SAT=>IP mit Octopus Net

  • Hi,


    Quote

    Intel NUC BOXNUC6CAYH

    wird leider aber keine UHD ausgeben können


    Das Netzwerk zeigt aber normale zeiten ohne Aussetzer von der VDR Konsole -- Sieht eigentlich nicht nach einem Netzwerkfehler zur DD-Net aus.

    leider fehlt mir die Erfahrung mit einer EInkabel-Lösung zur DD-Net -- ich sehe hier eigentlich das Problem. Was sagt den das syslog zum satip-Plugin und Ausgabe-Plugin z.B. softhddevcie?


    Grüße

    cinfo

    Server mit Tunerstation: NetCeiver, 5x DVB-S2 extern VDR: Intel NUC i5 Coffee Lake, SSD: 128GB, 8GB RAM Software: Ubuntu 18.04, ReelVDR oder VDR-2.4.0 , Kernel: 4.x NAS: CPU Intel Atom 1.8 GHz, 4GB RAM mit 8 TB Speicher Client1-2: Amazon Fire TV - OLED TV: LG OLED55E8

  • Ich habe gerade etwas witziges gemacht: Habe das Kabel am Switch mal auf einen nicht PoE Ausgang gesteckt und siehe da; ich kann den ONet wieder über das Netzwerk erreichen. Einfach so!

    Ich muss das noch mit dem VDR testen der aber gerade belegt ist.

    Kann so etwas sein?


    Vorher hatte ich mir einen freien Platz bei einem PoE genommen.

    Jetzt ein Nicht PoE unterstützter!


    Wobei bei meinen ersten Versuchen direkt am VDR (Wohnzimmer) war der ONet auch an einem nicht PoE Port angeschlossen.

    Das ist alles merkwürdig!

    Intel NUC BOXNUC6CAYH (2x 4GB Kingston RAM, 120GB SSD) mit MLD 5.4, DD OctopusNET S2, OneForAll URC-7960 FB, OMV NAS

    yaVDR 0.6.2

  • Also irgendwas stimmt da mit deinem Switch nicht, aber schön das du langsam voran kommst.

  • Eigentlich funktioniert alles.

    Ich bin lost was das sein soll.

    Werde mit dem Support sprechen und mir vielleicht einfach mal einen Switch bestellen und testen.


    Zuvor werde ich aber noch einmal den ONet ins Wohnzimmer stellen und den VDR noch ein paar mal durchstarten zum bestätigen.

    Vielleicht war das jetzt gerade auch nur Zufall.


    Allerdings habe ich dann auch mit Artefakten wieder Probleme, aber das war jetzt nur mal auf die Schnelle geschaut.


    Hat wer Erfahrungen mit guten Switches?

    Ich habe ansonsten bei Netzwerk Hardware gute Erfahrungen mit Zyxel.

    Frage wäre hier ob direkt auf einen managed Switch zu setzen, aber das wollte ich mir eigentlich ersparen.

    Intel NUC BOXNUC6CAYH (2x 4GB Kingston RAM, 120GB SSD) mit MLD 5.4, DD OctopusNET S2, OneForAll URC-7960 FB, OMV NAS

    yaVDR 0.6.2

  • Das mit den Artefakten kenne ich auch, das war bei mir mal ein defekter Switch, obwohl scheinbar alles andere perfekt lief.

    Habe mir dann aus der Firma einen zum testen mit gebracht, und alles war wieder gut.

    Ich habe bestimmt vier Tage einen Fehler gesucht, dabei war es nur der Switch.

    have fun

    speed

  • Da spricht doch etwas für meinen Cisco Switch ... äh, ich meine dagegen.

    Was wäre den eine gute Empfehlung für einen Switch?

    Ich hatte mich mal für den hier interessiert: Zyxel 8-Port Gigabit Unmanged PoE+ Switch, 4 Ports mit PoE 75 Watt max.- Design ohne Lüfter fanless [GS1100-8HP]


    Vielleicht bestelle ich den einfach mal und teste das aus.

    Wenn das keinen Unterschied macht, dann kann ich immer noch zurück schicken.

    Ich hätte noch einen älteren NETGEAR unmanaged ohne PoE.

    Den könnte ich auch mal ins Netz hängen und testen (also direkt an die FB um einen Vergleich zu haben).

    Intel NUC BOXNUC6CAYH (2x 4GB Kingston RAM, 120GB SSD) mit MLD 5.4, DD OctopusNET S2, OneForAll URC-7960 FB, OMV NAS

    yaVDR 0.6.2

  • Also die Switche von Zyxel sollen sehr gut sein, ich habe hier Zuhause Netgear.

    Ich wollte mir als nächstes mal einen Zyxel aus der 1900 GS Serie kaufen.

    Also zb.

    https://www.amazon.de/Zyxel-8-…3&keywords=zyxel+GS1900-8

  • AAAAAA ... zurück!

    VDR ausgeschaltet und wieder eingeschaltet und wieder keinen ONet gefunden !!!!

    Bleibt aber dafür im Netz erreichbar.

    Also ich werde das Gefühl trotzdem nicht los das mit dem Switch etwas nicht i.O. ist.

    Vielleicht auch eine Kombination.

    Intel NUC BOXNUC6CAYH (2x 4GB Kingston RAM, 120GB SSD) mit MLD 5.4, DD OctopusNET S2, OneForAll URC-7960 FB, OMV NAS

    yaVDR 0.6.2

  • Hat wer Erfahrungen mit guten Switches?

    Mein Haus-Netzwerk basiert 5x Netgear 8-Port ProSAFE Plus Switches GS108E. 1x GS108Ev3 als Core-Switch (aktuelle Version), 3x GS108Ev2 & 1x GS108Ev1 als Edge-Switches. Sind sehr sparsam, "managed" & "update-fähige" über zusätzliche Software (v1 & v2) bzw. ab v3 über ein WebUI. Für v3 gab es jüngst wieder ein FW Update ...


    Habe die Switches wegen durchgängigem IGMPv3 Snooping für EntertainTV/MagentaTV installiert, SAT>IP funktioniert auch perfekt drüber. Meine Fritz!Box ist nur Router/Gateway/DNS im Netzwerk und kein Teil vom Backbone.


    Regards

    fnu

    HowTo: APT pinning

  • Ich habe einen anderen sehr einfachen Switch probiert und mit dem ging es nicht.

    Dann habe ich noch einmal ONet und VDR direkt an die FB gehangen und das mehrfach bestätigt (VDR runter/rauf fahren) und jedes Mal wurde der ONet erkannt.


    Damit liegt das für mich einwandfrei am Switch.

    Kabel hatte ich ja auch mehrfach durchgetauscht, verschiedene Ports am Switch selber probiert, ...


    Ich möchte ein sehr einfaches Hausnetz haben und daher auf einen unmanaged Switch gehen.

    Frage mich gerade was mir der Support von DD sagen soll :/

    Intel NUC BOXNUC6CAYH (2x 4GB Kingston RAM, 120GB SSD) mit MLD 5.4, DD OctopusNET S2, OneForAll URC-7960 FB, OMV NAS

    yaVDR 0.6.2

  • Ich möchte ein sehr einfaches Hausnetz haben und daher auf einen unmanaged Switch gehen.

    Das "managed" für den ProSafe GS108E steht absichtlich in "", man kann einige Optionen schalten, Port Status/Statistics gucken, FW update machen und die Kabel durchtesten lassen ... weit weg von Geräten die als Managed verkauft werden ...


    Für EntertainTV/MagentaTV (Multicast) schaltet man "System / Multicast / IGMP Snooping / IGMP Snooping Status [enabled]" & "QoS / QoS / Global Configuration / QoS Mode [802.1p/DSCP-based]" ... läuft dann (jahrelang) vor sich hin, mit 1-3W je nach Auslastung ...


    Auf die v1 & v2 Geräte habe ich seit Jahren nicht drauf geschaut, beim v3 max. 1-2 Mal im Jahr um einen etwaigen FW Update zu prüfen ... bzw. letztens 1x als eine Verbindung in ein Zimmer Schwierigkeiten machte. Da waren die Port-Infos/Werkzeuge hilfreich ...


    Regards

    fnu

    HowTo: APT pinning

    The post was edited 1 time, last by fnu ().

  • Frage wäre hier ob direkt auf einen managed Switch zu setzen, aber das wollte ich mir eigentlich ersparen.

    solche Switche wollen dann aber auch verstanden werden. Ich kenne mich zwar nur mit Cisco IOS ein wenig aus, aber intuitiv ist das mal so eben nicht. Du kannst zwar viel machen, musst Dich aber ins OS auch einarbeiten. siehe bsw. hier --> https://www.coufal.info/cisco_ios/

    Ohne eine funktionierende Config geht da erstmal nichts. Einfacher ist ein PnP Switch (wenn er denn funktioniert).

  • Ich habe die Switche die fnu hat auch, und bin sehr zufrieden.

    Außer im Serverschrank habe ich einen größeren 24 Port von Netgear.

    Ich finde mit ein bisschen lesen, auch für einen Anfänger zu verstehen.

    Speed


    P.s. die sind wirklich noch weit entfernt von einem "Profi" Switch, also keine Angst.

  • Sind keine PoE Switches,oder?

    Warum aber komplizierter machen als managed Switched wenn auch ein unmanaged reicht.

    Klar können die managed mehr, aber brauche ich das?

    Intel NUC BOXNUC6CAYH (2x 4GB Kingston RAM, 120GB SSD) mit MLD 5.4, DD OctopusNET S2, OneForAll URC-7960 FB, OMV NAS

    yaVDR 0.6.2

  • Sind keine PoE Switches,oder?

    Die von mir genannten nicht, gibt es aber in der Bauform auch mit PoE ... müsste ich nur das Model raussuchen.

    Warum aber komplizierter machen als managed Switched wenn auch ein unmanaged reicht.

    Naja, die von mir genannten Netgear's sind eben nicht kompliziert, man muss an den Standardeinstellungen nichts ändern, die tun dann einfach.


    Aber wenn man es/was benötigt kann man es dann doch ändern. IGMPv3 Snooping bietet z.B. kein unmanaged Switch ...


    Regards

    fnu

    HowTo: APT pinning

    The post was edited 2 times, last by fnu ().

  • ... müsste ich nur das Model raussuchen.

    So, das PoE fähige Pendant (4 von 8 Ports) heisst ProSafe GS108PEv3 ... => Supportseite ...


    Bei Händler tauchen die oft unter einer anderen Bezeichnung auf: GS108PE-300EUS "v3" ... wobei dann ...200EUS "v2" und ...100EUS "v1" entspricht ...


    Regards

    fnu

    HowTo: APT pinning

  • Hast Du eigentlich mal versucht, die Verkabelung am Octopus zusammenlaufen zu lassen?

    Also Fritzbox an Octopus und VDR an Octopus? Und den Cisco komplett rauslassen. Das sollten die direktesten Verbindungen sein mit den wenigsten Störmöglichkeiten.

    Der Octopus hat ja einen Gigabit-Switch eingebaut.


    Die Unicable-Geschichte läuft beim Octopus eigentlich hervorragend und einfach, hier mit der 8er-Octopus-Variante mit einem IDLU-32UL40-UNBOO-OPP.


    Christian

  • Hallo hopsi,


    das schreibe ich ja die ganze Zeit: FB => ONet => VDR und das funktioniert!

    Dabei lasse ich den Switch aber im Netz.


    Was eben nicht läuft: FB => Switch => ONet => VDR


    Der Switch scheint der Übeltäter zu sein und ich bin mittlerweile so weit, dass ich ernsthaft über einen neuen managed Switch nachdenke (ob das nun NETGEAR oder Zyxel wird, so what!).


    Ich werde morgen definitiv mit dem DD Support sprechen und schaun ob der mir das bestätigen kann.


    ... und ganz ehrlich: Wenn der ONet läuft, dann ist es super!


    Ich schaue mir gerade diesen Switch an und überlege den Knopf zu drücken :-)

    Möchte aber erst den Support abwarten. Ob heute oder morgen ... auch wurscht :dösen


    Habe mit dem Zyxel Support bisher sehr gute Erfahrungen gemacht, wobei ich den nur 2x benötigt habe.

    Nutze auch SB AP`s von denen die sehr gut sind.


    Warum NETGEAR und warum kein Zyxel? Glaubensfrage ...

    Intel NUC BOXNUC6CAYH (2x 4GB Kingston RAM, 120GB SSD) mit MLD 5.4, DD OctopusNET S2, OneForAll URC-7960 FB, OMV NAS

    yaVDR 0.6.2

    The post was edited 1 time, last by VDRFirtie ().

  • Kann es sein das dein managed Switch irgendwas raus filtert bzw. blockt? UDP oder irgendwelche Ports?

    -- wird überarbeitet -- VDR- Server: Gigabyte Brix 3150 - (2x Hauppauge DualHD DVB-C Sticks mit 4 Tunern) - Ubuntu 18.04 - Aufnahme und Streaming-Server
    Client Wohnzimmer: DQ77KB - i3 - Logitech z-5500 - Blaupunkt 39" TV - Openelec (Streaming)
    Client Büro: Asus AT3N7A-I , yaVDR0.6.1 (Streaming + Cutting) - 19" TFT
    Test Client1: Raspberry Pi + openelec

  • Ich schreibe es gerne noch einmal: Mein derzeitiger Cisco Switch ist unmanaged !!!


    Dieser Netgear GS108PE-300EUS 8-Port ProSAFE Smart Managed Plus Gigabit Ethernet Switch) leistet pro Port nur 15,3W. Das ist zu knapp für meine und die meisten anderen AP`s die über PoE versorgt werden.

    Wobei ich da mit dem Smart managed und unmanaged in der Auswahl nicht verstehe.

    Die Netgears können zu 100% über eine WebGUI gemanaged werden?

    Keine Win frickel Software notwendig!

    Sehr wichtig für mich, da kein Win Rechner verfügbar!


    Da kommen mir die Zyxel Switches mehr entgegen mit 30W pro Port.

    Intel NUC BOXNUC6CAYH (2x 4GB Kingston RAM, 120GB SSD) mit MLD 5.4, DD OctopusNET S2, OneForAll URC-7960 FB, OMV NAS

    yaVDR 0.6.2