Sat.1+Pro7 komplett parallel in HDTV

  • Hi,


    jetzt isses bald soweit, ab Ende Oktober gibts das Programm der beiden Sender komplett in HDTV, allergings in MPEG4-H264.


    Und was ist mit vdr?
    Wann gibbet eine MPEG4-Empfangs/Aufnahmemöglichkeit (nativ oder als plugin); von der Wiedergabe über MPEG4-H264 Dekoderkarten gar net zu reden.

  • Hi,


    ich find's in Ordnung, dass man hier einen Technologiebruch wagt. Was spricht dagegen einen neuen Standard zu verwenden? Bisherige Geräte können doch eh' in den seltensten Fällen mit der großen Auflösung was anfangen.


    Was ich aber nicht verstehe, weshalb man auf den Standard 1080i setzt, d.h. die Bilder werden weiterhin im Interlaced-Modus übertragen. Weshalb macht man so einen Müll. Es gibt wohl kaum noch Röhrengeräte, die HDTV darstellen können und für alle anderen Geräte ist eine progressive Darstellung die bessere. Jetzt da man den Technologiesprung macht wäre auch die Zeit sich endlich vom Interlaced-Modus zu verabschieden.


    Tschüss Jo

    Kurz vor der Rente: gen2vdr V2,Hermes 651P,DVB-S Rev1.6-4MB-Mod,Activy Budget,Celeron 2.3GHz,128MB RAM,HDD 500GB
    In Arbeit: yaVDR 0.5, ASRock Q1900M, Zotac GT630 1GB, DD Cine S2 V6.5, 2x2GB, 64 GB SSD, PicoPSU 80W, MeanWell Netzteil 90W mit eingebautem Tinnitus, HAMA MCE-Remote Control

  • Ich denke mal damit hat mein VDR erst mal ausgedient. Die Nexus kann ja gerade mal den Teststream von Premiere über 100 Ecken ausgeben, welcher weder DVB-S2 noch h264 ist. Ich hoffe nun darauf das die Dreambox 8000 schnell kommt.

  • Quote

    Original von Scaryman
    Ich denke mal damit hat mein VDR erst mal ausgedient. Die Nexus kann ja gerade mal den Teststream von Premiere über 100 Ecken ausgeben, welcher weder DVB-S2 noch h264 ist. Ich hoffe nun darauf das die Dreambox 8000 schnell kommt.


    Nun, ich denke es wird nicht lange dauern, bis Softdevice und/oder Xine auch H264 kann, dann sollte doch nichts mehr gegen den VDR sprechen, vorausgesetzt die Rechenleistung stimmt.


    Tschüss Jo

    Kurz vor der Rente: gen2vdr V2,Hermes 651P,DVB-S Rev1.6-4MB-Mod,Activy Budget,Celeron 2.3GHz,128MB RAM,HDD 500GB
    In Arbeit: yaVDR 0.5, ASRock Q1900M, Zotac GT630 1GB, DD Cine S2 V6.5, 2x2GB, 64 GB SSD, PicoPSU 80W, MeanWell Netzteil 90W mit eingebautem Tinnitus, HAMA MCE-Remote Control

  • Ob die Nexus DVB-S2 können wird bezeifle ich sehr. Und um mehr rechenleistung zu bekommen muss sich sicher ein großteil der leute hier alles neu kaufen ram,cpu,board.


    Und wie ist es eigentlich mit einem DVI anschluss? Selbst wenn die Grafikkarte einen hat wie kann man das an den Plasma/LCD weitergeben? Soweit ich weiss kann man das mit fbtv machen aber das funktioniert nicht besonders.

  • hallo,


    wie schaut's denn mit der drx6 karte aus? kann mal jem. der sich damit auskennt oder son ding hat was sagen?
    immerhin hat die nen digitalen ausgang für beamer oder so...

    vdr-counter #939 | ASUS deluxe | 2500XP+ | 1GB ram | 1x FF | allcam v4.9 | 2x Budget | 4x 120GB im raid ...
    vdr-1.3.17 | lirc (+ledxmit) | vdradmin | Games | Teletext | DVD | Bild-in-Bild

  • Hallo


    wie sieht denn die Bandbreite im MPEG4 Format aus?
    Ich fragen weil die jenigen ohne Satschüssel (Mietswohnung) nun auf ein
    hoffentlich sehr erfolgreiches Projekt verzichten werden müssen.


    Gibt es Hoffnung das die Beiden Sender vielleicht auch in absehbarer Zeit ins Kabel kommen?
    Modernisiert ist ja fast überall. Also stände außer dem finanziellen Aspekt eigentlich nichts mehr im Weg.


    coke

    VDR:AMD Athlon X2 4850e, ASUS M3A-H/HDMI, 1 GB DDR2-RAM, 80 GB 3,5"HDD, Hauppauge DVB-C Rev. 2.1, Nova-T, Lorenzen DVB-T, Atric IR-Einschalter, easyvdr 0.6.2


    Server: Allnet ALL6250, 1xGb-LAN, 2xUSB, 400GB mit OPENNAS 1.7


    VDR-User #1475

  • Quote

    Und was ist mit vdr?
    Wann gibbet eine MPEG4-Empfangs/Aufnahmemöglichkeit (nativ oder als plugin); von der Wiedergabe über MPEG4-H264 Dekoderkarten gar net zu reden.

    Also empfangen und speichern sollte ja nicht das Problem sein, eher eben was das Decoding angeht. Aber es hieß doch, daß zum Ende des Jahres Karten mit dem EM8622l erscheinen sollten, die H.264 in Hardware können (leider geht mit dem EM8621l wohl aktuell auch nicht so viel).

  • coke : Laut Pressemittleiung wird über Kabel, ja sogar terretische Verbreitung nachgedacht.


    Quote

    Ende des Jahres 2006 wirddie ProSiebenSat.1-Gruppe die Entscheidung für den Regelbetrieb vonSat.1 HD und ProSieben HD und eine mögliche Ausweitung auf Kabel undTerrestrik überprüfen.


    Das ganze also frühstens nächstes Jahr. Laut Humax Werbung sollen die Premiere Kanäle 04/06 ins Kabel kommen....


    DVB-S2 wuirde in der Pressemittelung nicht erwähnt, jedoch wird damit zu rechnen sein, da es auch PRemiere nutzen will und der technische Dienstleiter der gleiche ist. Damit wäre ein PC bassierter Empfang erst mal unmöglich und man kann nur auf Neuentwicklungen hoffen.


    MPEG 4 AVC (H.264) ist ja sicher und auch logisch, da ein Regelbetrieb in MPEG2 zu viel kosten würden. Hoffentlich wird auch diese Integration in VDR einfliessen, genauso wie DVB-S2 unterstüzung (sofern für VDR relevant).


    whitman

  • Quote

    Original von whitmanMPEG 4 AVC (H.264) ist ja sicher und auch logisch, da ein Regelbetrieb in MPEG2 zu viel kosten würden. Hoffentlich wird auch diese Integration in VDR einfliessen, genauso wie DVB-S2 unterstüzung (sofern für VDR relevant).

    Bedeutet denn H.264, daß sie zwingend in DVDB-S2 senden? Bzw. ist DVB für was anderes als mpeg2 nicht spezifiziert?


    das wäre dann natürlich "a minor setback" :(

  • Für die MPEG2-HDTV-Filme hat mit ein p3/933 und XVmC genügt,
    auch wenns deinterlacing murks war.


    Aber interlaced und H.264,
    da kann man eigentlich nur hoffen, dass die Sigma-Karten bald verfügbar werden
    (und nicht zu vergessen Ihre API).
    Oder ne Stickstoff-Kühlung für den auf 6Ghz übertakten Athlon64
    (Hm, wie mach ich die -200 C kalten Leitungen in den Keller Kindersicher? ;-)


    Grüsse,
    Bitz


    PS: ach bin grad drüber gestolpert: irgenwer arbeitet scheinbar an einer DirectFB-Implementierung für den STB7100: http://www.mail-archive.com/di…irectfb.org/msg03668.html
    Gibt Hoffnung dass doch noch mal ne Box damit auftaucht.

  • ... was habt ihr nur für Horror vor H.264 decoding?


    Mein Athlon-XP 2200+ decodiert ein mit x264 encodiertes video in 1280x720p flüssig mit ca. 80% CPU load (mplayer mit x264 support).


    Das Encodieren ist jedoch sehr CPU-lastig!


    Gruß, Ollo

  • das deinterlacing/postprocessing ist auch nicht zu unterschätzen und
    beides zusammen ist dann wirklich ein Problem,
    wenn man nicht nur boben will (z.B. für mplayer denoise3d,kerndeint,
    hier mal ein schöner Qualitätsvergleich für PAL http://home.knuut.de/MWieser_/vf_raw_ntv_8/).


    Mit den mpeg2-HDTV-Filmen gings nicht (xeon 2,8Ghz),
    nur mit XVmC (dann aber ohne postprocessing,
    denn das kann XVmC nun wieder nicht).
    Aber XVmC soll für h.264 nicht nutzbar sein.
    Grüsse,
    Bitz

  • Quote

    Original von Bitz
    Oder ne Stickstoff-Kühlung für den auf 6Ghz übertakten Athlon64
    (Hm, wie mach ich die -200 C kalten Leitungen in den Keller Kindersicher? ;-)


    Meinst du wirklich das dann noch -200° C sind?
    Wenn du glück hast kannst du das in dein Keizkreislauf mit einspeisen. ;D


    Quote

    coke : Laut Pressemittleiung wird über Kabel, ja sogar terretische Verbreitung nachgedacht.


    Yuuhuuuuuuuuuu
    Das sind doch mal sehr erfreuliche Nachrichten.
    Ich weis schon was ich mir zu Weihnachten wünsche. :D
    Hoffe dann sind auch Treiber vorhanden.


    coke

    VDR:AMD Athlon X2 4850e, ASUS M3A-H/HDMI, 1 GB DDR2-RAM, 80 GB 3,5"HDD, Hauppauge DVB-C Rev. 2.1, Nova-T, Lorenzen DVB-T, Atric IR-Einschalter, easyvdr 0.6.2


    Server: Allnet ALL6250, 1xGb-LAN, 2xUSB, 400GB mit OPENNAS 1.7


    VDR-User #1475

    The post was edited 1 time, last by coke ().

  • Quote

    Original von Mr.Lugosi
    Bedeutet denn H.264, daß sie zwingend in DVDB-S2 senden? Bzw. ist DVB für was anderes als mpeg2 nicht spezifiziert?


    Nein, es ist nicht zwingend, jedoch wollen das viele Sender machen, da eh ein neues Gerät notwendig ist. Leider hat Pro7Sat1 keine Informatioen darüber geben ob DVB-S oder DVB-S2 verwendet wird.


    whitman

  • Quote

    Original von Mr.Lugosi
    Bzw. ist DVB für was anderes als mpeg2 nicht spezifiziert?


    Nein, ist es nicht. Alles andere musst du über eine MPE einbetten, d.h. du hast zusätzlichen Nutzdatenverlust bzw. mehr Overhead.

  • Nein MPE ist nicht notwendig, wäre jedoch möglich, da MPE einen alles ermöglicht. Allerdings wurde der DVB Standard im laufe der Zeit erweitert z.. um Dolby Digital oder DTS. Dies wurde auch für MPEG 4 AVC (H.264) sowie AAC gemacht. Zufinden in diesem Dokument.


    whitman

  • Quote

    Original von whitman
    Nein MPE ist nicht notwendig, wäre jedoch möglich, da MPE einen alles ermöglicht. Allerdings wurde der DVB Standard im laufe der Zeit erweitert z.. um Dolby Digital oder DTS. Dies wurde auch für MPEG 4 AVC (H.264) sowie AAC gemacht. Zufinden in diesem Dokument.


    whitman


    Ok, ja stimmt, man kann sie ja als Private Data Stream kennzeichnen, dann geht das auch ohne MPE. Hatte ich ganz vergessen...

  • ProSieben und Sat.1 starten HDTV-Programme


    Die beiden Free-TV-Programme werden in Zukunft aufwärts zusätzlich zur Standard-Verbreitung auch im hochauflösenden Fernsehstandard HDTV ausgestrahlt.


    Die ProSiebenSat.1-Gruppe hat beschlossen die Sender Sat.1 und ProSieben aufwärts zu konvertieren. Damit können die beiden Free-TV-Kanäle künftig in HDTV und 16:9-Breitbildformat angesehen werden. Der Start erfolgt im Rahmen der Medientage München am 26. Oktober 2005.


    Quelle : http://www.digitalfernsehen.de/


    Das passt doch : Im Oktober gibt es das Linux SDK zu der HDTV-DVI-Karte mit dem Sigma-Chip, die kann dann ja auch H.264.


    Grüße Bernd

    VDR : POV Atom 330-1 Mainboard, MSI TV@nywhere Satellite II, 2 GB RAM, natürlich mit yaVDR 0.61. Heimkino mit Onkyo AVR, Nubert-Surround-Boxen und JVC Beamer mit 4K und HDR. HD-VDR für Newbies: www.partyfotos.de/vdr

  • Hi,


    Quote

    Original von jol


    Nun, ich denke es wird nicht lange dauern, bis Softdevice und/oder Xine auch H264 kann, dann sollte doch nichts mehr gegen den VDR sprechen, vorausgesetzt die Rechenleistung stimmt.


    Ich habe mich schon am Premiere-Teststream versucht. Allerdings konnte auch der teuere Blick in die Spec noch nicht klären, warum xine nichts oder nur Müll wiedergab.


    Vielleicht habe ich demnächst mal wieder Zeit dafür.


    Bye.