yavdr-ansible focal auf NUC10i3 etc.

  • Ich glaube, gerade der alte Skinnopacity hat auch bei mir immer mal Segfaults produziert. Bitte doch mal nur mit LCARS oder einem ähnlichen "einfachen" Skin versuchen, oder einem Skindesigner-Skin. Die machen mittlerweile bei mir weniger Troubles.

    --
    vdr User #2022 - hdvdr2: Lenovo SFF M83, Intel(R) Core(TM) i5-4670S, 12 GB Ram, zram-swap/tmp, ubuntu-focal, softhddevice-vdpau
    ddbridge-6.5 mit 2xDVB-S2 und (Flex) 2xDVB-C/T Tunern, nvidia-GF720 SFF passiv (nvidia-455, --no-unified-memory), System SSD btrfs,

    snapper, 8TB HDD XFS/cow /srv/vdr, yavdr-ansible-2.4.5-patches, vdr-epg-daemon mit Frodo-plugins, Kernel 5.9.12-xfsscrub

    vdradmin-am, live+webstreaming, vdrmanager (Smartphones als FB), ffmpeg-4.3.1-libfdk_aac, vdr-plugin-hbbtv. Folding@home läuft auf CPU.

  • Ursache war tatsächlich das alte skinnopacity. Sehr schade. Nopacity mit den skindesigner ist leider nicht so gut.

    Intel NUC 10 NUC10i3FNH, Digital Devices Octopus NET V2 Max M4, 1000 GB Samsung 970 Evo M.2 2280 PCIe 3.0 x4 NVMe

  • Hallo zusammen,

    ich habe hier einen neuen NUC10i3FNH und möchte YaVDR auf focal installieren und den TV-Stream von der Octopus-net holen.

    Da ich aus der MLD-Ecke komme, bin ich sowohl mit der Hard

    ware als auch mit YaVDR nicht vertraut.


    Anbei mein Status:

    - NUC Bios-update auf FN0045.CAP - done

    - Secure boot im Bios abgeschaltet. Legacy boot kriege ich aber nicht aktiviert...

    - Booten von SD-Karte geht nicht - daher "Würg-Around" mit USB-Adapter - der geht (Ist eine Temporäre Lösung, dann kann ich besser backups machen)

    - Ubuntu server 5.4.0-48 installiert - done

    - yavdr nach Anleitung für die 0.7 installiert (install-yavdr.sh)


    Damit läuft erst mal das Betriebssystem und komme per SSH auf den nuc.

    Der YaVDR-Splash-screen wird auf dem angeschlossenen Monitor angezeigt.

    Leider geht das Menü nicht (Taste "M") und ich habe kein Web-Frontend (sowohl http://ip als auch http://ip/admin geht nicht)


    Wie komme ich hier weiter und gibt es irgendwo eine "step-by-step"-Anleitung?

    Muß ich von Hand auf Seahawks Repo umstellen?


    Gruß

    Klemens



    Code
    1. kk@nucvdr:~$ ps -A|grep -i 'vdr'
    2. 759 ? 00:00:00 vdrpbd
    3. 881 ? 00:00:00 vdr-update-moni
    4. 1107 ? 00:00:00 yavdr-frontend
    5. 1161 ? 00:00:00 vdr-net-monitor
  • Hi,

    Webfrontend gibt es nicht in ansible. Kommt irgendwann wenn fertig, schrieb Seahawk vor kurzem. Live-Plugin ist natürlich möglich.


    Bin kein Experte, aber hätte gesagt dass ansible anders zu installieren geht. Aber das müssen andere erklären.

    Ist ja ein anderer Ansatz als die 0.62.


    Statt dem sh Skript sollte das so gehen :

    https://github.com/yavdr/yavdr-ansible


    Ist halt viel manuell zu automatisieren durch den Nutzer.


    Mfg Stefan

    Test-VDR1: HP rp5700 Fertigsystem, Core2Duo E6400, 2GB RAM, FF-SD C-2300, nvidia Slim-GT218 x1 | easyVDR 2.0 64Bit
    VDR3: in Rente

    VDR4: MSI G31M2 v2, Digitainer2-Geh., t6963c 6" gLCD, E5200, 2GB, 3TB WD Red, GT730, 2x TT S2-3200; easyVDR 3.5 64bit
    VDR5: Gigabyte
    GA-G31M-S2L, Intel E2140, Zotac GT730 passiv, Digitainer2-Geh., t6963c 6 " gLCD, 2 TB WD Red, 2x TT S2-3200 (an 1 Kabel) easyVDR 3.5 64bit
    VDR6:
    Intel E5200, GT630 passiv, F1 750 GB, t6963c gLCD, 2x TT S2-3200 | easyVDR 3.5 64bit
    VDR-User #1068
    www.easy-vdr.de

  • Leider geht das Menü nicht (Taste "M")

    Die standardmäßige Tastenbelegung bei yaVDR ist so gewählt, dass die Tastatur zur Texteingabe im VDR frei bleibt, das Menü kann man mit der Pos1 oder Tabulator-Taste aufrufen:

    [IMG:https://www.yavdr.org/documentation/0.6/de/yavdr-keyboard_small.png]

    und ich habe kein Web-Frontend (sowohl http://ip als auch http://ip/admin geht nicht)

    Das Webfrontend fehlt bei yavdr-ansible noch (Kleine Vorschau: [FYI] yavdr-ansible auf dem Raspberry Pi (Version 2 und 3)). Wenn du das vdr-plugin-live installierst, bekommst du auf Port 8008 das Webinterface. osd2web steckt auf Port 4444, wenn man das vdr-plugin-streamdev-server installiert, landet das auf Port 3000 usw. - wenn man das zum Anklicken haben will ist es kein großes Ding da einen Webserver dazu zu konfigurieren, der eine Seite ausliefert, die das verlinkt...

    Wie komme ich hier weiter und gibt es irgendwo eine "step-by-step"-Anleitung?

    Wie gesagt, das ist noch viel im Fluss, aber https://www.yavdr.org/document…aVDR07_documentation.html hilft hoffentlich schon mal weiter.

    Muß ich von Hand auf Seahawks Repo umstellen?

    Wenn du nachträglich umstellen willst, solltest du das PPA im Playbook ändern (damit spätere Durchläufe nicht zu Konflikten führen, weil PPAs für VDRs mit unterschiedlichen ABI-Versionen aktiv sind), dann das neue PPA manuell hinzufügen (also z.B. sudo add-apt-repository ppa:seahawk1986-hotmail/vdr-2.4.3-patches) und dann mit ppa-purge das bisherige PPA entfernen: sudo ppa-purge ppa:yavdr/experimental-vdr - dadurch werden alle Pakete, die aus dem alten PPA stammen durch ihren neuen Installationskandidaten ersetzt.

    yaVDR-Dokumentation (Ceterum censeo enchiridia esse lectitanda.)

    The post was edited 1 time, last by seahawk1986 ().

  • Anbei mein Status:

    - Secure boot im Bios abgeschaltet. Legacy boot kriege ich aber nicht aktiviert... Geht bei mir auch nicht

    - Booten von SD-Karte geht nicht - Geht bei mir auch nicht


    Für die Installation gehe nach dieser Anleitung vor:


    Code
    1. https://github.com/yavdr/yavdr-ansible/tree/focal

    Vor dem Start der Installation in der group_vars/all diese Änderung vornehmen (auf softhavaapi umstellen)


    Code
    1. # choose the vdr output plugin (defaults to vdr-plugin-softhddevice resp. vdr-plugin-rpihddevice)
    2. vdr_output_plugin: vdr-plugin-softhdvaapi
    3. # add the vdr plugins you want to install
    4. vdr_plugins:
    5. - vdr-plugin-devstatus
    6. - vdr-plugin-markad
    7. - vdr-plugin-softhdvaapi

    Ggf. noch Änderungen in der yavdr07.yml vornehmen (z.B. epgd). Falls der Octopus schon läuft, wird das vdr-plugin-satip automatisch installiert (Du musst auch keinerlei Eingaben für das Plugin vornehmen)


    Dann Installation starten mit

    Code
    1. sudo -H ./install-yavdr.sh


    Die sollte fehlerfrei durchlaufen.

    Nach dem Neustart hast du den YaVDR-Screen.


    Das Skript inst-libva mit sudo ./home/deinVerzeichnis/inst-libva (oder wo immer du es gespeichert hast) durchlaufen lassen. Dadurch wird der aktuelle Intel-Grafiktreiber installiert.


    Danach eine channels.conf dem System zuführen unter /var/lib/vdr/


    Weiter in der 20-intel.conf unter /etc/X11/xorg.conf.d unter Section Device"

    Option "DRI" "3"

    eintragen.


    Neustart. Bild sollte da sein.

    Files

    Intel NUC 10 NUC10i3FNH, Digital Devices Octopus NET V2 Max M4, 1000 GB Samsung 970 Evo M.2 2280 PCIe 3.0 x4 NVMe

    The post was edited 1 time, last by rkp ().

  • Danke für Eure flotten Antworten :-)


    SurfaceCleanerZ : Dein link scheint noch auf bionic zu verweisen; der LInk von rkp geht auf focal:

    https://github.com/yavdr/yavdr-ansible/tree/focal


    seahawk1986 : Dein Befehl zum Hinzufügen des ppa meckert:

    Code
    1. kk@nucvdr:~/yavdr-ansible$ sudo add-apt-repository ppa:seahawk1986hotmail/vdr-2.4.3-patches
    2. Cannot add PPA: 'ppa:~seahawk1986hotmail/ubuntu/vdr-2.4.3-patches'.
    3. ERROR: '~seahawk1986hotmail' user or team does not exist.

    Aber in Deiner Anleitung ist es gut beschrieben, wie die Zeile genau aussehen muß:

    https://www.yavdr.org/document…aVDR07_documentation.html


    Ich habe nochmal neu angefangen und wurschtle mal weiter...

    Und bist Du nicht willig, so brauch ich Geduld!
    System: MLD 5.5 on Intel Core2 Duo E8400, NVIDIA GF108 [GeForce GT 430], TV Philips 4k, + CEC-Remote, Octopus Net

    YaVDR Ansible auf Intel NUC 10i3FNH

  • sudo add-apt-repository ppa:seahawk1986hotmail/vdr-2.4.3-patches

    Da hat ein Bindestrich gefehlt, das muss so aussehen sudo add-apt-repository ppa:seahawk1986-hotmail/vdr-2.4.3-patches - ich habe es im obigen Post korrigiert.

    yaVDR-Dokumentation (Ceterum censeo enchiridia esse lectitanda.)

  • Irgendwas klappt nicht...

    1) vainfo

    2) syslog - siehe Anhang.syslog.txt


    P.S. die XDG Meldung kriegt man mit dem Aufruf "sudo -E vainfo" weg - die restlichen Fehler bleiben aber...

    Und bist Du nicht willig, so brauch ich Geduld!
    System: MLD 5.5 on Intel Core2 Duo E8400, NVIDIA GF108 [GeForce GT 430], TV Philips 4k, + CEC-Remote, Octopus Net

    YaVDR Ansible auf Intel NUC 10i3FNH

    The post was edited 3 times, last by Klemmerle ().

  • Hi,

    https://askubuntu.com/question…en-attempting-to-run-naut

    Ob das der einzige Grund ist keine Ahnung.

    Mfg

    Test-VDR1: HP rp5700 Fertigsystem, Core2Duo E6400, 2GB RAM, FF-SD C-2300, nvidia Slim-GT218 x1 | easyVDR 2.0 64Bit
    VDR3: in Rente

    VDR4: MSI G31M2 v2, Digitainer2-Geh., t6963c 6" gLCD, E5200, 2GB, 3TB WD Red, GT730, 2x TT S2-3200; easyVDR 3.5 64bit
    VDR5: Gigabyte
    GA-G31M-S2L, Intel E2140, Zotac GT730 passiv, Digitainer2-Geh., t6963c 6 " gLCD, 2 TB WD Red, 2x TT S2-3200 (an 1 Kabel) easyVDR 3.5 64bit
    VDR6:
    Intel E5200, GT630 passiv, F1 750 GB, t6963c gLCD, 2x TT S2-3200 | easyVDR 3.5 64bit
    VDR-User #1068
    www.easy-vdr.de

  • Hi SurfaceCleanerZ,

    ich peile leider nicht wie ich das testen könnte...




    Jetzt habe ich mal den Kernel 5.8.9 aus #14 installiert.

    Dann läuft aber das Playbook nicht mehr durch:


    Gruß K.

    Und bist Du nicht willig, so brauch ich Geduld!
    System: MLD 5.5 on Intel Core2 Duo E8400, NVIDIA GF108 [GeForce GT 430], TV Philips 4k, + CEC-Remote, Octopus Net

    YaVDR Ansible auf Intel NUC 10i3FNH

    The post was edited 1 time, last by Klemmerle ().

  • Mach es doch einfach so, wie ich es oben beschrieben habe, warum willst du Stunden damit verbringen, das Teil zum laufen zu bekommen. Das habe ich bereits hinter mir :))

    Intel NUC 10 NUC10i3FNH, Digital Devices Octopus NET V2 Max M4, 1000 GB Samsung 970 Evo M.2 2280 PCIe 3.0 x4 NVMe

    The post was edited 1 time, last by rkp ().

  • Hi rkp - das war auch mein Ziel - leider ohne Erfolg. Welchen Kernel hast Du denn?

    ... ich werde nochmal von vorne anfangen...

    1) Serverimage lt. https://www.yavdr.org/document…aVDR07_documentation.html KAP.1.2.1

    ubuntu-20.04.1-live-server-amd64.iso installiert

    (wenn der Boot-Stick nicht erkannt wird, müssen zwei USB Sticks eingesteckt werden - GRMPF ) .... weitere Installation per SSH

    2) Ansible playbook-focal aus dem Git geholt (Anleitung), die Datei ALL geändert (seahawks ppa), und die ppa im system neu gesetzt (siehe #45)

    3) System upgedated + upgrade

    4) Datei ALL angepasst (#46), Ansible Playbook gestartet

    5) inst-libva gestartet; Option "DRI" "3" eingetragen, channels.conf nach /var/lib/vdr kopiert, restart


    im Syslog finde ich Meldungen, dass PIDs gesetzt werden - der vdr lebt wohl.

    Code
    1. Oct 6 11:44:30 nucvdr vdr: [937] changing pids of channel 1327 (NIEDERBAYERN TV HD) from 2050+2050=27:2052=@3:0:0 to 2050+2050=27:2052=deu@3:0:0

    Bild und Ton fehlt. Vainfo meldet nach wie vor "vaInitialize failed with error code -1 (unknown libva error),exit".

    Werde mal versuchen, live zu installieren um zu testen ob der VDR sonslt läuft wie er soll...

    Und bist Du nicht willig, so brauch ich Geduld!
    System: MLD 5.5 on Intel Core2 Duo E8400, NVIDIA GF108 [GeForce GT 430], TV Philips 4k, + CEC-Remote, Octopus Net

    YaVDR Ansible auf Intel NUC 10i3FNH

    The post was edited 9 times, last by Klemmerle ().

  • Hi,


    bei mir hatte ich rausgekriegt, dass man den Branch angeben sollte beim git clone yavdr-ansible um sicherzustellen, dass nicht die bionic Version gezogen wird.

    Siehe hier


    1. focal installieren

    2. git clone yavdr-ansible mit -b focal aufgerufen für die richtige Version:

    Code
    1. git clone -b focal https://github.com/yavdr/yavdr-ansible.git

    vg

    f

  • ...

    2) Ansible playbook-focal aus dem Git geholt (Anleitung), die Datei ALL geändert (seahawks ppa), und die ppa im system neu gesetzt (siehe #45)

    Warum willst Du ein anderes PPA einbinden?

  • FJe : werde mal Deine ToDo-Liste abarbeiten. Den Punkt 3 (steht auch in der Anleitung) habe ich nicht richtig kapiert, versuche ihn aber zum zusetzen.


    Code
    1. 1. focal installieren
    2. 2. git clone yavdr-ansible mit -b focal aufgerufen für die richtige Version
    3. 3. group_vars mit cp -r in host_vars kopiert und all in localhost umbenannt
    4. 4. da die Inst. von softhdvaapi mit eingetragen und das als vdr-frontend in die Variable eingetragen
    5. und weitere Einstellungen vorgenommen
    6. 5. force sundtek dort mit eingetragen
    7. 6. channels.conf, die sicher funktioniert bereitgestellt und in hostvars eingetragen
    8. 7. playbook laufen lassen, vdr gestoppt
    9. 8. in 20_intel.conf das "DRI" "3" eingetragen und reboot
    10. und es kam sofort Bild und Ton

    Auch in der Anleitung steht:

    Code
    1. If you want to customize the variables in group_vars/all, copy the file to host_vars/localhost before changing it. This way you can change the PPAs used and choose which extra vdr plugins and packages should be installed by default.

    Und welche Datei muß ich jetzt ändern - die "ALL" oder die "localhost" ???

    Code
    1. kk@nucvdr:~/yavdr-ansible/host_vars$ ls -lh
    2. total 8.0K
    3. -rw-rw-r-- 1 kk kk 6.1K Oct 6 12:48 localhost


    git branch focal hatte ich beachtet.


    vdr_rossi : werde nochmal mit Standard-ppa testen.

    P.S hast Du Deine micro-SD-Karte im USB-Adapter, oder hast es geschafft, vom SD-Slot zu booten?

    Und bist Du nicht willig, so brauch ich Geduld!
    System: MLD 5.5 on Intel Core2 Duo E8400, NVIDIA GF108 [GeForce GT 430], TV Philips 4k, + CEC-Remote, Octopus Net

    YaVDR Ansible auf Intel NUC 10i3FNH

    The post was edited 2 times, last by Klemmerle ().

  • @vdr_rossi : werde nochmal mit Standard-ppa testen.

    P.S hast Du Deine micro-SD-Karte im USB-Adapter, oder hast es geschafft, vom SD-Slot zu booten?

    Das könnte der Schlüssel zum Erfolg sein.

    Ich verwende einen USB Kartenleser (UHS-II mit schneller microSD -> SDSQXPJ-064G-QN6M3).

    Boot von SD im eingebauten Kartenleser geht noch nicht - das wünsche ich mir von Intel.

  • @ KLemmerle

    Du hast meine Beiträge #46 und #52 nicht zu Kenntnis genommen, sonst wärst du schon lange fertig. Wo steht was von Kernelanpassung oder Änderung des Standard-ppas?

    Intel NUC 10 NUC10i3FNH, Digital Devices Octopus NET V2 Max M4, 1000 GB Samsung 970 Evo M.2 2280 PCIe 3.0 x4 NVMe

  • @ KLemmerle

    Du hast meine Beiträge #46 und #52 nicht zu Kenntnis genommen, sonst wärst du schon lange fertig. Wo steht was von Kernelanpassung oder Änderung des Standard-ppas?

    Hallo rkp - hatte ich leider erfoglos probiert #53- kann ich aber gerne nochmal probieren.

    Und bist Du nicht willig, so brauch ich Geduld!
    System: MLD 5.5 on Intel Core2 Duo E8400, NVIDIA GF108 [GeForce GT 430], TV Philips 4k, + CEC-Remote, Octopus Net

    YaVDR Ansible auf Intel NUC 10i3FNH

  • rkp passt die 20-intel.conf so?

    damit läuft es jedenfalls nicht - ich habe eine Endlosschleife im Syslog: syslog_kk.txt

    Das yavdr-Symbol auf dem Monitor flackert alle 5s.


    Ich bin mir nicht sicher ob meine channels.conf aus meinem MLD-System paßt. Kannst Du mir einen lauffähigen Auszug hochladen?


    Gruß K.

    Und bist Du nicht willig, so brauch ich Geduld!
    System: MLD 5.5 on Intel Core2 Duo E8400, NVIDIA GF108 [GeForce GT 430], TV Philips 4k, + CEC-Remote, Octopus Net

    YaVDR Ansible auf Intel NUC 10i3FNH