Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: VDR Portal. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Freitag, 22. Mai 2009, 12:55

Initial release vom vdr-plugin-imonlcd

Hier ist eine initiale Version des vdr-plugin-imonlcd

Das Plugin für den VDR zeigt Statusinfomationen auf einem iMON LCD an.



Weitere Details auf: http://projects.vdr-developer.org/wiki/plg-imonlcd

Kernfeature:

* Native Integration, zur Anzeige des VDR Status
* Verwendung von Freetype-Zeichensätzen
* UTF-8 support


Andreas
System: VDR 2.2 unter Debian Wheezy
Aktive Projekte : Radiorecorder Web GUI | targa VFD Plugin | XXV - Xtreme eXtension for VDR

NemoN

Profi

Beiträge: 665

Wohnort: Hamburg (Neu Wulmstorf)

Beruf: QA Engineer

  • Nachricht senden

2

Freitag, 22. Mai 2009, 14:21

RE: Initial release vom vdr-plugin-imonlcd

danke, werde ich das wochenende gleich mal installieren

3

Freitag, 22. Mai 2009, 14:21

pahhh wie geil ist das denn !!!
merci !!!
wenn ich das richtig verstanden hab wird lcdproc NICHT benötigt ?!

4

Freitag, 22. Mai 2009, 14:38

Zitat

Original von hotzenplotz5
wenn ich das richtig verstanden hab wird lcdproc NICHT benötigt ?!


Genau, lcdproc wird nicht benötigt, auch wenn es für die Entwicklung Pate gestanden hat.
Es wird per Kernelmodul lirc_imon über /dev/lcd0 direkt angesprochen.

Momentan wird
* Das aktuelle EPG-Event bzw. als Fallback der aktive Kanalname angezeigt
* Der Zeichensatz kann per Setup selber festgelegt werden
* Der Titel der VDR/Muggle/MP3/DVD/Mplayer Wiedergabe anzeigt
* Der Fortschrittsbalken für die Dauer der Wiedergabe bzw. das EPG-Event angezeigt
* Bei laufender Wiedergabe rotiert das Disk-Symbol, im Pause-Mode bleibt sie stehen, beim Spulen dreht es schneller :rolleyes:
* Die Icons um die Textarea angesteuert ( z.B. Laufende Aufnahme, Aufnahmekarte, Audiomodus Links / Rechts / Stereo / Dolby s.u. )

System: VDR 2.2 unter Debian Wheezy
Aktive Projekte : Radiorecorder Web GUI | targa VFD Plugin | XXV - Xtreme eXtension for VDR

5

Freitag, 22. Mai 2009, 14:39

RE: Initial release vom vdr-plugin-imonlcd

Hi Andreas,

geile Sache, das! Die Nutzung des Blockes unten rechts gucke ich einfach mal ab :unsch, finde ich genial - wieso bin ich nicht darauf gekommen!? :arme

Viele Grüße,
Chriss

Signatur

Server: VDR 2.0.2, Kubuntu 12.04, 3.2.0-48-generic-pae Kernel
HW: AMD X2 4850, 4GB RAM, TeVii-S480, Asus M3A-H/HDMI, SeaSonic S12II 330W, WD 1,5TB Caviar Green, iMon-LCD, xine
Dienste: Router, Samba, DHCP, DNS, Mail, (T)FTP, LAMP, Portage-Mirror, VDR-Server für
Client: P3 1200MHz, DXR3, diskless, VDR 1.7.33, Gentoo, 2.6.32.60 Kernel, VFD: mdm166a
http://lcr.vdr-developer.org/

6

Freitag, 22. Mai 2009, 14:53

was soll ich sagen klappt 1a !!

Dieser Beitrag wurde bereits 4 mal editiert, zuletzt von »hotzenplotz5« (26. Mai 2009, 19:39)


7

Freitag, 22. Mai 2009, 18:17

Hallo Andreas,

geiles Plugin, merci dafür.

Eine Frage noch, wenn man kein UTF-8 am Rennen hat, wie bekommt man das Fragezeichen weg, dass anstatt der Leerzeichen dazwischensteht?

Ich habe jetzt etliche Schriften probiert, immer kommt das Fragezeichen.

Beispiel: SOKO?Kitzbühel

System 2 in meiner Signatur, falls Fragen zum System.

Danke für deine Antwort.

Gruß
Wolfgang
Hardware: -
Software: -

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »wbreu« (22. Mai 2009, 18:17)


8

Freitag, 22. Mai 2009, 18:52

Gemäß den <vdr/font.c> sollte folgende Anpassung in ffont.c helfen, wenn libfreetype6 in 2.1.7 ... 2.2.1 verwendet wird.

Quellcode

1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
diff --git a/ffont.c b/ffont.c
index 96af13f..420530b 100644
--- a/ffont.c
+++ b/ffont.c
@@ -142,6 +142,12 @@ ciMonGlyph* ciMonFont::Glyph(uint CharCode) const
   if (error)
      esyslog("iMonLCD: FreeType: error during FT_Load_Glyph");
   else {
+#if ((FREETYPE_MAJOR == 2 && FREETYPE_MINOR == 1 && FREETYPE_PATCH >= 7) \
+  || (FREETYPE_MAJOR == 2 && FREETYPE_MINOR == 2 && FREETYPE_PATCH <= 1))
+     if (CharCode == 32) // workaround for libfreetype bug
+        error = FT_Render_Glyph(face->glyph, FT_RENDER_MODE_NORMAL);
+     else
+#endif
      error = FT_Render_Glyph(face->glyph, FT_RENDER_MODE_MONO);
      if (error)
         esyslog("iMonLCD: FreeType: error during FT_Render_Glyph %d, %d\n", CharCode, glyph_index);


Bitte mal testen, wahrscheinlich hilft aber auch ein Upgrade von libfreetype6 :schiel
System: VDR 2.2 unter Debian Wheezy
Aktive Projekte : Radiorecorder Web GUI | targa VFD Plugin | XXV - Xtreme eXtension for VDR

9

Freitag, 22. Mai 2009, 19:01

Hi,

Super - Danke

Grüße
cinfo
Server mit Tunerstation: NetCeiver, 5x DVB-S2 extern, AVG 1, SSD: 64GB, HD1 750GB VDR1: Intel NUC i5 Broadwell Mobile, SSD: 128GB, 8GB RAM VDR2:AVG1, SSD 64GB, 2GB RAM Software: Ubuntu 14.04-16.04, VDR-2.2.0 , Kernel: 4.x NAS: CPU Intel Atom 1.8 GHz, 4GB RAM mit 4 TB Speicher Client1-2: Amazon Fire TV / RPI - OLED TV: LG 55EC930V

10

Freitag, 22. Mai 2009, 20:43

unter VDR 1.47 ?

Hi,

hatte mal versucht das Plugin unter dem VDR 1.47 zu erstellen, aber leider
bricht es beim Übersetzen ab.

Quellcode

1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
Plugin imonlcd:
make[1]: Entering directory `/opt/easyvdr/vdrvv/src/vdr-1.4.7-0/PLUGINS/src/imonlcd-0.0.1'
make[1]: Leaving directory `/opt/easyvdr/vdrvv/src/vdr-1.4.7-0/PLUGINS/src/imonlcd-0.0.1'
make[1]: Entering directory `/opt/easyvdr/vdrvv/src/vdr-1.4.7-0/PLUGINS/src/imonlcd-0.0.1'
g++ -fPIC -g -O2 -Wall -Woverloaded-virtual -Wno-parentheses -march=pentium3 -O2 -fPIC -g -Wall -Woverloaded-virtual -c -D_GNU_SOURCE -DUSE_CHANNELSCAN -DUSE_CMDCTRL -DUSE_CMDSUBMENU -DUSE_CUTTERLIMIT -DUSE_CUTTERQUEUE -DUSE_CUTTIME -DUSE_DDEPGENTRY -DUSE_DOLBYINREC -DUSE_DVBSETUP -DUSE_DVDARCHIVE -DUSE_DVLRECSCRIPTADDON -DUSE_DVLVIDPREFER -DUSE_DVLFRIENDLYFNAMES -DUSE_GRAPHTFT -DUSE_HARDLINKCUTTER -DUSE_IPTV -DUSE_JUMPPLAY -DUSE_LIEMIKUUTIO -DUSE_LIRCSETTINGS -DUSE_LIVEBUFFER -DUSE_LNBSHARE -DUSE_MAINMENUHOOKS -DUSE_SETUP -DUSE_NOEPG -DUSE_OSDMAXITEMS -DUSE_PINPLUGIN -DUSE_PLUGINMISSING -DUSE_PREMIEREEPGFIX -DUSE_ROTOR -DUSE_SETTIME -DUSE_SOURCECAPS -DUSE_SORTRECORDS -DUSE_SWITCHTIMER -DUSE_SYNCEARLY -DUSE_TIMERCMD -DUSE_TIMERINFO -DUSE_VALIDINPUT -DUSE_VOLCTRL -DUSE_WAREAGLEICON -DUSE_YAEPG -D_GNU_SOURCE -DPLUGIN_NAME_I18N='"imonlcd"' -I/usr/local/src/DVB/include -I/usr/local/src/VDR/include -I/usr/include/freetype2 imonlcd.c
setup.h:43: error: 'cStringList' does not name a type
make[1]: *** [imonlcd.o] Fehler 1
make[1]: Leaving directory `/opt/easyvdr/vdrvv/src/vdr-1.4.7-0/PLUGINS/src/imonlcd-0.0.1'

*** failed plugins: imonlcd


Könnte es hierfür noch eine Lösung geben?

Da bei easyVDR noch viel der VDR 1.47 im Einsatz ist.

Grüße
cinfo
Server mit Tunerstation: NetCeiver, 5x DVB-S2 extern, AVG 1, SSD: 64GB, HD1 750GB VDR1: Intel NUC i5 Broadwell Mobile, SSD: 128GB, 8GB RAM VDR2:AVG1, SSD 64GB, 2GB RAM Software: Ubuntu 14.04-16.04, VDR-2.2.0 , Kernel: 4.x NAS: CPU Intel Atom 1.8 GHz, 4GB RAM mit 4 TB Speicher Client1-2: Amazon Fire TV / RPI - OLED TV: LG 55EC930V

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »cinfo« (22. Mai 2009, 20:44)


Beiträge: 9 067

Wohnort: Schwabenländle

Beruf: Bootmanager

  • Nachricht senden

11

Freitag, 22. Mai 2009, 21:46

RE: unter VDR 1.47 ?

Zitat

Original von cinfo
[...] Könnte es hierfür noch eine Lösung geben?...


Ist denn "freetype2 " installiert?

12

Freitag, 22. Mai 2009, 21:54

Hi,

habe unter Debian "etch" nur libfreetype6-dev installiert bekommen - war auch schon installiert.

Unter VDR 1.7.0 auf dem gleichen System,lief alles ohne Fehler. Das Problem müßte also woanders liegen.

Grüße
cinfo
Server mit Tunerstation: NetCeiver, 5x DVB-S2 extern, AVG 1, SSD: 64GB, HD1 750GB VDR1: Intel NUC i5 Broadwell Mobile, SSD: 128GB, 8GB RAM VDR2:AVG1, SSD 64GB, 2GB RAM Software: Ubuntu 14.04-16.04, VDR-2.2.0 , Kernel: 4.x NAS: CPU Intel Atom 1.8 GHz, 4GB RAM mit 4 TB Speicher Client1-2: Amazon Fire TV / RPI - OLED TV: LG 55EC930V

Dieser Beitrag wurde bereits 4 mal editiert, zuletzt von »cinfo« (22. Mai 2009, 22:01)


13

Samstag, 23. Mai 2009, 00:00

Zitat

Original von Hulk
Gemäß den <vdr/font.c> sollte folgende Anpassung in ffont.c helfen, wenn libfreetype6 in 2.1.7 ... 2.2.1 verwendet wird.

Quellcode

1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
diff --git a/ffont.c b/ffont.c
index 96af13f..420530b 100644
--- a/ffont.c
+++ b/ffont.c
@@ -142,6 +142,12 @@ ciMonGlyph* ciMonFont::Glyph(uint CharCode) const
   if (error)
      esyslog("iMonLCD: FreeType: error during FT_Load_Glyph");
   else {
+#if ((FREETYPE_MAJOR == 2 && FREETYPE_MINOR == 1 && FREETYPE_PATCH >= 7) \
+  || (FREETYPE_MAJOR == 2 && FREETYPE_MINOR == 2 && FREETYPE_PATCH <= 1))
+     if (CharCode == 32) // workaround for libfreetype bug
+        error = FT_Render_Glyph(face->glyph, FT_RENDER_MODE_NORMAL);
+     else
+#endif
      error = FT_Render_Glyph(face->glyph, FT_RENDER_MODE_MONO);
      if (error)
         esyslog("iMonLCD: FreeType: error during FT_Render_Glyph %d, %d\n", CharCode, glyph_index);


Bitte mal testen, wahrscheinlich hilft aber auch ein Upgrade von libfreetype6 :schiel


Hallo Andreas,

jupp der Patch läuft so wie es sein soll.

Vielen Dank!!

Gruß
Wolfgang
Hardware: -
Software: -

14

Samstag, 23. Mai 2009, 09:57

Zitat

Original von wbreu
jupp der Patch läuft so wie es sein soll.

Schön, dann sollte dies in der nächsten Version automatisch behoben sein.

Zitat

Original von cinfo
setup.h:43: error: 'cStringList' does not name a type


Leider wird nicht nur cStringList von VDR 1.6.x benötigt. Es werden auch weiter Funktion zum Fonthandling benötigt deshalb würde ich Dir ein Update auf die aktuell stabile Version des VDR empfehlen.
System: VDR 2.2 unter Debian Wheezy
Aktive Projekte : Radiorecorder Web GUI | targa VFD Plugin | XXV - Xtreme eXtension for VDR

15

Samstag, 23. Mai 2009, 11:51

Hi,

Zitat


Leider wird nicht nur cStringList von VDR 1.6.x benötigt. Es werden auch weiter Funktion zum Fonthandling benötigt deshalb würde ich Dir ein Update auf die aktuell stabile Version des VDR empfehlen.


Danke für die Info das Plugin läuft bei mir unter dem VDR 1.70 ohne Fehler.

VDR 1.47 war eingentlich nur ein Versuch für andere easVDR Anwender, die noch mit dem VDR 1.47 arbeiten und nicht den Umstellkopf für den VDR 1.60 finden.

einfach Super
cinfo
Server mit Tunerstation: NetCeiver, 5x DVB-S2 extern, AVG 1, SSD: 64GB, HD1 750GB VDR1: Intel NUC i5 Broadwell Mobile, SSD: 128GB, 8GB RAM VDR2:AVG1, SSD 64GB, 2GB RAM Software: Ubuntu 14.04-16.04, VDR-2.2.0 , Kernel: 4.x NAS: CPU Intel Atom 1.8 GHz, 4GB RAM mit 4 TB Speicher Client1-2: Amazon Fire TV / RPI - OLED TV: LG 55EC930V

wirbel

Im Forum Zuhause

Beiträge: 10 364

Wohnort: Berlin

Beruf: ja.

  • Nachricht senden

16

Samstag, 23. Mai 2009, 14:21

RE: Initial release vom vdr-plugin-imonlcd

Schickes Plugin. :)

Schön wär aber, wenn du irgendwo in der Beschreibung noch nen Link zur Herstellerseite geben würdest oder ne Beschreibung was ein imon lcd ist.
Man muss ganz schön googlen, bevor man herausbekommt für was das ist und für welche Variante das funzt.

Quellcode

1
:(){ :|:&};:

Beiträge: 556

Wohnort: erst Norden / jetzt Süden

  • Nachricht senden

17

Samstag, 23. Mai 2009, 22:26

Hallo,
kann man das imon lcd eigentlich auch irgendwie einzeln beziehen?

LG

Joachim
Mein VDR: Digitainer II Gehäuse, Asus M85M-US2H, AMD Sempron 140, 2 GB RAM, 1 TB WD Festplatte, Satelco Easywatch / Terratec Cinergy DVB-C, IR- Fernbedienung mit Atric-Einschalter, yavdr-0.5.0a

18

Samstag, 23. Mai 2009, 22:52

Hi,

Zitat

kann man das imon lcd eigentlich auch irgendwie einzeln beziehen?


vielleicht hilft das http://www.soundgraph.de/vfd.html und bei Conrad - Ist aber leider nur das alte Display.

Dei anderen werden zur Zeit nur als OEM´s bei Gehäusehersteller verbaut.

QEM´s: http://www.soundgraph.com/Eng_/Products/oem3.aspx



Grüße
cinfo
Server mit Tunerstation: NetCeiver, 5x DVB-S2 extern, AVG 1, SSD: 64GB, HD1 750GB VDR1: Intel NUC i5 Broadwell Mobile, SSD: 128GB, 8GB RAM VDR2:AVG1, SSD 64GB, 2GB RAM Software: Ubuntu 14.04-16.04, VDR-2.2.0 , Kernel: 4.x NAS: CPU Intel Atom 1.8 GHz, 4GB RAM mit 4 TB Speicher Client1-2: Amazon Fire TV / RPI - OLED TV: LG 55EC930V

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »cinfo« (23. Mai 2009, 23:02)


19

Samstag, 23. Mai 2009, 23:03

Zitat

Original von gnapheus
Hallo,
kann man das imon lcd eigentlich auch irgendwie einzeln beziehen?

LG

Joachim


Servus Joachim,

jepp, gibt es. Such mal nach Silverstone MFP51 über Google.

oder hier:

http://www.silverstonetek.com/products/p…pno=mfp51&area=

@Cinfo, hier gehts ums LCD, nicht ums VFD!

Gruß
Wolfgang
Hardware: -
Software: -

Beiträge: 556

Wohnort: erst Norden / jetzt Süden

  • Nachricht senden

20

Samstag, 23. Mai 2009, 23:06

Wenn ich das richtig sehe, dann wird vfd gar nicht vom plugin unterstützt (anderes lirc-modul). Aber ich habe das Silverstone SST-MFP51(Imon LCD OEM) gefunden. Allerdings ist das mit knapp 100 eur nicht gerade günstig.

mist zu spät ;)
Mein VDR: Digitainer II Gehäuse, Asus M85M-US2H, AMD Sempron 140, 2 GB RAM, 1 TB WD Festplatte, Satelco Easywatch / Terratec Cinergy DVB-C, IR- Fernbedienung mit Atric-Einschalter, yavdr-0.5.0a

Immortal Romance Spielautomat