Idee fuer neues Plugin

  • hallo zusammen,
    ich haette da mal eine idee fuer ein plugin, ich kann leider gar kein stuek programmieren, und habe von linux auch nicht viel ahnung,
    darum werfe ich das ganze einfach ins portal, und vllt ist ja mal wem langeweilig und hat nichts zu tun und faengt an ein bissel zu proggen :D


    nun zum plugin,
    es gibt fuer windows ein programm das heisst ClipInc
    dieses Programm nimmt normales Radio auf und schneidet die Songs die da laufen heraus und sortiert die nach genre, interpert, titel, keine ahnung.
    ich weiss ja das man mit vdr einfach radio aufnehmen kann, aber man koennte das viel viel komfortabler machen wenn vdr die lieder aus der aufnahme herausschneidet und sortiert, das wuerde bei der der riesigen auswahl an sendern, die man ueber digital bekommt das raubkopieren von mp3s komplett wegfallen lassen, finde ich.
    also man koennte ja mal sehen was sich daraus basteln laesst...


    vielen dank fuer die aufmerksamkeit
    und einen schoenen abend wuensche ich...


    BooStar


    [size=10]nOpacity: Icons
    [size=10]skindesigner: tryoutsglassy

    The post was edited 1 time, last by BooStar ().

  • weiss nicht mehr sicher, obs dass nicht schon gibt, aber such mal nach "saavy" oder "savvy" oder "savvi" oder so ähnlich... irgendwas in der art gabs schonmal!


    mfg
    schelli :sonne

    Scenic D6 Umbau; Asus-P3B-F; Celeron 633Mhz; 256MB; 360GB; DVD+-RW; DD5.1; GLCD 240x128; 1x DVB-S Rev. 1.6

  • hmm jo savvy, gibt, wie ich grade herausgefunden habe, aber savvy ist nur fuer musik- sender, wie viva, oder viva-plus und das programm da ist nicht so toll...ich mein radio ist viel sinnvoller, weil man ja schon die sendet teilweise nach dem genre sotieren kann,
    wenn ich zB das lied "what a wonderfull World" haben will, mach ich den oldie sender rein und nehm den mal 24 h auf und naechsten tag schau ich obs dabei ist, was wohl wesentlich wahrscheinlicher ist als sowas auf viva-plus zu bekommen....


    najo mal abwarten was es ergibt...


    aber trotzdem danke schelli


    BooStar


    [size=10]nOpacity: Icons
    [size=10]skindesigner: tryoutsglassy

  • Die Idee ist gut und gut begründet.
    Hoffentlich findet sich ein "gelangweilter" Programmierer.
    Thx im Voraus.



    Gruss
    crashboy

    Asus Pundit 2,4 GHz Celeron ;512 MB RAM ; Hauppauge Nexus S ; Budget-DVB-s; 160 GB HDD ; DVD+RW ; LinVDR 0.7 mit vielen Patches, GLCD, LAN

  • Moin,


    ich verwende für sowas unter Linux "Streamripper" (http://streamripper.sourceforge.net). (gibts auch als Winamp-Plugin für Windows)


    Dieser nimmt einen mp3-Radio stream (was viele Radiostationen ja mittlerweile auch anbieten auf ihren webseiten) und zerlegt den Stream in einzelne mp3-Datei, dabei nennt er diese gleich freundlicherweise mit richtigen Namen/ID-Tag.


    Ich "grabbe" damit gelegentlich "http://www.shoutcast.com/" Sender ab. Einfach den Stream nehmen der deine Musikrichtung spielt und laufen lassen, nach nen paar Tagen quellen die Festplatten nur so über ;-))


    Gruss
    AleX

    Hardware: Intel Cel 1Ghz+, 256MB, 420GB HD, TT DVB-S (Premium) Rev 1.5, 2* Activy DVB-S (Budget), PVR-250, Lirc-USB (ati-rf-remote)
    #############################################
    Software: Debian Etch 2.6.16.1, DVB-Kernel, VDR 1.3.42 + enAIO + noEPG +weitere Patches
    Plugins: tvonscreen, femon, streamdev, mplayer, vdradmin, wapd,
    osdteletext, vcd, dvd, burn, vdrrip
    Other: nvram mit rebootscript
    IRC-Nick: df-h

  • jo stimmt, ich habe auch so ein programm am winpc laufen, aber es waere einfach super sinnvoll das alles ueber vdr laufen zu lassen, oder?
    denn der ist eh die ganze zeit an und man braucht, wie in meinem fall, da ich kein internet radio mache, nicht extra ein kabel legen und wueder somit nur analog aufnehmen. Mit vdr koennte man die files direkt digital aufnehmen und somit die quallitaet verbessern...


    gruesse
    andreas


    [size=10]nOpacity: Icons
    [size=10]skindesigner: tryoutsglassy

  • was dabei aber auch noch ein vorteil wäre ist das es keinen traffic/internetzugang braucht.


    angeblich gabs da was auf der dreambox, wobei man die titel die aufgenommen werden sollen direkt über epg festgelegt werden konnten. das wär für den vdr halt perfekt :)


    ich würd aber fast meinen, das es so eine software schon gibt, oder?
    ich glaub einfach nicht das hier die "idee" erstgeboren ist.
    ich werd mal danach googlen ob es sowas gibt, wenn ich zeit hab.


    wow, cool 3 sätze die mit ich beginnen, nicht schlecht! :D


    mfg z421

  • recht hast du, die idee gibbet schon lange, halt dieses clipinc,
    ausserdem kams letzte woche bei planetopia, glaub ich, aber als ein solches plugin oder einen solchen patch habe ich sowas noch nie gesehen, oder davon gehoert, naja so schwer kann das doch auch gar nicht sein odeR? man muesste sich halt mal anschauen wie die jungs das von clipinc gemacht haben, ich meine die lieder von den sendungen zu unterscheiden, und das mit dem id-tag ist auch ein alter hut, man muesste das "nur" irgendwie zusammen wuerfeln...
    ich kann sowas leider gar nicht, sonst hinge jetzt im anhange schon die fertigt datei....
    aber nu ja... ich sag ja...


    Quote

    ich haette da mal eine idee fuer ein plugin, ich kann leider gar kein stuek programmieren, und habe von linux auch nicht viel ahnung,
    darum werfe ich das ganze einfach ins portal, und vllt ist ja mal wem langeweilig und hat nichts zu tun und faengt an ein bissel zu proggen


    Andreas


    [size=10]nOpacity: Icons
    [size=10]skindesigner: tryoutsglassy

  • Das ist ja interessant...


    Wenn jemand ein aktuelles Lied gestreamed hat, und mir das in irgendeiner Weise zukommen lässt, ist es ganz eindeutig nicht aus einer illegalen Quelle... Ein Kopierschutz wurde dabei auch nicht umgangen...


    Wäre ein Austausch solcher Files also legal?


    MGf


    Robert


    Hardware: Antec Fusion Remote Black, Asus P5N7A-VM, E5200, Mystique SaTiX-S2 Dual V2, Stereo-Atmo
    TV: Samsung UE32B6000, BenQ W1070
    Software: yaVDR


  • hi
    das stimmt vllt, aber gema zahlt man ja der radio user sowieso, oder nicht?
    muss man das nicht sowieso zahlen?
    ausserdem koennte man, wenn gema gebuehren pflicht sind, damit vllt eine tasch boerse machen, oder nicht?


    waere dann aber halt schwer das ganze auseinander zu halten, welche file jetzt legal oder illegal ist...
    aber das mit dem tauschen waere auch ein bissel weit gedacht denke ich..zumindest fuer uns vdr user :D
    weil wir es einfach aufnehmen koennten... :D
    is zwar ein bissel egoistisch, aber fuer den rest gibbet ja clipinc...
    oder sehe ich das falsch?


    Andreas


    [size=10]nOpacity: Icons
    [size=10]skindesigner: tryoutsglassy

  • so ich schaltet mich nochmal rein.


    Ist schon richtig die Überlegung, warum Internetbandbreite verwenden wenn das Radio frei Haus per Satellite bei einem landet.


    Darum habe ich einige kurze Fragen bzgl. das Radiostream der da ankommt. Ich kann das leider hier nicht test, weil ich derzeit nur DVB-T habe (ändern sich nächste Monat) und da habe ich im moment keine Radiosender.


    Wenn ihr die Karte auf einen Radiosender einstellt (mittels VDR) was liefert dann die Karte?


    Ist das dann ein Mpeg2 Videostream in dem nurnoch die Mp2-Layer3 (mp3 auch genannten) Tonspuren vorhanden sind?


    Teste könnte man das durch:


    cat /dev/dvb/adapter0/video0/ > /test.mp3 (aber nur bei einer Non-FF Karte)
    (nach einigen Sekunden dann CTRL+C drücker)


    ansonsten liefert .../video0 ja ein schon entpacktest VIDEO-device-Format.


    Die resultierende Datei könnten man dann mit


    mplayer test.mp3


    abspielen und mal die gesamten Infos die Mplayer ausgibt (Format, codec usw) hier posten. Macht aber nur Sinn wenn mplayer auch wirklich was aussgegeben hat, was dem Radiostream entsprechen könnte.


    Das Plugin dann dafür zu schreiben sollte nicht allzu schwierig sein.
    (Sobald ich Satellite habe werde ich es mal testen)


    Gruss
    AleX

    Hardware: Intel Cel 1Ghz+, 256MB, 420GB HD, TT DVB-S (Premium) Rev 1.5, 2* Activy DVB-S (Budget), PVR-250, Lirc-USB (ati-rf-remote)
    #############################################
    Software: Debian Etch 2.6.16.1, DVB-Kernel, VDR 1.3.42 + enAIO + noEPG +weitere Patches
    Plugins: tvonscreen, femon, streamdev, mplayer, vdradmin, wapd,
    osdteletext, vcd, dvd, burn, vdrrip
    Other: nvram mit rebootscript
    IRC-Nick: df-h

  • Nur um weiterzuspinnen ;-)


    Den gesamten MP3 Stream könnte man dann aufzeichnen als eine Datei (wie diese ClipINC das macht).


    Dann bräuchte man nur noch eine Silence-detection um die Liedstücke zu trennen, damit man dieses nicht selber machen muss (Noad-for-audio).


    Denke Stream Ripper könnte sowas übernehmen, wenn man den patched, bin mir nicht ganz sicher, glaube aber der hat sowas intergriert (mal nachgucken).


    Ansonsten geht das bestimmt auch wiederrum recht einfach. Man muss nur gucken wo die Lautstärke gegen Null geht über mehr als 0,5s vielleicht.
    Würde natürlich bei Lieder mit Pausen (RAP macht ja sowas oder HipHip) nicht so gut funktionieren. Aber mal ehrlich wär es daraum schade? ;-))


    Das automatische Richtige benennen der mp3-Stücke wird dann schon etwas haariger, aber ich glaube von einem Projekt gehört zu haben, die das aus den Klangeigenschaften von Lieder macht. Sprich die bilden eine ID aus den Charakteristika der Klangwelle.


    Gruss
    AleX

    Hardware: Intel Cel 1Ghz+, 256MB, 420GB HD, TT DVB-S (Premium) Rev 1.5, 2* Activy DVB-S (Budget), PVR-250, Lirc-USB (ati-rf-remote)
    #############################################
    Software: Debian Etch 2.6.16.1, DVB-Kernel, VDR 1.3.42 + enAIO + noEPG +weitere Patches
    Plugins: tvonscreen, femon, streamdev, mplayer, vdradmin, wapd,
    osdteletext, vcd, dvd, burn, vdrrip
    Other: nvram mit rebootscript
    IRC-Nick: df-h

  • ähem.


    da wo ich meinte .../video0 abgreifen . meinte ich jeweils ..../audio0


    Das was da rauskommt ist anscheinend:


    ac3, mpeg1, mpeg2ext, LPCM, DTS


    Je nachdem, was der Sender ausstrahlt und man einstellt.


    Also mal testen wie oben beschrieben und dann bescheid sagen ..



    AleX

    Hardware: Intel Cel 1Ghz+, 256MB, 420GB HD, TT DVB-S (Premium) Rev 1.5, 2* Activy DVB-S (Budget), PVR-250, Lirc-USB (ati-rf-remote)
    #############################################
    Software: Debian Etch 2.6.16.1, DVB-Kernel, VDR 1.3.42 + enAIO + noEPG +weitere Patches
    Plugins: tvonscreen, femon, streamdev, mplayer, vdradmin, wapd,
    osdteletext, vcd, dvd, burn, vdrrip
    Other: nvram mit rebootscript
    IRC-Nick: df-h

  • hi

    Quote

    Darum habe ich einige kurze Fragen bzgl. das Radiostream der da ankommt. Ich kann das leider hier nicht test, weil ich derzeit nur DVB-T habe (ändern sich nächste Monat) und da habe ich im moment keine Radiosender.


    dazu kann ich leider nichts sagen, weil ich von solchen signalen keine ahnung habe,
    aber ich werde mal versuchen, heute abend, das nach deiner kleinen anleitung zu machen, falls ich ergebnisse erziele, werde ich diese mal posten.



    hmm das macht clipinc doch auch, es schneidet und bennent die files, das koennte mach sich doch einfach mal abgucken und niederschreiben, oder gibt das wohl rechtliche probleme??


    andreas


    [size=10]nOpacity: Icons
    [size=10]skindesigner: tryoutsglassy

  • Wenn ich das richtig verstanden haben ist dieses CliINC zwar Freeware aber nicht OpenSource, d.h. es liegt keine Sourccode vor.


    Aber ich habe eine Silcent_detection im Code von Streamripper ausmachen können. Wäre also das kleinere Problem.


    Erstmal müssen wir die Stream haben .. vorzugsweise als mp3 wegen der kleineren Dateigröße. Dann Abspeicher als große Datei und im Hintergrund später bearbeiten


    oder


    Versuchen das ganzen "on-the-fly" zu machen indem der Radiostream während der Aufnahme nach Silence sucht. Stell ich mir schwieriger vor, da man den Stream einige Sekunden puffern muss und um dann zu suchen.


    Ausprobieren ;-)...


    Ich bin gerade dabei mich durch verschiedene API zu wühlen (v4l, dvb, vdr) umzugucken wie wir darankommen.
    Meine Idee bislang ist ein Plugin was vdr zum tunen der Frequenz verwendet... sprich du stellst deinen Radiosender ein und startest das Plugin und dann startet das Plugin einen Process der direkt auf das /dev/adapter0/audio0 zugreift und die Informationen auswertet.


    Demnach teste doch bitte wie schon angesprochen was VDR auf dem /audio0 ausgibt, konnte in der VDR-API noch ncihts darüber ausmachen, das man direkt am Sound bzw. dvb-device rumspielen kann.


    Gruss
    AleX

    Hardware: Intel Cel 1Ghz+, 256MB, 420GB HD, TT DVB-S (Premium) Rev 1.5, 2* Activy DVB-S (Budget), PVR-250, Lirc-USB (ati-rf-remote)
    #############################################
    Software: Debian Etch 2.6.16.1, DVB-Kernel, VDR 1.3.42 + enAIO + noEPG +weitere Patches
    Plugins: tvonscreen, femon, streamdev, mplayer, vdradmin, wapd,
    osdteletext, vcd, dvd, burn, vdrrip
    Other: nvram mit rebootscript
    IRC-Nick: df-h

  • dazu muss eine aufnahme vom radio sender laufen, nicht wahr?


    sorry, kenn mich mit linux net so gut aus...ich kann dir auch nur werte vom linvdr geben...
    ich hoffe der unterschied ist nicht allzu gross...


    andreas...


    [size=10]nOpacity: Icons
    [size=10]skindesigner: tryoutsglassy

  • Quote

    Original von alex-zero
    Nur um weiterzuspinnen ;-)


    Dann bräuchte man nur noch eine Silence-detection um die Liedstücke zu trennen, damit man dieses nicht selber machen muss (Noad-for-audio).


    Silencelösung wäre wohl die Eierlegendewollmilchsau, ich denke aber daß man dann Probleme bekommen würde bei Stücken die einfach mal "zwischendurch" eine längere Stille haben, wie es häufiger auch in Klassikstücken zu finden ist.


    Ein Kollege erzählte mir, daß es ein Tool für die D-Box(2) gegeben hat, daß einfach auf "richtigen" Radiosendern auf den EPG-Strom geachtet hat und dann Stücke anlegte in denen es das ID-3 Tag mit den Werten aus dem EPG gefüttert hat. Das funktioniert natürlich nur auf solchen Radiosendern, die zu jedem Stück das EPG aktualisieren. Premiere mach(e) das wohl so.


    Moin

    Mein VDR: 8)
    Gepanschtes LinVDR 0.7 mit Cody Patch - VDR 1.4.0 + BigPatch + diverse Plugins

    Asus P4V533-MX, Cel. 1800, 128 MB Ram,
    Samsung SV1604N,
    TT 1.5,
    Siemens Activy Budget


    :) Einfach ein geschmeidiges System

  • ach ja und ich hab nur ne ff, geht das damit nicht?


    [size=10]nOpacity: Icons
    [size=10]skindesigner: tryoutsglassy

  • Doch geht auch! .. möcht einfach wissen auf was VDR das stellt

    Hardware: Intel Cel 1Ghz+, 256MB, 420GB HD, TT DVB-S (Premium) Rev 1.5, 2* Activy DVB-S (Budget), PVR-250, Lirc-USB (ati-rf-remote)
    #############################################
    Software: Debian Etch 2.6.16.1, DVB-Kernel, VDR 1.3.42 + enAIO + noEPG +weitere Patches
    Plugins: tvonscreen, femon, streamdev, mplayer, vdradmin, wapd,
    osdteletext, vcd, dvd, burn, vdrrip
    Other: nvram mit rebootscript
    IRC-Nick: df-h