Grafikkarten 2015 - Nvidia/VDPAU noch sinnvoll bei Haswell CPU/GPU ?

  • Neues Jahr - Neue Thread ;)


    Mein letzter Wissensstand ist folgender :


    - VAAPI für Intel HD Grafikarten ist nicht so gut/Leistungsfähig wie VDPAU von Nvidia - ist die info noch aktuell ?
    - Wenn o.g. noch aktuell ist welche Karte sollte man sich aktuell für den VDR gönnen in Bezug auf verbrauch und Leistung ( Deinterlacing, etc )
    - macht der Deinterlacer bei den heutigen Fernsehern noch Sinn - ist der vdr Deinterlacer besser als der eines aktuellen Standard TV ?


    mit 23 Watt Max Verbrauch ist die Karte unschlagbar : http://www.mindfactory.de/prod…-x16--Retail-_973283.html . Ich frage mich nur beim PCIe x4 Anschluss ob das das auch noch für 4k reicht ?


    2 Watt mehr verbraucht die 2GB Version der o.g. Karte, hat dafür eine PCIe x16 Anbindung. ( http://www.amazon.de/ZOTAC-GeForce-2048MB-Zone-Edition/dp/B00NN97MMY/ref=sr_1_7?ie=UTF8&qid=1421433686&sr=8-7&keywords=zotac+geforce+gt+730#productDetails )


    Ich tendiere zu der Karte mit 2 GB VRAM und PCIe x16 Anbindung, oder macht eine zusätzliche GK jetzt überhaupt noch sinn in Bezug auf die o.g. Punkte was VAAPI vs VDPAU betrifft ?


    Server : Debian 10 + VDR 2.4.0 on | HP Gen8 Microserver X1265L | 16 GB EEC DDR 1600 | 1 x EVO 860 Pro 500 GB, 2x6TB HGST, 1x10 TB HGST | TBS 6981
    Client : Debian 11 + Kodi 19 (deb.multimedia Quellen) on | Intel DH77EB | i3 2100T | 16 GB 1600 DDR3 | GF GT 520 | 1 x 850 EVO 500 GB | BQ 300W L7 | X10 Remote | in Zalman HD 160 | Sedu Ambilight |
    Client : Debian 10 + Kodi 19 (deb.multimedia Quellen) on | Asus Z87 Pro | I5 4660 | 16 GB 1600 DDR3 | GF GTX770 | 1 x 850 EVO 500 GB | BQ 450 W L8 | in Chieftech CS 601 |
    Client : Debian 10 + Kodi 19 (deb.multimedia Quellen) on | Lenovo T430 |


    Websites | speefak.spdns.de | www.itoss.org | cc-trade.info | www.bike2change.de | www.x-woodart.de |

    Edited once, last by speefak ().

  • Für richtiges 4k brauchts meines Wissens HDMI 2.0, ansonsten muss man Abstriche machen. Bleibt also nur die GTX 970 oder 980. :D Ansonsten ist 4k ja eh noch sehr rar, also könnte man ggfs auch darauf erstmal verzichten.

    - Client1: Thermaltake DH 102 mit 7" TouchTFT * Debian Stretch/vdr-2.4.0/graphtft/MainMenuHooks-Patch * Zotac H55-ITX WiFi * Core i3 540 * 4GB RAM ** Zotac GT630 * 1 TB System HDD * 4 GB RAM * Harmony 900 * satip-Plugin

    - Client2: Alfawise H96 Pro Plus * KODI
    - Server: Intel Pentium G3220 * DH87RL * 16GB RAM * 4x4TB 3.5" WD RED + 1x500GB 2.5" * satip-Plugin
    - SAT>IP: Inverto iLNB

  • Vor Allem braucht man Unterstützung für HEVC!


    vdr-User-# 755 to_h264 chk_r vdr-transcode github

  • macht der Deinterlacer bei den heutigen Fernsehern noch Sinn - ist der vdr Deinterlacer besser als der eines aktuellen Standard TV ?


    Du hast es einfach nicht verstanden. Niemand will das TV-Bild direkt ausgeben, ohne es eventuell vorher auf eine einheitliche Auflösung umzuskalieren, Deshalb spielt die Qualität des TV-Interlacers überhaupt keine Rolle.


    Stell dir mal vor du würdest das TV-Bild eines SD-Senders direkt ausgeben und du öffnest jetzt dein OSD mit einem Top-Skin.Wie wird dieses OSD dann wohl mit einer Auflösung von 702×576 aussehen? Kötzchengrafik wäre wohl
    geprahlt, aber retro ist ja wohl gerade in. Jetzt schaltest du weiter auf einen HD-Sender, lange Schwarz-Pause des TVs weil der gerade die Auflösung umstellt, eventuell mit ein paar netten Einblendungen, aber der Vorteil wäre, jetzt wäre das OSD knackscharf.


    Ist jetzt klar geworden warum das keiner will?


    Gerald


    HP Proliant MicroServer Gen8, Xeon E3-1230, 12 GB RAM, 3xWD red 2TB im RAID 5, 2xSundtek MediaTV Home DVB-C/T, L4M TWIN-C/T, Ubuntu Server 14.04.1, Plex Media Server
    Samsung UE55H6470

  • ok 4K tv is raus - ne GTX 960 für VDR is doch ein wenig zuviel des guten ;) dann lieber auf HEVC Integration im GPU warten wie es mit h264 bereits Standard ist.


    GDA : Danke für deine freundliche Art auf Wissenlücken hinzuweisen :§$% . Verstanden habe ich es jetzt. Bei der Nutzung des VDR für jegliche Wiedergabequellen fällt der TV Deinterlacer raus ( plausible Erklärung hätte ich selber drauf kommen können, nur mit 40° Fieber is das nicht so einfach )



    Aber zurück zu eigentlichen Frage : Welche Grafikkarte würde Ihr für ein Neubau eines VDR empfehlen ?


    Server : Debian 10 + VDR 2.4.0 on | HP Gen8 Microserver X1265L | 16 GB EEC DDR 1600 | 1 x EVO 860 Pro 500 GB, 2x6TB HGST, 1x10 TB HGST | TBS 6981
    Client : Debian 11 + Kodi 19 (deb.multimedia Quellen) on | Intel DH77EB | i3 2100T | 16 GB 1600 DDR3 | GF GT 520 | 1 x 850 EVO 500 GB | BQ 300W L7 | X10 Remote | in Zalman HD 160 | Sedu Ambilight |
    Client : Debian 10 + Kodi 19 (deb.multimedia Quellen) on | Asus Z87 Pro | I5 4660 | 16 GB 1600 DDR3 | GF GTX770 | 1 x 850 EVO 500 GB | BQ 450 W L8 | in Chieftech CS 601 |
    Client : Debian 10 + Kodi 19 (deb.multimedia Quellen) on | Lenovo T430 |


    Websites | speefak.spdns.de | www.itoss.org | cc-trade.info | www.bike2change.de | www.x-woodart.de |

  • Viel hat sich ja nicht geändert, VAAPI ist wohl noch nicht ganz soweit, also Nvidia mit Kepler, GT 630, 720, 730

    - Client1: Thermaltake DH 102 mit 7" TouchTFT * Debian Stretch/vdr-2.4.0/graphtft/MainMenuHooks-Patch * Zotac H55-ITX WiFi * Core i3 540 * 4GB RAM ** Zotac GT630 * 1 TB System HDD * 4 GB RAM * Harmony 900 * satip-Plugin

    - Client2: Alfawise H96 Pro Plus * KODI
    - Server: Intel Pentium G3220 * DH87RL * 16GB RAM * 4x4TB 3.5" WD RED + 1x500GB 2.5" * satip-Plugin
    - SAT>IP: Inverto iLNB

  • So ähnlich sehe ich das auch.
    Die lassen sich leise kühlen, haben einen relativ niedrigen Stromverbrauch, funktionieren gut als HD-Ausgabegerät für den VDR und die Treiberversorgung ist erst mal sichergestellt.


    gda


    Ich habe meinen VDR erst zur WM letztes Jahr auf HD umgestellt und war vorher mit meiner FF vollauf zufrieden. Mit nem gescheiten Videoscaler, den ich habe und gutem SD-Material, haben mich schon viele gefragt, ob es HD-Material ist. Nix mit Klötzchen und so. ;)
    Ich habe auch Vergleiche gemacht und den Scaler vom HD-Plugin mit meinen verglichen und muss sagen, dass es fast keinen Unterschied bei hochskaliertem SD-Material zu sehen gibt. Der VDR zeichnet leicht unscharf, was aber nicht schlimm ist. Die meisten werden so Kleinigkeiten eh nicht sehen, weil sie ihr Ausgabegerät auf irgendeiner Werkseinstellung laufen lassen, die das Bild "super" aussehen lassen. ;)

    VDR: Silverstone LC16M, 2x DVBSky S952, Asrock B85 Pro4, Core i3-4170, 8GB Ram, 525GB SSD + 4TB HD, DVD, System: gentoo amd64, Softhddevice

    Edited once, last by Badenser ().

  • gda
    Ich habe meinen VDR erst zur WM letztes Jahr auf HD umgestellt und war vorher mit meiner FF vollauf zufrieden. Mit nem gescheiten Videoscaler, den ich habe und gutem SD-Material, haben mich schon viele gefragt, ob es HD-Material ist. Nix mit Klötzchen und so. ;)


    Du hast es leider auch nicht verstanden. Es geht um die Darstellung des OSDs, dass sich bei diesen drastischen Änderungen der Auflösung doch anpassen muss. Als FF-Benutzer kannst du das ja auch gar beurteilen, weil du ja eben gar nicht beim Wechseln der Kanäle zwischen den Auflösungen 702×576, 1280x720 und 1920x1080 wechseln kannst.


    Gerald


    HP Proliant MicroServer Gen8, Xeon E3-1230, 12 GB RAM, 3xWD red 2TB im RAID 5, 2xSundtek MediaTV Home DVB-C/T, L4M TWIN-C/T, Ubuntu Server 14.04.1, Plex Media Server
    Samsung UE55H6470

  • speefak:
    Hier gab es 'mal eine nette Zusammenfassung zur Auswahl GT630 oder GT720 oder GT730 (von villeneuve und fnu)
    Ich denke, das gilt noch.

    Software: yaVDR0.7-Ansible Ubuntu 22.04 (jammy) mit vdr-2.6.7
    Fernseher: SONY KDL-32D3000


    Edited once, last by blau: Satz etwas aufgeräumt ().

  • Du hast es leider auch nicht verstanden. Es geht um die Darstellung des OSDs, dass sich bei diesen drastischen Änderungen der Auflösung doch anpassen muss. Als FF-Benutzer kannst du das ja auch gar beurteilen, weil du ja eben gar nicht beim Wechseln der Kanäle zwischen den Auflösungen 702×576, 1280x720 und 1920x1080 wechseln kannst.


    Und in der heutigen Klicki Bunti Zeit ist ein huebsches OSD einem guten Fernsehbild jederzeit vorzuziehen :D

  • Schalten die FF Karten mit dem Wechsel der Eingabequelle um ? Bei der Ausgabe per GK läuft das input signal durch die Satkarte, den VDR, den GK Treiber ggf mit VDPAU und wird dabei auf die eingestellte GK Auflösung skaliert. Ich hatte vor ewigkeiten mal eine FF Karte - bin mir aber nicht mehr sicher wie das war - war auch noch analog TV.


    Server : Debian 10 + VDR 2.4.0 on | HP Gen8 Microserver X1265L | 16 GB EEC DDR 1600 | 1 x EVO 860 Pro 500 GB, 2x6TB HGST, 1x10 TB HGST | TBS 6981
    Client : Debian 11 + Kodi 19 (deb.multimedia Quellen) on | Intel DH77EB | i3 2100T | 16 GB 1600 DDR3 | GF GT 520 | 1 x 850 EVO 500 GB | BQ 300W L7 | X10 Remote | in Zalman HD 160 | Sedu Ambilight |
    Client : Debian 10 + Kodi 19 (deb.multimedia Quellen) on | Asus Z87 Pro | I5 4660 | 16 GB 1600 DDR3 | GF GTX770 | 1 x 850 EVO 500 GB | BQ 450 W L8 | in Chieftech CS 601 |
    Client : Debian 10 + Kodi 19 (deb.multimedia Quellen) on | Lenovo T430 |


    Websites | speefak.spdns.de | www.itoss.org | cc-trade.info | www.bike2change.de | www.x-woodart.de |

  • - analog TV + Kabel TV :D


    Server : Debian 10 + VDR 2.4.0 on | HP Gen8 Microserver X1265L | 16 GB EEC DDR 1600 | 1 x EVO 860 Pro 500 GB, 2x6TB HGST, 1x10 TB HGST | TBS 6981
    Client : Debian 11 + Kodi 19 (deb.multimedia Quellen) on | Intel DH77EB | i3 2100T | 16 GB 1600 DDR3 | GF GT 520 | 1 x 850 EVO 500 GB | BQ 300W L7 | X10 Remote | in Zalman HD 160 | Sedu Ambilight |
    Client : Debian 10 + Kodi 19 (deb.multimedia Quellen) on | Asus Z87 Pro | I5 4660 | 16 GB 1600 DDR3 | GF GTX770 | 1 x 850 EVO 500 GB | BQ 450 W L8 | in Chieftech CS 601 |
    Client : Debian 10 + Kodi 19 (deb.multimedia Quellen) on | Lenovo T430 |


    Websites | speefak.spdns.de | www.itoss.org | cc-trade.info | www.bike2change.de | www.x-woodart.de |

  • Also ganz so einfach ist das mit VDPAU nimmer, zbl/Antti's Arbeit an der Intel-Ausgabe für softhddevice ist ganz hervorragend.


    Die Bildqualität überzeugt in Motion Adaptive Deinterlacing als auch Motion Compensated Deinterlacing und ist auf Nvidia Niveau. Ich teste das ja nun seit Monaten mit einer kleiner BayTrail GPU (J1800), bisher MADI, aber inzwischen geht auch MCDI.


    Meinen J1900 Test-VDR habe ich schon darauf vorbereitet die Nvidia Karte zu entnehmen, für einen Live-Dauertest. Ganz Fehlerfrei ist es mit SNB/IVB/BayTrail noch nicht, aber mit "va-api-glx" läuft das schon recht ansprechend. Bob geht aus unbekannten Gründen im Treiber grad nicht, wie auch Denoise, was für SD Material wichtig wäre, dafür aber HQ Scaling.


    Mit Haswell sollte das aber alles fluffig laufen, da hat selbst der Celeron 1810 10 EUs anstatt 6 bei SNB, IVB oder 4 EU bei BayTrail.


    Leider rührt sich Johns schon lange nimmer um evtl. Antti's Anpassungen zu übernehmen und es testen doch auch erschreckend wenig Nutzer, so das nur wenige, mit wenig verschiedener HW Feedback geben ... ansonsten sehe ich da schon eine Alternative.


    Regards
    fnu

    HowTo: APT pinning

  • Hab mich auch nie mit vaapi beschäftigt, weil man immer recht aktuelle Hardware brauchte. Läuft das denn mit DH87RL und G3220? Dann würd ich ggfs auch mal testen.

    - Client1: Thermaltake DH 102 mit 7" TouchTFT * Debian Stretch/vdr-2.4.0/graphtft/MainMenuHooks-Patch * Zotac H55-ITX WiFi * Core i3 540 * 4GB RAM ** Zotac GT630 * 1 TB System HDD * 4 GB RAM * Harmony 900 * satip-Plugin

    - Client2: Alfawise H96 Pro Plus * KODI
    - Server: Intel Pentium G3220 * DH87RL * 16GB RAM * 4x4TB 3.5" WD RED + 1x500GB 2.5" * satip-Plugin
    - SAT>IP: Inverto iLNB

  • gda


    Ich habe sehr wohl verstanden, vielleicht solltest du mal die Kommentare richtig lesen und dann erst denki, denki machen. Scheinbar muss man hier im Forum die Leute dumm von oben herab behandeln oder gibt es eine Hackordnung nach Anzahl der Posts?
    Im Gegensatz zu dir bin ich auf Speefaks Frage eingegangen und hab ihm die Qualität des VDR-Scalers anschaulich gezeigt. Was juckt mich dein OSD wenn mich die Bildqualität des Videomaterials interessiert? Wie in meinem Post oben steht und man -sofern man des Lesens einer Signatur mächtig ist- bin ich auf HD umgestiegen.
    Nix für ungut, aber das musste raus. Der Umgangston hier ist zum Teil recht bedenklich und muss doch nicht sein, oder?


    Grüsse B.

    VDR: Silverstone LC16M, 2x DVBSky S952, Asrock B85 Pro4, Core i3-4170, 8GB Ram, 525GB SSD + 4TB HD, DVD, System: gentoo amd64, Softhddevice

  • Und in der heutigen Klicki Bunti Zeit ist ein huebsches OSD einem guten Fernsehbild jederzeit vorzuziehen :D


    FACK. Ich setze mal hier an. Hat jemand schon ansatzweise über die Menge an Daten als Aufnahmen gedacht? Es lebe die 64k Technik! ;)


    Albert

  • Läuft das denn mit DH87RL und G3220? Dann würd ich ggfs auch mal testen.

    Wie gesagt, Haswell GPUs sollten eigentlich alle gut laufen, selbst wenn das eine oder andere noch nicht ganz optimal ist, weil die "kleinste" "Intel HD Graphics" dort schon 10 EUs hat, z.B. Dein Pentium G3220", siehe hier. Läuft doch auch schon sehr ordentlich hier auf einem Celeron G540 (SNB) hier, wie auch BayTail J1800, IVB verwandte Grafik ...


    Bei SandyBridge und IvyBridge hatten ein paar i5/i7 12 EUs, alle anderen 6 EUs. Bei IvyBridge gibt es Xeons mit 16 EUs ... wo im Vergleich heute eine "Intel HD Graphics 4x00" eines Haswell i3 20 EUs hat.


    Regards
    fnu

    HowTo: APT pinning

  • hmmmm - auch wenn ihr mich steinigt, aber den VDR den ich grad für Kollegen zusammenbaue soll als zentraler Server fungieren, incl 2-3 VMs ( Tor Tateway, Windows VM, ) auf Virtualbox Basis mit phpvirtualbox als Frontend ( Windows VM fürs Geschäft Kundendatenbanken, Rechnungen etc ). Das DH87RL hatte ich auch ins Auge gefasst; gibt es es allerdings kaum noch zu kaufen und recht teuer im Vergleich zum DB85FL ( das wirds wohl werden ). Aufgrund der o.g. Anforderungen soll ein Intel i3 mit 35 TDP ( 4XXXT ) als Rechenkern verbaut werden. Jetzt stellt sich die frage HD4400 oder HD 4600 Grafik.


    Nach den infos von FNU neige ich nun dazu die dedizierte GK wegzulassen und die Grafikgeschichte mit VAAPI auf Hasswell Basis umzusetzen und da stellen sich mir 2 Fragen :


    1 Was verbraucht mehr WATT : CPU/GPU oder CPU + dedizierte GPU ( die TPD von 35 Watt entspricht nicht so ganz der Leistungsaufnahme des CPU und effektive Leistungsaufnahme wird nirgendwo angeben, sind die 35 Watt auf CPU und GPU Maximalleistung bezogen ) ?


    2 Entlastet die Intel HD4XXX Grafikeinheit die CPU so wie eine Geforce GK ? Sprich bleiben beim Schauen von HD Filmen noch genug Leistungsreserven für die VMs was die CPU angeht übrig ( mein VDR I3 2100T + GF GT520 ruckelt nicht mal wenn alle 4 VMs die CPU auf Vollast bringen ) ?


    Server : Debian 10 + VDR 2.4.0 on | HP Gen8 Microserver X1265L | 16 GB EEC DDR 1600 | 1 x EVO 860 Pro 500 GB, 2x6TB HGST, 1x10 TB HGST | TBS 6981
    Client : Debian 11 + Kodi 19 (deb.multimedia Quellen) on | Intel DH77EB | i3 2100T | 16 GB 1600 DDR3 | GF GT 520 | 1 x 850 EVO 500 GB | BQ 300W L7 | X10 Remote | in Zalman HD 160 | Sedu Ambilight |
    Client : Debian 10 + Kodi 19 (deb.multimedia Quellen) on | Asus Z87 Pro | I5 4660 | 16 GB 1600 DDR3 | GF GTX770 | 1 x 850 EVO 500 GB | BQ 450 W L8 | in Chieftech CS 601 |
    Client : Debian 10 + Kodi 19 (deb.multimedia Quellen) on | Lenovo T430 |


    Websites | speefak.spdns.de | www.itoss.org | cc-trade.info | www.bike2change.de | www.x-woodart.de |

  • gda
    Ich habe sehr wohl verstanden, vielleicht solltest du mal die Kommentare richtig lesen und dann erst denki, denki machen. Scheinbar muss man hier im Forum die Leute dumm von oben herab behandeln oder gibt es eine Hackordnung nach Anzahl der Posts?
    Im Gegensatz zu dir bin ich auf Speefaks Frage eingegangen und hab ihm die Qualität des VDR-Scalers anschaulich gezeigt. Was juckt mich dein OSD wenn mich die Bildqualität des Videomaterials interessiert? Wie in meinem Post oben steht und man -sofern man des Lesens einer Signatur mächtig ist- bin ich auf HD umgestiegen.


    Vielleicht liest du deinen Beitrag noch mal selber, du hast mich direkt angesprochen und nur darauf habe ich geantwortet. Woher sollte ich denn wissen, dass du zwar mich ansprichst, aber auf speefak eingehst? Geht es noch komplizierter?

    gda
    Nix für ungut, aber das musste raus. Der Umgangston hier ist zum Teil recht bedenklich und muss doch nicht sein, oder?


    Was ihr immer mit dem Umgangston habt verstehe ich auch nicht. Wenn ich der Meinung bin ihr versteht etwas nicht, dann darf ich das nicht sagen, sondern muss darum herumschleimen? Es mit einigen Bitte, Danke garnieren?
    Mich im Voraus dafür entschuldigen, dass ihr etwas nicht versteht?


    Gerald


    HP Proliant MicroServer Gen8, Xeon E3-1230, 12 GB RAM, 3xWD red 2TB im RAID 5, 2xSundtek MediaTV Home DVB-C/T, L4M TWIN-C/T, Ubuntu Server 14.04.1, Plex Media Server
    Samsung UE55H6470

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!