Posts by kfb77

    VPS war aber aktiviert!?

    Code
    INFO:  VPS controlled recording start

    Sorry, habe ich übersehen, du hast Recht, steht so auch im Log.

    Dann ist auch der Timer Vorlauf egal, weil ja nach VPS Event gestartet wird.

    Somit geht ich davon aus, dein Problem kommt von "ignore timer margins".

    Mal sehen, ob es ohne das funktioniert.

    sie ist in beiden Fällen identisch

    Das ist unmöglich. Selbst wenn alle Parameter gleich wären (was sie aber nicht sind), müssten sich die Log Dateien zumindest darin unterscheiden, ob der Aufruf aus den markad Plugin erfolgt, oder ob der Aufruf manuell war. Das angehängte Log File ist von einem Aufruf durch das Plugin.


    Vorlauf zu Timer Beginn auf 4 Minuten

    Code
    cVPS::cVPS(): VPS START       event at offset    52s

    Das ist OK so, du brauchst da nichts zu ändern. Aber dann war der tatsächliche Start der Sendung über 3 Minuten zu früh. Kein Problem, wenn der Vorlauf reicht.


    Zeitvorlauf bei VPS: auf 180s

    Das ist egal, es war keine Aufnahme mit einem VPS Timer.


    Ich glaube, ich muss mal bei Gelegenheit diesen "ignore timer margins" Parameter ganz raus werfen, der hat keinen Nutzen und ist nur eine Fehlerquelle.

    Nutzt den jemand ? Gibt es einen Grund den drin zu lassen ?

    Zuerst was grundsätzliches:

    1. Die Sendung geht nur 5 Minuten und ist somit zu kurz um mit Logo Erkennung arbeiten zu können. Aber Das Erste sendet i.A. sehr gute VPS Events, damit kann ich arbeiten.

    2. Dein Timer Vorlauf ist mit 1 Minute sehr kurz, besser mindestes 2 Minuten.


    Code
    0:00:00.01 (     0)* start of recording (0)*

    Da ist das Problem: Den Eintrag gibt es eigentlich nur, wenn markad der Meinung ist, die Aufnahme hat den Start der Sendung verpasst. Bei nur 1 Minute Vorlauf nicht unmöglich, aber es macht keinen Sinn, dass er dann bei manuellem Aufruf auf die gleiche Aufnahme zu einem anderen Ergebnis kommt.

    Hast du noch die beiden markad.log dazu ?

    Ich habe für die Sendung heute mal auch einen Timer drin, mal sehen, ob ich das reproduzieren kann.

    Wie haben zufällig den gleichen Timer Vorlauf, somit lassen sich die beiden Logs gut vergleichen.

    Bei dir wurde das als Logo erkannt:

    Knapp daneben. Das ist aber bereits ab der Version 3.5.2 verbessert, darum hat es bei mir funktioniert.

    Bitte teste nochmals mit einem manuell Aufruf mit o.g. Version, sobald du die hast. Nur um sicher zu sein, ob es das wirklich war.

    markad --loglevel=3 --log2rec --fulldecode nice <Pfad zur Aufnahme>

    Wer die Schnittfunktion nutzt (--cut), bitte mal wieder nicht auf den aktuellen git Stand von FFmpeg updaten.

    Es gibt beim Schnitt einen Crash beim Wechsel der Anzahl Audio Kanäle. Alle getaggte Versionen von FFmpeg funktionieren.

    Ich suche noch nach der Ursache.

    Ja, nicht nur denkbar, sondern problemlos heute schon möglich.

    Code
    markad --loglevel=3 --log2rec --fulldecode nice <Pfad zur Aufnahme>

    Und wenn du es nicht nur für eine Aufnahme, sondern für alle Aufnahmen haben willst, schau dir mal das Skript an.

    Aber was ist denn "hborder broadcast"?

    Kino Film mit schwarzen Balken oben und unten (horizontal border broadcast)


    Nicht zufällig, wenn das Bild quasi zum Picture in Picture mit einem Werberahmen drum rum wird?

    Nein. Was markad bei so einem Rahmen macht, hängt davon ab, auf Basis welchem Kriteriums die Marken ermittelt werden und ob die, solange im Rahmen gesendet wird, noch da sind. Also z.B. ob das Logo im Rahmen da ist.

    und auf einmal z.B. das Fußballspiel schneller zu laufen anfängt und dann zum "Ende" der Werbung springt.

    markad schreibt eine Textdatei (markad) in das Aufnahmeverzeichnis mit den Marken. Die mögen in deinem Fall nicht zur Werbung passen. Aber es spielt selber keine Video ob, springt nicht und lässt auch nichts schneller laufen. Das macht dann alles dein VDR.


    Grundsätzlich ist markad für Serien und Filme gedacht und nur bedingt für Sportsendungen geeignet. Da wird je nach Sportart sehr viel spezielles mit Werbeeinblendungen gemacht. Das lässt sich nicht in den Griff bekommen. Ich kann mir aber deinen Fall gerne mal anschauen, ob sich da was verbessern lässt. Dazu brauch ich einen tar vom vollständigen Aufnahmeverzeichnis (also ab der Ebene des Aufnahmenamens). Kannst du mir das irgendwo hochladen und mir die Zugangsdaten per PM senden ?

    Die Version 3.5.2 von vdr-plugin-markad ist verfügbar.

    Fokus ist das Thema "Start und Ende der Sendung", vor allem bei Doppel Folgen.

    Code
    2024-04-11: Version 3.5.2
    - fix end mark for 6 channel double episodes with hborder
    - fix start mark for 4:3 double episode
    - fix logo end mark if hborder broadcast follows
    - fix hborder end mark if 4:3 broadcast follows
    - some minor bug fixes and optimizations, see git

    Markad erzeugt doch keine *.ts Dateien.

    Doch, wenn man die Schnittfunktion nutzt (--cut), wird eine <Aufnahmename>.ts auf Basis der Marken erzeugt.

    Abruf über das VNSI Plugin immer die 00001.ts Dateien ausgewählt

    Das VNSI Plugin ist für Dateien vom VDR gedacht, keine anderen. Ich nutze auch Kodi, share einfach das Aufnahmeverzeichnis mit NFS und greife mit Kodi direkt darauf zu. Vorteil: ein Plugin weniger, dass Probleme machen kann, Nachteil: zahlreiche Verzeichnis Ebenen und kein Löschen.

    Ich wünsche euch allen frohe Ostern.

    Wie bereits angekündigt, gibt es eine Oster Version mit kleinen Optimierungen für das neue Feature.

    Die Version 3.5.1 von vdr-plugin-markad ist verfügbar.

    Code
    2024-03-31: Version 3.5.1
    - fix start mark for hborder double episode
    - tune thresholds for new lower border feature
    - some minor bug fixes and optimizations, see git