Beratung PCIe-Karte für VDR-Ausgabe per HDMI


  • vdr-User-# 755 to_h264 chk_r vdr-transcode github

  • Das funktioniert problemlos, am Einfachsten mit softhddevice https://github.com/ua0lnj/vdr-plugin-softhddevice


    vdr-User-# 755 to_h264 chk_r vdr-transcode github

  • Softhddevice-cuvid, kann auch 4K hier mit einer 1050er, läuft problemlos und foldet@home nebenbei noch.

    HDMI-Ton klappt o.B. - wenn es Schwierigkeiten gibt, vielleicht das Kabel mal tauschen gegen eins mit 2.0-Spezifikation.

  • Ohne den Thread kappern zu wollen, ich habe sehr ähnliche Anforderungen, und hoffe, dass ich meine alternde Hardware mit einer Grafikkarte auffrischen kann. Ich habe in diesem Thread schon viele Impulse bekommen, allerdings wollte ich NVidia aus Open-Source-Prinzipien vermeiden, gibt es auch AMD-Alternativen? h265 encode/decode, bezahlbar, leise bzw. passiv-gekühlt, gibt's das bei AMD auch? Oder soll ich meine Prinzipien lieber über Board werfen? Falls es relevant ist, YaVDR 0.7.

    Gehäuse: Antec Fusion Remote
    Netzteil: Seasonic S12II-430GB
    Mainboard: ASUS P8H67-M EVO R.3.0
    CPU: Intel® Core™ i5-2405S
    CPU-Kühler: Scythe Samurai ZZ
    RAM: Corsair DIMM 4 GB DDR3-1600 Kit
    HD-Adapter: Scythe Twin Mounter 2.5 Rev.C
    HD root: Corsair Force F60 2,5" SSD 60 GB
    HD data: Western Digital WD5000BUCT 500 GB
    Laufwerk: Sony Optiarc AD-7283S-0S
    DVB-Karte: Digital Devices Cine CT V6, Dual DVB-C/DVB-T PCIe

    Fernbedienung: Andoer® Universal Fernbedienung, MX3 (Ersatz)

    Distro: YaVDR 0.7 on Ubuntu 20.04.3 LTS

  • gibt es auch AMD-Alternativen

    Bei AMD hat man den Spagat zwischen VDPAU mit mäßigen Deinterlacern (mit den noveau-Treibern statt dem proprietären nvidia-Treibern hat man das selbe Problem - zum Glück ist das mit h265 mit Vollbildern nebensächlich (in https://wiki.archlinux.org/tit…cceleration#VDPAU_drivers gibt es eine Tabelle, die zeigt, was die Mindestanforderungen and die GPU-Generation für diverse Codecs sind), darüber ist auch noch eine Tabelle für VAAPI) - es scheint mit aktuellen Mesa-Treibern und softhddevice aber prinzipiell zu laufen, auch mit yavdr-ansible: softhddevice mit AMD Ryzen ff.) und eine VAAPI-Implementierung mit Kinderkrankheiten, die sich wohl etwas anders verhält als die für die Intel Grafikkarten.

    yaVDR-Dokumentation (Ceterum censeo enchiridia esse lectitanda.)

  • h265 encode und passiv gekühlt wird m.E. schwierig. Da fällt mir nur die PALIT GeForce® GTX 1050 Ti KalmX 4GB passiv ein. Ist nicht die Encodierqualität über CPU sowieso besser? Mit Blick auf die aktuellen Grafikkartenpreise würde ich eine passive GT1030 oder GT730 nehmen und mich aufs Decodieren beschränken.

    AMD würde ich aus den schon von seahawk genannten Gründen sein lassen.

    ACT-620, Asrock B75 Pro3-M, Intel Core i3-3240, 4 GB DDR3 RAM 1600 MHz, passive Geforce GT1030 von MSI, Sandisk 2TB SSD, 2xWinTV DualHD, Atric-IR-Einschalter. SW: Xubuntu 20.04 auf 64GB Sandisk SSD.

  • Encoding Qualität per CPU mag besser sein, aber der Zeitbedarf ist bei GPU drastisch günstiger.


    vdr-User-# 755 to_h264 chk_r vdr-transcode github

  • Ja, ich bestätige, die Liste von AMD-Karten mit h265-Support ist schon sehr übersichtlich: https://geizhals.de/?cat=gra16…encode%2Fdecode%7E653_AMD (echt netter Trick, das mit Geizhals) und keine mit passiver Kühlung, nur "semi-passiv". Allerdings habe ich festgestellt, dass ich zwei andere wichtigere Einschränkungen habe: ein Slot-Höhe und HDMI Output. Damit gibt es kaum noch Auswahl. Na gut, ich bin mir noch nicht sicher, ob ich wirklich ein Grafikkarten-Problem habe, oder was Anderes... *seufz*

    Gehäuse: Antec Fusion Remote
    Netzteil: Seasonic S12II-430GB
    Mainboard: ASUS P8H67-M EVO R.3.0
    CPU: Intel® Core™ i5-2405S
    CPU-Kühler: Scythe Samurai ZZ
    RAM: Corsair DIMM 4 GB DDR3-1600 Kit
    HD-Adapter: Scythe Twin Mounter 2.5 Rev.C
    HD root: Corsair Force F60 2,5" SSD 60 GB
    HD data: Western Digital WD5000BUCT 500 GB
    Laufwerk: Sony Optiarc AD-7283S-0S
    DVB-Karte: Digital Devices Cine CT V6, Dual DVB-C/DVB-T PCIe

    Fernbedienung: Andoer® Universal Fernbedienung, MX3 (Ersatz)

    Distro: YaVDR 0.7 on Ubuntu 20.04.3 LTS