Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: VDR Portal. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

61

Freitag, 13. April 2012, 17:27

Das ist ja schön und gut. Das Problem ist aber, diejenigen, die es wollen, können es nicht umsetzen und die die es umsetzen können, wollen es nicht.
VDR4Arch --> Lian-Li PC-C37B | ASRock Q1900M | 4GB RAM | SanDisk SDSSDP064G | Samsung HD155UI | Digital Devices Cine S2 V6 | ZOTAC GT630 (Rev. 2) Zone Edition

62

Freitag, 13. April 2012, 18:19

So sehr schön viel zu lesen. Versuche mal etwas zu den einzelnen Punkten zusagen.

  • zu den 4:3 / 16:9 Einstellungen: Video Format Einstellungen - vdr (setup) und Ausgabe Plugins (incl. SoftHdDevice).
    Einen eigenen Thread.
  • Audio ist erstmal das Nächste und ich hoffe das dann alles Angesprochene funktioniert.
  • Audio/Video Sync ist in der letzten Version leicht verändert worden, habe gehofft, das die Leute vor 0.5.0 meckern.
    Es kann sich so um +- 40ms handeln. Und es kann sich um verschieden Werte handeln, da Interlaced und H264 durch die Videopuffer auch unterschiedlich behandelt werden. Im Normalfall 720p / 576i+1080i.
  • Klient
    Ich finde immer noch mein Shell-Script mit VDR / Streamdev / SoftHdDevice praktisch.
    Vielleicht kann man dies ja ausbauen. Damit würde dann Aufnahmen und LiveTv vom Server gehen.
    Mit epgsync und remotetimers kann man dann wunderschön mal am Laptop Fernseh gucken.
    Und ich sehe nicht wo dies komplizierter oder mehr Resourcen verschendet als vlc oder xbmc.
    Das Umschalten mit streamdev ist ca. 100ms langsamer, als auf dem Server selbst. Wenn ich mal Zeit habe, werde ich gucken woran dies liegt.
  • Mediaplayer
    Klingt einfach ist aber doch so viel Arbeit und allein muß ich mich auf das Machbare konzentrieren.


Johns
Sag mir, wo die Developer sind. Wo sind sie geblieben? . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . SoftHdDevice - A software and GPU emulated HD output device plugin.
Sag mir, wo die Developer sind. Was ist geschehn?

Client0: Crown CW02 MSI_C847MS-E33 Zotac_GT640_passiv Cine-S2 iMon-MCE / streamdev softhddevice
Client1: Lian_Li_PC-Q09FB ASRock_H67M-ITX/HT I3-2100 ASUS_ENGT520_passiv / streamdev softhddevice
Test: Lian_Li_PC-Q09R Asus C60M1-I / streamdev
Server0: Dockstar TT-S2-3600-USB / streamdev
Server2: Lian_Li_PC-Q07R Intel_DH61DL G620 WD20EARX 90W PicoPSU Cine-S2+DuoFlex-S2+DuoFlex-CT / streamdev / 22 Watt Verbrauch

63

Freitag, 13. April 2012, 18:29

Audio/Video Sync ist in der letzten Version leicht verändert worden, habe gehofft, das die Leute vor 0.5.0 meckern.
Es kann sich so um +- 40ms handeln. Und es kann sich um verschieden Werte handeln, da Interlaced und H264 durch die Videopuffer auch unterschiedlich behandelt werden. Im Normalfall 720p / 576i+1080i.

Hi Johns,

kann das sein das der Sysnc zwischendurch komisch war und jetzt wieder besser ist? Hab gerade noch getönt aber mit der Version von heute passt es wieder, zumindest scheint es so auf den ersten Blick...

Christian
CKone: yavdr 0.6pre/2.2.0 auf Intel DH67BL, Intel Celeron G540, 2x 2GB Kingston DDR3, Zotac GT630 1GB, S2-1600, Ocz Agility 3 60GB, LG GH24NS DVD, 15.6" Selbstbau TFT, Harmony 700, CIR Selbstbau - das Ganze im Silverstone SST-SG03B
CKtwo: yavdr 0.6pre/2.2.0 auf Intel DH67BL, Intel Celeron G1610, 2x 2GB Corsair DDR3, Zotac GT630 1GB, TT S2-1600, Ocz Vertex 2 50 GB, 92 Kanal Seduatmo, Harmony 700, atric USB
PowerEdge: Ubuntu Server 16.04 LTS auf Dell PowerEdge T20, Xeon E3-1225 v3, 16GB ECC DDR3, Digital Devices MaxS8, Samsung 840 EVO 120GB, 3x WD Red WD30EFRX 3TB in SW Raid5

64

Freitag, 13. April 2012, 19:33

Hätte ja sein können, dass ich nicht alleine bin ...

Eigentlich warst Du damit gar nicht gemeint bzw. nicht direkt, wobei Dein Setup schon irgendwie "eigen" ist. Wir reden ja schon eine Weile drüber und auch wenn ich mich wiederhole ich bin überzeugt, das xine Dich an Bildqualität und Stabilität überzeugen würde und da ist das Thema Netzwerk direkt im Design drin. SHD deckt die Lücke ab, das es kein VDR zentriertes Software-Ausgabeplugin gab, danke johns!

Wir stehen auch zur Verfügung Dich hier zu unterstützen :D

Audio/Video Sync ist in der letzten Version leicht verändert worden, habe gehofft, das die Leute vor 0.5.0 meckern.

Also die Buben hatten vor gestern/vorgestern eine Stand gebaut, mit dem ich mich auf einmal um Wochen zurückversetzt fühlte ... ?(

Werde bei Gelegenheit gucken ob die Paketmäuse was neues für Precise gebracht haben ...

Klient

Auch wenn ich mich wiederhole, das gibt ja schon 2x. Und ja, man kann auch streamdev nehmen ...

Regards
fnu
>> HowTo: APT Pinning <<

>>click<< for my VDR stuff

[¹] Modu CD21, MeanWell (80W)/LC-Power (75W), Futaba MDM166A, Intel DH77EB, G1610T, 2x1GB DDR3, Intel 313 SSD 24GB, WD20EFRX 2TB, Zotac GT630 ('GK208'), SHDD, Octopus Net SAT>IP (DVBS2-8), Jultech JESS, CIR, Ubuntu LTS 14.04.3, VDR 2.2.0 (x64, 35W)
[²] Modu CD21, MeanWell (80W)/PicoPSU (90W), Futaba MDM166A, ASRock Q1900M, 2x1GB DDR3, Intel 320 SSD 40GB, WD10JFCX, Palit GT630 ('GK208'), SHDD, Octopus Net SAT>IP (DVBS2-8), Jultech JESS, mceusb, Ubuntu LTS 14.04.3, VDR 2.2.0 (x64, 22W)
[³] HP ProLiant ML10 v2, Xeon E3-1225v3, 2x8GB DDR3 ECC, Intel 320 SSD 120GB (Sys & HostCache), HPVSA B120i, HPSA P420 256MB BBWC, 4x WD7500BPKX, 5x WD1003FBYX, VMWare ESXi 6.0 (6 VM)(x64, 48W)

65

Freitag, 13. April 2012, 23:07

Audio/Video Sync ist in der letzten Version leicht verändert worden, habe gehofft, das die Leute vor 0.5.0 meckern.
Es kann sich so um +- 40ms handeln. Und es kann sich um verschieden Werte handeln, da Interlaced und H264 durch die Videopuffer auch unterschiedlich behandelt werden. Im Normalfall 720p / 576i+1080i.

kann das sein das der Sysnc zwischendurch komisch war und jetzt wieder besser ist? Hab gerade noch getönt aber mit der Version von heute passt es wieder, zumindest scheint es so auf den ersten Blick...


Wie bereits gesagt, achte auf den Sender. Der eine kann funktionieren, der andere liegt immer daneben.

Bei Aufnahmen war ein größerer Hund begraben, der ist aber schon ein paar Tage gefixt.

Johns
Sag mir, wo die Developer sind. Wo sind sie geblieben? . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . SoftHdDevice - A software and GPU emulated HD output device plugin.
Sag mir, wo die Developer sind. Was ist geschehn?

Client0: Crown CW02 MSI_C847MS-E33 Zotac_GT640_passiv Cine-S2 iMon-MCE / streamdev softhddevice
Client1: Lian_Li_PC-Q09FB ASRock_H67M-ITX/HT I3-2100 ASUS_ENGT520_passiv / streamdev softhddevice
Test: Lian_Li_PC-Q09R Asus C60M1-I / streamdev
Server0: Dockstar TT-S2-3600-USB / streamdev
Server2: Lian_Li_PC-Q07R Intel_DH61DL G620 WD20EARX 90W PicoPSU Cine-S2+DuoFlex-S2+DuoFlex-CT / streamdev / 22 Watt Verbrauch

Beiträge: 9 067

Wohnort: Schwabenländle

Beruf: Bootmanager

  • Nachricht senden

66

Freitag, 13. April 2012, 23:58

Du hast nicht zufällig eine GT 520 und den Effekt auf Servus TV HD?

Dieses Problem wurde mit der Treiberversion 295.33 gefixt.

67

Samstag, 14. April 2012, 05:43

Moin moin,

Zitat

  • Mediaplayer

Klingt einfach ist aber doch so viel Arbeit und allein muß ich mich auf das Machbare konzentrieren.

Hm, Du müsstest nicht alleine sein.
Die Geschwindigkeit und Kompetenz, mit der Du Dich in Dein Thema eingearbeitet hast, ist einzigartig.
Da wird Dir so schnell niemand was vormachen.

... aber ich denke, es gibt sicher genügend Arbeiten, die Du delegieren könntest.
Gut, dabei entstehen auch Reibungsverluste, es könnten aber auch neue Impulse entstehen - wäre also nicht nur negativ zu sehen.

Zitat

Das will man nicht. VDR parsed den TV-Stream. Das xineliboutput Plugin parsed den TV-Stream noch einmal und baut daraus wiederum Video Packete, die werden dann per Socket (Netzwerk) an den Klient geschickt, dieser parsed wiederum die Packete.
Ok, da muss ich Dir recht geben, das will man(n) nicht!
Vielleicht läßt sich ja die ganze xineliboutput Kommunikation ersetzen.
... ich muss mir unbedingt mal streamdev anschauen :O

Zitat

Der Adobe Flashplayer killt hier den kompletten Rechner regelmässig. Ansonsten wüsste ich nichts was VDPAU durcheinander bringen könnte.

Also Flash gibt es bei mir überhaupt nicht, auch kein Video aus der Tube - ist bei mir alles deaktiviert.
Xine dagegen verwende ich recht häufig - und xine hat mit xineliboutput nur die ersten 4 Buchstaben gemeinsam. Sie verwenden unterschiedliche Konfig-Dateien und vermurksen beide die vdpau-Einstellungen (wobei ich bei xine den Eindruck habe, dass die Änderung eher zum positiven hin erfolgt).

Zitat

Du hast nicht zufällig eine GT 520 und den Effekt auf Servus TV HD?
Das Einzige was durch falsche Einstellung passieren kann, ist das die Darstellung zulangsam wird und dann tüchtig Frames gedroppt werden.

Nö, ich habe 2 Quadro 600 und der Effekt betrifft alle interlaced Sender.
Das mit den Framedrops ist richtig - der Ton ist OK, Bilder laufen als Diashow.

Wenn ich den Rechner frisch hochgefahren habe, dann habe ich auf allen interlaced-Sendern ne Diashow. Es gibt keinen nennenswerten Unterschied zwischen Servus und den ganzen SD-Sendern. Ich dachte erst, dass es am Hochskalieren liegen würde, aber die Fenstergröße hat (fast) keinen Einfluss auf die Pausenlänge.
Wenn ich im Laufe des Tages xine oder ähnliches verwendet habe und abends den vdr-Client starte, dann kann es passieren, dass alle Sender flüssig laufen.
Ist leider nicht zwangsläufig so. Derzeit ist es so, dass nach der Verwendung von xine xineliboutput nur noch crasht. Ich habe auch noch nicht rausgefunden, welche meiner Handlungen die vdpau-Ausgabe verbessert. Manchmal wird es nach dem Start von xine auch noch schlimmer.
Aber OK - ich bin durchaus bereit, das als Einzelschicksal zu akzeptieren.

Nochmal zurück zu einem möglichen neuen Client:
@Johns
Könntest Du Dir vorstellen, ein lokales OSD zu schnitzen? Vielleicht sogar analog/kompatibel zu den Apis des VDR?

Also nach meiner Ansicht sollten die Einstellungen für das Ausgabe-Device auf dem Rechner gespeichert werden, auf dem das Ausgabe-Device läuft.
Läuft das SHDD auf dem VDR-Backend, dann logischerweise dort, läuft das SHDD dagegen auf einem separaten Rechner, dann sollten die Einstellungen nicht auf dem vdr gespeichert werden.
Deshalb hielte ich es für sinnvoll, wenn das SHDD ein eigenes OSD (mit eigenem Hotkey) unterstützen würde.

Die Event-Verarbeitung müsste natürlich in dem Client-Unterbau stattfinden - ein Ausgabe-Device hat sich schließlich nicht um Tastatur oder ähnliches zu kümmern.

Ich weiß nicht, ob das geht - könnte man dem Ausgabe-Device nicht eine transparente Schicht drüber legen, in der dann ein lokales OSD eingeblendet wird?
Vielleicht könnte man ja noch vdpau-benchmarks mit dazu packen, bzw. Stream-Infos für das was gerade läuft, timings ... was weiß ich.
Das Schreiben und (Wieder-)Lesen der Einstellungen sollte auch der Client-Unterbau bewerkstelligen, sodass SHDD "nur" eine Schnittstelle bräuchte, über die es Einstellungen (und ggf. Streaminfos) liefern, bzw. abholen kann.

Gruß Gero
Ich bin verantwortlich für das, was ich schreibe, nicht für das, was Du verstehst!

68

Samstag, 14. April 2012, 11:21

Moin,

ich hätte folgende Wünsche.

- bessere Stabilität beim Starten einer Wiedergabe mit mplayer. Ab und an habe ich das Problem, dass die Wiedergabe nicht startet, dafür aber der VDR komplett einfriert. Also Standbild und keine Reaktion auf nichts mehr. Dann hilft nur ein kill und Neustart von VDR.
- Live TV Bild bei der Wiedergabe von mp3. Mit der FF fand ich das immer super, während der Werbung mal kurz Musik zu hören, und dennoch das Live Bild weiterverfolgen zu können. Momentan hat man dann ja nur ein Standbild während der Wiedergabe.
- Stabilität beim Umschalten. Mir ist schon einige Male direkt beim Umschalten der VDR weg geflogen, warum weiß ich aber nicht. Das Log war da nicht so ergiebig.

Mehr eigentlich nicht.

69

Samstag, 14. April 2012, 14:40

Nochmal was zum Thema: ein echtes PiP wäre schön, also etwas das wie osdpip funktioniert, aber ein echtes PiP macht. Was es dafür von SHD braucht weiss ich nicht.

das yavdr-addon-pip hab ich soweit für precise auf softhddevice inkl zapping vorbereitet (quasi 50% neu), müsste nur noch packetiert werden.

Von den Performanceproblemen unter xine/xinelibout keine Spur mehr, läuft echt super hier

Christian
CKone: yavdr 0.6pre/2.2.0 auf Intel DH67BL, Intel Celeron G540, 2x 2GB Kingston DDR3, Zotac GT630 1GB, S2-1600, Ocz Agility 3 60GB, LG GH24NS DVD, 15.6" Selbstbau TFT, Harmony 700, CIR Selbstbau - das Ganze im Silverstone SST-SG03B
CKtwo: yavdr 0.6pre/2.2.0 auf Intel DH67BL, Intel Celeron G1610, 2x 2GB Corsair DDR3, Zotac GT630 1GB, TT S2-1600, Ocz Vertex 2 50 GB, 92 Kanal Seduatmo, Harmony 700, atric USB
PowerEdge: Ubuntu Server 16.04 LTS auf Dell PowerEdge T20, Xeon E3-1225 v3, 16GB ECC DDR3, Digital Devices MaxS8, Samsung 840 EVO 120GB, 3x WD Red WD30EFRX 3TB in SW Raid5

70

Samstag, 14. April 2012, 17:50

ich hab gerade meinen mauspfeil gesucht :)

sollte es ihn noch nicht geben, ist das nicht ein (im gegensatz zu medienplayer)
einfach umzusetzender wunsch ?

p.s. leider bin ich nichtmal dazu fähig .... sonst würde ich dir den patch schon liefern.

Dirk

Super Moderator

Beiträge: 5 059

Wohnort: am Rande der Zivilisation

Beruf: DvD -> Depp vom Dienst

  • Nachricht senden

71

Samstag, 14. April 2012, 18:46

für die Client/Server Fraktion geht hier weiter

Client/Server Diskussion aus dem SoftHDPlugin Thread
Dirk

Meine Signatur

:]Heute ist nicht alle Tage, ich schreib wieder, keine Frage :]
VDR1: Silverstone LC14M, AMD X2-BE2350,2GB/1,5TB,DVB-s/s2/c,Gentoo,Kernel 3.8.5,VDR-2.0.0
VDR2: Silverstone GD05B, Intel G2020, Asrock B75-Pro3M, Asus GT610/2G, 8GB/1TB, YAVDR 0.5
VDR3: Silverstone ML03, Intel G2020, Asrock B75-R2, 8GB/1TB

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Dirk« (14. April 2012, 19:38) aus folgendem Grund: Threadtrennung abgeschlossen


72

Samstag, 14. April 2012, 20:40

Moin,

ich hätte folgende Wünsche.

- bessere Stabilität beim Starten einer Wiedergabe mit mplayer. Ab und an habe ich das Problem, dass die Wiedergabe nicht startet, dafür aber der VDR komplett einfriert. Also Standbild und keine Reaktion auf nichts mehr. Dann hilft nur ein kill und Neustart von VDR.
- Live TV Bild bei der Wiedergabe von mp3. Mit der FF fand ich das immer super, während der Werbung mal kurz Musik zu hören, und dennoch das Live Bild weiterverfolgen zu können. Momentan hat man dann ja nur ein Standbild während der Wiedergabe.
- Stabilität beim Umschalten. Mir ist schon einige Male direkt beim Umschalten der VDR weg geflogen, warum weiß ich aber nicht. Das Log war da nicht so ergiebig.


Teste bitte die GIT Version, da war ein Fehler im Zusammenhang mit mplayer und von Plugin gestarteten X11 Server.
Wenn es dann immer noch ist: Funktioniert der mplayer? Oder nur der VDR nach der Rückkehr nicht?

Die Kombination Live TV Bild mit mp3 ist schwierig, welches Plugin sollte es können? Dann kann ich gucken, warum es nicht funktioniert.

Umschalten funktioniert 100%, vorrausgesetzt die richtige VDR Version. Siehe http://www.vdr-portal.de/board17-develop…-ausgabe-plugin und libav-0.7.x stürzt beim 5.1 -> Stereo Downmix ab.

Ansonsten läuft:

Quellcode

1
2
#!/bin/sh
count=0; while true; do for i in 1 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30; do echo $count; sleep 1s; svdrpsend chan $i >/dev/null; : $(( count += 1 )); done; done
hier über Nacht ohne Probleme.

Johns
Sag mir, wo die Developer sind. Wo sind sie geblieben? . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . SoftHdDevice - A software and GPU emulated HD output device plugin.
Sag mir, wo die Developer sind. Was ist geschehn?

Client0: Crown CW02 MSI_C847MS-E33 Zotac_GT640_passiv Cine-S2 iMon-MCE / streamdev softhddevice
Client1: Lian_Li_PC-Q09FB ASRock_H67M-ITX/HT I3-2100 ASUS_ENGT520_passiv / streamdev softhddevice
Test: Lian_Li_PC-Q09R Asus C60M1-I / streamdev
Server0: Dockstar TT-S2-3600-USB / streamdev
Server2: Lian_Li_PC-Q07R Intel_DH61DL G620 WD20EARX 90W PicoPSU Cine-S2+DuoFlex-S2+DuoFlex-CT / streamdev / 22 Watt Verbrauch

73

Samstag, 14. April 2012, 20:44

ich hab gerade meinen mauspfeil gesucht :)

sollte es ihn noch nicht geben, ist das nicht ein (im gegensatz zu medienplayer)
einfach umzusetzender wunsch ?

p.s. leider bin ich nichtmal dazu fähig .... sonst würde ich dir den patch schon liefern.


Ich habe doch den Mauspfeil extra rausgemacht, der stört doch nur im Bild und wenn man im Fenstermodus arbeitet, einfach die Maus (unsichtbar) solange in eine Richtung bewegen bis sie wiederkommt.

Johns
Sag mir, wo die Developer sind. Wo sind sie geblieben? . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . SoftHdDevice - A software and GPU emulated HD output device plugin.
Sag mir, wo die Developer sind. Was ist geschehn?

Client0: Crown CW02 MSI_C847MS-E33 Zotac_GT640_passiv Cine-S2 iMon-MCE / streamdev softhddevice
Client1: Lian_Li_PC-Q09FB ASRock_H67M-ITX/HT I3-2100 ASUS_ENGT520_passiv / streamdev softhddevice
Test: Lian_Li_PC-Q09R Asus C60M1-I / streamdev
Server0: Dockstar TT-S2-3600-USB / streamdev
Server2: Lian_Li_PC-Q07R Intel_DH61DL G620 WD20EARX 90W PicoPSU Cine-S2+DuoFlex-S2+DuoFlex-CT / streamdev / 22 Watt Verbrauch

74

Samstag, 14. April 2012, 20:48


Nö, ich habe 2 Quadro 600 und der Effekt betrifft alle interlaced Sender.
Das mit den Framedrops ist richtig - der Ton ist OK, Bilder laufen als Diashow.

Wenn ich den Rechner frisch hochgefahren habe, dann habe ich auf allen interlaced-Sendern ne Diashow. Es gibt keinen nennenswerten Unterschied zwischen Servus und den ganzen SD-Sendern. Ich dachte erst, dass es am Hochskalieren liegen würde, aber die Fenstergröße hat (fast) keinen Einfluss auf die Pausenlänge.
Wenn ich im Laufe des Tages xine oder ähnliches verwendet habe und abends den vdr-Client starte, dann kann es passieren, dass alle Sender flüssig laufen.
Ist leider nicht zwangsläufig so. Derzeit ist es so, dass nach der Verwendung von xine xineliboutput nur noch crasht. Ich habe auch noch nicht rausgefunden, welche meiner Handlungen die vdpau-Ausgabe verbessert. Manchmal wird es nach dem Start von xine auch noch schlimmer.
Aber OK - ich bin durchaus bereit, das als Einzelschicksal zu akzeptieren.


Dafür würde ich empfehlen mach mal einen eigenen Thread auf, Das ist auf jeden Fall nicht normal. Und es gab doch mehr Leute mit Quadro 600 und da hat noch keiner über sowas gemeckert,

Johns
Sag mir, wo die Developer sind. Wo sind sie geblieben? . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . SoftHdDevice - A software and GPU emulated HD output device plugin.
Sag mir, wo die Developer sind. Was ist geschehn?

Client0: Crown CW02 MSI_C847MS-E33 Zotac_GT640_passiv Cine-S2 iMon-MCE / streamdev softhddevice
Client1: Lian_Li_PC-Q09FB ASRock_H67M-ITX/HT I3-2100 ASUS_ENGT520_passiv / streamdev softhddevice
Test: Lian_Li_PC-Q09R Asus C60M1-I / streamdev
Server0: Dockstar TT-S2-3600-USB / streamdev
Server2: Lian_Li_PC-Q07R Intel_DH61DL G620 WD20EARX 90W PicoPSU Cine-S2+DuoFlex-S2+DuoFlex-CT / streamdev / 22 Watt Verbrauch

75

Samstag, 14. April 2012, 20:48

Zitat


einfach die Maus (unsichtbar) solange in eine Richtung bewegen bis sie wiederkommt.


scheinbar funktioniert genau das nicht ?
oder ist das nur bei mir ?

76

Samstag, 14. April 2012, 20:51

Zitat



einfach die Maus (unsichtbar) solange in eine Richtung bewegen bis sie wiederkommt.

scheinbar funktioniert genau das nicht ?
oder ist das nur bei mir ?

Nö, bei mir kommt die Maus auch nicht. Benutzt die Maus ein eigenes Image und wir haben vergessen das zu verpacken?

Gerald

HP Proliant MicroServer Gen8, Xeon E3-1230, 12 GB RAM, 3xWD red 2TB im RAID 5, 2xSundtek MediaTV Home DVB-C/T, L4M TWIN-C/T, Ubuntu Server 14.04.1, Plex Media Server
Samsung UE55H6470

77

Samstag, 14. April 2012, 20:55


einfach die Maus (unsichtbar) solange in eine Richtung bewegen bis sie wiederkommt.

scheinbar funktioniert genau das nicht ?
oder ist das nur bei mir ?

Nö, bei mir kommt die Maus auch nicht. Benutzt die Maus ein eigenes Image und wir haben vergessen das zu verpacken?


Nein, ich definiere für das Videofenster, daß es ein unsichtbarer Mauszeiger ist. Also solange sich die Maus im Videofenster bewegt, ist die Maus unsichtbar, sobald sich die Maus aus dem Videofenster herausbewegt, sollte sie wieder sichtbar werden.

Johns
Sag mir, wo die Developer sind. Wo sind sie geblieben? . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . SoftHdDevice - A software and GPU emulated HD output device plugin.
Sag mir, wo die Developer sind. Was ist geschehn?

Client0: Crown CW02 MSI_C847MS-E33 Zotac_GT640_passiv Cine-S2 iMon-MCE / streamdev softhddevice
Client1: Lian_Li_PC-Q09FB ASRock_H67M-ITX/HT I3-2100 ASUS_ENGT520_passiv / streamdev softhddevice
Test: Lian_Li_PC-Q09R Asus C60M1-I / streamdev
Server0: Dockstar TT-S2-3600-USB / streamdev
Server2: Lian_Li_PC-Q07R Intel_DH61DL G620 WD20EARX 90W PicoPSU Cine-S2+DuoFlex-S2+DuoFlex-CT / streamdev / 22 Watt Verbrauch

78

Samstag, 14. April 2012, 20:58

Schöner wäre es wenn das erst nach ein paar sekunden inaktivität passiert und bei aktivität sichtbar wäre :)
VDR User: 87 - LaScala LC14B - LG/Phillipps 6,4" VGA Display | Asrock H61/U3S3 | G630T | 1x 16GB Mobi Mtron 3035 1x WD 750GB 2,5" |1x L4m DVB-S2 Version 5.4

79

Samstag, 14. April 2012, 21:02

Ich habe doch den Mauspfeil extra rausgemacht, der stört doch nur im Bild und wenn man im Fenstermodus arbeitet, einfach die Maus (unsichtbar) solange in eine Richtung bewegen bis sie wiederkommt.

Achso, wir haben die Frontends immer im Fenstermodus, damit der yaVDR-Launcher am linken Rand eine Chance hat vor das Fenster zu kommen. Wir entfernen nur die Windows-Dekoration und maximieren das Fenster, statt Fullscreen zu verwenden. Deshalb gibt es im Xineliboutput-Plugin eine Änderung von mir, die den dort im Fenstermodus ständig sichtbaren Mauscursor nach einem Idletimeout verschwinden lässt. Xine-Ui macht das ja sowieso.

Das wäre echt noch das Sahnehäubchen, wenn du das noch einbauen könntest.

Gerald

HP Proliant MicroServer Gen8, Xeon E3-1230, 12 GB RAM, 3xWD red 2TB im RAID 5, 2xSundtek MediaTV Home DVB-C/T, L4M TWIN-C/T, Ubuntu Server 14.04.1, Plex Media Server
Samsung UE55H6470

80

Samstag, 14. April 2012, 21:07

Vielleicht schätze ich den Aufwand im Plugin ja falsch ein, aber irgendwie fühlt es sich nach sinnlos 2x um die Ecke denken an und nicht wie funktioniert wie man es erwartet. Wie gesagt, eigentlich ganz banal und nicht wirklich das Ende der Welt, aber du hast gefragt :mua .

Beim ersten läßt man halt bewusst einen der beiden immer jeweils in einen Fehler laufen, oder man merkt sich den Stand "erster Start nach VDR Start" und "normaler Start", wenn man den Rückgabewert prüfen möchte um sicher zu sein das man den Stand an/aus kennt, müsste man sich das sogar auf geeignete Weise merken. Also irgendwie unschön.


Ich weiß jetzt nicht ob dies die letzte Anwort war, aber ist egal.

Da bleibt wohl keine andere Wahl als noch einen Parameter zu machen, der detached und nicht suspendiert.

Johns
Sag mir, wo die Developer sind. Wo sind sie geblieben? . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . SoftHdDevice - A software and GPU emulated HD output device plugin.
Sag mir, wo die Developer sind. Was ist geschehn?

Client0: Crown CW02 MSI_C847MS-E33 Zotac_GT640_passiv Cine-S2 iMon-MCE / streamdev softhddevice
Client1: Lian_Li_PC-Q09FB ASRock_H67M-ITX/HT I3-2100 ASUS_ENGT520_passiv / streamdev softhddevice
Test: Lian_Li_PC-Q09R Asus C60M1-I / streamdev
Server0: Dockstar TT-S2-3600-USB / streamdev
Server2: Lian_Li_PC-Q07R Intel_DH61DL G620 WD20EARX 90W PicoPSU Cine-S2+DuoFlex-S2+DuoFlex-CT / streamdev / 22 Watt Verbrauch

Immortal Romance Spielautomat