Posts by Chello

    Ich verwende auch einige von diesen D-Link DGS-1008D Green, sowohl mit alter als auch neuer Bauform und hatte bis jetzt noch keine Probleme damit.


    Speed scheint ok zu sein da ich beim copy übers lan fast an das max von Gbit komme.

    Ich habe jetzt eben gesehen das du einen HX805 hast und ich kenne jemanden der den selben TV hat und dort funktioniert meine xorg.conf, also wird es wohl wirklich nicht daran liegen.


    Derjenige hat aber wie ich sat und nicht kabel also können wir beide dir nicht sagen obs vll an einer fw liegt die deine kabel karte vielleicht braucht und die lange braucht um geladen zu werden.

    Bei meinen EX705 reicht diese xorg.conf


    Eigentlich würde noch weniger reichen, ich wollte aber wegen xbmc sicherheitshalber die die Modes angeben.


    Andere Sections habe ich nicht in der conf das ist also wirklich alles.


    Edit:
    vielleicht danach noch einmalig:

    Code
    1. export DISPLAY=:0; nvidia-settings -a "SyncToVBlank=1" -a "AllowFlipping=1" -a "FSAAAppControlled=1" -a "OpenGLImageSettings=3" -a "LogAniso=0" -a "GPUScaling[DFP-1]=1,1"; nvidia-settings -r


    Damit habe ich im VDR 50 hz und bei einen 24p movie im xbmc auch 24hz dort.

    Hallo Dainara,


    du schreibst leider nicht welche Dreambox du hast da aber dort eine HD+ drinnen steck nehme ich mal an es ist irgend eine HD also eine mit enigma2 ?


    Ich weiss nun natürlich nicht wie viel du live TV schaust darum hier ein Vorschlag falls du nur selten schaust :)


    VDR:
    Ich selbst habe viele VDRs über viele Jahre in Verwendung muss aber gestehen das ich seit es HD gibt immer seltener VDR verwende da ich mit diesen ganzen xine nicht wirklich glücklich bin.
    Bei der Version wo man VDR als streaming client im XBMC verwendet sind mir die Umschaltzeiten beim Zappen und auch die Probleme die es nunmal gibt für den täglichen Gebrauch auch nicht fremd :)


    In den letzten Wochen hatte ich mir einen VU+ Duo zugelegt und dank 2 tuner kann ich damit auch problemlos über einen direkt am TV was ansehen und über den zweiten tuner in einen anderen Raum im an einen Player meiner Wahl schnell mal was tv'n. Da du ja selbst eine Dreambox hast wirst sicher wissen wie einfach das dort ist. Selbst das XBMC kann ohne großen Aufwand mittels Tuxbox die Streams darstellen, ist nicht mehr als eine Netzwerkquelle hinzuzufügen und schon hast deine Bouguets im XBMC, selbes gilt für TVn im Browser oder am Android Handy/Tablet mittels DreamDroid (inkl. live tv, timer setzen und vieles mehr). Sicher ist das alles auch mit einen VDR machbar doch die Zeit die du dafür investierst ist ein vielfaches der Zeit die du für enigma2 brauchst.


    Das einzige was mir wirklich bei enigma fehlt ist das plugin "epgsearch für vdr" von winni da sind die plugins bei enigma leider sehr sehr weit entfernt.



    XBMC:
    Als Mediaplayer gibt es meiner Meinung nach nichts besseres als XBMC und ich habe wirklich viele probiert, von reinen Softwarelösungen auf PC Basis unter win/linux über popcorn,wd live und xtreamer. Speziell wenn jemand wie ich eine relativ große Mediendatenbank dahinter hat kommt man an XBMC nicht vorbei. Ich habe aber auch Freunde die auf die Möglichkeiten von XBMC keinen Wert legen und die sich mal einen Film ansehen und diesen dann sofort wieder löschen und in deren Fall ist ein 100 euro player wie der Xtreamer sicher genauso gut wenn nicht besser da es so gut wie keinen Aufwand bei der Installation gibt.


    Erstaunt war ich letzte Woche als ich mal ein 35 euro mobo (Asrock n68) unter win7 für xbmc probiert habe und nun auch dort dank directx Unterstützung sogar die uralt onboard graka des mobos nun schon 1080p mkv's mit hohen Datenraten problemlos abspielte. (CPU war ein nicht so sparsamer X250, RAM waren 2GB DDR2)Digitalton gibt es hier keinen da es einfach an einen Spdif oder hdmi fehlt.


    Leider schafft man es auch mit so billig Hardware nicht einen fertigen mediaplayer wie einen xtreamer vom Preis her zu schlagen.

    Ich finde es ja schade das man gerade bei PC Hardware auf eine usb box zurückgreifen soll. Meiner Meinung nach wäre das ja die Aufgabe der Hardware die HDMI verbaut hat, diese Funktionen bereit zustellen. Pin 13 gibts ja wohl auch bei Grafikkarten am HDMI port :)


    Gemerell ist CEC eine nette wenn auch von vielen todgesagte Möglichkeit Geräte zu steuern. Bei mir klappt das zwischen einen SONY TV und einen Yamaha receiver erstaunlich gut.


    Paar Beispiele:


    Yamaha ausgeschaltet == Lautsprecher im SONY TV sind aktiv.
    Sobald ich den Yamaha einschalte stellt der TV seine Lautsprecher stumm und der Ton kommt via ARC (Audio Return Channel im HDMI Kabel) vom Yamaha. TV und Yamaha sind trotzdem nur über ein HDMI Kabel verbunden. (HDMI für TV out am Yamaha und HDMI 1 am TV wo auch ARC neben der Buchse steht) Eigentlich dachte ich das diese Funktion erst mit HDMI 1.4 kommen sollte, doch auch meine Geräte wo in der Werbung/Beschreibung nichts von 1.4 stand können das.


    Zur Lautstärkeregelung kann ich dann auch die Remote vom SONY verwenden und diese regelt via CEC diese direkt am Yamaha.


    Wenn der Yamaha eingeschaltet ist und ich den TV ausschalte schaltet sich der Yamaha auch gleich mit aus. Beim nächsten einschalten des TVs weiss dieser das der Yamaha das letze mal auch an war und schaltet diesen selbstständig wieder ein.


    Wenn ich den Yamaha ausschalte bevor ich den TV ausschalte bleibt dieser beim nächsten einschalten des TVs auch aus.


    Natürlich kann man diese ganzen Automatikfunktionen auch abschalten.

    Das mit den symlinks und mysql und die tumbnails klappt ja alles recht einfach, im Moment gibt es nur Probleme wenn man in yavdr die default xbmc mit diesen pvr verwendet und zeitgleich andere xbmc aus den svn da dann die db Versionen nicht übereinstimmen da das xbmc im yavdr einfach älter ist und bezüglich mysql gerade viel passiert.


    Wer keinen pvr benötigt kann ja einfach auf die svn quellen des xbmc umstellen.

    Bei meinen VDR sehen die Zeilen so aus:

    Code
    1. ESPN America HD,ESPNHD;SKY:12382:HC910M2O35S1:S19.2E:27500:767=27:0;771=eng@106:32:1833,9C4:119:133:11:0
    2. Sky 3D,Sky3D;SKY:12382:HC910M2O35S1:S19.2E:27500:255=27:0;259=deu@106,260=eng@106:32:0:117:133:11:0


    Kannst sie ja probieren.
    ESPN klappt aber bei 3D ka nie probiert

    Hallo,


    könnte jemand so nett sein und testen ob bei


    ESP HD Intl;CYFRA +:11278:VC34M5O20S1:S13.0E:27500:3000=27:3201=eng@3;3202=en2@106:0:0:13061:318:400:0


    das Bild im Sekundentakt ruckelt ?


    Wollte heute mal antesten da der Sender FTA ist doch leider wird man mit xine nicht glücklich damit.


    Über streamdev kommt das Problem nicht vor also liegt es wohl an xine selber.

    Es kommt leider auf die Kopiermethode an die man verwendet.


    Wenn ich unter W7 auf ein Ubuntu kopiere und dazu die im Totalcommander eingebaute kopierart verwende ist es um vieles langsamer als wenn ich diesen komischen Windows Explorer verwende oder auch im Totalcommander mit strg-c/v arbeite.


    Das ganze ist auch von den Totalcommander Macher bestätigt und nur M$ weiss was da genau verwendet wird.

    Quote

    Original von izeman
    bin nicht 100% sicher ob es von der libxine kommt, aber ich hab jetzt nach nicht naeher definierbaren zeiten aussetzer im ton bei hdtv. dauert so ca 1minute, dann kommt der erste stockerer, dann immer öfter, und irgendwann ist es ganz aus.


    Verhält sich bei mir nicht so. Ich hatte meinen VDR gestern den ganzen Tag wegen F1, TdF und WM Finale auf 2 HD Sender stehen und hatte niemals in diesen gut 10 Std. auch nur ein Ton Problem.


    In Verwendung war eine 8400GS mit Ton über HDMI wobei ich den internen spdif vom Mobo auf die GraKa leite und von dort der Ton via HDMI an ein TV geht. (HW1)

    Hallo, auch wenn hier einige schreiben HDMI 1.3 reicht, ich muss euch sagen das 1.4 dank ARC vieles einfacher macht und ich es eigentlich nicht mehr missen möchte :)


    Ich hatte durch Zufall das Glück das mein Yamaha DSP das unterstützt obwohl nichts von HDMI 1.4 am Gerät oder Beschreibung steht.


    Soll heissen wenn ich ein Gerät via HDMI an meinen TV (der ebenfalls ARC unterstützt) anschliesse der TON via HDMI zurück an den Yamaha geht ohne extra noch ein optisches Kabel zu verlegen. Da mein TV auch diverse Tuner eingebaut hat und ich diese Verwende kommt auch dieser Ton am Yamaha via HDMI an.


    CEC ist eigentlich auch eine nette Sache da sich beim einschalten der Yamaha die Lautsprecher im TV automatisch abschalten und der Ton nurnoch über die LS am Yamaha kommen. Sobald man den Yamaha ausschaltet wird das natürlich wieder rückgängig gemacht. Lautstärke usw kann man dann auch gleich mit der Remote vom TV am Yamaha regeln.


    Hier meine Vorstellung:


    HDMI 1.4
    Treiber für xbmc um dieses via Karte ausgeben zu können.
    Unterstützung für min. 2 - x DVB-S2 Tuner
    PCI-e

    Quote

    Original von Eisbärli
    @all


    Es gab mal einen Ansatz mit einer Taste zwischen XBMC und yavdr hin und her zu schalten. Mein Fernseher hat für eine ähnliche Funktion eine MediaPlay Taste um zwischen TV und dem integrierten Mediaplayer hin und her zu schalten. Wäre etwas ähnliches denkbar? Ich finde nämlich das beenden von XBMC durch die Power Taste recht gewöhnungsbedürftig. Lieber würde ich dafür auf eine "TV" Taste drücken.


    Möglich ist das nur damit passiert es leicht das sich das xbmc die einstellungen ned merkt die du in dieser sitzung vorgenommen hast.