Posts by stifflersmom

    Du hast Recht, da hätte ich eigentlich drauf kommen können, allerdings bin ich doch ein exhter Neuling, was die Shellprogrammierung angeht...


    Aber, ich war zu voreilig (was die Datumsermittlung angeht), denn der Pfad zur Aufnahme ist doch ein wenig länger als ich zuerst angegeben habe.
    Zur Aufnahme gehört ja nicht nur das "rec" Unterverzeichnis, nein, das steht ja auch noch in einem zum Aufnahmenamen passenden Verzeichnis, und der kann natürlich von der Länge her variabel sein, beispielsweise so:
    /video0/Pour_le_Piano_-_Tastenspiele/_/2007-02-22.15.03.99.99.rec
    Da kann man dann wohl nicht mehr mit absoluten Positionsangaben arbeiten wie z.B. date --date "${DIR:0:11}" +%d%m%Y
    Also, was nun?
    Diese Nuss zu knacken ist wohl viel zu hart für mich.


    Moin

    Ok


    Der Ordnername sieht so aus:
    2007-02-14.22.30.50.99.rec


    Perfekt wäre für mich, daß das extrahieren des Datums ohne die Bindestriche also in diesem Fall ein 14022007 dabei herauskommt.


    Nebenbei, da beim ID3-tag (V1) die Stringlänge auf 30 Zeichen begrenzt ist, wäre es ungemein praktisch, darauf zu achten, das der vorher aus der info.vdr extrahierte Titel der Aufnahme evtl. so zu kürzen ist, dass dieser mit angehängtem Datum die maximale Stringlänge nicht überschreitet.


    Moin

    Hallo,


    ich benutze das Skript um aus einer Aufnahme direkt eine MP3-Datei zu erstellen, dass hier zu finden ist.
    Nun bräuchte ich mal ein (wenig) Hilfe, beim ermitteln des Datums aus dem Verzeichnisnahmen, das dem Skript übergeben wird.
    Das ist das einzige was mir noch fehlt, um dem Lame alle Parameter mit zu übergeben, um einen brauchbaren ID3-tag zu schreiben.


    Moin


    EDIT:
    Mit extrem großer Hochachtung und noch größerem Dank ann alle Shell-Gurus, die mir geholfen haben, hänge ich jetzt mal die beiden Skripte hier ran, für den Fall, dass da noch andere User im forum sind, dessen Frauen ihre Radioaufnahmen direkt für den IPOd umwandeln wollen.
    Das ganze läuft wirklich gut und zeigt einmal mehr, das der VDR einfach durch nichts zu ersetzen ist.


    Moin

    Erst mal ein super Danke :welle
    am binduli


    Ich habe Dein Skript in meinen Linvdr gepult und kann sagen, es löppt.
    Jetzt kann meine Frau schon ziemlich direkt die MP3's erstellen und auf ihren geliebten IPod kopieren.
    Was das ganze allerdings noch richtig runf machen würde, wenn die
    erstellten MP3's einen ID3-tag enthalten würden mit dem Name und dem Datum der Aufnahme.
    Bekommt irgendeiner das hin, das Skript in diese Richtung zu erweitern?


    Moin

    Wie am Thread-Anfang schon mal angesprochen,
    bringt das ändern der CA-Nr in der Kanalliste bei mir rein gar nichts.
    Ob ich nun über das Menü gehe, oder per Editor die "1" in das neunte Feld eines Programmeintrages schreibe, das interessiert meinen VDR gar nicht.
    Kann es irgendwie daran liegen, dass der Treiber für meine Siemens Activity Budget irgendwie "spinnt"?

    Hallo Alle,


    trotz intensiver Benutzung der Boardsuche bin ich nicht auf eine passende Lösung für mein Problem gestoßen.


    Das Problem:
    mit dem Cody -Patch auf VDR 1.4 und einem Kernel Update auf 2.6.15 ist es nun endlich möglich meine Siemens Activity Budget parallel zu meiner TT 1.5 zu betreiben.
    Das gleichzeigitge Aufnehmen und sehen verschiedener UNVERSCHLÜSSELTER Kanaäle funktioniert einwandfrei.
    Premiere schauen ist auch kein Problem.
    Will ich jetzt aber einen Premiere Kanal aufnehmen erhalte ich folgendes Resultat:
    es gibt nur Aufnahmen die 0 Byte groß sind und der VDR startet nach eineigen Augenblicken wieder neu (logread sagt absolut NICHTS verdächtiges).
    Fakt ist, daß der VDR versucht die Aufnahme von der Budget zu holen und dementsprechend sind die Aufnahmen sehr klein :-(, kein wunder, denn an der Karte hängt ja auch nicht das Ci...
    Starte ich aber vor der Premiere Aufnahme eine Aufnahme auf einem unverschlüsselten Sender kann ich auch einen Premiere Kanal aufnehmen bzw. das Live-Signal anhalten, ohne die parallele "Zusatzaufnahme" hält er das Bild dagegen gar nicht erst an.
    Ich habe schon einen "älteren" Tipp von Cooper gefunden in dem er anregte die Premiere Kanaäle zu editieren und fest auf das DVB-Device 1 einzustellen.
    Das hat aber leider nihcts gebracht, vielleich war ich auch einfach zu blöd dazu...
    Kanalliste, rote Taste dann auf CA 0 gedrückt, das ging noch aber als ich dann beim zweiten editieren das DVB-Device festlegen wollte, ist der Punkt DVB-device einfach nicht zu finden und das CA auf "1! zu stellen brachte auch keine Besserung.


    Nun meine Frage:
    Kennt jemand das Problem bzw. kann mir irgendjemand helfen??


    Moin


    Marc


    Nachtrag:
    Wieso auch immer, aber nach nochmaligem einspielen der DVB-Treiber bzw. Firmware, ein depmod und anschließendem richtigem Ausschalten des Rechners, und oh Wunder das Zuweisen der CA im kanal funktionierte und es wird sauber aufgenommen.


    Danke an alle, die sich hier noch einmal bemüht haben.

    Das Problem habe ich mit einer längeren Aufnahme (45 Min) auch gerade gehabt.
    Wärend des Exports tauchen die Dateien im Exportverrzeichnis auf und schwups, auf einmal sind sie weg.
    Logread brachte mir keinen Hinweis auf einen Fehler.
    Mit einer kleineren Aufnahme (11 Min.) ging alles wunderbar.


    Moin