[Pluginwunsch bzw. Featurewunsch] CEC Unterstützung für VDR

  • Hi


    Wollte mal Fragen ob eine CEC Unterstützung umsetzbar wäre z.b. durch ein Plugin und z.b libcec. Ich denke das dass den VDR nochmal ein Stück weit nach vorne bringen würde. Ob das nun in einem Plugin umsetzbar ist oder ob es in den Core gehört wäre noch zu diskutieren.
    Da (meines Wissen nach) noch keine Nvidia Graka mit CEC gibt müsste es man will über den USB Adapter realisieren (ausgenommen TT6400).
    Was haltet der VDR User davon?


    @ kls vielleicht möchtest du ja was dazu sagen.


    Mfg

  • Was für Funktionen wünscht du dir da genau? Eine Anbindung als Eingabegerät gibt es ja schon: http://forums.pulse-eight.com/default.aspx?g=posts&t=430

    yaVDR-Dokumentation (Ceterum censeo enchiridia esse lectitanda.)

  • Moin,


    guckst Du:


    Aktuelles Pulse-Eight-XBMC auf yavdr-0-5-alpha1-Unterbau


    Läuft schon ganz vernünftig: Ein-/Ausschalten hängt manchmal und ein paar Tasten müssen anders gemappt werden.
    Das mache ich diese Tage, weil meine Frau und Tochter heute in den Urlaub geflogen sind, und ich jetzt die Ruhe @home dazu habe.


    Gruß Miru

    VDR-Server 2.0.6 yavdr-testing-repo - Kubuntu 12.04 LTS/64 - I-Dual-Core 2,2 GHz, 2 GB RAM, SATA 500GB, via NFS 2,9 TB HW-RAID5 an Sol10Sparc mit ZFS, 1x FF-TT 2.3 modded, 1x FF-TT 1.5, 2x TT-1600, via DLAN AVpro/Coax 4x 2x MVP Ver.D3A - VOMP 0.4.0 mit Media, MVP-Dongle 0.4.0
    Arbeitsplatz: 12.04 LTS/64 2.0.6
    yavdr-testing-repo - I-Dual-Core 2,4 GHz, 4 GB RAM, 2x 1TB, 2x TT-1600
    WAF-VDR-Client: openelec-3.2.4/XBMC-12.2-Frodo/ alternativ yavdr 0.5.0a: PulseEight-USB-CEC-Adapter, ZBOX-HD-ID41: 4GB RAM, 64GB SSD, 16GB Patriot-USB-Stick am Samsung UE37D5700 (gehackt) für TimeShift direkt am TV ohne VDR-Zugriff

  • CEC sollte ja so einiges können.


    AUS /einschalten wäre cool


    Menü bedienen wäre auch cool


    Aber das größte wäre es, das EPG des TV zum programmieren des VDR verwenden zu können.


    und die Krönung ware es, das EPG des VDR auf den TV zurückzuspielen, um diesen nach dem einschalten des tv aktuell zu halten.


    ich weiß .ist viel zuviel verlangt.

  • ...
    Ob das nun in einem Plugin umsetzbar ist oder ob es in den Core gehört wäre noch zu diskutieren.
    ...
    @ kls vielleicht möchtest du ja was dazu sagen.


    Sowas gehört, finde ich, in das jeweilige Ausgabeplugin.
    Oder, falls das Ausgabedevice kein CEC kann und die Steuerung über eine extra Hardware erfolgt, in ein dazu passendes Plugin.


    Klaus


  • Aber das größte wäre es, das EPG des TV zum programmieren des VDR verwenden zu können.


    und die Krönung ware es, das EPG des VDR auf den TV zurückzuspielen, um diesen nach dem einschalten des tv aktuell zu halten.


    VDR bezieht seinen EPG (vermutlich genauso wie das TV-Gerät) aus dem DVB-Datenstrom.
    Welchen Sinn sollte es also machen, da was hin- und herzuspielen?


    Klaus

  • Na... das mit dem EPG halte ich für übertrieben. Aber ON/OFF des TVs wäre schon schön. SAT-Boxen wie dream, gigablue, vu+ usw. können das mit dem entsprechenden CEC-Plugin schon lange.


    Gruß
    iNOB

  • Na... das mit dem EPG halte ich für übertrieben. Aber ON/OFF des TVs wäre schon schön. SAT-Boxen wie dream, gigablue, vu+ usw. können das mit dem entsprechenden CEC-Plugin schon lange.


    Ja, wo ist das Problem? Der VDR mit S2-6400 und entsprechendem Plugin kanns auch. (Fuer andere CEC-Hardware braeuchte man halt ein entsprechendes Plugin).
    Ich bin ein begeisterter Nutzer dieser Funktionalitaet (siehe hier), nur noch die Fernbedienung des Fernsehers verwenden, damit den VDR einschalten (wenn er nicht schon timergesteuert an ist), die EPGs und Menues des vdr verwenden (sind sowieso viiiel besser als alles was ich bei Fernsehern eingebaut gesehen habe), dazu uebersichtliche Aufnahmen und diverse Funktionalitaeten der verschiedenen vdr-Plugins. Ist mindestens genau so einfach und viel flexibler als bei irgendwelchen Sat-Boxen. (Aber das mag Geschmackssache sein.)


    Gruss,
    S:oren

  • Es geht hier nicht um Hardware die das kann, gell S:oren & C-3PO, sondern um ein universelles Plugin, dass entsprechende allgemein verfügbare Hardware ansteuern kann. Wenn ich mir die Umfragen anschaue, sind die meisten hier nicht mit einer S2-6400 mit all ihren Nachteilen "gesegnet"...


    Gruß
    iNOB

  • Es geht hier nicht um Hardware die das kann, gell S:oren & C-3PO, sondern um ein universelles Plugin, dass entsprechende allgemein verfügbare Hardware ansteuern kann. ...


    Bevor über eine Software nachgedacht wird, wäre es doch viel sinnvoller, erstmal zu prüfen, ob die Hardware überhaupt CEC kann und soweit ich weiß, unterstützt nvidia kein CEC.
    Da auch ich in der glücklichen Lage bin und nicht einer "S2-6400 mit all ihren Nachteilen gesegnet" bin, wird mir wohl nichts anderes übrig bleiben, als mit einer externen CEC Lösung zu arbeiten.


    Sollte ich Unrecht haben und es doch nvidia GraKa's gibt, die CEC unterstützen, dann lasse ich mich gerne eines Besseren belehren. :)

  • Wo wir gerade mal wieder bei dem beliebten Thema "S2-6400 mit all ihren Nachteilen" sind: gibt es eigentlich eine Grafikkarte, die einen HDMI-Ausgang hat, über den auch der Ton mit übertragen wird? Oder muß man sich darum bei den verschiedenen Software-Ausgabelösungen anderweitig kümmern?
    Ein "richtiger" VDR geht in meinen Augen so: HDMI-Kabel zwischen VDR und TV - fertig!


    Klaus

  • Wo wir gerade mal wieder bei dem beliebten Thema "S2-6400 mit all ihren Nachteilen" sind: gibt es eigentlich eine Grafikkarte, die einen HDMI-Ausgang hat, über den auch der Ton mit übertragen wird? Oder muß man sich darum bei den verschiedenen Software-Ausgabelösungen anderweitig kümmern?


    Das sollten eigentlich (fast alle) Grafikkarten mit entsprechendem Anschluss können (bei denen, die keine eigene Soundkarte verbaut haben, kann man i.d.R. intern per SPDIF Ton auf den HDMI-Anschluss durchschleifen).

    Oder muß man sich darum bei den verschiedenen Software-Ausgabelösungen anderweitig kümmern?


    Dem Frontend muss man nur sagen, welche der verbauten Soundkarten/Ausgänge genutzt werden soll(en). Ohne weitere Angaben werden normalerweise die Standard-Audiogeräte aus der Alsa-Konfiguration genutzt.

    yaVDR-Dokumentation (Ceterum censeo enchiridia esse lectitanda.)


  • Das sollten eigentlich (fast alle) Grafikkarten mit entsprechendem Anschluss können (bei denen, die keine eigene Soundkarte verbaut haben, kann man i.d.R. intern per SPDIF Ton auf den HDMI-Anschluss durchschleifen).


    IMHO gilt das für alle PCIe Nvidias ab der G210 aufwärts.


    Gerald


    HP Proliant MicroServer Gen8, Xeon E3-1230, 12 GB RAM, 3xWD red 2TB im RAID 5, 2xSundtek MediaTV Home DVB-C/T, L4M TWIN-C/T, Ubuntu Server 14.04.1, Plex Media Server
    Samsung UE55H6470