Beiträge von anbr

    Das Problem tritt auch mit denn den originalen DD Treibern auf, zumindest mal mit den aktuellen.


    leider trifft dies nicht generell zu, w_scan findet hier alle 36 Kanäle.


    Ich verwende den gleichen Versionsstand von w_scan 20170107
    und ebenfalls die aktuelle originalen DD Treibern von https://github.com/DigitalDevices/dddvb
    unter Kernel Linux vdr 4.9.0-3-amd64 #1 SMP Debian 4.9.30-2+deb9u2 (2017-06-26) x86_64 GNU/Linux


    Das einzige was ich sehe, ist das hier eine andere Frontend Treiber vorhanden ist.
    Meine Cine V7 hat eine CXD2843 DVB-C/C2 DVB-T/T2 als Tuner


    modinfo:


    w_scan:

    Eventuell muss noch die Suchreihenfolge für das Kernelmodul angepasst werden, damit nicht das "Debian" ddbridge Modul geladen wird.


    Code
    1. # cat /etc/depmod.d/extra.conf
    2. search extra updates built-in


    Siehe auch http://support.digital-devices…ledgebase.php?article=151


    Zitat

    4. Reihenfolge fürs laden der Module festlegen:


    Code
    1. sudo mkdir -p /etc/depmod.d
    2. echo 'search extra updates built-in' | sudo tee /etc/depmod.d/extra.conf


    5. Dem System die neuen Module und deren Abhängigkeiten bekannt geben:


    Code
    1. sudo depmod -a


    Einfach per modinfo ddbridge testen welches Modul geladen wird


    Code
    1. # modinfo ddbridge
    2. filename: /lib/modules/4.9.0-3-amd64/extra/ddbridge/ddbridge.ko
    3. version: 0.9.28
    4. license: GPL
    5. author: Ralph and Marcus Metzler, Metzler Brothers Systementwicklung GbR
    6. description: Digital Devices PCIe Bridge
    7. ...

    Hi,


    in der Datei vdr.service sollte für einen coredump die Umgebungsvariable LimitCORE angelegt werden, sowie per WorkingDirectory das Zielverzeichnis der core Dateien definieren.


    Code
    1. ...
    2. [Service]
    3. Type=simple
    4. Environment=VDR_LANG=de_DE.UTF-8 LANG=de_DE.UTF-8 LC_ALL=de_DE.UTF-8 HOME=/home/vdr
    5. EnvironmentFile=/etc/vdr/conf.d/vdr.conf
    6. ExecStart=/usr/local/bin/vdr $options $plugins
    7. ...
    8. LimitCORE=infinity
    9. WorkingDirectory=/home/vdr
    10. ...


    Siehe auch https://unix.stackexchange.com…s-on-service-with-systemd bzw. https://www.freedesktop.org/so…emd/man/systemd.exec.html




    Alternativ lässt sich per prlimit dem aktuell laufenden Prozess per PID ein neues Limit zuweisen.


    Code
    1. prlimit -c unlimited --pid `pidof vdr`


    Ich hoffe das hilft,
    Andreas

    Kann zwar inhaltlich nicht weiterhelfen, auf eine Fritzbox existiert aber die Servicefunktion Paketmitschnitt, erreichbar unter folgender URL im Browser http://fritz.box/support.lua



    Zum Auswerten wird dann Wireshark benötigt...

    Kannst du nicht einen Eintrag aus dem fehlenden Mux von Hand anlegen und den vdr die fehlenden Kanäle ergänzen lassen?


    Nur zur Klarstellung, leider funktioniert die automatische Vervollständigung bzw. Aktualisierung von Transponder bei DVB-T2 mit dem VDR bisher nicht. Das ist eines der fehlenden Features des VDR. Es muss schon per w_scan eine vollständige channels.conf erstellt bzw. zusammen kopiert werden. Der VDR hilft im Gegensatz zum DVB-T leider nicht mehr weiter.

    Hi,


    Aufgrund des Feedback habe ich auch schon weitergesucht, und mir auch eine Debugfunktion eingebaut, das Problem liegt wohl bei cResumeFile::Save was auch eine LOCK_RECORDINGS_WRITE innerhalb des LOCK_RECORDINGS_READ anfordert...


    Liste alle LOCK_RECORDINGS bei Debuglauf
    HasChanged (videodir.c, line 213)
    CmdLSTR (svdrp.c, line 1685)
    CmdLSTR (svdrp.c, line 1685)
    CmdPLAY (svdrp.c, line 2056)
    SetTrackDescriptions (menu.c, line 4471)
    CmdLSTR (svdrp.c, line 1685)
    CmdPLAY (svdrp.c, line 2056)
    Save (recording.c, line 318)


    Edit: der Aufruf von CmdPLAY erfolgt aber ohne "option"...


    Backtrace des Deadlocks


    Andreas

    Hi,


    ich benötige mal eine Bestätigung ob es nur bei mir auftritt oder ein generelles Problem ist.


    Wenn ich während der Wiedergabe einer Aufnahme, eine weitere Wiedergabe per SVDRP starte, hängt VDR 2.3.3 in einem Deadlock und ist nicht mehr bedienbar nur ein kill -9 `pidof vdr` beendet die Situation.


    Zum Reproduzieren Aufnahmeliste abrufen

    Code
    1. svdrpsend LSTR | grep "\-816"
    2. 250-816 29.12.08 22:17 2:06 Action~Batman~Batman Begins


    Wiedergabe starten (hier z.B. Aufnahme 816)

    Code
    1. svdrpsend PLAY 816
    2. 220 io SVDRP VideoDiskRecorder 2.3.3; Mon Apr 3 17:05:15 2017; UTF-8
    3. 250 Playing recording "816" [29.12.08 22:17 Action~Batman~Batman Begins]
    4. 221 io closing connection


    Wiedergabe restarten, Connect ist noch erfolgreich, die erste Wiedergabe läuft zwar weiter, aber ist der VDR tot

    Code
    1. svdrpsend PLAY 816
    2. 220 io SVDRP VideoDiskRecorder 2.3.3; Mon Apr 3 17:05:57 2017; UTF-8
    3. timeout


    Jeder weitere Verbindungsversuch, schlägt fehl...

    Code
    1. svdrpsend PLAY 816
    2. timeout


    Danke,
    Andreas

    Hi,


    Ich habe mal gerade auf Arte HD T2 geschaltet, Wiedergabe über softhddevice paththrough HDMI AV-Receiver. Wiedergabe erfolgt per PCM und klingt sauber.


    Welche Version von ffmpeg verwendest Du. (hier läuft softhddevice von jojo61 bzw. rofafor mit ffmpeg 3.2.4-1) oder hilft ein Wechsel zu libav ?


    Ich habe mal die softhddevice Funktion CodecAudioDecode um die Ausgabe der Fehlermeldung etwas erweitert, was mit erzählt - "Not yet implemented in FFmpeg, patches welcome"


    Code
    1. Error(_("codec/audio: bad audio frame - %s\n"), av_err2str(n));


    Code
    1. Apr 01 12:01:54 io vdr[4699]: codec/audio: bad audio frame - Invalid data found when processing input
    2. Apr 01 12:01:54 io vdr[4699]: codec/audio: bad audio frame - Invalid data found when processing input
    3. Apr 01 12:01:55 io vdr[4699]: codec/audio: bad audio frame - Invalid data found when processing input
    4. Apr 01 12:01:55 io vdr[4699]: codec/audio: bad audio frame - Not yet implemented in FFmpeg, patches welcome


    Wird arte über streamdev an VLC weitergeleitet, gibt es hier keine Audioprobleme :wand

    Hi,


    Der Ton ist, wie ich schon festgestellt hatte mit dem VDR aktuell nicht so gut, allerdings nutze ich nur die Ausgabe über SPDIF, da mein AV-Receiver keinen HDMI-Eingang hat.
    Damit bekomme ich bestenfalls ein Stereo-Signal, allerdings auch teilweise mit Problemen bei Sendern, die einen Mehrkanalton ausstrahlen! :(
    So z. B. bei Arte-HD, die senden ja immer in DD-5.1. Bei DVB-T2 ist das vermutlich AAC mit 5.1 und da ist der Ton, der bei mir rauskommt auch nur Stereo!
    Der Stereo-Ton ist allerdings stockend bzw. auch abgehackt, teilweise ist der Ton auch nicht mehr synchron zum Bild. Kann man nicht längere Zeit anhören!


    ...


    Vielleicht kann mal jemand seine Erfahrungen, vor allem die Tonproblematik, mitteilen, der den Ton über HDMI an den AV-Receiver weitergibt.


    Wenn ich da richtig interpretiere, ist dies hier vergleichbar auch so, sowohl über HDMI, als auch per SPDIF am AV-Receiver habe ich (aber nur bei Arte, deutsche Audiospur , E-AAC 6) zeitweise Tonaussetzer, auf keinen anderen Transponder habe ich dies bisher beobachtet.
    Es spielt keine Rolle ob in softhddevice die Audiofunktion Passthrough oder Downmix aktiv ist, oder inaktiv ist, die Tonaussetzer sind immer hörbar.


    Im Heise forum habe ich von eine Windowsuser gelesen, der vergleichbare Problem zu kämpfen hat...


    Folgendes habe ich noch per goggle gefunden, https://www.vuplus-support.org…odierungsprobleme-dvb-t2/ aber es nicht erkennbar, das es eins ein generelles Problem ist, was auf Senderseite verursacht wird...


    Da im Log die Meldung "bad audio frame" auftaucht, gehe ich von eine Software-Decoder-Problem aus.


    Code
    1. Mär 31 18:17:02 vdr[1224]: codec/audio: bad audio frame
    2. Mär 31 18:17:03 vdr[1224]: codec/audio: bad audio frame

    Dank eines Hinweis im vdr-wiki lautet die korrekte TID 61697 statt der gescannten TID 16388, damit klappt es hier auch mit dem EPG auf dem Transponder 626MHz...



    Code
    1. arte HD;BR:626000:B8D0G19256M2P0Q0S1T32X0Y0:T:27500:210=36:220=deu@17,221=fra@17:230:0:770:8468:61697:0
    2. ONE HD;BR:626000:B8D0G19256M2P0Q0S1T32X0Y0:T:27500:110=36:120=deu@17,121=mis@17:130:0:773:8468:61697:0
    3. PHOENIX HD;ARD:626000:B8D0G19256M2P0Q0S1T32X0Y0:T:27500:310=36:320=deu@17,321=mul@17:330:0:771:8468:61697:0
    4. WDR HD Köln;ARD:626000:B8D0G19256M2P0Q0S1T32X0Y0:T:27500:410=36:420=deu@17,421=mis@17:430:0:1030:8468:61697:0
    5. hr-fernsehen HD;ARD:626000:B8D0G19256M2P0Q0S1T32X0Y0:T:27500:610=36:620=deu@17,621=mis@17:630:0:833:8468:61697:0
    6. BR Fernsehen HD;ARD:626000:B8D0G16M2P0Q7766S1T32X0Y0:T:27500:510=36:520=deu@17,521=mis@17:530:0:801:8468:61697:0

    Hi,


    habe mal mit w_scan-20170107 eine channels.conf für Berlin erstellt, von den drei öffentlichen Transponder hat nur 626 MHz (arte, ONE, etc) kein EPG.
    Dies ist hier aber auch mit der angepassten Münchener channels.conf hier so. Per dvbsnoop -adapter 0 -n 3 18 sehe ich aber das EPG gesendet wird.


    Jemand eine Idee welcher Parameter in der channels.conf für EPG zuständig ist ?





    BTW: Als Workaround zum EPG hilft mir.momentan tv_grab_dvb um ein xmltv-Datei zu erzeugen und diese per xmltv2vdr zu importieren.


    https://github.com/ostryck/tv_grab_dvb
    http://www.tvdr.de/ftp/Tools/xmltv2vdr-1.0.9.tar.gz

    Hi,


    Daher derzeit am Besten Intel in 7. Gneration nutzen. nvidia GTX 1050 /750 sind ja dank Treiberbug nicht so zu empfehlen atm...


    Auch wenn es immer wiederholt wird, das beschriebene deinterlace-Problem ist aber nicht für DVB-T2 relevant, da die Videomaterial in 1080p gesendet wird.


    Ich kann mit meiner GTX 1050 und den Pilot-Sendern keine Darstellungsfehler erkennen.


    Andreas


    nvidia-vdpau-driver, 375.39-1
    ffmpeg 3.2.4
    vdr-2.2.0 + hvec-patch + softhddevice


    Vielen Dank dafür!


    Zum Glück hatte fnu noch einen Fehler in der EPG-Anzeige gefunden und per Ticket gemeldet, deshalb sind die obige Versionsstände leider bereits veraltet, aber auf der Projekthomepage liegt inzwischen eine korrigierte Version, welche als Download-Revision verfügbar ist.


    targavfd-0.3.1 => https://projects.vdr-developer…87/vdr-targavfd-0.3.1.tgz
    imonlcd-1.0.2 => https://projects.vdr-developer…086/vdr-imonlcd-1.0.2.tgz


    Andreas