softhdcuvid jetzt mit VAAPI und HDR support

  • Seit 6acd2feb3f2f9515a28c028c757b26d8f8574e98 gibt es allerdings im oberen Zehntel des Bild Tearing.

    Weil es so weit oben im Bild es, fällt es nicht sofort auf, sondern nur bei Kameraschwenks oder schnellen Bewegungen.

    Es scheint unabhängig vom Codec und Auflösung zu sein.

    Hallo,

    ich habe heute meinen neuen NUC8i3BEH aufgesetzt.

    Ich beobachte bei mir genau das gleiche. Bei schnellen Bewegungen und Bildwechsel ist dort im oberen Drittel ein Tearing Balken.

    Sowohl bei SD als auch HD. UHD kann ich grad nicht testen.


    Gruß

    moz


    EDIT: Kaum gepostet schon fällt noch was auf.


    Es liegt wohl doch nicht am Plugin.

    Entferne ich meine xorg.conf und überlasse die Konfig X komplett selbst tritt kein Tearing auf.

    Dafür habe ich nun die Wiedergabe in 60hz, ich möchte aber auf 50hz.

    Weiß jemand wie ich das nun lösen könnte?

  • Ja, danke, das klappt.


    Aber in meiner xorg.conf war nichts besonderes drin.

    Irgendeine Idee was das Tearing auslösen könnte?


    EDIT: Ok ich antworte selbst.


    Es ist der modesettings Treiber, der das Problem verursacht.

    Man kann es auch in verschiedenen Foren nachlesen.

    Mit dem intel Treiber tritt der Fehler nicht auf.

  • und ist das NUC8i3BEH jetzt opulent genug ausgestattet für die Zukunft des UHD VDR oder ist das weiterhin noch unklar?

    CKone: yavdr-ansible/18.04 LTS/2.4.1/kodi18 auf Intel DH67BL, Intel Celeron G540, 2x 2GB Kingston DDR3, Zotac GT630 1GB, S2-1600, Ocz Agility 3 60GB, LG GH24NS DVD, 15.6" Selbstbau TFT, Harmony 665, CIR Selbstbau - das Ganze im Silverstone SST-SG03B
    CKtwo: yavdr-ansible/18.04 LTS/2.4.1/kodi18 auf Intel DH67BL, Intel Celeron G1610, 2x 2GB Corsair DDR3, Zotac GT630 1GB, TT S2-1600, Ocz Vertex 2 50 GB, 92 Kanal Seduatmo, Harmony 665, atric USB
    PowerEdge: Ubuntu Server 16.04 LTS / VDR 2.4.1 auf Dell PowerEdge T20, Xeon E3-1225 v3, 16GB ECC DDR3, 2x Cine S2 V6 mit Duoflex, Samsung 840 EVO 120GB, 3x WD White WD80EZAZ 8TB in SW Raid5

  • Hallo


    also mit UHD HDR sollte es klappen mit dem NUC8. Ich habe es nun geschafft erstmals HDR Metadaten an den Fernseher zu schicken und das sieht schon sehr gut aus. Ausserdem gibt es einen Patch der es ermöglicht in UHD mit 10Bit Farbtiefe auszugeben. Ob das klappt ist aber wohl vom Fernseher abhängig da an dem Timing für 3840x2160 geschraubt wird.

    Das ganze braucht einen gepatchten 5.4er Kernel der ja bald kommt. Den patch werde ich dann mitliefern.


    Jetzt muss ich das ganze noch in das Plugin einbauen und dann ist Weihnachten nicht mehr weit :-)


    mfg

    jojo61

  • Super, freue mich über die Nachricht!


    Hoffe mit dem NUC7i3 (Intel 620 mit 24 EUs und HDMI 2.0) eventl. auch schon zum UHD „Vergnügen“ zu kommen?

  • Also UHD sollte jetzt schon gehn. Ich bin nur dabei das ganz auch HDR fähig zu machen. Also die HDR Metadatan an den Fernseher zu senden und ihn in den HDR Modus zu bringen. Derzeit wird noch alles in BT.709 gewandelt und mit einem SDR Gamma ausgegeben,

    Also UHD kannst du jetzt schon testen :-)

  • Moin,


    Bin jetzt auch stolzer Besitzer eines NUC8i3BEH und such mir hier gerade die Informationen zu softhdcuvid mit vaapi zusammen.


    Wollte morgen mal aufbauen auf Basis Bionic und dem ansible playbook, momentan noch ohne UHD, das kommt dann im nächsten Schritt nach Weihnachten oder bei sehr guten Angeboten im Rahmen eines neuen TV.


    An alle die das schon so weit am Fliegen haben, macht es sinn hier mal einen Leitfaden zu schreiben um die anderen User abzuholen?


    Fragen wären:

    - Kernel, lese immer gepatchten 5.4.x, nur für HDR10 oder wäre das eher was für Step zwei mit neuem UHD TV der das auch drauf hat?

    - Treiber?

    - ffmpeg

    - modesettings oder Intel Treiber, verstehe hier gerade nur Bahnhof

    - libplacebo, benötige ich unbedingt vermute ich: da es die ja in keinem ppa gibt bleibt ja keine anderen Möglichkeit als den gesamtem vdr local zu bauen?


    Vllt können wir hier etwas mit den Unklarheiten aufräumen und das auch hinterher in einen separaten Thread auslagern?


    Danke

    Christian

    CKone: yavdr-ansible/18.04 LTS/2.4.1/kodi18 auf Intel DH67BL, Intel Celeron G540, 2x 2GB Kingston DDR3, Zotac GT630 1GB, S2-1600, Ocz Agility 3 60GB, LG GH24NS DVD, 15.6" Selbstbau TFT, Harmony 665, CIR Selbstbau - das Ganze im Silverstone SST-SG03B
    CKtwo: yavdr-ansible/18.04 LTS/2.4.1/kodi18 auf Intel DH67BL, Intel Celeron G1610, 2x 2GB Corsair DDR3, Zotac GT630 1GB, TT S2-1600, Ocz Vertex 2 50 GB, 92 Kanal Seduatmo, Harmony 665, atric USB
    PowerEdge: Ubuntu Server 16.04 LTS / VDR 2.4.1 auf Dell PowerEdge T20, Xeon E3-1225 v3, 16GB ECC DDR3, 2x Cine S2 V6 mit Duoflex, Samsung 840 EVO 120GB, 3x WD White WD80EZAZ 8TB in SW Raid5

  • - libplacebo, benötige ich unbedingt vermute ich: da es die ja in keinem ppa gibt bleibt ja keine anderen Möglichkeit als den gesamtem vdr local zu bauen?

    Die gibt es schon: https://launchpad.net/~seahawk…rchive/ubuntu/softhdvaapi

    yaVDR-Dokumentation (Ceterum censeo enchiridia esse lectitanda.)

  • - Kernel, lese immer gepatchten 5.4.x, nur für HDR10 oder wäre das eher was für Step zwei mit neuem UHD TV der das auch drauf hat?

    Den gepatchten Kernel 5.4 brauchst du nur für HDR10 und dafür brauchst du ein UHD Fernseher. Den Patch habe ich noch nicht veröffentlicht, aber das wird in Kürze passieren. Ich habe nun alles am laufen, kämpfe nur noch mit dem vsync umschalten beim drm Treiber. Das klappt irgendwie noch nicht.

    Sobald ich das behoben habe werde ich alles einchecken und dann sollte HDR10 und HDR-HLG auf Intel funktionieren.


    Der Patch verhilft dann auch Kodi zu HDR auf einem NUC mit LSPCON.


    mfg

    jojo61

  • Aber das vdr-plugin-softhdcuvid dort hat noch keinen VAAPI Support, oder?
    Habe es gerade mal auf meinem Intel System installiert und offenbar startet es immer wieder (abwechselnd YaVDR Logo und schwarzer Bildschirm).
    Planst Du auch Binaries von der Version von jojo61 zu bauen?

    Gruß,
    Grillbert

    Cine S2 V6.5 + DuoFlex V4 Apollo-Lake Celeron (Asrock J3355M), ATRIC Einschalter, MLD 5.4 testing

  • Aber das vdr-plugin-softhdcuvid dort hat noch keinen VAAPI Support, oder?

    Aus den Quelltext wird das Paket vdr-plugin-softhdvaapi gebaut und das hat vor ein paar Monaten hat es auf meinem Haswell-System funktioniert...


    Man muss auf jeden Fall noch in der /etc/X11/xorg.conf.d/20-intel.conf in der ersten Section "Device" eine Zeile Option "DRI" "3" einfügen, und https://raw.githubusercontent.…-softhdcuvid/master/drirc als /var/lib/vdr/.drirc hinterlegen, damit das Plugin funktionieren kann (die zusätzlich in softhdcuvid jetzt mit VAAPI support von mir beschriebene Anpassung für das yavdr-frontend sollte nicht mehr nötig sein).


    Falls es da noch irgendwo hakt, würden mich interessieren, was das Plugin da so in den Logdateien von sich gibt.

    yaVDR-Dokumentation (Ceterum censeo enchiridia esse lectitanda.)

  • Softhdcuvid für nvidia kann ich erst für focal bauen lassen, in bionic sind die nötigen Pakete nicht in den Paketquellen und da das nvidia-SDK für x64 allein schon gut 2 GB groß ist, passt das auch nicht mal eben in ein PPA...

    yaVDR-Dokumentation (Ceterum censeo enchiridia esse lectitanda.)

    The post was edited 1 time, last by seahawk1986 ().

  • Aus den Quelltext wird das Paket vdr-plugin-softhdvaapi gebaut und das hat vor ein paar Monaten hat es auf meinem Haswell-System funktioniert...


    Man muss auf jeden Fall noch in der /etc/X11/xorg.conf.d/20-intel.conf in der ersten Section "Device" eine Zeile Option "DRI" "3" einfügen, und https://raw.githubusercontent.…-softhdcuvid/master/drirc als /var/lib/vdr/.drirc hinterlegen, damit das Plugin funktionieren kann (die zusätzlich in softhdcuvid jetzt mit VAAPI support von mir beschriebene Anpassung für das yavdr-frontend sollte nicht mehr nötig sein).


    Falls es da noch irgendwo hakt, würden mich interessieren, was das Plugin da so in den Logdateien von sich gibt.

    Bisher lief mein System gut auch mit dem ganz normalen softhddevice auf intel.
    Wenn ich die von Dir beschriebenen Vorraussetzungen erfülle und vdr-plugin-softhdvaapi installieren will bekomme ich ein


    Code
    1. Die folgenden Pakete haben unerfüllte Abhängigkeiten:
    2. vdr-plugin-softhdvaapi : Hängt ab von: vdr-abi-2.4.1-0yavdr ist aber nicht installierbar
    3. E: Probleme können nicht korrigiert werden, Sie haben zurückgehaltene defekte Pakete.


    Wie kann ich den Konflikt auflösen?

    Cine S2 V6.5 + DuoFlex V4 Apollo-Lake Celeron (Asrock J3355M), ATRIC Einschalter, MLD 5.4 testing

  • Die Pakete wurden gegen mein PPA mit dem VDR 2.4.1 gebaut, nicht gegen ppa:yavdr/experimental-vdr, das standardmäßig für yavdr-ansible eingerichtet wird.


    Um das PPA umzustellen, müsste man das neue PPA ppa:seahawk1986-hotmail/vdr-2.4.1 hinzufügen und danach ppa:yavdr/experimental-vdr mit ppa-purge entfernen, damit die Pakete umgestellt werden. Im Playbook sollte man dann die Variable repositories für die PPAs (https://github.com/yavdr/yavdr…/bionic/group_vars/all#L7) auch entsprechend setzen, falls man es noch mal laufen lassen möchte.

    yaVDR-Dokumentation (Ceterum censeo enchiridia esse lectitanda.)

  • So ich habe nun mal die Patches für den Kernel bereitgestellt.


    Allerdings funktionieren die nicht mit dem Standard 5.4er Kernel da dort einige Commits vom drm-intel Branch fehlen. Man braucht also die Version https://github.com/freedesktop/drm-intel und die patched man dann mit der Datei HDR-for-LSPCON.patch


    Damit sollte dann HDR10 mit einem Intel NUC mit LSPCON funktionieren. Das ist auch die Voraussetzung damit es dann auch mit meinem Plugin geht.

    Ich denke damit kann dann auch Kodi HDR mit dem NUC und LSPCON.


    Damit dann auch HDR-HLG funktioniert muss es im EDID als vorhanden gemeldet werden. Das ist wohl nicht immer der Fall. Ich habe eine EDID Datei gebaut wo das drin ist. Kann ich bei Bedarf bereitstellen.


    Es gibt noch einen weiteren Patch mit dem man das UHD Timing so verändert das noch 10 Bit ausgegeben werden können. Der Patch ist derzeit nur für UHD mit 60 Herz sinnvoll. Für 50 Hz muss der noch angepasst werden. Man kann aber auch ohne den Patch testen indem man eine Modeline entsprechend anpasst und mit xrandr erstmal testet ob der Fernseher dann noch syncronisiert.


    mfg

    jojo61


    PS: der Treiber kommt auch in ein paar Tagen.

  • bin ein ganzes Stück weiter, leider gibts neben Bild und Fernbedienung kein Audio auf dem NUC8i3BEH mit softhdvaapi - im pulseaudio steht device unplugged (auf den nvidia vdr entsprechend plugged in).


    Gibts da noch einen Trick oder Treiber um dem Audiodevice Leben einzuhauchen? Kernel hab ich angehoben auf 5.0, CEC testweise ausgemacht, hilft alles nichts.

    CKone: yavdr-ansible/18.04 LTS/2.4.1/kodi18 auf Intel DH67BL, Intel Celeron G540, 2x 2GB Kingston DDR3, Zotac GT630 1GB, S2-1600, Ocz Agility 3 60GB, LG GH24NS DVD, 15.6" Selbstbau TFT, Harmony 665, CIR Selbstbau - das Ganze im Silverstone SST-SG03B
    CKtwo: yavdr-ansible/18.04 LTS/2.4.1/kodi18 auf Intel DH67BL, Intel Celeron G1610, 2x 2GB Corsair DDR3, Zotac GT630 1GB, TT S2-1600, Ocz Vertex 2 50 GB, 92 Kanal Seduatmo, Harmony 665, atric USB
    PowerEdge: Ubuntu Server 16.04 LTS / VDR 2.4.1 auf Dell PowerEdge T20, Xeon E3-1225 v3, 16GB ECC DDR3, 2x Cine S2 V6 mit Duoflex, Samsung 840 EVO 120GB, 3x WD White WD80EZAZ 8TB in SW Raid5

  • Damit sollte dann HDR10 mit einem Intel NUC mit LSPCON funktionieren. Das ist auch die Voraussetzung damit es dann auch mit meinem Plugin geht.


    Ich denke damit kann dann auch Kodi HDR mit dem NUC und LSPCON.


    Moin,

    nur zum Verständnis: Dein Plugin läuft aktuell mit dem Kernel intel-drm (5.4.0.rc8) nicht. Da musst Du erst noch was anpassen.

    Stimmt das so?


    Gruß

  • Moin,

    nur zum Verständnis: Dein Plugin läuft aktuell mit dem Kernel intel-drm (5.4.0.rc8) nicht. Da musst Du erst noch was anpassen.

    Stimmt das so?


    Gruß

    Das Plugin läuft auch mit dem ungepatchten intel-drm (5.4.0-rc8) aber dann ohne HDR bei LSPCON. Da ich den HDR Teil noch nicht eingecheckt habe läuft der derzeitige softhdvaapi ganz normal ohne HDR mit dem Kernel. Wenn du soweit bist das das alles läuft dann kannst du den Kernel patchen und dann musst du auf meinen Treiber warten oder mit Kodi testen.