yavdr ansible

  • stimmt fast, sobald der VDR mit dem Fix gestartet ist und in _endtime nicht mehr 1970 steht (kann ein paar Sekunden dauern) noch das zum nach-bereinigen:

    Code
    1. update timers set info ='', state = 'P' where info = 'cleanuped'; commit;
  • seahawk1986 kannst die es bitte nochmal für yavdr aktualisieren? Danke!

    Mache ich gleich noch.

    yaVDR-Dokumentation (Ceterum censeo enchiridia esse lectitanda.)

  • horchi , seahawk1986

    Perfekt, danke für die schnelle Hilfe.

    Die Timer sind wieder da:)

    VDR User: 2127
    YaVDR-bionic , Case: HFX Classic, Mainboard: ASUS H97M-E, CPU: Intel Celeron CPU G1840T, GPU: GeForce GT 1030, DVB-S: Digital Devices Cine S2 V6
    YaVDR-bionic (24/7), Case: Akasa, Mainboard: NUC D34010WYB, DVB-S: SkyTV Ultimate VIII, Miscellaneous: epgd, pihole

    YaVDR-bionic (headless), System: HP 260 G2 DM, DVB-S: Sundtek SkyTV Ultimate IV

    YaVDR-focal (TEST), Mainboard: Gigabyte Aorus Pro B450, CPU: Ryzen 5 3400G, IPTV

  • Wie schaltet man das LCD Display unter ansible von VDR auf Kodi um? Früher würde das doch mit einem upstart job erledigt, dass funktioniert jetzt irgenwie nicht mehr.

    Viele Grüße

  • Wie schaltet man das LCD Display unter ansible von VDR auf Kodi um?

    So wie es im Template für die menuorg.xml gemacht wird: https://github.com/yavdr/yavdr…plates/menuorg.xml.j2#L50 - also frontend-dbus-send switchto kodi

    Wenn du das primäre und das sekundäre Display vertauschen willst, kannst du aus der User-Session des VDR heraus (also z.B. über die ~/.lircrc, die commands.conf des VDR oder menuorg) /var/lib/vdr/bin/switch-displays aufrufen.


    Früher würde das doch mit einem upstart job erledigt, dass funktioniert jetzt irgenwie nicht mehr.

    Nachdem Upstart schon vor langer Zeit durch Systemd ersetzt wurde, ist das ziemlich klar, warum es nicht mehr funktioniert.

    yaVDR-Dokumentation (Ceterum censeo enchiridia esse lectitanda.)

  • Vielen Dank für die rasche Antwort.

    Ich möchte nur die Ausgabe des Imon LCD vom VDR auf den lcdproc Server für Kodi umschalten... also früher per "svdrpsend plug imonlcd off" und dann den per /etc/init.d/LCDd start den lcdproc Server starten und wenn Kodi beendet wird halt wieder zurück. Das hat glaube ich nichts mit den displays zu tun oder?

    Viele Grüße

  • Das hat glaube ich nichts mit den displays zu tun oder?

    Nein, aber die ursprünglichen Fragestellung erwähnt auch nicht, dass es um ein Imon-LCD geht...


    Probier mal folgendes:

    Als erstes musst du dafür sorgen, dass der User vdr die Unit für LCDd starten darf bzw. bzw. kein Passwort eingeben muss, wenn er den systemctl-Befehl mit sudo aufruft (vgl. https://wiki.ubuntuusers.de/su…figuration/#Einstellungen):

    Code
    1. vdr ALL = NOPASSWD: /usr/bin/systemctl start LCDd.service
    2. vdr ALL = NOPASSWD: /usr/bin/systemctl stop LCDd.service


    Dann erweiterst du die Systemd-Unit für kodi mit einem Snippet (den Ordner dafür musst du anlegen):

    Code: /var/lib/vdr/.config/systemd/user/kodi.service.d/lcdproc.conf
    1. [Service]
    2. ExecStartPre=/usr/bin/svdrpsend plug imonlcd off
    3. ExecStartPre=/usr/bin/sudo systemctl start LCDd.service
    4. ExecStopPost=/usr/bin/sudo systemctl stop LCDd.service
    5. ExecStopPost=/usr/bin/svdrpsend plug imonlcd on

    Dann den Rechner neu starten.

    yaVDR-Dokumentation (Ceterum censeo enchiridia esse lectitanda.)

  • Hat funktioniert, besten Dank! "Imon" hätte ich natürlich zu LCD Display dazuschreiben sollen ;)

    Viele Grüße

  • Hallo in die Runde,


    ich scheitere hier gerade an der Installation auf einem NUC8i5BEK unter Ubuntu Focal, denn irgendwie wir mir die 20-intel.conf fehlerhaft generiert.

    Folgender Inhalt ist nach dem ersten Lauf mit ansible enthalten:


    Das Problem ist die Modeline, genauer das Vorhandensein von *current +preferred denn im Anschluss startet X nicht.


    In den facts steht folgendes:

    "1920x1080_50": "Modeline \"1920x1080_50\"  148.500 1920 2448 2492 2640 1080 1084 1089 1125 +HSync +VSync *current +preferred",


    Ich denke, hier läuft was im Zusammenspiel vom Template 20-intel.conf.j2 und xrandr_facts.py schief, denn die resultierende 20-intel.conf ist im Ergebnis syntaktisch falsch.


    Ansonsten musste ich vor der ersten Installation noch install-yavdr.sh anpassen, hier ist noch das venv im Focal Branch vorhanden.


    Cheers,

    Ole

    The post was edited 1 time, last by OleS ().

  • Kannst du mir bitte mal die Ausgabe von xrandr -d :0 --verbose und die Dateien in /etc/ansible/facts.d zukommen lassen?

    yaVDR-Dokumentation (Ceterum censeo enchiridia esse lectitanda.)

  • Letzteres anbei, ersteres wird schwierig, ich habe ja gerade kein lauffähiges X.

    Da muss ich mal schauen, wie ich das Playbook nach dem ersten Start des X-Servers unterbreche.


    War doch einfacher als gedacht, habe die fehlerhaften Einträge aus der 20-intel.conf geworfen und yavdr-xorg.service starten können:

    Cheers,

    Ole

    Files

    • facts.tar.gz

      (1.33 kB, downloaded 28 times, last: )
  • Probier mal bitte, ob es mit dem letzen Commit funktioniert: https://github.com/yavdr/yavdr…628b5f18c01d9778801cc0df1

    yaVDR-Dokumentation (Ceterum censeo enchiridia esse lectitanda.)

  • Damit funktioniert es, vielen Dank. Wirfst du dann noch den venv-Teil aus den Installationsscripten im Focal-Branch?


    Cheers,

    Ole

  • Meinst du python3-venv aus https://github.com/yavdr/yavdr…ts/install-packages.sh#L6 oder habe ich da noch irgendetwas anderes übersehen, was tatsächlich ein venv anlegt?

    yaVDR-Dokumentation (Ceterum censeo enchiridia esse lectitanda.)

  • Nein, ich meine "${venv_dir}/bin/ansible-playbook" in https://github.com/yavdr/yavdr…install-yavdr-headless.sh und https://github.com/yavdr/yavdr…ob/focal/install-yavdr.sh.


    Im Bionic Branch ist das nicht mehr vorhanden, im Focal Branch allerdings schon noch.


    Cheers,

    Ole

  • Danke für den Hinweis, ich habe es rausgenommen.

    yaVDR-Dokumentation (Ceterum censeo enchiridia esse lectitanda.)

  • Kann man das: https://github.com/ua0lnj/vdr-plugin-mpv bitte mit aufnehmen in beide PPA's?

    Gruß utiltiy



    VDR Projekte VDR Projects

  • Hallo, da das Spulen unter 18.04 mit softhddevice auch nicht richtig funktioniert möchte ich auf meinem Intel VDR auf softhdcuvid umsteigen. Muss ich das dann mit der entsprechenden Option und libplacebo selbst bauen? Oder gibt es in der Config vom Plugin einen Schalter?

    Viele Grüße

  • Ich hab mal es mal versucht, es wurden ein paar warnings ausgespuckt und letztendlich libvdr-softhdvaapi.so und vdr-softhdvaapi.mo installiert. In conv.avail habe ich eine softhdvaapi.conf erstellt mit dem Inhalt

    Code
    1. [softhdvaapi]
    2. -D
    3. -f

    gleich wie seahawk1986 es in der Anleitung für nvidia-Karten beschrieben hat.


    Jetzt spukt er folgende Fehlermeldung aus:

    ERROR: /usr/lib/vdr/plugins/libvdr-softhdvaapi.so.2.4.0: undefined symbol: avc
    odec_get_hw_frames_parameters


    Das Compilieren ging erstaunlich schnell...? Wie bekomme ich softhdvaapi zu fliegen?

    Viele Grüße