[gelöst] softhddevice(-openglosd) Tonaussetzer [HDMI-Wackelkontakt!]

  • Woher wisst ihr den jetzt schon wieder, wie ich das gemessen habe? Das wäre wenn dann erst mal zu hinterfragen.


    Aber egal, Fakt ist, dass die Kiste tendenziell im suspend to ram weniger Leistung aufnimmt, als im poweroff. Bei der alten 0.5 sind's da sogar nur 0,7W, nach 'meiner' Messmethode...


    Und das eigentlich Thema hier war, meinem frischen yaVDR 0.6.2 die sporadischen Tonaussetzer abzugewöhnen. Jetzt habe ich mich auf die Neuinstallation mit easyVDR eingelassen und nun helft mir bitte, die auf einen vergleichbaren, dann hoffentlich besser funktionierenden, Stand zu ziehen.


    Jetzt muss ich erst mal noch meine Video-Partition einhängen, suspend to ram aktivieren und klären, warum ich statt Passthrough nur PCM-Ton habe. Letzteres erübrigt sich eventuell nach Installation des skindesigner, tvscraper bzw softhddevice(-openglosd) usw.? Hat es nun irgend welche Nachteile, wenn ich die Pakete via apt-get draufziehe, statt per easy Portal?


    Ich guck mir dann wohl erst mal an, was über's easy Portal geht...

    yaVDR 0.6.2; H61M/U3S3 / G530 / 4GB / GT 520 (passiv) / Cine S2 (Rev. V5.5) + DuoFlex S2 / 120GB SSD (System; SATA>USB) + 3TB SATA 6Gb/s; LCD-TV Toshiba 42VL863G; AVR Yamaha RX-S600...

  • Zum einhängen der Video-Partition: Die stammt ja vom yaVDR (/srv) und ich habe sie jetzt erst mal unter /mnt/yavdr eingehängt. Alles, was da unter yaVDR dem user/group vdr gehörte, gehört nun undefiniert 666. Wie biege ich das denn jetzt zumindest übergangsweise so hin, dass diese Partition unter beiden Systemen vernünftig zugreifbar ist?

    yaVDR 0.6.2; H61M/U3S3 / G530 / 4GB / GT 520 (passiv) / Cine S2 (Rev. V5.5) + DuoFlex S2 / 120GB SSD (System; SATA>USB) + 3TB SATA 6Gb/s; LCD-TV Toshiba 42VL863G; AVR Yamaha RX-S600...

  • Bei yaVDR wird der User und die Gruppe vdr mit der Id 666 angelegt. Wenn die bei easyVDR anders ist, musst du ein "chown -R vdr.vdr /mnt/yavdr" laufen lassen. Wenn du die dann aber wieder in yaVDR benutzen willst, entsprechend wieder zurücksetzen.

    Durch dir feste Id bei yaVDR sorgen wir dafür, dass die Videodaten bei jeder Installation ohne Probleme gelesen/geschrieben werden können.


    Lars.

  • Bei yaVDR wird der User und die Gruppe vdr mit der Id 666 angelegt. Wenn die bei easyVDR anders ist, musst du ein "chown -R vdr.vdr /mnt/yavdr" laufen lassen. Wenn du die dann aber wieder in yaVDR benutzen willst, entsprechend wieder zurücksetzen.

    Durch dir feste Id bei yaVDR sorgen wir dafür, dass die Videodaten bei jeder Installation ohne Probleme gelesen/geschrieben werden können.


    Lars.

    Das war mir prinzipiell schon klar. Irgendwie temporär mappen lässt sich das nicht? Das macht die Testerei jetzt erst mal nicht gerade einfacher.


    Ich habe mir jetzt das easy Portal angesehen:

    * Der VDR läuft schon mit softhddevice, und dort war (bis auf PCM) / ist auch alles auf Passthrougt eingestellt. Warum kommt der Ton dann nur als PCM an meinem Receiver an?

    * Wie stelle ich denn hier den Viewport ein (Flimmerkante bei SD oben wegschneiden)?

    * Wake-Up-Methode ist ACPI. suspend to ram gibt es nicht als Option. Eine andere Lösung mit funktionierendem Netzwerk habe ich aber bisher nicht finden können.

    * tvscraper kann ich unter Plugins/Addons nicht finden, nur scraper2vdr. Letzterer scheint ja wenn dann nochmals ein riesen Akt zu werden?


    p.s.: Habe jetzt mal skindesigner und shady (die ich unter ya wegen Versionskonflikt noch nicht testen konnte) aktiviert. Da kommt jetzt

    Code
    1. Feb 6 15:16:03 easyVDR easyvdr-systemstart: show easyvdr-logo
    2. Feb 6 15:16:03 easyVDR view-picture: start up
    3. Feb 6 15:16:03 easyVDR easyvdr-systemstart: delay lircd 2 s
    4. Feb 6 15:16:03 easyVDR view-picture: load_image_gtk: File not found or Permission error: /usr/share/easyvdr/images/easyvdr-logo.png

    Recht hat er: Der Link zeigt in die Luft...

    yaVDR 0.6.2; H61M/U3S3 / G530 / 4GB / GT 520 (passiv) / Cine S2 (Rev. V5.5) + DuoFlex S2 / 120GB SSD (System; SATA>USB) + 3TB SATA 6Gb/s; LCD-TV Toshiba 42VL863G; AVR Yamaha RX-S600...

    The post was edited 1 time, last by habichthugo ().

  • Hi,

    Wenn ein Plugin in easy Portal nicht ist kannst du es per apt machen. Danach dann im osd aktivieren.

    Flimmern kannst du im softhddevice in dessen OsD Optionen ändern. Hänge bitte ein easyinfo an.

    Mfg Stefan

    Test-VDR1: HP rp5700 Fertigsystem, Core2Duo E6400, 2GB RAM, FF-SD C-2300, nvidia Slim-GT218 x1 | easyVDR 2.0 64Bit
    VDR3: in Rente

    VDR4: MSI G31M2 v2, Digitainer2-Geh., t6963c 6" gLCD, E5200, 2GB, 3TB WD Red, GT730, 2x TT S2-3200; easyVDR 3.5 64bit
    VDR5: Gigabyte
    GA-G31M-S2L, Intel E2140, Zotac GT730 passiv, Digitainer2-Geh., t6963c 6 " gLCD, 2 TB WD Red, 2x TT S2-3200 (an 1 Kabel) easyVDR 3.5 64bit
    VDR6:
    Intel E5200, GT630 passiv, F1 750 GB, t6963c gLCD, 2x TT S2-3200 | easyVDR 3.5 64bit
    VDR-User #1068
    www.easy-vdr.de

  • Hi,

    Wenn ein Plugin in easy Portal nicht ist kannst du es per apt machen. Danach dann im osd aktivieren.

    Flimmern kannst du im softhddevice in dessen OsD Optionen ändern. Hänge bitte ein easyinfo an.

    Mfg Stefan

    Hm, im softhddevice-OSD unter Plugins kann ich dazu nix entsprechendes finden. Was meinst du genau?


    easyinfo geht erst morgen wieder. Der ya ist wegen WAF jetzt wieder on.


    Das Wichtigste aber ist, die Kiste mit Netzwerk aus dem Schlaf zu kriegen. Sonst kann ich den nicht produktiv einsetzen. Und Passthrough…?

    yaVDR 0.6.2; H61M/U3S3 / G530 / 4GB / GT 520 (passiv) / Cine S2 (Rev. V5.5) + DuoFlex S2 / 120GB SSD (System; SATA>USB) + 3TB SATA 6Gb/s; LCD-TV Toshiba 42VL863G; AVR Yamaha RX-S600...

  • Hi

    Das hier drunter bezieht sich auf easyVDR



    Zum tvscraper:

    Anmelden als easyvdr an der Konsole dann im Toolmenü Terminal auswählen, danach ein

    Code
    1. sudo stopvdr
    2. sudo apt install vdr-plugin-tvscraper
    3. sudo startvdr

    Danach muss dieses Plugin noch im VDR aktiviert und VDR muss neu gestartet werden.


    Zum Thema passthrough:

    Im vdr auf einen Sender gehen, der Dolby Digital unterstützt, zB ZDF, dann grüne Taste auf der Fernbedienung und digital Stream wählen. Ist dieser einmal gewählt, sollte es auch bei weiteren Sendern umgestellt sein.


    Frage zur Auswahl im Setup meinerseits, da du noch keine easyinfo angehangen hast, was hast du bei audio gewählt, pulseaudio, oder alsa?


    Wenn du pulseaudio gewählt hast, ruhig mal die /etc/vdr/pulseaudio.conf hier mit anhängen, dann sehe ich ob du alles korrekt gewählt hast.


    Frage zu 'wake on LAN' <- du möchtest das?


    Gruß

    Mediacenter
    easyVDR3.0(4.2.0 64-Bit) Gigabyte, Ltd. H97-HD3 mit Intel(R) G3260 @ 3.30GHz 4GB DDRx,Intelgrafik,MATSHITA BD-MLT UJ265 Bluray LW, 2TB Festplatte,LCD+IRTrans-Empfänger,2x SkystarS2 PCI


    The post was edited 1 time, last by 'gb' ().

  • zu Deinem ursprünglichem Problem mit den Tonaussetzern:

    könnte auch am Softhddevice(-openglosd) im Zusammenspiel mit der verwendeten Version von ffmpeg liegen.

  • Zum Thema passthrough:

    Im vdr auf einen Sender gehen, der Dolby Digital unterstützt, zB ZDF, dann grüne Taste auf der Fernbedienung und digital Stream wählen. Ist dieser einmal gewählt, sollte es auch bei weiteren Sendern umgestellt sein.

    Oh man, Danke! Das war jetzt zu einfach, um selbst drauf zu kommen...


    Das Weitere macht keinen Sinn, wenn ich die Kiste nicht mit Netzwerkverbindung aus dem Schlaf bekomme. Beim yaVDR geht suspend to ram als Ausweichlösung. Aber was mache ich jetzt beim easyVDR?


    WOL geht übrigens ootb. Allerdings halt mit ohne LAN, aus dem ACPI-Schlaf.

    yaVDR 0.6.2; H61M/U3S3 / G530 / 4GB / GT 520 (passiv) / Cine S2 (Rev. V5.5) + DuoFlex S2 / 120GB SSD (System; SATA>USB) + 3TB SATA 6Gb/s; LCD-TV Toshiba 42VL863G; AVR Yamaha RX-S600...

  • zu Deinem ursprünglichem Problem mit den Tonaussetzern:

    könnte auch am Softhddevice(-openglosd) im Zusammenspiel mit der verwendeten Version von ffmpeg liegen.

    Und wie wäre der Ansatz dazu das zu beheben?

    yaVDR 0.6.2; H61M/U3S3 / G530 / 4GB / GT 520 (passiv) / Cine S2 (Rev. V5.5) + DuoFlex S2 / 120GB SSD (System; SATA>USB) + 3TB SATA 6Gb/s; LCD-TV Toshiba 42VL863G; AVR Yamaha RX-S600...

  • Hatte jetzt gerade einen fetten Bild+Ton-Aussetzer (16:23):

    yaVDR 0.6.2; H61M/U3S3 / G530 / 4GB / GT 520 (passiv) / Cine S2 (Rev. V5.5) + DuoFlex S2 / 120GB SSD (System; SATA>USB) + 3TB SATA 6Gb/s; LCD-TV Toshiba 42VL863G; AVR Yamaha RX-S600...

  • Und wie wäre der Ansatz dazu das zu beheben?

    einfach mal softhddevice ( nicht openglosd ) mit ffmpeg-Version < 3 testen.


    Und hast Du eigentlich mal bei der 0.6 versucht anstatt über pulse-audio direkt den HDMI als Ausgabegerät zu verwenden ? Wäre vielleciht die einfachste Lösung.

  • einfach mal softhddevice ( nicht openglosd ) mit ffmpeg-Version < 3 testen.


    Und hast Du eigentlich mal bei der 0.6 versucht anstatt über pulse-audio direkt den HDMI als Ausgabegerät zu verwenden ? Wäre vielleciht die einfachste Lösung.

    Scherzkeks: "mit ffmpeg-Version < 3 testen" Wie genau mache ich das denn?

    M.E. läuft beim yaVDR (0.5+0.6) bei mir alles direkt über HDMI.

    yaVDR 0.6.2; H61M/U3S3 / G530 / 4GB / GT 520 (passiv) / Cine S2 (Rev. V5.5) + DuoFlex S2 / 120GB SSD (System; SATA>USB) + 3TB SATA 6Gb/s; LCD-TV Toshiba 42VL863G; AVR Yamaha RX-S600...

  • M.E. läuft beim yaVDR (0.5+0.6) bei mir alles direkt über HDMI.

    im Webfrontend ist aber vermutlich pulse-audio standardmässig aktiviert ( das wurde m.W. erst mit 0.6 eingeführt und bringt Dir nichts, wenn Du immer die gleiche Ausgabe benutzt beim VDR ).

  • im Webfrontend ist aber vermutlich pulse-audio standardmässig aktiviert ( das wurde m.W. erst mit 0.6 eingeführt und bringt Dir nichts, wenn Du immer die gleiche Ausgabe benutzt beim VDR ).

    Nein, Ton Ausgabe: HDA NVidia - HDMI 1 Device: 7 - hw:CARD=NVidia,DEV=7

    yaVDR 0.6.2; H61M/U3S3 / G530 / 4GB / GT 520 (passiv) / Cine S2 (Rev. V5.5) + DuoFlex S2 / 120GB SSD (System; SATA>USB) + 3TB SATA 6Gb/s; LCD-TV Toshiba 42VL863G; AVR Yamaha RX-S600...

  • Scherzkeks: "mit ffmpeg-Version < 3 testen" Wie genau mache ich das denn?

    unter /var/lib/vdr/plugins kannst Du mit

    Code
    1. dpkg -l | grep ffmpeg

    die verwendete ffmpeg Version sehen.

  • Hallo,


    unter /var/lib/vdr/plugins kannst Du mit

    spielt doch keine Rolle von wo auf der Konsole man dpkg -l | grep * aufruft ...Ausgabe gibt es immer!


    Gruss

    Wolfgang

  • unter /var/lib/vdr/plugins kannst Du mit

    Code
    1. dpkg -l | grep ffmpeg

    die verwendete ffmpeg Version sehen.

    Code
    1. root@yavdr:/var/lib/vdr/plugins# dpkg -l | grep ffmpeg
    2. ii libavcodec56-ffmpeg 2.7.2~trusty~ppa1 amd64 ffmpeg codec library
    3. ii libavformat56-ffmpeg 2.7.2~trusty~ppa1 amd64 ffmpeg file format library
    4. ii libavutil54-ffmpeg 2.7.2~trusty~ppa1 amd64 ffmpeg utility library
    5. ii libswresample1-ffmpeg 2.7.2~trusty~ppa1 amd64 ffmpeg audio rescaling library

    yaVDR 0.6.2; H61M/U3S3 / G530 / 4GB / GT 520 (passiv) / Cine S2 (Rev. V5.5) + DuoFlex S2 / 120GB SSD (System; SATA>USB) + 3TB SATA 6Gb/s; LCD-TV Toshiba 42VL863G; AVR Yamaha RX-S600...