Richtige Flatrates für "Power User"??

  • Hi


    ich rege mich immer mehr auf... wie ich ja schon schrieb hatte ich nie wirklich Probleme mit tlink aber nun werde ich kündigen müssen...


    Gibt es noch "wirkliche" Flatrates? Überall lese ich was von Bandbreitendrosselung bei "Power Usern".


    Ich habe nur DSL768 und muss was von Telekom oder deren Resellern sein.


    Welche Flats sind denn wirklich frei?

    -- wird überarbeitet -- VDR- Server: Gigabyte Brix 3150 - (2x Hauppauge DualHD DVB-C Sticks mit 4 Tunern) - Ubuntu 18.04 - Aufnahme und Streaming-Server
    Client Wohnzimmer: DQ77KB - i3 - Logitech z-5500 - Blaupunkt 39" TV - Openelec (Streaming)
    Client Büro: Asus AT3N7A-I , yaVDR0.6.1 (Streaming + Cutting) - 19" TFT
    Test Client1: Raspberry Pi + openelec

    The post was edited 2 times, last by don-baba ().

  • Hallo,


    also bisher ging es nur um übermäßig genutzte Auslands-Flatrates oder um mobile Flatrates, von DSL war bisher nichts zu hören.


    Also ich übertrage regemäßig (durch Backups) ca. 40GB/Monat und habe noch keine Kündigung erhalten.


    Hardy

    Suche: 6 Richtige für die nächste Lottoziehung
    PS: Wer Rechtschreibfehler findet, darf sie behalten!

  • Hüstel, also bei 1und1 gab's auch mal die Telefonrunde mit den 100€ Abschiedsgeschenk. hier


    Vom Rosa Riesen habe ich bisher nichts gehört. Aber was noch nicht ist ....


    uwe

    server: yavdr trusty testing, 2 * L5420, 32GB, 64TB RAID6 an OctopusNet (DVBS2- 8 ) + minisatip@dsi400 (DVBS2- 4 )
    frontends: kodi und xine

  • Würde Dir entweder Telekom direkt oder Congstar (Tochterfirma) empfehlen. War von 1999 bis Mitte 2005 beim T, dann bis Ende 2007 bei Congster (die das e inzwischen durch ein a ersetzt haben ;), seitdem wieder T (wg. VDSL). Bandbreiteneinschränkungen oder ähnliches sind mir nie aufgefallen.

  • Hab 100-150Gb Traffic im Monat und 1u1 stört sich bis jetzt nicht.
    mfg eimer

    mfg eimer


    VDR1: Debian 2.6.24.2 e-Tobi | AMD Mobile 3000+ (~50W Idle) | K8MM3-V | 256MB | 500GB Samsung | TT2300 DVB-C | KabelBW | lautlos | FUSI Scenic 600

  • soviel kann ich mit dsl768 ja gar nicht machen :)

    -- wird überarbeitet -- VDR- Server: Gigabyte Brix 3150 - (2x Hauppauge DualHD DVB-C Sticks mit 4 Tunern) - Ubuntu 18.04 - Aufnahme und Streaming-Server
    Client Wohnzimmer: DQ77KB - i3 - Logitech z-5500 - Blaupunkt 39" TV - Openelec (Streaming)
    Client Büro: Asus AT3N7A-I , yaVDR0.6.1 (Streaming + Cutting) - 19" TFT
    Test Client1: Raspberry Pi + openelec

  • Quote

    Original von urknall
    Wenn T-DSL Anschluss vorhanden wäre das evtl. eine Alternative:


    http://www.manitu.de/dsl/


    Gruß



    Ist doch Käse:
    http://www.manitu.de/dsl/home_flatrate.php

    -- wird überarbeitet -- VDR- Server: Gigabyte Brix 3150 - (2x Hauppauge DualHD DVB-C Sticks mit 4 Tunern) - Ubuntu 18.04 - Aufnahme und Streaming-Server
    Client Wohnzimmer: DQ77KB - i3 - Logitech z-5500 - Blaupunkt 39" TV - Openelec (Streaming)
    Client Büro: Asus AT3N7A-I , yaVDR0.6.1 (Streaming + Cutting) - 19" TFT
    Test Client1: Raspberry Pi + openelec

  • Ich habe durchschnittlich ca. 500 GB Traffic im Monat (die Märchen à la Linux-Distris usw. spar ich mir jetzt, die glaubt ja eh kein Mensch mehr - aber ein Usenet-Client läuft durch), und ich habe nicht die geringsten Probleme mit meinem Provider (EWE TEL).

  • 500GB?!?!?! *hüstel*


    Was um alles in der Welt saugst Du? Soviele Pornos kann es doch gar nicht geben.....


    Ich hab grad mal hier auf dem Router geschaut, letzten Monat waren es 5GB, davon waren 10% VoIP.


    Vielleicht werde ich einfach zu alt.....


    Macavity

    Capulet:
    HW: Dell Dimension 3100, Pentium 4 3GHz, 2GB RAM, 160GB HDD (System), 1TB HDD (Video), 1 x TT S2-1600, 1 x Technisat Skystar HD | SW: Debian 7.4, VDR 2.0.4 (selfcompiled), dummydevice 2.0.0, streamdev-server 0.6.1, NFS-Server


    TiViPi01:
    HW: Raspberry Pi Mod. B Rev. 2, 512MB RAM, 8GB SD-Card, Teko TEK-BERRY.9 Gehäuse, Ednet 85024 USB 2.0 Hub, Digitainer X10 Funk-Fernbedienung | SW: Raspbian 01/2014, VDR 2.0.4 (selfcompiled), rpihddevice 0.0.8, ffmpeg 1.0.8, streamdev-client 0.6.1, NFS-Client

  • Naja, das HD-Zeitalter hat halt begonnen!


    Habe mir bspw. kürzlich die "Oceans"-Trilogie auf Blu-ray heruntergeladen, das waren alleine schon 72 GB.
    Der Speicherbedarf ist natürlich gewaltig im Vergleich zur 700MB DivX-Version, aber dafür ist die Qualität auch unendlich besser.

  • Quote

    Original von umaier
    Hüstel, also bei 1und1 gab's auch mal die Telefonrunde mit den 100€ Abschiedsgeschenk. hier


    Vom Rosa Riesen habe ich bisher nichts gehört. Aber was noch nicht ist ....


    uwe


    den Anruf hatte ich auch!


    War dann für ein Jahr bei Freenet, und jetzt bei Arcor.


    Gruß,
    rfehr

  • Hallo,


    ansonsten würde mir auch noch KabelDeutschland einfallen. Da ist mir bisher auch noch nichts bekannt in Sachen "Power User"-Kündigung. Ich selber habe nur einen Traffic von ca. 50GB/Monat und daher zähle ich mich eigentlich nicht zu den Powerusern, sondern eher zu einem normalen Mediennutzer. :-)


    Viele Grüße


    Akio

  • danke für eure Berichte bisher. Ich weis noch nciht was ich mache... evtl meome die scheien günstig zu sein und wenn nicht such ich mir was anderes.


    KabelDeutschland geht leider nicht. (Wir warten in unserem 1000 Seelen Dorf seid 1984 auf einen Kabelanschluß :) wobei mir beim TV unsere Sat Schüssel 1000mal lieber ist)

    -- wird überarbeitet -- VDR- Server: Gigabyte Brix 3150 - (2x Hauppauge DualHD DVB-C Sticks mit 4 Tunern) - Ubuntu 18.04 - Aufnahme und Streaming-Server
    Client Wohnzimmer: DQ77KB - i3 - Logitech z-5500 - Blaupunkt 39" TV - Openelec (Streaming)
    Client Büro: Asus AT3N7A-I , yaVDR0.6.1 (Streaming + Cutting) - 19" TFT
    Test Client1: Raspberry Pi + openelec