Altes Mainboard gekillt, neues bestellt, hoffentlich wirds besser!!!

  • Hallo, habe mir alle Teile für einen VDR gekauft. Jetzt kam die Technotrend C2300 schon defekt zu mir wollte aber trotzdem mal das VDR-System testen. Jetzt habe ich schon drei Distris getestet(Debian etch, easyVDR und die Mahlzeit ISO) aber keine erkennt mein DVD-Laufwerk. Es ist ein S-ATA Laufwerk. Ich dachte aber das das nichts ausmacht. Naja ich habe gerade Windoof MCE 2005 installiert das hat ohne Probleme funktioniert. Irgendwie dachte ich das Linux das bessere System ist. Scheinbar liege ich da falsch. Schade.
    Kann mir jemand nen Tipp geben was ich machen kann?
    Ich habe ein Gigabyte Mainboard GA-MA69GM-S2H und einen LG DVD-Brenner. Aber immer wenn ich ne Linux Distri reinlege kommt "Kein CD-Laufwerk erkannt". Hat da jemand was auf Lager was ich machen kann?


    Danke schon mal


    Gruß
    Chris

    Mein VDR: ASUS M2NPV-VM mit AMD Semperon AMD Sempron64 LE-1200 @ 2100MHz, 1 GB Ram, 200 GB Samsung HDD (Video0, System, Swap), Arris-A2 Black Gehäuse, Technotrend DVB-S Rev 1.3, OneForAll URC 7950, Atric IR-Einschalter, LG Multi DVD Brenner.
    Das ganze @ easyVDR 0.6.8 mit VDR 1.6 aktiviert

    The post was edited 1 time, last by Chriss1006 ().

  • Hi,


    liegt wohl am Standardkernel (zumindest bei Debian). Weitere Infos
    hier.


    Gruss


    Macavity

    Capulet:
    HW: Dell Dimension 3100, Pentium 4 3GHz, 2GB RAM, 160GB HDD (System), 1TB HDD (Video), 1 x TT S2-1600, 1 x Technisat Skystar HD | SW: Debian 7.4, VDR 2.0.4 (selfcompiled), dummydevice 2.0.0, streamdev-server 0.6.1, NFS-Server


    TiViPi01:
    HW: Raspberry Pi Mod. B Rev. 2, 512MB RAM, 8GB SD-Card, Teko TEK-BERRY.9 Gehäuse, Ednet 85024 USB 2.0 Hub, Digitainer X10 Funk-Fernbedienung | SW: Raspbian 01/2014, VDR 2.0.4 (selfcompiled), rpihddevice 0.0.8, ffmpeg 1.0.8, streamdev-client 0.6.1, NFS-Client

  • SATA dürfte bei Etch kein Problem sein. Welcher Chipsatz, bzw. welcher
    SATA-Controller ist in deinem Board verbaut?
    Also mit Windoze hab ich bezüglich DVB sehr schlechte Erfahrungen gemacht.
    Ich hatte damals unter Win2000 beim Aufnehmen krasse Systemabstürze. Da
    hat es mir sogar jedesmal das Benutzerprofil weggehauen. Also in Sachen DVB
    findest du nichts besseres, als den VDR, und ich denke, jeder hier im Forum
    gibt mir damit recht.
    Wenn du deine FF DVB-Karte an Windoze verschwenden willst, dann verpasst
    du einiges.

  • Hallo,
    ja ich würde ja gern vdr benutzen aber ich bekomm leider kein linux installiert. Bzw. Installiert schon nur nicht gestartet. Hab das jetzt schon mal soweit das ich ne komplette Debian etch drauf hab. Nur leider kommt beim booten irgendeine fehlermeldung die was mit dem S-ATA Anschluss der Festplatte zu tun hat.


    Ich habe einen AMD 690 Chipsatz auf dem Mainboard.


    Ich bin echt traurig. Weil das Mainboard so von den Anschlüssen her echt cool ist. Nur scheinbar verträgt sichs mit Linux so gar net.
    Schade.


    EDIT: hier mal die Fehlermeldung


    ata3: soft resetting port
    ata3: SATAlinkup 1.5Gbps SStatus 113 SControl 300
    ata3.00: configured for UDMA/100
    ata3: EH complete
    ata3: exception EMask 0x40 SAct 0x0 SErr 0x800 action 0x2
    ata3: (irq_Stat 0x40000001)
    ata3: tag0 cmd 0xa0 EMask 0x40 Stat 0x51 err 0x54 (internal error)


    das läuft die ganze Zeit durchs Bild. Hatte das schon mal jemand?

    Mein VDR: ASUS M2NPV-VM mit AMD Semperon AMD Sempron64 LE-1200 @ 2100MHz, 1 GB Ram, 200 GB Samsung HDD (Video0, System, Swap), Arris-A2 Black Gehäuse, Technotrend DVB-S Rev 1.3, OneForAll URC 7950, Atric IR-Einschalter, LG Multi DVD Brenner.
    Das ganze @ easyVDR 0.6.8 mit VDR 1.6 aktiviert

    The post was edited 2 times, last by Chriss1006 ().

  • Moin,


    mit Kernel 2.16.22.15 wurden wohl diverse solcher SATA Bugs behoben.


    Du könntest mal LinVDR bzw. die Mahlzeit ISO installieren und dann diesen Kernel drüberbügeln:


    http://vdr-portal.de/board/thr…?postid=661008#post661008


    Grüße
    Boergen

    VDR1: Athlon XP@1200+, DVB-S FF1.6 + Nova, 112W Netzteil, Atric IR Einschalter
    VDR2: Celeron 533, DXR3, 2 x Skystar, Atric IR Einschalter
    jeweils Mahlzeit 3.2 + Toxic 1.4.7 (Extp. 34)
    ...seit vdr-1.0.3 dabei. Boah ist das geil geworden. :D


  • Kriegste das System wenigstens soweit gebootet, dass du einen aktuelleren
    Kernel kompilieren kannst?

  • Hi!


    Evt. kannst du temporär für die Installation ein IDE-Laufwerk einbauen und hinterher das Laufwerk tauschen?
    Oder vielleicht die Installations-CD auf einen USB-Stick bringen und von dort booten?


    Viele Grüsse,


    Frank


    Wohnzimmer: Geode NX1750 512MB M811, TT1.5, TT-DVB-S Budget, 2,4TB, Mahlzeit 4.0b,vdr 1.4.6extp25
    Spielwiese: Scenic-S, Cel 900, TT-Budget-S, dxr3 oder xine, 40 GB
    Analog: Athlon 2000XP, ECS K7S5A, 512MB, PVR350+PVR150MCE, 500GB, easyVDR 0.5rc1
    Neu: Asus P5K-V, E6750, 2GB, TT-Budget-S, 80GB, NV 7300GS, easyVDR 0.5rc2 mit xineliboutput


  • Das wäre auch ne Möglichkeit. Moderne Boards unterstützen eigentlich alle
    das Booten von USB. Ein externer DVD-Brenner würde es auch tun. Möglichkeiten
    gibt es viele, wie man das System auf die Platte bringen kann.
    Du kannst auch mal probieren, ob ein aktuelles Knoppix bootet. Dann kannst
    du dein jetziges System chrooten, und den Kernel bauen.

  • Habe auch ein Board mit dem AMD 690 Chipsatz. Habe Easyvdr am laufen und es geht nun super. Habe sowohl SATA Festplatte, wie auch SATA DVD Brenner.


    Installation musste über eine erweiterte Installationsoptin (ich glaube bei EasyVDR Nr. 6) welche speziell für SATA Devices vorgeschlagen wird erfolgen.
    Manko ist jedoch, die SATA Devices werden als hda, b oder c eingebunden und daurch ergeben sich 2 Probleme, die gelöst werden müssen:
    1. Du musst im Bootmenu nach der Installation angeben, dass Du den Kernel nicht von hda, b oder c haben willst, sondet von sda, b oder c. Da nach der Installation Deine Platten und Laufwerke als SATA Devices eingebunden werden.
    2. Die Installation dauert Megalange, da die SATA Devices als UDMA 33 Laufwerke eingebunden werden.


    Nach dem Umstellen der Devices läuft alles astrein und ohne Probleme. Solltest Du immer noch Probleme haben, dann versuche auch mal im BIOS Deinen SATA Mode umzustellen.

    Mein System: Asus M4N78-EM mit GF 8300, AMD Athlon X2 5600, 2GB RAM, 1,5 TB SATA, 2 x DVB-C Mystique CaBix, Atmolight aus IKEA Diodern + Slimes-Atmolightansteuerung, FreeVDR2.0e, Sony KDL-W4500

    The post was edited 1 time, last by Doc.hh ().

  • So also als Fehlerquelle hab ich jetzt mal das DVD-Laufwerk ausgemacht. Ich hab jetzt C't VDR Installiert. Wenn man die CD im Laufwerk läasst bootet er auch. ICh kann mich auch an der Konsole anmelden. Ich wollte aber eigentlich net den C't Vdr sondern entweder easyVDR oder eben Mahlzeit. Das is irgendwie doof. Kann ich irgendwie in dem Mahlzeit ISO den Kernel verändern?
    Und wie bekomme ich in der Konsole des C't Vdr nen anderen Kernel rein?
    Danke schon mal ihr seit echt klasse!
    Gruß
    Chris

    Mein VDR: ASUS M2NPV-VM mit AMD Semperon AMD Sempron64 LE-1200 @ 2100MHz, 1 GB Ram, 200 GB Samsung HDD (Video0, System, Swap), Arris-A2 Black Gehäuse, Technotrend DVB-S Rev 1.3, OneForAll URC 7950, Atric IR-Einschalter, LG Multi DVD Brenner.
    Das ganze @ easyVDR 0.6.8 mit VDR 1.6 aktiviert

  • Quote

    Original von Chriss1006
    Kann ich irgendwie in dem Mahlzeit ISO den Kernel verändern?


    Siehe mein Posting oben. ;)


    (EDIT) Weil bald Weihnachten ist... ^^


    Code
    1. wget http://drseltsam.device.name/vdr/testing/linvdr-kernel-2.6.23.1.tgz
    2. tar xvfz linvdr-kernel-2.6.23.1.tgz -C /
    3. depmod -ae
    4. ldconfig
    5. reboot


    Damit saugst und installierst Du den aktuellen testing-Kernel von LinVDR bzw. Mahlzeit.

    VDR1: Athlon XP@1200+, DVB-S FF1.6 + Nova, 112W Netzteil, Atric IR Einschalter
    VDR2: Celeron 533, DXR3, 2 x Skystar, Atric IR Einschalter
    jeweils Mahlzeit 3.2 + Toxic 1.4.7 (Extp. 34)
    ...seit vdr-1.0.3 dabei. Boah ist das geil geworden. :D

    The post was edited 1 time, last by Boergen ().

  • Also ich habe gerade vor kurzem ein gen2vdr installiert mit Sata-Platte


    Eines nur zu beachten, dann ging es super:


    VOR der Installation als Standardplatte SDA angeben und nicht wie sonst üblich HDA...das wars...


    ist vielleicht auch der Grund für die anderen Systeme...S-ATA wird meist als SDA gemountet und nicht HDA...


    gruß


    Netdeus

  • So das Thema hat sich für mich grad eben wortwörtlich in Rauch aufgelöst. Mein Bracket für den Com Anschluss hat irgendwie einen Chip auf dem Mainboard berührt und da hats mal kurz "Bruzzel" gemacht und ein bischen gequalmt und seit dem macht der pc gar nix mehr. Also hab ich mir jetzt ein Asus M2NPV bestellt, hat zwar keinen optischen line-out aber das is mir jetzt auch egal.


    Mit traurigen Grüßen
    Chris

    Mein VDR: ASUS M2NPV-VM mit AMD Semperon AMD Sempron64 LE-1200 @ 2100MHz, 1 GB Ram, 200 GB Samsung HDD (Video0, System, Swap), Arris-A2 Black Gehäuse, Technotrend DVB-S Rev 1.3, OneForAll URC 7950, Atric IR-Einschalter, LG Multi DVD Brenner.
    Das ganze @ easyVDR 0.6.8 mit VDR 1.6 aktiviert

  • Hallo Chriss1006


    Quote

    Original von Chriss1006
    hat zwar keinen optischen line-out aber das is mir jetzt auch egal.


    ...meines schon :]


    Die gibt es für ASUS-Boards als Bracket (S/PDIF Coax und optisch)


    Nachtrag:
    Siehe hier: http://rma.asus.de/support/FAQ/faq110_cmedia_how.htm


    Gruß
    Wicky

  • Jo hab ich schon gesehn, gibts aber irgendwie nur bei Ebay USA für 20 $ das is mir zu viel. Hab mir jetzt bei Ebay ne Optische Buchse mit Mainboard Anschluss geholt. Ich hoffe ab jetzt läufts besser mit meinen Sachen.

    Mein VDR: ASUS M2NPV-VM mit AMD Semperon AMD Sempron64 LE-1200 @ 2100MHz, 1 GB Ram, 200 GB Samsung HDD (Video0, System, Swap), Arris-A2 Black Gehäuse, Technotrend DVB-S Rev 1.3, OneForAll URC 7950, Atric IR-Einschalter, LG Multi DVD Brenner.
    Das ganze @ easyVDR 0.6.8 mit VDR 1.6 aktiviert

  • Hallo Chriss1006,


    Quote

    Original von Chriss1006
    Hab mir jetzt bei Ebay ne Optische Buchse mit Mainboard Anschluss geholt. Ich hoffe ab jetzt läufts besser mit meinen Sachen.


    ....pass auf, dass die fürs M2NPV-VM geeignet ist. Nicht das dir wieder etwas durchschmort.


    Gruß
    Wicky

  • Chriss1006
    könntest Du Deinem Thread mal einen aussagekräftigeren Namen statt "Ich bin enttäuscht" geben?


    Irgendwie bin ich enttäuscht ;) , das ich kaum Enttäuschung finde, sondern den Mut weiterzumachen.


    Und da wäre dann mit einem besseren Titel für die zukünftigen Generationen
    so in einhundert bis zweihundert Jahren besser gedient :D


    Danke, jo01

  • Muss ich da echt auf was achten mit der optischen Buchse? Wie erkenne ich das Sie richtig ist? Sie hat die selbe belegung wie ein Asus Bracket. Also +5 Volt. GND und Signal. Gibts da noch was auf das man gucken muss?? Bin um jede Hilfe dankbar, das war bis jetzt schon teuer genug. :-((

    Mein VDR: ASUS M2NPV-VM mit AMD Semperon AMD Sempron64 LE-1200 @ 2100MHz, 1 GB Ram, 200 GB Samsung HDD (Video0, System, Swap), Arris-A2 Black Gehäuse, Technotrend DVB-S Rev 1.3, OneForAll URC 7950, Atric IR-Einschalter, LG Multi DVD Brenner.
    Das ganze @ easyVDR 0.6.8 mit VDR 1.6 aktiviert

  • Hallo Chriss1066,


    Quote

    Original von Chriss1006
    Also +5 Volt. GND und Signal. Gibts da noch was auf das man gucken muss?? Bin um jede Hilfe dankbar, das war bis jetzt schon teuer genug. :-((


    ...wenn du genau weißt wie die Buchse belegt ist, dann rechne ich nicht mit Problemen, da SPDIF recht schlicht ist. (GND, 5V, Signal....) Aber diese Informationen benötigt man. Es könnte theortetsich sein, dass die Buchs zu viel Stom zieht... aber das glaube ich nicht so recht.


    Gruß