Beiträge von wmautner

    Lieber Horchi,


    ich habe da ein Problem:

    # apt-cache policy vdr-plugin-epg2vdr

    vdr-plugin-epg2vdr:

    Installiert: 3:1.1.78-1frodo0~trusty

    Installationskandidat: 3:1.1.78-1frodo0~trusty

    Versionstabelle:

    *** 3:1.1.78-1frodo0~trusty 0

    100 /var/lib/dpkg/status

    1.1.84-0yavdr0~trusty 0

    500 http://ppa.launchpad.net/yavdr/stable-vdr/ubuntu/ trusty/main amd64 Packages


    und

    epg2vdr: Found dbapi 6, expected 5, please update me! Aborting now.


    Wenn ich nun versuche, epg2vdr upzudaten (aus dem http://ppa.launchpad.net/frodo…r-epgd-http-yavdr/ubuntu/ trusty/main amd64 Packages)


    geschieht gar nix.

    Ein Download und beherztes "dpkg -i ./vdr-plugin-epg2vdr_3%3a1.1.86-0frodo0~trusty_amd64.deb"

    offenbart mir dann

    dpkg: Abhängigkeitsprobleme verhindern Konfiguration von vdr-plugin-epg2vdr:

    vdr-plugin-epg2vdr hängt ab von vdr-abi-2.2.0-yavdr3; aber:

    Paket vdr-abi-2.2.0-yavdr3 ist nicht installiert.


    Mein vdr ist offenbar zu neu:

    # apt-cache policy vdr

    vdr:

    Installiert: 2.2.0-15frodo4~trusty

    Installationskandidat: 2.2.0-15frodo4~trusty

    Versionstabelle:

    *** 2.2.0-15frodo4~trusty 0

    100 /var/lib/dpkg/status

    2.2.0-14yavdr0~trusty 0

    500 http://ppa.launchpad.net/seaha…il/vdr-zapcockpit/ubuntu/ trusty/main amd64 Packages

    2.2.0-13yavdr0~trusty 0

    500 http://ppa.launchpad.net/yavdr/stable-vdr/ubuntu/ trusty/main amd64 Packages

    Welche VDR-Version nun die passende ABI-Version mitbringt, ist nicht so einfach zu erkennen ...


    Na gut, nochmal apt-btrfs-snapper restore ...

    Gibt es eine Lösung außer gleich versuchen, auf 2.3.8 upzudaten? ;-)

    Mit nur einem Tuner kann das passieren - wenn nämlich keine Idle-Zeit für einen regelmäßigen Scan bleibt.

    Ich würde dann im Setup Aufweckzeiten für den Scan definieren, wenn grad möglichst keine Aufnahmen laufen und auch niemand guckt.

    Es kann dann aber notwendig sein, auch das Softhddevice zu detachen, damit der Tuner wirklich "frei" ist.

    Mein Fernseher hat eine IP, deren Erreichbarkeit regelmäßig geprüft wird - wenn er ausgeschaltet ist, detached sich das Softhddevice:

    "tv" ist der Hostname des Fernsehers :)

    P.S.: das Problem mit acpiwakeup, das mit Kernel >4.10 offenbar auftrat, liegt am /usr/share/vdr/shutdown-hooks/S90.acpiwakeup.

    Soda:

    # apt-cache policy nvidia-390

    nvidia-390:

    Installiert: 390.25-0ubuntu0~gpu14.04.1

    Installationskandidat: 390.25-0ubuntu0~gpu14.04.1

    Versionstabelle:

    *** 390.25-0ubuntu0~gpu14.04.1 0

    500 http://ppa.launchpad.net/graphics-drivers/ppa/ubuntu/ trusty/main amd64 Packages

    100 /var/lib/dpkg/status


    und Kernel:

    linux-image-4.13.0-31-generic:

    Installiert: 4.13.0-31.34~16.04.1

    Installationskandidat: 4.13.0-31.34~16.04.1

    Versionstabelle:

    *** 4.13.0-31.34~16.04.1 0

    500 http://ppa.launchpad.net/canonical-kernel-team/ppa/ubuntu/ xenial/main amd64 Packages

    100 /var/lib/dpkg/status


    Ich hab im Moment allerdings das Problem, daß acpi-wakeup nicht funktioniert, da die /var/cache/vdr/acpiwakeup.time

    offenbar nicht beim Runterfahren mit dem nächsten Timer, sondern beim Hochfahren mit einer Zeit VORHER belegt wird ...

    Hmm, also kann Digikam in der Version (das wird aber eine komplette Plasma-Runtime mit sich ziehen) selbständig die Bilder kategorisieren?

    Ansonst, auf meinem VDR lüuft ein Mediatomb, mit geeigneten Zusatzeinträgen je Kanal kann das auch Livestreams über DLNA versenden, oder ich hatte auch mal Mini-DLNA in Verwendung.

    Das Kategorisieren der Bilder in Ordner übernehmen die aber nicht :)

    Bin leider noch in der Tretmühle :) aber ja ich hab das Ubuntu-Kernel-PPA mit dem 4.13 (enthält auch schon die DVB-Treiber plus dem Meltdown/Spectre-Patchwerk) und den nvidia_390 gibts glaub ich bei xenial-proposed. Ich sehe dann abends noch nach, woher die Teile geflogen sind :)

    Liebe Leute,

    meine Frau wundert sich:

    epgd-showmerge für ORF 1

    Code
    1. channel C-1537-5-5001
    2. +--------+----------+---------+--------+--------+---------------------+----------+-----------------------------------+---------------------+
    3. | source | masterid | useid | updflg | delflg | starttime | duration | title | updsp |
    4. +--------+----------+---------+--------+--------+---------------------+----------+-----------------------------------+---------------------+
    5. | vdr | 1417693 | 1373358 | L | NULL | 2018-02-05 20:15:00 | 55 | Vorstadtweiber | 2018-02-05 20:55:16 |
    6. | tvsp | 1373358 | 1417693 | C | NULL | 2018-02-05 20:15:00 | 55 | Vorstadtweiber | 2018-02-05 15:14:21 |
    7. | tvm | 1303516 | 1303516 | R | NULL | 2018-02-05 20:15:01 | 55 | Vorstadtweiber | 2018-02-05 15:12:06 |
    8. | vdr | 1417694 | 1303517 | L | NULL | 2018-02-05 21:10:00 | 45 | Schnell ermittelt | 2018-02-05 20:55:39 |
    9. | tvsp | 1373359 | 1373359 | I | NULL | 2018-02-05 21:10:00 | 45 | Schnell ermittelt | 2018-02-05 15:14:21 |
    10. | tvm | 1303517 | 1303517 | T | NULL | 2018-02-05 21:10:01 | 45 | Schnell ermittelt | 2018-02-05 15:12:06 |

    und weder die Vorstadtweiber noch das andere ist als Timer in epgsearch bzw. vdradmin-am zu finden ....

    dafür jeder Eintrag auch dort doppelt.

    Der WAF fällt ... :/


    In der channelmap.conf ist für ORF eins

    Code
    1. tvm:16:1 = C-1537-5-5001 // ORF eins HD
    2. tvsp:ORF1:2 = C-1537-5-5001 // ORF eins HD

    eingetragen, also tvsp als RESERVE.


    Kann ich da was tun außer einen Provider aus der channelmap.conf löschen?

    (Ein Reload des epg verbessert die Situation nicht dauerhaft)


    Liebe Grüße aus Wien :)

    Nun, ich meinte auch das nvidia-DKMS. Seit vorgestern hab ich auch

    # modinfo nvidia_390

    filename: /lib/modules/4.13.0-31-generic/updates/dkms/nvidia_390.ko

    alias: char-major-195-*

    version: 390.25

    supported: external


    und das auf einer

    # lspci -v|grep -i nvidia

    0f:00.0 VGA compatible controller: NVIDIA Corporation GF108 [GeForce GT 430] (rev a1) (prog-if 00 [VGA controller])

    Kernel driver in use: nvidia


    und es ruckelt nix.

    Ich benütze zur Zeit (siehe Signatur) einen 4.14er, aber noch die Version VOR dem Meltdown-Patch, da mit diesem (und auch einem 4.13er aus dem Kernel-ppa mit den Patches) meine TT-S2-3200 oopst.

    Der 4.14 hat zudem den Vorteil, daß er alle cine-S2/C/T Treiber bereits beinhaltet und zusätzlich den für TT-S2-3200, also kein dkms dafür mehr nötig ist.

    Aber auf meinem (ebenfalls noch truxty) Desktop-System (wegen KDE4 nicht direkt upzugraden) und dem xubuntu-System am Arbeitsplatz läuft

    z.Z. 4.13.0-31.34~16.04.1

    Versionstabelle:

    4.13.0-31.34~16.04.1 0

    500 http://ppa.launchpad.net/canonical-kernel-team/ppa/ubuntu/ xenial/main amd64 Packages


    aus obigem ppa, welches auch regelmäßig upgedated wird und auch schon die Meltdown- und Spectre-Patches enthält.

    Hab auch schon den 4.14er drauf - genauer gesagt, den 4.14.10-041410-generic.

    Der hat noch nicht den Meltdown-Patch, denn der 4.14.11 mit ebendiesem oopst mit der TT S2-3200 ...

    Jedenfalls brauche ich keine dkms-Pakete mehr außer dem für nvidia. Nvidia (387) meckert wegen einer Library,

    die aber problemlos nachinstalliert werden kann, und baut dann.

    # lspci -vv|grep -i dvb

    03:00.0 Multimedia controller: Digital Devices GmbH Octopus DVB Adapter

    Subsystem: Digital Devices GmbH Cine S2 V6 DVB adapter

    Kernel driver in use: budget_ci dvb

    root@hdvdr:~# dmesg|grep DDB

    [ 8.740220] dvbdev: DVB: registering new adapter (DDBridge)

    [ 8.740221] dvbdev: DVB: registering new adapter (DDBridge)

    [ 9.905628] i2c i2c-1: Found ST STV0367 DDB DVB-C/T with ChipID 60 at adr 1F

    [ 10.409456] ddbridge 0000:03:00.0: DVB: registering adapter 1 frontend 0 (ST STV0367 DDB DVB-C/T)...

    [ 10.410656] i2c i2c-1: Found ST STV0367 DDB DVB-C/T with ChipID 60 at adr 1E

    [ 10.702074] ddbridge 0000:03:00.0: DVB: registering adapter 1 frontend 0 (ST STV0367 DDB DVB-C/T)...


    Ist aber schon eine ziemlich alte Octopus :)