VDR 2.3.1 erster Test VDR Peering + epgsearch

  • Mein erster Test mit der neuen Peering Funktion ist leider anders ausgefallen als gehofft :(
    Das verschieben von Timern funktioniert und das neuanlegen eines Timers auf dem festgelegten Aufnahme VDR geht auch.


    Meine Hoffnung war nun, dass die mit dem epgsearch Plugin erzeugten Suchtimer auf dem Client (Streamdev-Client ohne DVB Karte) ebenfalls auf dem festgelegten Aufnahme VDR angelegt werden - dass ist leider nicht so ;(
    Alle erzeugten Timer händisch von local auf den Server umzustellen funktioniert zwar, ist aber keine praktikabele Lösung.
    Schade, so bleibt mir doch wieder nur die Hoffnung dass sich jemand findet, der das epgsearchplugin mit der remotetimers Funktion erweitert.


    Gibt es vielleicht eine Möglichkeit über das neue erweiterte SVDRP Kommando Timer zu verschieben ?. Dann könnte ich nach jedem Suchtimerdurchlauf die neuen Timer per Script verschieben.



    Gruß
    Charly

  • Leider ist das svdrp-Kommando nicht erweitert, lstt listet nur die lokalen Timer und newt legt nur lokale Timer an. Vielleicht erweitert Klaus das ja in der 2.3.2, dann ist auch für epgsearch einfacher.

    vdr-2.6.0
    softhddevice,, dbus2vdr, dvd, epgsearch, femon, graphtftng, hbbtv, menuorg,
    osdteletext, radio, recsearch, satip, tvguide, vnsiserver

    ubuntu focal, yavdr-ansible, linux-5.10 ,AsRock J4105, CIne CT-V7 DVB-C

  • Mit aktuellem dbus2vdr kann man zumindest alle Timer auslesen, neue remote-Timer aber noch nicht anlegen.
    Könnte ich mal einbauen...


    Lars

  • Man könnte sogar einen Daemon schreiben, der die Signale von dbus2vdr auswertet. Denn jedes mal, wenn sich ein Timer ändert, wird das Status-Signal des vdr als DBus-Signal rausgeschickt.
    https://github.com/flensrocker…r/blob/master/README#L400


    Vielleicht hab ich am Wochenende ja mal Zeit, da ein Beispiel zusammen zu stellen (falls seahawk1986 nicht schneller ist, der schüttelt sowas immer aus dem Ärmel...).


    Lars.

  • Die Funktion um den VDR für einen Timer zu ändern, fehlt bei dbus2vdr aktuell noch, aber das Grundgerüst könnte so aussehen, wenn man das aktuellste vdr-plugin-dbu2vdr, pydbus2vdr, python3-dbus sowie python3-gi (bei anderen Distributionen als Ubuntu/Debian können die Paketnamen abweichen) installiert hat:

    Code
    1. git clone -b new_api https://github.com/seahawk1986/pydbus2vdr.git
    2. cd pydbus2vdr
    3. sudo python3 setup.py install


    Man könnte sogar einen Daemon schreiben, der die Signale von dbus2vdr auswertet.


    Ein Dienst zum Erkennen von lokalen Timern, die von epgsearch erstellt wurden, könnte z.B. so aussehen:


    Aktuell gibt das nur die lokalen von epgsearch erstellen Timer aus - wenn dbus2vdr entsprechend erweitert wird, kann man die Funktion move_timer_to_server() so anpassen, dass der Timer dann tatsächlich verschoben wird - wenn du magst, kannst du ja schon mal ausprobieren, ob der erste Teil wie erwartet funktioniert.


    Damit wäre epgsearch auch in einer Server-Client Umgebung brauchbar

    Nur falls epgsearch auch erkennt, dass der remote Timer der ist, den es ursprünglich erstellt hat (bzw. man Timer nicht neu anlegen lässt, wenn sie gelöscht wurden) - und
    dann bleibt noch das Problem, dass epgsearch ja auch einen Timer updaten kann (z.B. wenn sich die Sendezeit verschiebt) - ich habe bislang nur einen VDR mit der 2.3.1, deswegen weiß ich noch nicht, wie sich epgsearch da generell verhält, wenn man den Timer auf einen anderen Rechner verschiebt.

    yaVDR-Dokumentation (Ceterum censeo enchiridia esse lectitanda.)

  • Wenn ich jetzt auf vdr 2.3.1 umsteigen müsste, würde ich mir wahrscheinlich ein neues "epgsearch" schreiben, welches nicht so mächtig, aber dafür wartbar wäre (ich brauche nur Suchtimer, insbesondere für Serien mit Filter "ab Staffel" u.ä., mehr eigentlich nicht). Die Portierung von epgsearch ohne den Maintainer ist doch ziemlich anstrengend.


    Mir fällt nur noch kein vernünftiger Name ein...


    Lars.

  • Es gibt ja bald ne Alternative ;)

  • @ seahawk1986
    Das Dienst Script läuft und "spuckt" ordentlich die Timer aus. :tup
    Das neuerstellen gelöschter Timer im epgsearch auszuschalten ist kein Problem. Das Timer-aktualisieren müsste ich dann mal beobachten.


    Mein Live-System läuft mit VDR 2.2.0 auf Server und Client und dem Plugin remotetimer. Da könnte dieser Mechanismus mit der Timermanipulation ja auch funktionieren ?!?


    Ich freue mich schon auf's testen :D


    @ iNOB
    was denn für ne Alternative ?
    Webfrontend für Timererstellung ? (Das wäre für mich keine Alternative)


    (ich brauche nur Suchtimer, insbesondere für Serien mit Filter "ab Staffel" u.ä., mehr eigentlich nicht)


    Zusätzlich sind die Fuzzysuche im epgsearch nach bereits aufgenommenen Filmen (Taste 5) und die Kanalweise umschaltung der Programmansicht (Programm > 0 > gelb nächster Kanal grün voriger Kanal) für mich mittlerweile unverzichtbar.


    wie wärs denn mit "epg2timer" 8)

  • Mein Live-System läuft mit VDR 2.2.0 auf Server und Client und dem Plugin remotetimer. Da könnte dieser Mechanismus mit der Timermanipulation ja auch funktionieren ?!?

    Der VDR 2.2.0 hat ja keinen internen Mechanismus, um Timer auf einen anderen VDR zu schieben - und um alle Timer eines VDR auf einen anderen zu schicken, gibt es soweit ich weiß schon das timersync-Plugin (ich weiß nur nicht, ob das mit epgsearch kann).

    yaVDR-Dokumentation (Ceterum censeo enchiridia esse lectitanda.)

  • und um alle Timer eines VDR auf einen anderen zu schicken, gibt es soweit ich weiß schon das timersync-Plugin (ich weiß nur nicht, ob das mit epgsearch kann).


    Nö, kann es leider nicht. In meiner Programmiertechnischen Naivität dachte ich, ich könnte dem remotetimer Plugin die mit dbus2vdr ausgelesenen Timer zur Erstellung als Servertimer unterjubeln. Das war wohl ein Schnellschuß.

  • Mit dem remoteosd bleibt man halt immer in der 'Spaltenansicht'. Aber hier lässt sich doch gerade mit dem skindesigner einiges machen. Man muss zwar schon etwas in der displaymenudefault jonglieren, aber für meinen Bedarf (benutze das jetzt nicht gerade sehr oft) reicht das so:

  • Es sollte eigentlich reichen, epgsearch so zu erweitern, daß es das Gleiche macht wie VDR selber, wenn ein neuter Timer angelegt wird:


    Code
    1. cTimer *Timer = new cTimer;
    2. if (*Setup.SVDRPDefaultHost)
    3. Timer->SetRemote(Setup.SVDRPDefaultHost);


    Hinterher müsste dann noch der Code ausgeführt werden, der in HandleRemoteModifications() (static in menu.c) unter "// timer is new, or moved from local to remote" steht. Vielleicht mag das ja mal jemand ausprobieren, indem er einfach mal diese Funktion extern bekannt macht, oder die entsprechende Codesequenz kopiert. Sollte das funktionieren würde ich auch die Funktion HandleRemoteModifications() nach cTimers verfrachten und extern verfügbar machen.


    Klaus

  • Könntest Du mir bitte mal Deine displaymenudefault.xml und die epgsearchmenu.conf zur Analyse posten ?


    Nach Klaus' Hinweis gibt es ja noch eine wesentlich elegantere Lösung. Falls du es vorerst doch über remoteosd und skindesigner versuchen willst, ich habe dir gerade per PM die nötigen Infos geschickt. Etwaige Fragen dazu behandeln wir aber wohl besser im Forum für Skins. Mit 'VDR Core' hat das ja dann absolut nichts mehr zu tun.


    Gruß,
    Tomas

  • epgsearch erzeugt teilweise neue Timer mit NEWT und da fehlt ein entsprechender Parameter, einfacher müsste vdr bei allen mit NEWT erzeugten Timern SVDRPDefaultHost abprüfen
    Edit: Ich sehe mir mal HandleRemoteModifications an

    vdr-2.6.0
    softhddevice,, dbus2vdr, dvd, epgsearch, femon, graphtftng, hbbtv, menuorg,
    osdteletext, radio, recsearch, satip, tvguide, vnsiserver

    ubuntu focal, yavdr-ansible, linux-5.10 ,AsRock J4105, CIne CT-V7 DVB-C

    The post was edited 2 times, last by TomJoad ().

  • Im Originalthread "epgsearch für vdr-2.1.3" gibt es jetzt einen Patch. Modifikation von NEWT ist nicht erforderlich, aber alle svdrp-Kommands vom vdr und von epgsearch keinnen keine Remotehosts.


    Was mir noch nicht gefällt: Wenn der Defaulthost nicht erreichbar ist, kann ausser über svdrpsend kein neuer Timer angelegt werden (ist aber jetzt kein Problem von epgsearch)

    vdr-2.6.0
    softhddevice,, dbus2vdr, dvd, epgsearch, femon, graphtftng, hbbtv, menuorg,
    osdteletext, radio, recsearch, satip, tvguide, vnsiserver

    ubuntu focal, yavdr-ansible, linux-5.10 ,AsRock J4105, CIne CT-V7 DVB-C