Bräuchte Eure Hilfe um das graphlcd Plugin zu complilieren

  • Hallo VDR Freunde,


    ich habe noch ein T6963 Display angeschlossen, welches mal unter yavdr lief. Dieses würde ich gerne wieder benutzen.
    Seit längerer Zeit benutze ich aber einen Debian Jessie mit den e-tobi Quellen.
    Jetzt wird das Graphlcd Plugin aber nicht mehr in der Repository angeboten und ich habe versucht es selber zu compilieren. Leider ohne Erfolg.


    Habt Ihr einen Tip wie ich DAU am besten vorgehe?
    Ich habe einige der Anleitungen versucht. Aber ich komme nicht weiter.


    Anleitung How to compile plugins?
    Nach debianize-vdrplugin kommt die Meldung ich solle die files im Debian Verzeichnis editieren. Ich weiß aber nicht genau welche.


    Auch beim download der Sourcen unter /usr/src und das entpacken des Plugins in Unterverzeichnis Plugins brachte mit make plugins Fehlermeldungen mit denen ich nichts anfangen kann.


    Bin halt leider kein Entwickler! :-/


    VDR ist:
    Paket: vdr
    Zustand: Installiert
    Automatisch installiert: nein
    Version: 2.2.0-5~etobi1
    Priorität: extra
    Bereich: video
    Verwalter: Debian VDR Team <pkg-vdr-dvb-devel@lists.alioth.debian.org>
    Architektur: amd64


    Beste Grüße
    rabe

  • GraphLCD ist nun nicht das Einfachste zum Einstieg ;) .
    Zunächst müssen die Kompiliertools installiert sein (make, gcc; bei Debian am Besten build-essentials).
    GraphLCD besteht neben dem Plugin selbst noch aus Basispaket und benötigter SerDispLib.
    Hier mal mein Skript für GraphLCD:


    Aber keine Gewähr, dass das genauso bei einem VDR aus anderen Paket-Quellen funktioniert, bei mir ist der komplette VDR selbstgemacht...
    Evtl. hilft es ja den make-Befehl direkt im Plugin-Verzeichnis auszuführen und dann von dort die erzeugten libs ins lib-Verzeichnis zu kopieren.


    Dann muss natürlich noch eine /etc/graphlcd.conf für T6963c angelegt werden.


    Grüße,
    j.

    HW VDR: Thermaltake DH102 | Gigabyte GA-M720-US3 | AMD 270u | 8GB RAM | 120GB SSD System + 3TB HDD Daten | L4M Cine CT V6 + Flex S2 | Zotac GT630 | Futaba MDM166A | Atric IR-Einschalter Rev. 5 | NEC P553 | SEDU + 96 PIX | Pioneer SC-LX85 | Jamo S606
    SW VDR: Debian Wheezy | Kernel 3.2.0-4-amd64 | Mate 1.6 | VDR 2.2.0 | nVidia 331.79 | LIRC 0.9.0 | media_build_experimental | Plugins: permashift 1.0.3, softhddevice 0.6.1rc1-git, menuorg 0.5.1, skinnopacity 0.1.3, tvscraper 0.2.0-git, seduatmo 0.0.2-git, mplayer 0.10.2-hg, fritzbox 1.5.3, vdradmin-am 3.6.9, femon 1.7.19, targavfd 0.3.0, span 0.0.7, dvd 0.3.6-cvs, graphtftng 0.4.10-git, extrecmenu 1.2.4-git, epgsearch 1.0.1-git, block 0.1.2-git, cpumon 0.0.6a, ac3mode 0.1, HD-- 1.0.0-hg, u. v. a. ...

  • Hallo J,


    vielen dank für Dein Skript.


    Ich bleibe hängen an:
    apt-get install libserdisp1
    E: Paket libserdisp1 kann nicht gefunden werden.


    Brauch ich das überhaupt?


    Mit >showpic -c /etc/graphlcd.conf -d t6963c replay-dvd_v2_l.glcd< kann ich das Logo auf meinem Display anzeigen lassen.
    Das bedeutet doch, dass das graphlcd funktioniert?
    Die graphlcd.conf habe ich von einem Backup genommen.


    Es hängt jetzt eher an dem Freetype2 beim compilieren vom VDR Plugin.


    Package freetype2 was not found in the pkg-config search path.
    Perhaps you should add the directory containing `freetype2.pc'
    to the PKG_CONFIG_PATH environment variable
    No package 'freetype2' found
    Package fontconfig was not found in the pkg-config search path.
    Perhaps you should add the directory containing `fontconfig.pc'
    to the PKG_CONFIG_PATH environment variable
    No package 'fontconfig' found
    font.c:19:10: error: #include expects "FILENAME" or <FILENAME>
    #include FT_FREETYPE_H
    ^
    make: *** Deleting file '.dependencies'


    *** Plugin graphlcd:
    make[1]: Nothing to be done for 'all'.


    Das Paket Freetype2 gibt es anscheinend nicht unter Debian Jessie! :-/

  • wie Du meiner Signatur entnehmen kannst, läuft ja mein VDR noch unter Debian Wheezy.
    Der monierte apt-get Befehl ist ja auch so ziemlich der erste gehaltvolle Befehl, die anderen davor zur Variablen-Deklaration müssen ja eh' immer funktionieren.


    Nichtsdestotrotz sollten natürlich die Abhängigkeiten mit SerDispLib und GDLib-Tools erfüllt sein, sonst gibt's später woanders Probleme und das ist dann auch frustrierend, wobei tatsächlich unter Jessie kein ähnliches Paket mehr existiert...


    Das FreeType-Paket kann man in den Einstellungen auch auskommentieren, meine ich. Aber keine Ahnung wie dann die Text-Darstellung aussieht...


    Grüße,
    j.

    HW VDR: Thermaltake DH102 | Gigabyte GA-M720-US3 | AMD 270u | 8GB RAM | 120GB SSD System + 3TB HDD Daten | L4M Cine CT V6 + Flex S2 | Zotac GT630 | Futaba MDM166A | Atric IR-Einschalter Rev. 5 | NEC P553 | SEDU + 96 PIX | Pioneer SC-LX85 | Jamo S606
    SW VDR: Debian Wheezy | Kernel 3.2.0-4-amd64 | Mate 1.6 | VDR 2.2.0 | nVidia 331.79 | LIRC 0.9.0 | media_build_experimental | Plugins: permashift 1.0.3, softhddevice 0.6.1rc1-git, menuorg 0.5.1, skinnopacity 0.1.3, tvscraper 0.2.0-git, seduatmo 0.0.2-git, mplayer 0.10.2-hg, fritzbox 1.5.3, vdradmin-am 3.6.9, femon 1.7.19, targavfd 0.3.0, span 0.0.7, dvd 0.3.6-cvs, graphtftng 0.4.10-git, extrecmenu 1.2.4-git, epgsearch 1.0.1-git, block 0.1.2-git, cpumon 0.0.6a, ac3mode 0.1, HD-- 1.0.0-hg, u. v. a. ...

  • Hi,


    Das Paket Freetype2 gibt es anscheinend nicht unter Debian Jessie! :-/

    mit diesen Abhängikeiten wird das Plugin gebaut.

    Code
    1. Build-Depends: debhelper (>= 8), vdr-dev (>= 2.2.0), libglcddrivers1-dev (>= 0.1.9), libglcdgraphics2-dev (>= 0.1.9), libfreetype6-dev, libglcdskin1-dev, pkg-config


    Gruss
    Wolfgang

  • Hi,


    mit diesen Abhängikeiten wird das Plugin gebaut.

    Code
    1. Build-Depends: debhelper (>= 8), vdr-dev (>= 2.2.0), libglcddrivers1-dev (>= 0.1.9), libglcdgraphics2-dev (>= 0.1.9), libfreetype6-dev, libglcdskin1-dev, pkg-config


    Gruss
    Wolfgang


    Das ging auch nicht:
    sudo apt-get install debhelper vdr-dev libglcddrivers1-dev libglcdgraphics2-dev libfreetype6-dev libglcdskin1-dev pkg-config
    Paketlisten werden gelesen... Fertig
    Abhängigkeitsbaum wird aufgebaut.
    Statusinformationen werden eingelesen.... Fertig
    E: Paket libglcddrivers1-dev kann nicht gefunden werden.
    E: Paket libglcdgraphics2-dev kann nicht gefunden werden.
    E: Paket libglcdskin1-dev kann nicht gefunden werden.


    Ich glaube ich gebe erst mal auf und gehe lieber nochmal raus!


    Beste Grüße und danke Euch
    rabe

  • Hi,


    libfreetype6-dev

    hatte "libfreetype6-dev" gefehlt oder war das Paket schon installiert?? ...schmeiss das Make nochmals an dann siehst du ja was noch fehlt.


    Gruss
    Wolfgang

  • Hi,


    hatte "libfreetype6-dev" gefehlt oder war das Paket schon installiert?? ...schmeiss das Make nochmals an dann siehst du ja was noch fehlt.


    Gruss
    Wolfgang


    Hier nochmal eine Zusammenfassung:


    Der letzte Befehl make plugins bringt:


    Im Verzeichnis $SOURCEDIR/vdr/PLUGINS/lib/ ist dann leider nichts zu finden.

  • Probier mal einfach das make im Plugin-Ordner auszuführen:

    Code
    1. cd $SOURCEDIR/vdr/PLUGINS/src/graphlcd
    2. make


    Hast Du vor 'apt-get install ...' mal ein 'apt-get update' gemacht? Vielleicht sind die Paket-Sourcen nicht auf dem aktuellen Stand.
    Früher musste man auch noch das Multimedia-Repository einbinden, keine Ahnung wie das nun bei Jessie gelöst ist, aber da könntest Du auch nochmal nachlesen...


    Grüße,
    j.

    HW VDR: Thermaltake DH102 | Gigabyte GA-M720-US3 | AMD 270u | 8GB RAM | 120GB SSD System + 3TB HDD Daten | L4M Cine CT V6 + Flex S2 | Zotac GT630 | Futaba MDM166A | Atric IR-Einschalter Rev. 5 | NEC P553 | SEDU + 96 PIX | Pioneer SC-LX85 | Jamo S606
    SW VDR: Debian Wheezy | Kernel 3.2.0-4-amd64 | Mate 1.6 | VDR 2.2.0 | nVidia 331.79 | LIRC 0.9.0 | media_build_experimental | Plugins: permashift 1.0.3, softhddevice 0.6.1rc1-git, menuorg 0.5.1, skinnopacity 0.1.3, tvscraper 0.2.0-git, seduatmo 0.0.2-git, mplayer 0.10.2-hg, fritzbox 1.5.3, vdradmin-am 3.6.9, femon 1.7.19, targavfd 0.3.0, span 0.0.7, dvd 0.3.6-cvs, graphtftng 0.4.10-git, extrecmenu 1.2.4-git, epgsearch 1.0.1-git, block 0.1.2-git, cpumon 0.0.6a, ac3mode 0.1, HD-- 1.0.0-hg, u. v. a. ...

  • Ohne ein make install sollte ein Plugin mit einem modernen Makefile nichts außerhalb des Build-Verzeichnis installieren.

    yaVDR-Dokumentation (Ceterum censeo enchiridia esse lectitanda.)

  • Nichtsdestotrotz müsste im Verzeichnis $SOURCEDIR/vdr/PLUGINS/lib/ nach erfolgreichem make eine oder mehrere *.so-Dateien zu finden sein.


    Meine Empfehlung wäre ja erstmal ein einfaches Plugin manuell zu bauen und zu installieren, damit man sieht, dass das Build-System und die Sourcen richtig arbeiten, Wer weiss was da noch für Probleme mit Patches o. Ä. bei e-Tobi an dieser Stelle im Verborgenen liegen, es hat sicher seinen Grund, warum er es nicht gleich mitkompiliert hat...


    Femon wäre mein favorisierter Test-Kandidat:

    Code
    1. VERSION_vdr_plugin_femon=2.2.1
    2. cd $SOURCEDIR/vdr/PLUGINS/src/
    3. wget -N http://www.saunalahti.fi/~rahrenbe/vdr/femon/files/vdr-femon-${VERSION_vdr_plugin_femon}.tgz
    4. tar xfv vdr-femon-${VERSION_vdr_plugin_femon}.tgz
    5. ln -s femon-${VERSION_vdr_plugin_femon} femon
    6. cd ../..
    7. make plugins
    8. make plugins install

    HW VDR: Thermaltake DH102 | Gigabyte GA-M720-US3 | AMD 270u | 8GB RAM | 120GB SSD System + 3TB HDD Daten | L4M Cine CT V6 + Flex S2 | Zotac GT630 | Futaba MDM166A | Atric IR-Einschalter Rev. 5 | NEC P553 | SEDU + 96 PIX | Pioneer SC-LX85 | Jamo S606
    SW VDR: Debian Wheezy | Kernel 3.2.0-4-amd64 | Mate 1.6 | VDR 2.2.0 | nVidia 331.79 | LIRC 0.9.0 | media_build_experimental | Plugins: permashift 1.0.3, softhddevice 0.6.1rc1-git, menuorg 0.5.1, skinnopacity 0.1.3, tvscraper 0.2.0-git, seduatmo 0.0.2-git, mplayer 0.10.2-hg, fritzbox 1.5.3, vdradmin-am 3.6.9, femon 1.7.19, targavfd 0.3.0, span 0.0.7, dvd 0.3.6-cvs, graphtftng 0.4.10-git, extrecmenu 1.2.4-git, epgsearch 1.0.1-git, block 0.1.2-git, cpumon 0.0.6a, ac3mode 0.1, HD-- 1.0.0-hg, u. v. a. ...

  • Nichtsdestotrotz müsste im Verzeichnis $SOURCEDIR/vdr/PLUGINS/lib/ nach erfolgreichem make eine oder mehrere *.so-Dateien zu finden sein.

    Wenn man nur "make" aufruft, müsste die .so Datei im Source-Verzeichnis des jeweiligen Plugins erstellt werden, also $SOURCEDIR/vdr/PLUGINS/vdr-plugin-graphlcd/ (oder wie auch immer man das genannt hat). Durch das "make install" wird sie dann ins PLUGDIR geschoben (und mit der Versionsnummer des VDR versehen), was auf $SOURCEDIR/vdr/PLUGINS/lib/ hinauslaufen kann, je nachdem wie die Make.conf aussieht.

    yaVDR-Dokumentation (Ceterum censeo enchiridia esse lectitanda.)

  • ja, hast Recht, man müsste also mal nach der Datei suchen lassen.

    Code
    1. cd $SOURCEDIR/vdr/PLUGINS/src
    2. find . -name "*.so"


    Wie gesagt, ich würde es aber erstmal mit dem Femon-Plugin probieren...

    HW VDR: Thermaltake DH102 | Gigabyte GA-M720-US3 | AMD 270u | 8GB RAM | 120GB SSD System + 3TB HDD Daten | L4M Cine CT V6 + Flex S2 | Zotac GT630 | Futaba MDM166A | Atric IR-Einschalter Rev. 5 | NEC P553 | SEDU + 96 PIX | Pioneer SC-LX85 | Jamo S606
    SW VDR: Debian Wheezy | Kernel 3.2.0-4-amd64 | Mate 1.6 | VDR 2.2.0 | nVidia 331.79 | LIRC 0.9.0 | media_build_experimental | Plugins: permashift 1.0.3, softhddevice 0.6.1rc1-git, menuorg 0.5.1, skinnopacity 0.1.3, tvscraper 0.2.0-git, seduatmo 0.0.2-git, mplayer 0.10.2-hg, fritzbox 1.5.3, vdradmin-am 3.6.9, femon 1.7.19, targavfd 0.3.0, span 0.0.7, dvd 0.3.6-cvs, graphtftng 0.4.10-git, extrecmenu 1.2.4-git, epgsearch 1.0.1-git, block 0.1.2-git, cpumon 0.0.6a, ac3mode 0.1, HD-- 1.0.0-hg, u. v. a. ...

  • ja, hast Recht, man müsste also mal nach der Datei suchen lassen.

    Code
    1. cd $SOURCEDIR/vdr/PLUGINS/src
    2. find . -name "*.so"


    Wie gesagt, ich würde es aber erstmal mit dem Femon-Plugin probieren...


    Ich habe das Femon Plugin getestet und nach den *.so Dateien gesucht.


    Und auch beide gefunden. Jedoch ohne die vdr Versionsnummer am Ende:


    Ich hatte das femon Plugin schon aus dem REP installiert habe. Wie Du siehst unterscheiden sich die Dateigrößen aber!?


    Wenn ich das graphlcd Plugin ins /usr/lib/vdr/plugins Verzeichnis kopiere, wird nicht geladen und im log ist auch kein Eintrag vom Plugin.

  • OK, dann kannst Du ja mal das vdr-plugin-femon aus dem Repositorium runterschmeissen und versuchen das selbstkompilierte Plugin zum Laufen zu bekommen. Wenn das dann geht, sollte es so auch bei GraphLCD funktioniern.


    Wo hast Du die Quellen vom VDR her, sind die von tvdr.de oder aus dem Repo mit 'apt-get source ...'?
    Mich wundert Dein etwas seltsamer Pfad zum Kompilieren, normalerweise liegen die bei Debian unter /usr/src (bei Sourcen aus dem Repo) oder unter /usr/local/src für alles handgemachte...

    HW VDR: Thermaltake DH102 | Gigabyte GA-M720-US3 | AMD 270u | 8GB RAM | 120GB SSD System + 3TB HDD Daten | L4M Cine CT V6 + Flex S2 | Zotac GT630 | Futaba MDM166A | Atric IR-Einschalter Rev. 5 | NEC P553 | SEDU + 96 PIX | Pioneer SC-LX85 | Jamo S606
    SW VDR: Debian Wheezy | Kernel 3.2.0-4-amd64 | Mate 1.6 | VDR 2.2.0 | nVidia 331.79 | LIRC 0.9.0 | media_build_experimental | Plugins: permashift 1.0.3, softhddevice 0.6.1rc1-git, menuorg 0.5.1, skinnopacity 0.1.3, tvscraper 0.2.0-git, seduatmo 0.0.2-git, mplayer 0.10.2-hg, fritzbox 1.5.3, vdradmin-am 3.6.9, femon 1.7.19, targavfd 0.3.0, span 0.0.7, dvd 0.3.6-cvs, graphtftng 0.4.10-git, extrecmenu 1.2.4-git, epgsearch 1.0.1-git, block 0.1.2-git, cpumon 0.0.6a, ac3mode 0.1, HD-- 1.0.0-hg, u. v. a. ...

  • Die Quellen habe ich auch dem Repository mit 'apt-get source ...' in den Pfad geladen.


    Der seltsame Pfad komme von meinem Mountpoint. In /srv ist eine 2TB Platte eingebunden, auf der die Aufnahme und Musik gespeichert sind.
    Die Hauptplatte ist eine SSD von der ich regelmäßig ein Image erstelle. Damit ich nicht den Überblick meiner Stände verliere, habe ich den Source Pfad auf die 2TB gelegt.
    Ich könnte auch ein Symlink erstellen, aber so viel bastele ich an dem VDR nicht herum.


    Ich hatte vorher mal yavdr installiert. Da lief das GraphLCD Plugin out of the box. Damit kam ich aber irgendwie nicht klar. Oft wurden Änderungen nicht übernommen.
    Mir fehlt auch etwas die Zeit mich damit zu beschäftigen. Ich bin froh wenn die Grundfunktionen einwandfrei laufen.


    Komisch, dass es auf der Wiki Seite des Plugins (http://www.vdr-wiki.de/wiki/index.php/Graphlcd-plugin) keine Beschreibung für das vdr-plugin-graphlcd gibt, sondern nur für das graphlcd-base.


    Die Graphlcd Plugin *.so Datei löst auf jeden Fall nichts aus. Weder im VDR, noch im LOG.


    Vielleicht versuche ich es nochmal mir dieser Anleitung:
    https://e-tobi.net/blog/2005/0…ebian-vdr-plug-in-paketes


    Schade, dass das Plugin nicht mehr in der Jessie REP enthalten ist.

  • Hi,
    Aber graphlcd-base und die tools und drivers und die serdisplib hast du auch mit compiliert? Ohne wird es nicht tun. Geht denn showpic? Tools brauchst du nicht zwingend, aber da ist showpic bei...
    Serdisplib kann man deaktivieren.
    Warum versuchst du nicht mal den src aus dem EasyVDR3.0 git dafür oder den von ya. Der sollte zumindest für Debian passend sein.
    MfG Stefan

    Test-VDR1: HP rp5700 Fertigsystem, Core2Duo E6400, 2GB RAM, FF-SD C-2300, nvidia Slim-GT218 x1 | easyVDR 2.0 64Bit
    VDR3: in Rente

    VDR4: MSI G31M2 v2, Digitainer2-Geh., t6963c 6" gLCD, E5200, 2GB, 3TB WD Red, GT730, 2x TT S2-3200; easyVDR 3.5 64bit
    VDR5: Gigabyte
    GA-G31M-S2L, Intel E2140, Zotac GT730 passiv, Digitainer2-Geh., t6963c 6 " gLCD, 2 TB WD Red, 2x TT S2-3200 (an 1 Kabel) easyVDR 3.5 64bit
    VDR6:
    Intel E5200, GT630 passiv, F1 750 GB, t6963c gLCD, 2x TT S2-3200 | easyVDR 3.5 64bit
    VDR-User #1068
    www.easy-vdr.de

  • Hi Stefan,


    graphlcd-base habe ich compiliert und showpic funktioniert. Serdisplib hatte ich weggelassen.
    Ich dachte das muss alles aus einer Quelle kommen und die Plugins müssen zum VDR passen?


    Aber ich schau da mal rein. Danke Dir.