD Max S8 auch an einen Multiswitch anschliessen und mit 4 Kabeln 8 Tuner nutzen? Das geht nicht, oder?

    VDR 1: yaVDR 0.X+1 | Intel DH67BLB3 | Intel Celeron G530 | L4M Dual DVB-S2 V5.5 | Asus GeForce GT 610 LP Passiv | YAUSBIRV3 |
    [VDR 2: yaVDR 0.X+1 | Zotac IONITX-F-E | DD DuoFlex S2 + DuoFlex CT - PCIe Bridge LE | WD Scorpio Blue WD10TPVT | LiteOn Blu-ray IHOS104 | DD USB Display 128x64 | selbst gebauter IR Empfänger mit IOWarrior24 incl. Bedientasten u. Drehencoder in Braun Atelier Gehäuse | Harmony 655 | Atmolight Quattro | Toshiba 32WL66Z | <-- dead

  • wenn ich das richtig im Kopf habe, sieht auch die SAT>IP Spezifikation von "SES Astra" keine verschiedenen Satelliten Positionen für einen Server vor.


    Hier steht's drin ab Seite 44: http://www.satip.info/sites/sa…ication_version_1_2_2.pdf
    Und in der Produktbeschreibung steht bei Betriebsmodus „Einkabel“, dass mehrere Satelliten-Positionen unterstützt werden:
    http://www.digital-devices.eu/…rum-dd-max-s8-4/8-tv-card
    Also alles gut. :D


    Gruß
    hepi

  • Kann man die DD Max S8 auch an einen Multiswitch anschliessen und mit 4 Kabeln 8 Tuner nutzen? Das geht nicht, oder?

    Du hast den Thread aber schon gelesen? z.B.:


    • Direkt an Stammanschlüssen eines Multiswitches
    • Direkt an einem Quattro-LNB
    • An 4 Nutzer Ports eine Multiswitches
    • An einem Quad-LNB
    • An einem SCR/Unicable® Anschluß
      => hier ist nur ein Kabel und kein Verteiler notwendig

    Die MaxS8 bietet eine Multiswitch Emulation (abschaltbar im WebIF), dadurch benötigt die Karte für alle Anschlußarten nur 4 Kabel zur vollen Nutzung aller 8 Tuner, Ausnahme der SCR/Unicable Modus, dort ist sogar nur 1 Kabel ohne irgendein Verteiler nötig.


    hepi


    Ok, das war meiner Erinnerung nach nicht von Anfang drin, gut das es nun doch vorgesehen ist, wie ja auch DVB-C inzwischen hinzugekommen ist.


    Bzgl. MaxS8, SCR und verschiedener Orbitalpositionen habe ich nichts anderes geschrieben:


    Im SCR Modus wäre mehr als eine Positionen möglich,

    Dieser Umstand hängt aber nicht an der DVB Karte, auch nicht MaxS8 oder am Octopus NET, sondern am entsprechenden SCR Multiswitch und "Empfangssoftware". Das sollte n.m.V. mit "vdr-plugin-satip" an einem SCR angeschlossenen SAT>IP Server funktionieren.


    Aber wenn Dir das Thema so dringend am Herzen liegt, würde ich bevorzugen, das Du das in einem eigenen Thread besprichst, vielen Dank.


    Regards
    fnu

    HowTo: APT pinning

  • Habe ich gelesen, aber nicht genau verstanden daher meine Nachfrage:


    Kann ich gleichzeitig alle 8 Tuner nutzen, wenn ich an 4 Ausgänge eines normalen Multiswitch gehe oder gehen dann nur 4 Tuner und man braucht 4 Stammanschlüsse für alle 8 Tuner, sorry aber ist mir immer noch unklar...

    VDR 1: yaVDR 0.X+1 | Intel DH67BLB3 | Intel Celeron G530 | L4M Dual DVB-S2 V5.5 | Asus GeForce GT 610 LP Passiv | YAUSBIRV3 |
    [VDR 2: yaVDR 0.X+1 | Zotac IONITX-F-E | DD DuoFlex S2 + DuoFlex CT - PCIe Bridge LE | WD Scorpio Blue WD10TPVT | LiteOn Blu-ray IHOS104 | DD USB Display 128x64 | selbst gebauter IR Empfänger mit IOWarrior24 incl. Bedientasten u. Drehencoder in Braun Atelier Gehäuse | Harmony 655 | Atmolight Quattro | Toshiba 32WL66Z | <-- dead

  • urknall


    Ja, nochmal, Du kannst alle 8 Tuner mit nur 4 Kabeln nutzen, es ist egal ob diese von den Stammausgängen eines Multiswitch (auch Quattro-LNB) kommen oder 4 Nutzerports eines "normalen" Multiswitches, was ja ein handelsüblicher Quad-LNB auch ist. Die Karte hat doch auch nur 4 Eingänge, aber 8 Tuner ... ;)


    Das gilt für die MaxS8 auch im PC Betrieb.


    Stammausgänge sind die Kaskadierungsausgänge der einzelnen SAT ZF Ebenen, V/L, V/H, H/L, H/H bzw. eben die Anschlüsse eines Quattro-LNBs.


    Im Prinzip kannst Du auf einen Multiswitch verzichten und direkt an einen LNB gehen ... :P


    Gruß
    Frank

    HowTo: APT pinning

  • Ok, vielen Dank für die Aufklärung. Ich glaube da werde ich auch zuschlagen und 4 Ausgänge meines 16fach Switch für den SAT/IP Server nutzen. Wenn die Testphase erfolgreich wird, löse ich mein altes Konzept ab. Bin ja jetzt flexibler im Neubau mit der entsprechenden Infrastruktur :)

    VDR 1: yaVDR 0.X+1 | Intel DH67BLB3 | Intel Celeron G530 | L4M Dual DVB-S2 V5.5 | Asus GeForce GT 610 LP Passiv | YAUSBIRV3 |
    [VDR 2: yaVDR 0.X+1 | Zotac IONITX-F-E | DD DuoFlex S2 + DuoFlex CT - PCIe Bridge LE | WD Scorpio Blue WD10TPVT | LiteOn Blu-ray IHOS104 | DD USB Display 128x64 | selbst gebauter IR Empfänger mit IOWarrior24 incl. Bedientasten u. Drehencoder in Braun Atelier Gehäuse | Harmony 655 | Atmolight Quattro | Toshiba 32WL66Z | <-- dead

  • Hi Frank,
    nach meinen Informationen ist von DigitalDevice eine neue Octopus NET mit der Max S8 geplant. Die soll demnächst, irgendwann herauskommen.
    Ist da was bekannt.
    Bin am überlegen auch so etwas zu basteln oder auf DigitalDevice zu warten. Meine jetzige Digibit R1 überzeugt mich nicht X(
    Gruß

    VDR
    Board: Intel DH87RL mit CPU Intel Core i3-4330 - RAM: Kingston KVR16N11/8G
    B
    - Kingston 30GB SSDNow mSATA - Western Digital Red SATA III 3TB
    - DVB-S2 Cine S2 V6 - Zotac Geforce GT630
    an Panasonic TX-P42GTW60 - Harmony 650
    Gehäuse: OrigenAE S10V mit Display - Software: yaVDR 0.6


    Okt.2015 neu:
    Octopus NET V2 S2 Max


    alt-VDR im Ruhestand:
    Fujitsu Siemens D2151-A2 - Intel Pentium E2140 1.60GHz - 1 GB - 64GB SSD - 1 TB SATA - Budget-Hauppauge WinTV-NOVA DVB card - Technotrend/Siemens DVB-S card rev1.3 auf Sony Röhre - Software: zum testen gedacht

  • Remi


    Mir ist noch nichts bekannt, aber das heißt auch nicht viel ... ;) ... würde aber natürlich Sinn machen bei den Fähigkeiten der MaxS8.


    Aber ein Octopus NET ist in egal welcher Ausstattung ein verlässliches Gerät. Bis Samstag lief hier seit Anfang 2014 ein 4-fach Octopus der ersten Generation, ohne einen einzigen Aussetzer, verpasste VDR Aufnahme o.ä. Auf dem Gerät hatte seinerzeit "vdr-plugin-satip" die ersten DVB-S/S2 Schritte gemacht ... 8o


    Liegt an Dir und wie groß Dein Leidensdruck ist, hab ja glaube ich oben einen machbaren Weg aufgezeigt, das Gehäuse sieht recht gut aus und ist funktional *). Firmware hat noch Beta-Status, aber die vergangenen Beta Versionen haben hier bei Tests nie Probleme gemacht.


    Regards
    fnu


    *) Ich habe selten ein so gut verarbeitetes Gehäuse für solch einen Preis gesehen. Normalerweise haben die Bleche dünn wie Papier, das beim Anschauen schon verbiegt ...

    HowTo: APT pinning

    The post was edited 1 time, last by fnu ().

  • Ja, wird in das Gehäuse gebaut, muß noch Bilder davon machen und posten.

    Danke für die zusätzlichen Bilder.
    Von der NetRack scheint es verschiedene Revisionen zu geben. Bei mir ist die Buchse für den Anschluss der MaxS8 nicht vorhanden. Da könnte ich grade kotzen. Da legt man sich ein edeles Stück Hardware zu und nach noch nicht mal 12 Monaten ist das Ding veraltet. :§$%


    Empfehlung an alle die sich die Hardware-Kombo zulegen wollen: schaut auf die Hardwarerevision der NetRack!


    BTW: habe ich die NetRack auf einen ATX-Träger, der aus einem alten ATX-Gehäuse stammt, montiert und auf dem Dachboden im Drempel verschwinden lassen.

    SAT Hardware: Gibertini SE75 | DuraSat Dur-Line UK-24 | DD OctopusNET V2 Rack (Firmware 1.0.81) mit MaxS8
    Server: Asus M5A78L-M/USB3 | Sempron 145@2Cores | 8GB ECC RAM | PicoPSU | Debian Stretch 64Bit | VDR 2.4.0 mit SAT>IP, epgsearch, epg2vdr, vdr-epg-daemon
    Clients: RaspberryPI 2/3 | Yocto Poky Linux (Openembedded) 2.5+git | Linux Kernel 4.14+git | VDR 2.4.0 mit SAT>IP, RpiHDDevice, SkinDesigner, Remote, Graphlcd-ax206dpf, Extrecmenu, Femon, Mlist


    R.I.P: Gigaset M740 mit VDR von open7x0.org

  • Computertechnik ist mit dem Kauf doch immer veraltet. Aber das heißt doch nicht, dass es nicht mehr funktioniert. Die Entwicklung geht halt weiter. Und wenn man immer das Neueste möchte, muss man regelmäßig Geld ausgeben. :)


    Evtl. kannst du das Ding ja weiter verkaufen, um den nächsten Kauf gegenzufinanzieren.


    Lars

  • BTW: habe ich die NetRack auf einen ATX-Träger, der aus einem alten ATX-Gehäuse stammt, montiert und auf dem Dachboden im Drempel verschwinden lassen.

    Im offenen Aufbau? Bei mir verschwindet das Gerät auch im Dachboden, aber eben geschützt in einem Gehäuse. Hat ein wenig gebraucht bis mir das aufgefallen ist, nicht zu teuer, stabil, gut verarbeitet, ausreichend belüftet und Wallmount ...


    Ja, denkbar das es Octoplus Platinen gab wo der Anschluss physisch nicht ausgeführt wurde. Soweit ich das weiß war der auch nie für irgendwas vorgesehen, aber die anderen Anschlüsse bieten einzeln nicht ausreichend Bandbreite für die MaxS8.


    Apropos Bandbreite, habe gestern mal alle 8 Tuner meinem BayTrail VDR zugewiesen, VDR ohne markad gestartet und per live UI von oben nach unten HD Aufnahmen gestartet. Das endete mit 24 parallelen Aufnahmen für ca. 1h und ca. 30MiB/s Schreibrate auf die HDD.


    Regards
    fnu

    HowTo: APT pinning

    The post was edited 1 time, last by fnu ().