Posts by <kein>

    Also auch diese Version kennt nun wieder das VideoDirectory nicht.

    Wie kann das dem Plugin mitgeteilt werden?

    @ ffmpeg.cpp:88; vermutlich fehlt am Anfang #include <sstream> , hab aber nicht nachgeschaut.

    :thumbup: ja, siehe:

    Code
    1. root@xi:/usr/local/src/vdr# ls -l /usr/lib/vdr/plugins/*live*
    2. -rwxr-xr-x 1 root root 28694760 Sep 25 21:52 /usr/lib/vdr/plugins/libvdr-live.so.2.2.0

    Die nötige Änderung war:

    Code
    1. #include <cxxtools/stringstream.h>

    Ob es nun läuft, wird sich nach der nächsten Aufnahme zeigen.


    Ansonsten lautet die GCC-Version:

    Code
    1. root@xi:/usr/local/src/vdr/PLUGINS/src/live# gcc --version
    2. gcc (Debian 4.7.2-5) 4.7.2
    3. Copyright (C) 2012 Free Software Foundation, Inc.
    4. This is free software; see the source for copying conditions. There is NO
    5. warranty; not even for MERCHANTABILITY or FITNESS FOR A PARTICULAR PURPOSE.

    OK, damit kommt nun eine andere Fehlermeldung:

    Code
    1. *** Plugin live:
    2. CC tntconfig.o
    3. tntconfig.cpp: In member function 'void vdrlive::TntConfig::Configure(tnt::Tntnet&) const':
    4. tntconfig.cpp:208:3: error: incomplete type 'tnt::HttpReply' used in nested name specifier
    5. compilation terminated due to -Wfatal-errors.
    6. make[1]: *** [tntconfig.o] Fehler 1

    Mal schauen, ob man die auch nach diesem Verfahren loswird...


    Edit: mit sessionscope.h und httpreply.h läßt sich nun zumindest das tntconfig.o bauen, nun gibt es noch Fehler im FFmpeg:

    Code
    1. CC ffmpeg.o
    2. ffmpeg.cpp: In member function 'virtual void vdrlive::FFmpegThread::Action()':
    3. ffmpeg.cpp:88:15: error: aggregate 'std::stringstream ss' has incomplete type and cannot be defined
    4. compilation terminated due to -Wfatal-errors.
    5. make: *** [ffmpeg.o] Fehler 1

    Könnte aber hier sein, dass meine alte FFmpeg-lib nicht kompatibel ist. Da werde ich nochmal die alten Versionen (0.3.1) versuchen.

    Hallo Stefan,

    Libtnt hast du inkl dev?

    Ja, siehe:

    Außerdem habe ich für live noch die libcxxtools8 installiert. Aber es sieht in der Tat so aus als würde etwas fehlen, leider liefert Google zu der Fehlermeldung keinerlei weiterführende Hinweise (für mich).


    Grüße,

    j.

    Ansonsten ist die aktuellste Version von live hier zu finden: https://github.com/REELcoder/vdr-plugin-live

    Danke für den Tipp! Leider liefert auch diese Version den gleichen Fehler wie im Eingangspost:

    Benötigt man für live noch einen Patch im VDR? Habe dazu in der Doku nichts gesehen...


    Grüße,

    j.

    Hallo Christian,

    VDR-2.2.0 wurde Februar 2015 released. Vielleicht schaust Du lieber mal, ob Du nicht irgendwann mal auf eine aktuelle Version umsteigst.

    ich habe mit einem 1.6.0'er VDR für SD angefangen und weil ich dann unbedingt HD wollte immer die neuesten 1.7'er selbst kompiliert. Vernünftige Pakete gab es damals nicht, weil alles stets im Wandel war. Viele Plugins wurden nicht mehr gepflegt, obwohl es für diese eine breite Nutzerbasis gab, kann es aber den Entwicklern nicht verübeln, schließlich soll jeder seine freie Zeit so einteilen wie er mag. Dazu kamen dann noch ein Haufen Änderungen an der API, so dass eine weitere Reihe an Plugins rausfiel. Viele der Plugins bei mir sind im Quellcode schon von anderen Distries geklaut, weil es nicht anders gegangen ist, bspw. zeigt mein GraphTFT beim Start immer das Logo von yaVDR an, obwohl ich gar keinen yaVDR habe, was schon ziemlich nervig ist.

    Außerdem habe ich auf meinen anderen Rechner überall Devuan ASCII und auch dort ist die Version im Paketmanager 2.2.0-6. Erst mit Beowulf kommt ein 2.4'er VDR, aber soweit bin ich noch nicht, da hier wieder alle GTK2-Pakete rausfallen und ich noch viele Anwendungen benutze, die auf diesen Paketen aufbauen.

    Irgendwann hatte ich mal versucht einen 2.3'er VDR zu kompilieren, aber aufgrund der ganzen kaputten Abhängigkeiten nie zum Laufen bekommen, es sind auch meiner Meinung nach viel zu viele Patches für den VDR-Kern unterwegs, dass es vmtl. einfacher wäre was fertiges zu nehmen (z. B. EasyVDR). Das scheitert bei mir daran, dass ich eine einheitliche Umgebung mit Devuan haben möchte und der Leidensdruck nicht hoch genug ist, sprich eigentlich funktioniert mein VDR so wie er soll in der alten Version und Änderungswünsche habe ich nur ganz ganz wenige.

    Wenn Du das nur für den vdrmanager brauchst, kannst Du auch den streamdev-server nehmen. Damit lassen sich auch Aufnahmen streamen.

    Möglicherweise lässt sich das bei Dir ja leichter installieren.


    Grüße

    kamel5

    Du bist ein Genie! Habe gar nicht gesehen, dass man den streamdev auch als Zuspieler für die Aufzeichnungen auswählen kann. Damit geht jetzt das, was ich brauche. Trotzdem schade, dass wieder ein Plugin mehr kaputt ist, wie so viele andere vor ihnen...

    Also ich habe keine Ahnung wie man an die Dateien herankommt, das clonen des git schlägt leider auch fehl:

    Code
    1. root@xi:/usr/local/src/vdr/PLUGINS/src# git clone https://git.easy-vdr.de/easyvdr/trusty/src/branch/master/v/vdr-plugin-live-0.3.0+git20130915 live
    2. Cloning into 'live'...
    3. error: gnutls_handshake() failed: A TLS fatal alert has been received. while accessing https://git.easy-vdr.de/easyvdr/trusty/src/branch/master/v/vdr-plugin-live-0.3.0+git20130915/info/refs
    4. fatal: HTTP request failed

    Eine .deb-Datei oder Ähnliches für das live-Plugin von EasyVDR ist per Browser nicht auffindbar.

    Hallo Stefan,


    Eigentlich suche ich eine Version, damit ich über vdrmanager Aufzeichnungen abspielen kann. Mehr muss das Plugin nicht können, es darf auch gerne eine ältere Version sein. Nur funktionieren muss es halt. Wie lautet die URL zum src-ppa?


    Grüße,

    j.

    Hi,


    ich habe nach langer Zeit mal wieder versucht etwas neues in meinen VDR einzubauen, und zwar wollte ich gerne das Live-Plugin verwenden. Leider lässt sich das Plugin aus dem GIT nicht compilieren, sondern liefert folgende Fehlermeldung:

    Code
    1. root@xi:/usr/local/src/vdr/PLUGINS/src/live# make
    2. CC tntconfig.o
    3. tntconfig.cpp: In member function 'void vdrlive::TntConfig::Configure(tnt::Tntnet&) const':
    4. tntconfig.cpp:200:3: error: incomplete type 'tnt::Sessionscope' used in nested name specifier
    5. compilation terminated due to -Wfatal-errors.
    6. make: *** [tntconfig.o] Fehler 1

    Hat jemand eine Ahnung was das bedeutet und wie man das fixen kann?

    VDR-Version ist übrigens 2.2.0 auf Debian Wheezy.


    Grüße,

    j.

    Hab' nochmal ein bisschen recherchiert, tatsächlich könnte man ja theoretisch 2 LNBs über 1 UniCable ins Haus bringen. Hätte für mich den Vorteil, dass ich gar kein neues Loch bohren muss, was durchaus interessant ist.

    Dazu jetzt ein paar Fragen. Gibt's da T-Stücke für oder Verteiler oder was braucht man da? Ich hab' noch eine alte L4M Cine S2 V6.2, kann die schon den ganzen UniCable-Kram (konnte auf die schnelle leider keine alten Datenblätter auftreiben, die V7 kann das ja)?


    Außerdem würde ich gerne noch wissen, welche Anpassungen am VDR 2.2.0 vornehmen muss, um von klassischer Block-Verteilung auf UniCable umzustellen.


    Grüße,

    j.

    Hi,


    erstmal vielen Dank für die Antworten!

    Ich sollte vielleicht noch dazusagen, dass der Server im Keller die zentrale Anlaufstation für die Sat-Geschichten ist. Dort befindet sich der Haupt-VDR-Server für Aufnahmen und von dort wird das Signal dann per Streamdev über's Netzwerk im Haus verteilt. Ich brauche also keine weitere Koax-Verkabelung vom Keller in den Rest des Hauses.


    Dennoch habe ich den Eindruck, dass es tatsächlich auch 2018 immernoch auf eine klassische Verkabelung von den Quad-LNBs auf die Sat-Karten hinausläuft...


    Grüße,

    j.