VDR Developer Version 2.5.1 - "Pattern Timer"

  • Im GIT (git.tvdr.de) gibt es jetzt die VDR Developer Version 2.5.1.


    ACHTUNG: Verwendung dieser Version für den Alltagsbetrieb auf eigene Gefahr!


    Diese Version enthält das neue Feature "Pattern Timers". Siehe dazu die Dateien MANUAL, vdr.1 und vdr.5.

    Bestehende Timer sollten unverändert wie gewohnt weiter funktionieren. Wer dieses Feature nicht verwendet, sollte keinen Unterschied zu früheren Versionen bemerken.


    Momentan bekannte Einschränkungen (daran arbeite ich noch):

    - Es wird noch nicht geprüft, ob eine Aufnahme wirklich komplett und fehlerfrei erfolgte (wichtig bei der Vermeidung von Doubletten).

    - Pattern Timer schalten noch nicht selbstständig regelmäßig auf den entsprechenden Kanal. Momentan muss der EPG-Scan laufen, damit das funktioniert.


    Bitte ausgiebig testen!

    Bug-Reports etc. bitte hier in diesem Thread posten.


    Hinweis: Developer-Versionen werden ab jetzt nur noch über das GIT verbreitet, nicht mehr wie in der Vergangenheit als tar-Archive.

  • Da komm ich ja aus dem Installieren und Testen gar nicht mehr raus ;)


    vdr-User-# 755 to_h264 chk_r vdr-transcode github

  • Code
    1. # svdrpsend help
    2. 220 gentoo SVDRP VideoDiskRecorder 2.5.1; Sat Dec 26 20:52:01 2020; UTF-8

    läuft :)


    vdr-User-# 755 to_h264 chk_r vdr-transcode github

  • Ist Pattern Timers, das einzige neue Feature ?

    Gruß

    speed

  • kls

    mich würde mal interressieren wie du auf so neue Features kommst ?

    Fragst du die Community, oder deine Frau oder wenn ?

    Gruß

    speed

  • Ich wollte auf einem Sender, der Episoden einiger Serien zu unterschiedlichen Zeiten und immer mal wiederholend ausstrahlt, diese Serien aufnehmen, ohne jeden Tag die EPG-Liste zu durchforsten und Buch zu führen, welche Episoden ich schon gesehen habe. Das leistet dieses neue Feature recht gut. Ausserdem löst es auch das Problem, dass z.B. das ZDF seine Vorabendserien nicht immer mit der selben VPS-Zeit ausstrahlt. Wenn man da nicht aufpasst, wird schnell mal eine Folge nicht aufgenommen.

  • Das heißt Epgsearch wäre dann überflüssig, kann man das ganze nur am Bildschirm direkt programmieren oder planst du noch

    ein Webfrontend um es komfortable vom Laptop aus zu machen ?

    gruß

    speed

  • Dann bin ich mal gespannt wo der Weg hin führt.

    Danke für dein Feedback.

  • Wenn ich das richtig verstanden habe wird ein gelöschter, vom Pattern erzeugter, Timer autom. wieder angelegt. Wie lange dauert das?

    Pattern:

    1:T-8468-17922-897:MTWTFSS:0000:2359:49:5:{extra 3}extra 3~EPISODE:


    vdr-User-# 755 to_h264 chk_r vdr-transcode github

  • Das geht so lange, bis der Event vorbei ist.

    Ist sicher noch nicht der Weisheit letzter Schluss, aber ich weiß noch nicht, wie man das am besten handhaben soll.

    Momentan kannst du den "First day" des Pattern Timers auf den Tag nach dem Event stellen und dann den Event löschen.

  • Der Timer wurde inzwischen angelegt.


    Wie schaut es denn aus, wenn sich die Anfangszeiten verschieben, passiert ja in letzter Zeit öfters im Ersten.


    vdr-User-# 755 to_h264 chk_r vdr-transcode github

  • Ach so, ich hatte die Frage vorhin falsch verstanden.

    Der Timer wird neu angelegt, wenn sich die EPG-Daten des Kanals ändern.

    Das ist noch ein Punkt, den ich verbessern muss, damit das sofort passiert.


    Eine Verschiebung der Anfangszeiten sollte vom VPS gehandelt werden.

    Ohne VPS bleiben die Start/Stop-Zeiten des Timers so, wie zum Zeitpunkt des Spawnings.

    Eventuell wäre eine Möglichkeit, bei Veränderungen des Events eines tfSpawned Timers die Start/Stop-Zeiten den ggf. veränderten Zeiten des (neuen) Events anzupassen. Muss ich mir mal genauer anschauen - ist aber nicht leicht zu testen ;-).

  • Meine Tests mit VPS liefen in der Vergangenheit nicht so gut, daher nutze ich das nicht.


    vdr-User-# 755 to_h264 chk_r vdr-transcode github

  • Ich denke mal, bei den Pattern-Timern wird epgd da nix zu melden haben, also wär es dafür einen neuen Versuch wert.

    --
    vdr User #2022 - hdvdr2: Lenovo SFF M83, Intel(R) Core(TM) i5-4670S, 12 GB Ram, zram-swap/tmp, ubuntu-focal, softhddevice-vdpau
    ddbridge-6.x mit 2xDVB-S2 und (Flex) 2xDVB-C/T Tunern, nvidia-GF720 SFF passiv (nvidia-dkms-460.67), System SSD btrfs,

    snapper, 8TB HDD XFS/cow /srv/vdr, yavdr-ansible-2.5.2-seahawk, vdr-epg-daemon mit Frodo-plugins, Kernel 5.12.0-rc7-xfsscrub

    vdradmin-am, live+webstreaming, vdrmanager (Smartphones als FB), ffmpeg-4.3.1-libfdk_aac, vdr-plugin-hbbtv. Folding@home läuft auf CPU.

  • hmm, ginge das mit den Pattern evtl auch einfacher, d.h. benutzerfreundlicher?


    Anstelle von halbem RegExp könnte man doch Filter wie '*', '.' und '?' verwenden.

  • Ich denke mal, bei den Pattern-Timern wird epgd da nix zu melden haben, also wär es dafür einen neuen Versuch wert.

    Ich befürchte die Hoffnung muss ich dir nehmen: Letztendlich ist es egal, wer den Timer angelegt hat (epgsearch, Pattern Timer oder manuell), der Timer wird die gleichen Probleme haben.

  • wirbel  

    Ich dachte eigentlich, ich hätte es möglichst einfach gehalten ;-).

    Normalerweise braucht man doch überhaupt keine besonderen Zeichen, da man einfach den Titel (oder einen Teil davon) als Pattern nehmen kann. Für Fälle wie etwa "heute" vs. "heute-show" braucht man die beiden Anker für Anfang ('^') und Ende ('$'), aber das war's dann meiner Ansicht nach auch schon. Diese beiden habe ich der Einfachheit halber so gewählt, wie sie auch in RegExps vorkommen, weil man die halt schon kennt (und weil es ja auch nicht so viele Zeichen gibt, die in Sendungstiteln normalerweise nicht vorkomen).


    Was empfindest du denn konkret als nicht benutzerfreundlich?

    Was wäre dein Gegenvorschlag?

  • RegExp Syntax kennt nicht jeder.


    Eine Alternative wäre wie oben erwähnt Wildcards.

    Eine passende Funktion a la 'bool matches(str,pattern)' wären weniger als 100 Zeilen.


    * beliebiger Teilstring (0 oder mehr beliebige Zeichen)

    ? ein beliebiges Zeichen (genau eins)

    [abc] ein Zeichen aus einem Set, hier 'a', 'b' oder 'c'


    "heute" vs. "heute-show" würde damit zu 'heute*'