Popcorn Hour - HD-Mediaplayer MKV Player 200Euro

  • Ich habe 4 MVPs mit Vomp und langfristig will ich die durch NMTs oder ähnliches ersetzen.


    Daher schreibe ich mir zur Zeit meinen eigenen Vompclient für Linux mittels Qt.
    Wenig Zeit - daher langsam - aber für mich eilt es nicht.


    Qt weil ich bestimmte Sachen machen will (webclient, email, KDE backports, etc.) und zudem Qtopia eine "einfache" Umgebung bietet.
    Keinen normalen Port des Vompclients, weil der Vompclient höchst effizient auf die 16MB RAM der MVP ausgelegt ist. Da kann man heute ruhig etwas mehr bloated werden.


    Noch habe ich keine PCH, ist auch noch nicht nötig denn der Client braucht ja auch erst unter Linux laufen. Danach port auf PCH oder andere Clients.
    Qt liefert mit Phonon auch vieles einfach mit - nur beim Port müßte natürlich ein eigenes Phonon-BE geschrieben werden. Keine Ahnung bisher wie aufwändig das wird.


    Bin gerne bereit gemeinsam mit anderen zu arbeiten, aber an Qt werde ich festhalten.


    Daher folgende Einschränkungen:
    - Qt
    - Vomp (ist halt eine saubere Client-Server-Architektur) aber nicht volle VDR Funktionalität


    Bei intersse, einfach melden, ich mach aber auch einfach so für mich weiter.


    Philipp

    Debian 11 Bullseye, ASRock J3455-ITX, DVB-S2 quattro, Raspi 3+ (Kodi-VNSI), 1 Raspi A+ (VOMP)

  • Es müßte doch möglich sein, dass Streamdev-Plugin so zu erweitern, dass es zum einen HTML-code liefert, der auf dem PCH schön aussieht und zum anderen die Links zu den Sendern in einem Format liefert, die direkt vom PCH abgespielt werden können. Wenn das tut wäre doch den meisten schon geholfen. Das Plugin jetzt so aufzubohren, dass neben der reinen Anzeige von Sendern auch noch EPG angezeigt werden kann und dann auch ein Timer programmiert werden kann, sollte doch dann auch kein Problem mehr sein. Für den Zugriff auf Aufnahmen müßte der Link halt so konfiguriert werden, dass die Datei über eine NFS-Freigabe abgespielt werden kann. Vielleicht versuche ich die Tage mal eine statische Seite hinzubekommen, die genau das macht. Als Vorlage würde ich dafür eines der MovieJukeBox Templates aus dem PCH Forum benutzen. Klar, Zappen wird damit nicht so einfach werden, aber für den Anfang wäre das schon mal nicht schlecht.


    Zur Zeit ist mein PCH aber noch mit meinem ganzen anderen Krempel in Umzugskisten verpackt.


    muellerph
    Es gibt bereits einen mvp-client für die PCH, der für den gb-pvr entwickelt wurde. Mit vomp habe ich das Teil noch nicht zum laufen gebracht, ich habe es allerdings weder mit der neusten Programmversion noch mit der aktuellen vomp-Version probiert. Mit einem anderen (ich weiß nicht mehr welchem...) MVP plugin habe ich auch schon mal die Menüstruktur des VDR auf dem PCH angezeigt bekommen. Nur bei der Wiedergabe hats dann nicht funktioniert.


    Gruß Darkstar.

    Hardware: Seagate Dockstar@1500MHz, GSS Box DSI 400 SAT>IP Server, VDR 2.1.6 mit Streamdev-Server
    Videoausgabe: RaspberryPi mit MLD-4.0.1-RPi an LG 42LM660

  • Quote

    Original von Darkstar
    muellerph
    Es gibt bereits einen mvp-client für die PCH, der für den gb-pvr entwickelt wurde.


    Kenne ich und verfolge sporadisch die Entwichlung.


    Quote


    Mit vomp habe ich das Teil noch nicht zum laufen gebracht, ich habe es allerdings weder mit der neusten Programmversion noch mit der aktuellen vomp-Version probiert.


    Komisch, ist eigentlich sofort lauffähig mit der MVP. Hakt aber mit bestimmte Revisions.
    Oder meintest Du auf der NMT? Das geht niemals, da Vomp ein ganz eigenes Netzwerkprotokoll hat - für die gesamte Kommunikation.


    Quote


    Mit einem anderen (ich weiß nicht mehr welchem...) MVP plugin habe ich auch schon mal die Menüstruktur des VDR auf dem PCH angezeigt bekommen. Nur bei der Wiedergabe hats dann nicht funktioniert.


    Das waren die anderen Varianten, die aber einen reinen Thin-Client darstellen (alles wird auf dem Server gerendert und ala VNC am Client ausgegeben). Das kann also funktionieren. mcmvp und Vomp rendern vollständig auf dem Client (Menu etc.) und haben ein eigenes Protokoll - für mythtv/mcmvp und gb-pvr ist das schon portiert.

    Debian 11 Bullseye, ASRock J3455-ITX, DVB-S2 quattro, Raspi 3+ (Kodi-VNSI), 1 Raspi A+ (VOMP)

  • Quote

    Oder meintest Du auf der NMT? Das geht niemals, da Vomp ein ganz eigenes Netzwerkprotokoll hat - für die gesamte Kommunikation.


    Ja, ich meinte auf dem NMT, aber damit ist auch klar, warum es nicht ging...


    Also dann doch eher die HTML Variante die zum Abspielen der Videos/Streams den internen Player benutzt. Soweit ich das weiß geht auch schon was mit DirectFB sowohl in HD als auch in SD auf der Box, aber da habe ich leider auch keine weiteren Infos.


    Gruß Darkstar.

    Hardware: Seagate Dockstar@1500MHz, GSS Box DSI 400 SAT>IP Server, VDR 2.1.6 mit Streamdev-Server
    Videoausgabe: RaspberryPi mit MLD-4.0.1-RPi an LG 42LM660

  • Hi,


    meine Idee mit dem Geschenk an Klaus ist ja super angekommen... :(


    Aber zurück zum NMT:


    Aufnahmen laufen ja problemlos und auch alle HDTV-Mitschnitte, die ich aus dem Netz probiert habe z.B. von:
    http://www.hdtv-praxis.de/modules.php?op=modload&name=PagEd&file=index&topictoview=12
    HDTV-S2 h.264 Samples gesucht



    Wie Darkstar habe ich auch ein wenig rum gespielt mit folgender Konfiguration für Live-TV:


    ffnetdev-svn -> vlc -> NMT


    vlc muxed mit folgender Befehlszeile:
    vlc -v tcp://192.168.1.20:20002 --sout '#standard{access=http,mux=ts,dst=192.168.1.20:1234}'


    und einer Datei vlc.html auf dem Poppi:


    <br/>
    <a href="http://192.168.1.20:1234" vod>Testing stream</a>
    <br/>


    Klappt auch gut - sogar mit AC3 - nur ab und zu kleine Hänger wegen Puffer-Über-Unterläufe.


    OSD habe ich natürlich nicht und ein Umschalten über die VDR-Fernbedienung funktioniert meist nicht.
    mono (der interne Poppi Player) steigt aus und muss zusammen mit vlc (auf dem VDR-Rechner) neu gestartet werden.


    Was man "nur" noch machen müsste:
    - OSD über directfb oder wie auch immer auf dem Poppi darstellen
    - die Puffer-Über-Unterläufe irgendwie ausmerzen
    - den TS-Stream so generieren, dass er beim Umschalten nicht abreißt (geht das überhaupt?)


    Grüße
    Funzt

  • Quote

    Original von Funzt


    Was man "nur" noch machen müsste:
    - OSD über directfb oder wie auch immer auf dem Poppi darstellen
    - die Puffer-Über-Unterläufe irgendwie ausmerzen
    - den TS-Stream so generieren, dass er beim Umschalten nicht abreißt (geht das überhaupt?)


    Habe zwar (noch) keinen PCH, aber ich meine mal im Forum gelesen zu haben, dass es bereits einen lauffähigen VNC-Clienten gibt. Mit dem und dem ffnetdev-Plugin müsste das OSD doch eigentlich schon laufen, oder?

    Server: Intel Core i3 - MSI-H55M-E33 - CineS2 Dual-Tuner - VDR 1.7.22 auf Ubuntu 12.04
    Client1: Asrock ION330HT - 1x TT-S2-3600 USB - yaVDR 0.5
    Client2: Intel NUC mit XBMC und VNSI
    Client3: Asrock ION2 Barebone mit XBMC und VNSI

  • Das ist ja wieder eine spezielle Lösung für VLC, bei der das OSD per VNC "aufgegriffen" und dann via VLC-Filter dargestellt wird. Ein ganz normaler VNC-Viewer, wie es ihn auf dem NMT wohl schon gibt, sollte das OSD doch eigentlich schon jetzt darstellen können. Ich weiß allerdings nicht, ob dieser VNC-Viewer ein Video, dass mit mono abgespielt wird, überlagern kann und wie es mit dem Handling der FB-Tasten aussieht.

    Server: Intel Core i3 - MSI-H55M-E33 - CineS2 Dual-Tuner - VDR 1.7.22 auf Ubuntu 12.04
    Client1: Asrock ION330HT - 1x TT-S2-3600 USB - yaVDR 0.5
    Client2: Intel NUC mit XBMC und VNSI
    Client3: Asrock ION2 Barebone mit XBMC und VNSI

  • Kann leider nicht mit einem Link dienen. Habe es auch nur mal vor einiger Zeit in dem Forum gelesen und ein Youtube-Video dazu gesehen. Vielleicht mal den User der es gepostet hat per PN kontaktieren.

    Server: Intel Core i3 - MSI-H55M-E33 - CineS2 Dual-Tuner - VDR 1.7.22 auf Ubuntu 12.04
    Client1: Asrock ION330HT - 1x TT-S2-3600 USB - yaVDR 0.5
    Client2: Intel NUC mit XBMC und VNSI
    Client3: Asrock ION2 Barebone mit XBMC und VNSI

  • Funzt:
    Wenn man das xineliboutput-plugin benutzt und dann über vlc remuxt, dann kann man auch über die VDR Fernbedienung umschalten, ohne das der Stream abreißt. Dauert zwar immer ein bischen, bis der Puffer leer ist und die neuen Daten angezeigt werden, aber es geht (wenn auch nicht sehr stabil).
    Infos zum VNC viewer gibt es hier.


    Vielleicht wäre ein Ansatz wie mit dem ffnetdev-plugin tatsächlich ein gangbarer Weg, allerdings würde dann genauso auch das xineliboutput-plugin funktionieren. Das Problem ist doch, dass es bisher keine FREIE Software gibt, die die Videobeschleunigung des PCH nutzen kann, das kann bisher nur der binary-only player "mono". Ich weiß nicht ob es überhaupt möglich ist, wenn der mono den aktuellen TS-Datenstrom anzeigt ein halbtransparentes OSD von außerhalb der Applikation zu überlagern. Sollte dies möglich sein, könnte man eine kleine Applikation erstellen, die zuerst den mono startet und den TS-Datenstrom anzeigt, dann die Fernbedienungssignale abfängt und als Kommandos an den VDR sendet und ihrerseits das OSD dem Video überlagert. Kurzfristig wird wohl eher eine Kombination aus HTML Seiten und mono zum Ansehen von live-TV und Aufnahmen Erfolg versprechen.


    Gruß Darkstar.

    Hardware: Seagate Dockstar@1500MHz, GSS Box DSI 400 SAT>IP Server, VDR 2.1.6 mit Streamdev-Server
    Videoausgabe: RaspberryPi mit MLD-4.0.1-RPi an LG 42LM660

  • Hallo,


    ich habe ein Mediaportal mit zwei Satkarten, der MP speichert direkt auf einem Synology DS 207 NAS.


    Ist es mit dem Popcorn Hour möglich direkt die Aufnahmen vom NAS anzuschauen oder müssen die Aufnahmen vorher umgewandelt werden?


    Dann wäre es für mich ein super Client für den der VDR nicht laufen muss. Live-TV schaue ich über einen Kathrein 910, da ist das Bild besser.


    Gruß
    Barca

    yaVDR 0.3 auf Acer Aspire Revo 3610 +1x Pinnacle PCTV 450e USB + 1x TechnoTrend S2-3600 DVB-S2 USB

  • Hi,
    ich bin zwar noch nicht sicher ob das was bringt (und auch nicht ob es überhaupt läuft), aber ich habe mal mit der cross-compiler toolchain und den DirectFB Sourcen von Syabas (hier) die xine-lib und das Framebuffer-Frontend von xineliboutput compiliert. Es hat zwar ein bischen gedauert, aber bis auf ein paar Anpassungen ist die Kompilierung problemlos durchgelaufen. Da meine PCH noch in der Umzugskiste steckt konnte ich das ganze noch nicht testen und ehrlich gesagt bin ich nicht allzu optimistisch was die Lauffähigkeit anbelangt. Aber vielleicht wäre das ja ein Ausgangspunkt um weiter zu arbeiten. Vielleicht ließe sich in die xine-lib ja ein Ausgabe-Plugin a la mplayer und FF DVB-S Karte integrieren, wo der Videodatenstrom nur an den Videoprozessor weitergeleitet werden muss.


    Gruß Darkstar.


    PS: Wenns jemand anderes ausprobieren möchte, kann ich das ganze irgendwo uploaden (ca 10MB).

    Hardware: Seagate Dockstar@1500MHz, GSS Box DSI 400 SAT>IP Server, VDR 2.1.6 mit Streamdev-Server
    Videoausgabe: RaspberryPi mit MLD-4.0.1-RPi an LG 42LM660

  • Quote

    Original von Darkstar
    PS: Wenns jemand anderes ausprobieren möchte, kann ich das ganze irgendwo uploaden (ca 10MB).


    Ich werde darauf zurückkommen, wenn ich mit meinem Teil soweit bin, aber bitte nicht solange die Luft anhalten, denn das wird sicher noch ein paar Monate dauern.


    Plane meine PCH zu erstehen, wenn der Direktimport aus US möglicherweise ab Dez Importsteuerfrei wird.
    Oder falls sich der Importeur mal dazu durchringen läßt mal vergleichbare Preise auch in EU-Land zu verlangen. Der Aufpreis ist schon richtiggehend unverschämt.

    Debian 11 Bullseye, ASRock J3455-ITX, DVB-S2 quattro, Raspi 3+ (Kodi-VNSI), 1 Raspi A+ (VOMP)

  • Hi Darkstar,


    wuerde die xine Sache liebend gerne testen, aber leider oder zum Glueck bin ich gerade im Urlaub...
    Kannst aber den upload link mal posten und ich kann das ab Montag dann ausprobieren.
    Waere klasse, wenn der Poppi auch Live-TV mit OSD koennte.


    Gruesse
    Funzt

  • Hi,


    es gibt eine neue Firmware, u.a. mit Verbesserungen bei MKV.
    Siehe:


    http://www.hdd-player.de/syabas/showthread.php?tid=3809&page=1


    Firmware Version:01-17-080812-15-POP-402-000


    Release Note:


    1. Requires NMT apps 00-17-080808-15-POP-402
    2. Those with firmware prior to 080612, please step through 01-17-080612-15-POP-402-000
    firmware, before updating to this firmware.
    3. System/Browser
    - Language added: "Japanese" and "Slovenian"
    - USB HDD spindown
    - Minor url encoding/decoding fixes
    - Web Services editable URL increased to 10
    - File operation UI (copy, move, delete, add, remove, clear)
    - Press FILEMODE key
    - Previous Angle and TimeSeek key for File operation obsoleted
    - Fixed wrong name at left plane for Data Disc main page
    - Fixed myiHome folder with space or other special character unable to access content
    - Fixed screen saver images in themes not working
    - Changed File Operation menu font size to smaller to match rest of browser
    - Changes in FTP password handling to reduce corruption.
    - Fixed time zone setting not effective bug
    - Fixed a bug where local html with parameters cannot be loaded
    - Fixed hang while browsing MSP and some memory leak issue
    4. Playback
    - Aspect ratio/TV zoom improvements: "4:3 Letterbox", "4:3 Pan-Scan", "16:9",
    "16:10", "Actual size", "Fullscreen"
    - Revert back to turn off SPDIF only when go to standby, instead of turn off
    SPDIF when exits playback.
    - audio volume range change from -48dB~1dB to -43dB~6dB
    (44 is 0dB, boosted volume indicated in Red)
    - Fix info display bug (garbled characters) in audio playback
    - Screensaver for audio playback
    - Ogg Vorbis and Vorbis in MKV support
    - Fixed wmv no sound after playback mov h.264 files
    - Fixed ts clips audio detection error for Breakfast_20080708_06300900.ts
    - Fixed data CD unable to access
    - Earlier detection of width/height and Aspect Ratio information
    - New MKV demux from Haali, improved MKV decode performance above 33Mbps
    from local HDD, SMB and NFS shares. HTTP performance still below 20Mbps
    - Auto TV fix in DVD navigation
    - Fixed ISO crash on VESA mode
    - Fixed play apps cannot start when there is problems with themes
    - Fixed sometimes DVD navigation return immediately enter into screen saver
    - fixed certain VC1 in MKV playback freeze on the first frame
    - fixed MKV audio track switching involving Vorbis
    - Improved MKV DTS audio drop(stuttering) issue
    - Fine-tune MKV seek and fast forward
    - Improved SVCD detection.
    - Fixed PMT detection error causing wrong video subtrack selected
    - Fixed DVD audio: cannot set to Chinese
    - Fixed HDMI output blackout after ISO playback and standby
    - Added ".img" ISO file extension support
    - Fixed 5~6 sec of audio recovery when audio subtrack changed
    - Fixed some WMA and WMV+WMA not able to switch audio channel
    - Fixed MKV aspect ratio scaling
    5. Subtitle
    - Changed to 8bpp font, should improve subtitle text
    - Subtitle rendering fix
    - Yellow/Black subtitle
    - Fixed subtitle text wrapping went out of screen
    - Increased text width for new subtitle color option
    - Fixed slight flashing when in 1080p24 output
    - Fixed external subtitle disappear after seek in MKV
    - Fixed certain SMI subtitle causes playback freeze
    6. Photo app
    - Fixed photo slideshow unable to repeat
    - Photo slideshow, added "No transition effect"
    7. Network
    - Improved bitrate throughput of playback over SMB to ~38Mbps, up from ~25Mbps.
    Same as NFS performance now.
    - Fixed dummy IP (-) on manual network when no network available
    - Fixed samba name and passwords too long cannot be saved correctly
    - Added ability to name your Network Shares, instead of just pathname
    - Samba browsing on Media Source page
    - Integrated NZBGet and Transmission BT client to firmware (except BT UI)
    - Fixed unable to add NFS URL if the share folder name contains only a single letter
    - Fixed NFS client mount failure
    - "Remote Samba Servers" renamed to "Network Browser".
    - Latest Atheros WiFi driver v3.2.0.17
    - Known issue: WEP connection is not working.
    - Fixed system bootup freeze with USB WiFi plugged in
    - Fixed auto-login latency for unmounted NFS share
    - Fixed cannot add torrent from MSP->Vuze
    8. Known issues
    - due to Pathname changes for Network Shares, may break some YAMJ and GBPVR generated
    HTML links
    - some FLAC sampling frequencies may play faster/slower


    NMT Apps Version:00-17-080808-15-POP-402
    Release Note:
    1. Minimum firmware version to use this NMT App is 01-17-080812-15-POP-402-000
    2. Transmission BT client updated to version 1.22
    3. Fixes for Transmission and NZBget startup when setting up for the first time
    4. Fixes for the NZBget unrar script and configuration
    5. FTP Server password moved to flash
    6. Long samba server password supported
    7. Adapted Nzbget password protection for Clutch Web UI (of Transmission BT client)
    8. Newer version of nzbget (0.4.1)
    9. Modified transmission-daemon to execute a user script upon download completion
    10. Fixed cannot add torrent from MSP->Vuze


    Notes:
    i. NZBget can be accessed via port 8066
    ii. NZBget configuration file is in /share/.nzbget/nzbget.conf
    iii. Please use an editor that can save in Unix format to edit nzbget.conf
    iv. New Transmission BT client is accesible via port 8077
    v. Old BT client still accesible via port 8088
    vi. A good tutorial on how to use NZBget (by Philos)
    http://www.networkedmediatank.com/showth...p?tid=7035

  • Hi,


    aus der vdr mailing liste bezüglich popcorn hour - mail von jori hamalainen:
    ##############################################
    Hi,


    directly Popcorn cannot stream from vdr-streamdev because streamdev server
    does not provide necessary info by default. I used 0.3.4 as a basis - I
    believe this patch would work for 0.4 without modification.


    With this patch I've been able to stream SD stuff. Need more investigating
    for HD H.264 stuff, I can hear sound but no picture.


    More info about NMT (Networked media tank) devices etc:
    http://www.networkedmediatank.com/wiki/index.php/Main_Page


    What is done on this patch:
    - Add remote control shortcuts (red, green, yellow and blue) to select
    wanted stream format (Yellow worked for me with PCH)
    - Added automated audio track selection to default URL (+1)
    - Added suffix for URL (TS w/ "C-123-123-123.ts or S-12-123-123.ts", ".ps",
    ".vdr" for PES and ".mpeg" for ES, extern no suffix)
    - Added 5000000 bytes prebuf-tag to shorten prebuffer time
    - Added remove control shortcut for selecting channels (channel number <
    1000)
    - Added "vod" tag for PCH to recognize "video-on-demand"


    These small enhancements are inside anchor tag and they do not affect other
    browsers, just MSP-compatible browsers - so in theory this patch could be
    built-in for streamdev. But naturally my vision is to have own GUI for MSP.
    But first need to verify that streaming works - and it does. Just some HD
    fix is needed.


    On PCH menu set Webservices URL: http://[your.VDR]:3000/PES/all.html
    (This should be the default - you can change formats easily with RGYB
    buttons)


    Actual web page is not beautiful compared what you can do with MSP plugins -
    but this is a start.


    Best regards,
    Jori


    -----------
    vdr server # diff /usr/src/vdr/PLUGINS/src/streamdev/server/menuHTTP.c
    /usr/src/vdr_plugins/streamdev-0.3.4/server/menuHTTP.c
    201c201
    < (std::string) "[<a href=\"/TS/" + self + "\"
    TVID=\"RED\">TS</a>] ");
    ---
    > (std::string) "[<a href=\"/TS/" + self + "\">TS</a>]
    ");
    203c203
    < (std::string) "[<a href=\"/PS/" + self + "\"
    TVID=\"GREEN\">PS</a>] ");
    ---
    > (std::string) "[<a href=\"/PS/" + self + "\">PS</a>]
    ");
    205c205
    < (std::string) "[<a href=\"/PES/" + self + "\"
    TVID=\"YELLOW\">PES</a>] ");
    ---
    > (std::string) "[<a href=\"/PES/" + self +
    "\">PES</a>] ");
    207c207
    < (std::string) "[<a href=\"/ES/" + self + "\"
    TVID=\"BLUE\">ES</a>] ");
    ---
    > (std::string) "[<a href=\"/ES/" + self + "\">ES</a>]
    ");
    339,349d338
    < std::string suffix;
    <
    < switch (streamType) {
    < case stTS: suffix = (std::string) ".ts"; break;
    < case stPS: suffix = (std::string) ".ps"; break;
    < case stPES: suffix = (std::string) ".vdr"; break;
    < case stES: suffix = (std::string) ".mpeg"; break;
    < default:
    < case stExtern: suffix = (std::string) ""; break;
    < }
    <
    351,357c340,341
    < line += (std::string) "<A href=\"" + (std::string)
    current->GetChannelID().ToString() + "+1" + suffix + "\" vod
    prebuf=5000000";
    <
    < if (current->Number() < 1000) {
    < line += " TVID=\"" + (std::string) (const char*)
    itoa(current->Number()) + "\"";
    < }
    <
    < line += (std::string) ">" + current->Name() + "</A>";
    ---
    > line += (std::string) "<a href=\"" + (std::string)
    current->GetChannelID().ToString() + "\">" +
    > current->Name() + "</a>";
    370c354
    < "+" + (const char*)itoa(index) +
    suffix + "\" class=\"apid\" vod>" + current->Alang(i) + "</a>";
    ---
    > "+" + (const char*)itoa(index) + "\"
    class=\"apid\">" + current->Alang(i) + "</a>";
    374c358
    < "+" + (const char*)itoa(index) +
    suffix + "\" class=\"dpid\" vod>" + current->Dlang(i) + "</a>";
    ---
    > "+" + (const char*)itoa(index) + "\"
    class=\"dpid\">" + current->Dlang(i) + "</a>";
    ##############################################


    Danke Jori und Grüße
    Funzt

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!