Posts by 'gb'

    Hallo Axel

    Bei pavucontrol empfiehlt es sich mit dem User vdr zu arbeiten. VDR & X Desktop sind beide mit User vdr unterwegs und damit auch pulseaudio. Am besten hier mal direkt am easyVDR das VDR Frontend minimieren und rechte Maustaste in den schwarzen Hintergrund, dann Terminal. Im Terminal bis du dann schon mit User vdr angemeldet, hier dann pavucontrol aufrufen.


    Wenn pulseaudio mit dem User easyvdr oder root laufen würde, hättest du im X Desktop keinen Ton.


    Gruß Aaron

    In meiner lirc_options.conf steht es ein bisschen anders:

    Code
    1. [modinit]
    2. code = modprobe serial_ir

    Genau, so wird dann aus unserer Variable $REMOTE_MODULES dort hinterlegt.

    Der Zeitpunkt zu dem der Treiber geladen wird, ist dabei ein anderer - wenn lircd das erst macht, wenn es startet, könnte es sein, dass es nicht lange genug darauf wartet, dass der Geräteknoten auch tatsächlich verfügbar wird.

    Aha ok, muss das mal sacken lassen ^^


    Gruß Aaron

    Hi chicco


    Schade, dann kann man am lircd.service erstmal nix nützliches auslesen.

    /etc/modules-load.d/serial_ir.conf angelegt, Inhalt ist nur eine Zeile "serial_ir"

    FB funzt seitdem immer, keine Aussetzer.

    Und ich dachte, das wäre das gleiche wie:

    Code
    1. REMOTE_MODULES="modprobe serial_ir"

    Das wird eigentlich in die lirc_options.conf geschrieben.


    Wie schon geschrieben, ich muss mal mit dem serial ir Empfänger von Emma53 ( Helmut ) spielen.


    Gruß Aaron

    Hi chicco und xxx3xxx


    Mich würde mal interessieren, ob der lircd.service einen Fehler bringt, wenn der vdr mal nicht bedienbar ist. Davon brauche ich dann die Ausgabe:


    Quote

    systemctl status lircd.service


    Im Endeffekt re-starten wir den lircd.service lircd.socket Service schon recht spät im Systemstart, aber ich will da ohnehin noch was anpassen.


    Gruß Aaron

    Quote

    Damit sollte meine Änderung permanent sein - es sei denn das template wird iwie überschrieben.

    Wieder was erledigt :-)

    Ja, solange nicht Bleifuss2 oder ich was am pchanger ändern.

    Für besondere Buttons bzw Benutzer spezifische Buttons gibt's eigentlich die list-of-programs-user-conf


    Was hast du geändert, wenn ich fragen darf? Wenns sinnvoll ist, könnte man es ja eventuell übernehmen.


    Gruß Aaron

    Noch ein Tipp...

    Für den Fall das HyperionNG mal hängen sollte, oder der Dienst abstürzen, habe ich mir in der progam-changer-lirc.conf unter /etc/vdr/program-changer folgenden Eintrag hinterlegt.

    Code
    1. begin
    2. prog = Program-Changer
    3. button = key_start
    4. repeat = 1
    5. config = EXECUTE_NO_MOUSE-/etc/init.d/HYPERIONd force-reload
    6. end

    Hier kann ich nun jederzeit mit der Taste key_start auf der Fernbedienung den HyperionNG wieder ins Leben rufen.


    Gruß Aaron

    Hallo chicco3


    Eigentlich wird die

    /usr/share/easyvdr/program-changer/program-changer.sh

    nicht durch das Paket easyvdr überschrieben, diese wird aus dem Paket easyvdr-program-changer mitgeliefert. Aber die program-changer.sh wird eigentlich durch das program-changer setup generiert, je nach dem man die Buttons an oder abgewählt hat.


    Und was auch ganz wichtig ist, um den program-changer zuverlässig nutzen zu können, sollte man bei Neuinstallation einmal im program-changer Setup gewesen sein, das eine neu program-changer.sh generiert wird.


    Gruß Aaron

    Dank dir chicco


    Hab es vorhin freihändig ohne vdr, oder Quellcode geschrieben. Habs mal oben angepasst.


    Zu deiner Frage, wenn es mit none geht, gut, aber eigentlich hätte ein pcm rein gemußt.

    Ich weiß zwar nicht was hier bei Ubuntu20.04 schief läuft, aber werd mir wohl nochmal unser Setup Programm genauer anschauen müssen.


    Gruß Aaron

    Wie sehen den die Pulseaudio Konfigurationsdateien bei multi Ausgabe aus?

    Das sollte doch auch möglich sein manuell einzutragen.

    Ja wäre machbar, aber hierzu muss dann der genaue Name des iec958 in

    CARD_OUTPUT_PROFILE="output:hdmi-stereo;output:iec958-stereo;"


    Hier muß auf yes geändert werden:

    SINK_COMBINED="yes"


    Und hier gehört ein weiteres pcm rein, also so:

    CARD_PROFILE_OPTIONS="pcm;pcm;"


    Wäre zumindest interessant ob es geht.

    Nur weiß ich jetzt nicht ob output:iec958 dem "alsa_card.pci-0000_00_0e.0" gehört. Die Vermutung liegt zumindest nahe, da bei deiner pulseaudio.old in CARD_PULSEAUDIO_NAME_NOT_USED "none" steht, also gehe ich davon aus, das es keine weitere Audio Hardware gibt.


    Gruß Aaron

    Danke chicco,


    Das heißt, wählt man zuerst "Komplette Audio Config" ( was die damalige Konfiguration von alsa wäre ) kommt das pulseaudio Setup im Anschluss ins rudern.


    Hierzu: "Es wurde keine Ausgabegerät für Pulseaudio gefunden. Pulseaudio inaktiv"


    Das hatte ich als Rückfall eingebaut, sollte es keine Daten bei der Hardware Erkennung geben. Das kann zB dadurch passieren, wenn pulseaudio blockiert ist, beispielsweise durch einen anderen Benutzer.


    Folgender Vorschlag an Axel ( ako400 )


    Konsole auf, also Alt+Ctrl+F2 > Anmelden > Terminal >


    Code
    1. sudo su
    2. killall pulseaudio 
    3. setup

    Beim Audio Setup sofort auf pulseaudio Setup und nicht "komplette Audio Config" gehen. Vielleicht hilft es ja.



    Da das alsa Setup ohnehin defekt ist, so sieht es erstmal aus, werde ich demnächst die Auswahl raus nehmen.


    Gruß Aaron

    Hi Aaron

    In meiner setup.conf in /var/lib/vdr

    Habe ich beide Einträge auf 0 gesetzt.

    1. skindesigner.CacheImagesInitial = 0
    2. skindesigner.LimitChannelLogoCache = 0

    Hmmm... das hätte eigentlich bei einer Neuinstallation von Hause aus so sein sollen. Hatte diese beiden Einträge in Absprache mit Wolfgang angepasst.

    Na das läuft ja wieder mit uns :D


    Gut gut, danke Helmut fürs testen.


    Gruß Aaron

    Hallo Helmut, kannst du mal im OSD-Menu ins Plugin Setup gehen und bei skindesigner kontrollieren, ob dort die Einstellungen bei cachen auf aus stehen?


    Gruß Aaron

    Hi

    Übrigens, der Anschlussplan aus Post 1 war damals von mir uns bezog sich auf WS2811/WS2812 LEDs, die nur 3 Pins haben. Du verwendest hier aber WS2801, die haben 4 Pins.

    Wir fanden den Plan damals sehr gut und geradeaus gestaltet, daher habe ich ihn nicht großartig verändert. Danke nochmal dafür!


    Die restlichen Bilder sind von Helmut ( Emma53 ) und mir. Helmut hat den festen Rahmen und ich den einstellbaren gebaut.


    Bei mir läuft es nun schon gut über 2 Jahre täglich und ehrlich, ohne kann ich mir das abends nicht mehr vorstellen.

    Um die Frage vorweg abzufangen "Die LEDs verbrauchen auch im Leerlauf Strom?" ja das stimmt, daher schalte ich das Netzteil für die LEDs wahlweise mit einer Funksteckdose hinzu.


    Gruß Aaron

    Der Wechsel zwischen den Grafiktreibern ist ohnehin ein Glücksspiel, gerade wenn man von neueren auf älteren wechseln will. Ich hatte letzten dadurch eine unmögliche Konstellation von Paketen auf dem System, das sich keiner der Treiber mehr installieren ließ, bis das Abhängigkeitswirrwar behoben wurde und das war mühsam.


    Im Prinzip geht's hier darum, mit dem 390er zu testen, höher brauchen wir erstmal nicht versuchen.


    Das was Helmut beim OSD beschrieben hat, macht mir schon ein wenig Sorgen, denn dann gehen uns langsam echt die Ideen aus.


    Gucken wir ...


    Gruß Aaron

    Warum nicht, wenn es mal funktioniert, chattr +i auf die pulseaudio.conf etc. setzen?

    Keine gute Idee...

    Die pulseaudio.conf wird ja nicht einfach so gelöscht. Sie wird bei Beginn des pulseaudio Setups als pulseaudio.old kopiert, dann durchläuft man das Setup und nach Abschluss wird die neue conf erstellt, einschließlich die old gelöscht.

    So lange man also das Setup nicht aufgefasst hat, bleibt die conf ja dauerhaft.


    Hi Axel

    Eine Frage zur Konfiguration mit dem pulseaudio Setup, wenn die Aufschrift von dir bestätigt wird, alle Geräte einschalten usw, was passiert in dem Moment auf dem TV?


    Gruß Aaron

    Hallo ako400


    Ok, die Videos habe ich mir angesehen, hauptsächlich wurde dabei über alsa etwas versucht, da kann ich dir auch vorerst nicht weiter helfen. Da wir als Team ab easyVDR3.x entscheiden hatten, das wir das alsa Setup nicht weiter pflegen, kann es natürlich sein, das es nun unter Ubuntu 20.04 Probleme gibt.


    Zurück zum pulseaudio Setup, hier habe ich 2x gesehen, das überhaupt keine Hardware erkannt wurde und einmal wurde erkannt, aber hier wurde keine normal Konfiguration versucht ( oberste Auswahl ) sondern gleich mit Multiausgabe versucht, das fehlt mir jetzt ein wenig. :)

    Für mich sieht das im Moment so aus, das hier ständig der pulseaudio Server blockiert ist und daher keine Hardware Erkennung gestartet wird.


    Ich guck mal heute oder morgen, was man in so einem besonderen Fall machen kann und melde mich wieder.


    Gruß Aaron