[ANOUNCMENT] Broadcom Crystal HD ( BCM70012) GPL Drivers

  • Auch mir stellt sich dann aber die Frage, wie viel das Deinterlacing vom GPU-Kuchen einer Nvidia o.ä. frisst. Solange ich FRC verwende und entsprechende Modelines für 1080i nutzen kann, ist das ja kein Thema, aber wenn doch Deinterlacing notwendig ist und der Grafichip auf den Atom-Boards das nicht in Hardware macht, stelle ich mir doch die Frage, ob das Board wirklich sinnvoll ist.
    Gibt´s da schon Tests/Erfahrungswerte?

    yaVDR 0.5.0a
    Intel Core2Duo E6750, Asus P5Q,
    Gainward GT 240 512MB GDDR5, Hauppauge HVR-4000 & Nova-S2-HD, 4 GByte RAM
    an Panasonic TX-P42GW10 und Onkyo TX-SR508

  • Quote

    Originally posted by JK1974
    Auch mir stellt sich dann aber die Frage, wie viel das Deinterlacing vom GPU-Kuchen einer Nvidia o.ä. frisst. Solange ich FRC verwende und entsprechende Modelines für 1080i nutzen kann, ist das ja kein Thema,


    also FRC ist grundsaetzlich auch ueber HDMI moeglich. Somit koennte man das Deinterlacing unter Umstaenden tatsaechlich auf den TV verlagern.


    Das habe ich vor einiger Zeit mit dem D945GSEJT schon mal verifiziert. Damals allerdings noch mit HDMI->DVI Adapter und Aufloesung 1600x1200_50i, da ich zu diesem Zeitpunkt noch keinen HDMI TV hatte.


    Quote

    aber wenn doch Deinterlacing notwendig ist und der Grafichip auf den Atom-Boards das nicht in Hardware macht, stelle ich mir doch die Frage, ob das Board wirklich sinnvoll ist.
    Gibt´s da schon Tests/Erfahrungswerte?


    vielleicht kann man die Frage auch anders formulieren:


    gibt es funktionierende Loesungen mit dem BCM70012 unter m$?


    Daran koennte man vielleicht ersehen, wie die das fehlende PC-Deinterlacing umgangen haben. Bzw. wie deren Aequivalent zu FRC aussieht.


    - sparkie

  • Wie sieht es denn mit folgenden Szenarien aus?



    Szenario 1:


    1080i50 kommt vom Satellite. Soll dann mit einem Atom 330 deinterlaced werden und auf 720p50 skaliert werden.



    Szenario 2


    1080i50 oder 720p50 kommt vom Satellite. Soll dann mit einem Atom 330 deinterlaced werden und auf 1360x768 mit 60Hz ausgegeben werden.



    Machbar?

  • Quote

    Originally posted by Copperhead
    Soll dann mit einem Atom 330 deinterlaced werden


    das ist schon mal ganz schlecht. Deinterlacen geht sinnvoll nur entweder:


    1. per GPU (ohne FRC) - siehe VDPAU, oder
    2. per TV (mit FRC)


    Deinterlacen per CPU (z.B. mit tvtime) liefert deutlich schlechtere Qualitaet und kostet jede Menge CPU Power.


    - sparkie

  • Und woher weis ich, ob FRC bei mir funktioniert?


    LCD: Sharp Aquos LC32-WD1E


    Ich erinnere mich nur an Probleme mit N24 in Verbindung mit einer eHD...


    Wobei ich damit auch andere Probleme hatte.... Ich Idiot hab das Teil zb auf 60Hz laufen lassen.... Daher weis ich nicht, ob das Aussagekräftig ist.



    Edit: Da fällt mir gerade ein, das ich mal die XBOX eines Kumpels angeschlossen hatte. Mit Component-Steckern. Ausgabe war 1080i. Gespielt wurde Halo 3. Bei der XBOX sind mir keine so deutlichen Kammeffekte aufgefallen, wie bei der eHD und N24

  • gibt es zum Thema "Deinterlacing mit den Broadcoms" eigentlich was Neues?


    wir haben ja gelernt, dass beim BCM70012 das Deinterlacing in Software erledigt werden muss.
    Laut woppr soll irgendein Nachfolgechip es aber koennen.


    Ich bin da allerdings etwas skeptisch wie ein fingernagelgrosser ungekuehlter Chip je die Rechenleistung aufbringen kann, zu der die nVidias eine satte Zahl von gut gekuehlten Streamprozessoren einsetzen...


    - sparkie

  • Hallo,


    ich habe einen HTPC mit einem Atom 330 und Nvidia ION Chipsatz. Als OS benutze ich Ubuntu und als Mediencenter XBMC. Soweit funktioniert auch alles, allerdings hatte ich mal die visuellen effekte von compiz aktiviert, welche opengl unterstuetzung erfordern. Wenn ich dann ueber xbmc einen HD Film starte ruckelt dieser stark. Deaktiviere ich die visuellen Effekte laeuft es ruckelfrei.
    Da mein Mainboard ein Mini-PCI-E Steckplatz hat, habe ich mich gefragt ob ich visuelle effekte + ruckelfreies HD mit einer zusaetzlichen Crystal HD Karte hinbekomme?
    Vertragen sich ION und der Crystal HD Decoder ueberhaupt? ION sollte dann den 3D Desktop (Visuelle Effekte) berechnen und BCM HD Filme.
    Das klingt wahrscheinlich alles sehr merkwuerdig, ich weiss auch nicht ob ich jemals diesen "Plan" umsetze, aber es interessiert mich derzeit ob es ueberhaupt so gut funktioniert wie ich es mir vorstelle. was meint ihr?


    gruss,
    dexter

  • Quote

    MythTV .24 will include exciting new features such as [...] experimental support for CrystalHD hardware accelerated video decoding [...]

  • ich hätte gerne endlich mal vlc support :( dann würd ich mir so ne karte auch für den lappi kaufen..

    kuifje
    asus m2n-vm | Athlon 5600 | Nvidia 9300GE | TT S2-3200
    yaVDR 0.4 | 1.7.21
    haddock
    asus p4pe | 2ghz | 3x DVB-S Budget | 2x500gb
    debian lenny 2.6.29.3 | e-tobi 1.7.0 | streamdev cvs | live


    <30.12.07 <igel>sid fuer den gewissen kick>
    <01.04.08 <igel>ich kann eh nix ausser debian pakete installiern>
    <15.12.09 igel hasst linux>
    <23.02.10 <igel> easyvdr is nur easy wenn es easy is>

  • Hallo,


    ich hol' mal den Thread wieder aus der Versengung.


    Mein Zweit-VDR ist noch ein Intel D945GSEJT mit Hauppauge Nexus,
    um das Ding HD tauglich zu machen, würde sich die Anschaffung einer Crystal HD Karte noch lohnen?


    Wenn ja, welche soll ich nehmen BCM70012 oder BCM70015, wo liegt da genau der Unterschied?

  • Wenn es dir bei HD um HDTV geht wird dir keine Karte etwas bringen da die Nexus nur dvb-s kann und da fast garnix in HD ausgestrahlt wird.

    HW1: Tyan S2915|2x AMD Opteron 2216 HE|pcie 8400GS|TeVii S470 |LSI 8888ELP|SAS Expander|15x2TB mit mhddfs|32" SONY 32EX705
    HW2: Zotac ION|Tevii S650|Samsung 60GB 2,5"|HDMI an 52" Toshiba
    SW 1-2: Xubuntu 10.4, VDR 1.7.14, xine-vdpau, xbmc

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!