Atric IR-Wakeup USB ECO v1.2 Fernbedienung anlernen. Keine Wiederholrate.

  • Eventuell spielt da mit hinein, dass die Sommerferien in Bayern noch bis zum 11.09. gehen.

    OK, danke für den Hinweis. Das könnte natürlich sein. Man ist ja mittlerweile von den ganzen Ticketsystemen richtig angespitzt :O:saint:. Sollte es so sein, dann wäre ein Hinweis auf der Homepage schon gut gewesen. Schauen wir mal, vielleicht tut sich ja noch was.


    Gruß


  • ich muss meine Aussage revidieren: heute morgen war die Antwort da. Es wird wohl an einer neuen Firmware gearbeitet.

    VDR1: Asus q1900 Pro M, 2GB, Cine2 Dual DVB S2,Atric USB, yaVDR 0.6 stable, Gehäuse Modushop CD21

    VDR2: RaspBerry Pi2 mit MLD 5.3 als Client
    Ausgemustert: VDR: ASUS M2N-SLI,2GB, TT1600, Zotac GT210, yaVDR 0.4 im Mozart SX Gehäuse, Atric
    Ausgemustert: VDR: Activy 300 , FF Fusi 1.3 + , Celeron 1100, Gen2Vdr AE (momentan defekt)

    Ausgemustert: VDR: Lintec Senior Gehäuse,Technotrend 1.6, Siemens D1215 Mainboard mit Celeron 1000,Pabst Lüfter, EasyVDR 0.5, KäptnKoma Display 260x64,Schäfer Front (ausgemustert)

  • Moin. Habe auch eine Antwort bekommen. Da war ich wohl auch zu ungeduldig :O :whistling:


  • So, ich habe mal mit dem "Tasten-Pause" Wert wie vom Support empfohlen experimentiert. Ich erreiche damit zwar keine gewünschte Wiederholung aber wenn ich nun händisch mehrfach hintereinander drücke, reagiert die Fernbedienung besser.


    Hat jemand mal mit dem Wert experimentiert?




    Gruß

    Obelix


  • Das müsste der Mindestabstand zwischen zwei akzeptierten Tastendrücken sein - für RC-5 und RC-6 liegt der Abstand zwischen den Frames bei den Harmony-Fernbedienungen in etwa um die 110 ms. Viele Fernbedienungen mit dem Protokoll senden bei einem kurzen Tastendruck mehrere Wiederholungen des Frame, der Timeout hilft dann dabei die wegzufiltern. Das MCE 1039 Protokoll ist IMHO unproblematischer als das MCE Keyboard Protokoll.

    yaVDR-Dokumentation (Ceterum censeo enchiridia esse lectitanda.)

  • Der Screenshot oben ist vom Atric Support. Habe jetzt mal einen von meinem gemacht:




    Grundsätzlich ging es mir um den "Tasten-Pause" Wert.


  • Das Problem beim NEC-Protokoll ist, dass die Wiederholungssignale keine Wiederholung des für die Taste gesendeten Frames sind, sondern ein Start-Bit gefolgt von einem Stop-Bit - wenn Atric sagt, dass an einem Firmware-Update gearbeitet wird, deutet das für mich eher darauf hin, dass diese Wiederholungssignale von der Firmware noch nicht sinnvoll verarbeitet werden.


    Wenn du jetzt auf der NEC-Fernbedienung in kurzen Abständen einzelne Tastendrücke auslöst, dann kann es gut sein, dass die mit einem kleinen Wert für die Tastenpause nicht mehr unerwünschterweise weggefiltert werden.

    yaVDR-Dokumentation (Ceterum censeo enchiridia esse lectitanda.)

  • Leuchtet bei dir die Empfangsled mehrmals, wenn du die Taste länger gedrückt hältst? Bei mir kam mit dem alten Code nur jeweils ein Aufleuchten.

    VDR1: Asus q1900 Pro M, 2GB, Cine2 Dual DVB S2,Atric USB, yaVDR 0.6 stable, Gehäuse Modushop CD21

    VDR2: RaspBerry Pi2 mit MLD 5.3 als Client
    Ausgemustert: VDR: ASUS M2N-SLI,2GB, TT1600, Zotac GT210, yaVDR 0.4 im Mozart SX Gehäuse, Atric
    Ausgemustert: VDR: Activy 300 , FF Fusi 1.3 + , Celeron 1100, Gen2Vdr AE (momentan defekt)

    Ausgemustert: VDR: Lintec Senior Gehäuse,Technotrend 1.6, Siemens D1215 Mainboard mit Celeron 1000,Pabst Lüfter, EasyVDR 0.5, KäptnKoma Display 260x64,Schäfer Front (ausgemustert)

  • Leuchtet bei dir die Empfangsled mehrmals, wenn du die Taste länger gedrückt hältst? Bei mir kam mit dem alten Code nur jeweils ein Aufleuchten.

    Gerade mal nachgeschaut. Leuchtet nur einmal. Egal wie lange ich gedrückt halte. Außer bei dem Power Knopf. Solange ich drücke, leuchtet die LED.


  • Dann kann sich auch nix wiederholen. Da kann man nur aufs Firmware-Update hoffen, blöd, dass man da keine Info bekommt, wenn es soweit ist.

    VDR1: Asus q1900 Pro M, 2GB, Cine2 Dual DVB S2,Atric USB, yaVDR 0.6 stable, Gehäuse Modushop CD21

    VDR2: RaspBerry Pi2 mit MLD 5.3 als Client
    Ausgemustert: VDR: ASUS M2N-SLI,2GB, TT1600, Zotac GT210, yaVDR 0.4 im Mozart SX Gehäuse, Atric
    Ausgemustert: VDR: Activy 300 , FF Fusi 1.3 + , Celeron 1100, Gen2Vdr AE (momentan defekt)

    Ausgemustert: VDR: Lintec Senior Gehäuse,Technotrend 1.6, Siemens D1215 Mainboard mit Celeron 1000,Pabst Lüfter, EasyVDR 0.5, KäptnKoma Display 260x64,Schäfer Front (ausgemustert)

  • Dann kann sich auch nix wiederholen. Da kann man nur aufs Firmware-Update hoffen, blöd, dass man da keine Info bekommt, wenn es soweit ist.

    Angeblich 2-3 Wochen.


  • Angeblich 2-3 Wochen.

    Mit den 2-3 Wochen war schon mal nix.


  • Ich hatte Atric zwischenzeitlich erneut angeschrieben. Leider weiterhin keine Rückmeldung seitens Atric ;(. Schwere Leistung:§$%. Schade, denn "eigentlich" finde ich den IR-WakeUp USB eco v1.2 echt gelungen.


    Aktuell würde ich eher zu einem STM32F103 greifen: IRMP auf STM32 - ein USB IR Empfänger/Sender/Einschalter mit Wakeup-Timer


    Gruß


  • Mit den 2-3 Wochen war schon mal nix.


    Am Ende waren es dann fast 2,5 Jahre...

    :uglyhammer


    Sorry dass ich diesen Thread hier ausbuddeln muss, aber mir ist letzte Woche dann mal aufgefallen dass es von Atric seit Februar die Software Version 1.5 für den IR-WakeupUSB gibt. Diese stellt wiederum nach langer langer Zeit die hier im Thread besprochene neue Firmware Version 2.1 zum Einstellen der Tasten-Wiederholung bereit (allerdings nur für die Hardware Rev. 1.2). In der Software gibt es dazu dann jetzt einen neuen Menüpunkt:


    [Blocked Image: https://s12.directupload.net/images/200426/7lgy8een.png]

    (Der Screenshot zeigt die voreingestellten Werte)


    Vielleicht hilft es ja noch dem einen oder anderen...



    Für mein Problem war die neue Firmware jedenfalls keine Lösung. Ich benutze an dem Atric eine Logitech Harmony mit dem KLS VDR 1.6 Profil. Mein Problem war daher auch nicht dass die Tastenwiederholung gar nicht funktionieren würde, sondern dass sie nur recht träge reagiert wie auch hier im Thread thematisiert. Ursache hierfür ist dass im Lirc der Event Count nicht hochgezählt wird wenn man eine Taste gedrückt hält (siehe dazu auch Atric USB IR-Einschalter: vdr-2.2.0_attric_usb_fakeCount.diff ). Da brachte dann auch die neuen Firmware leider keine Abhilfe.


    Kann mir vielleicht jemand sagen was überhaupt die Grundvorraussetzung dafür ist dass Lirc den Event Count hochzählt und ob das überhaupt von der Einstellung der Werte im Atric abhängt? Sprich, müssen meine Harmony und der Atric beide auf gewisse Werte eingestellt sein bzw. gewisse Werte einhalten damit Lirc die Tastenwiederholung über den Event Counter registiert?


    Oder müsste der Atric Empfänger dafür noch irgendwas anders handeln was er aber nicht kann? Mit einem seriellen Atric hatte ich dieses Problem früher jedenfalls nicht.


    Oder liegt das Problem vielleicht auf der Seite vom Lirc dass da noch irgendwas extra eingestellt werden muss?


    Bin für jeden Hinweis dankbar!

  • Hallo Ironman,


    helfen kann ich dir leider nicht. Ich habe den Atric IR-Wakeup USB ECO mittlerweile ausgebaut. Ich weiß aktuell gar nicht, wo der hingekommen ist... Bis auf ein paar serielle Atrics nutze nur noch IRMP auf STM32. Link weiter oben. Ist das eventuell für dich auch eine Option?


    Gruß

    Obelix


  • Kann mir vielleicht jemand sagen was überhaupt die Grundvorraussetzung dafür ist dass Lirc den Event Count hochzählt und ob das überhaupt von der Einstellung der Werte im Atric abhängt? Sprich, müssen meine Harmony und der Atric beide auf gewisse Werte eingestellt sein bzw. gewisse Werte einhalten damit Lirc die Tastenwiederholung über den Event Counter registiert?

    Soweit ich das in Erinnerung habe, sendet ein irman-Empfänger keine Repeats nach außen, der PC kann nur eine Abfolge von Tastendrücken lesen. Der irman Treiber scheint einen eigenen repeat-Filter mitzubringen und ignoriert Tastendrücke, die innerhalb von 200 ms aufeinander folgen (https://sourceforge.net/p/libi…i/master/tree/irman.h#l35, https://sourceforge.net/p/libi…master/tree/irfunc.c#l159) - wenn der irman-Treiber nicht filtern soll, kann man IR_DOUBLE_TIMEOUT auf unter 100 ms setzen.


    Beim KLS-Profil gibt es IIRC standardmäßig für jeden Tastendruck zwei Wiederholungen, die im Abstand von ca. 110 ms gesendet werden.

    Bei den teuereren Harmony-Modellen kann man die Wiederholungen wegkonfigurieren (z.B. bei meiner Harmony 600), bei den günstigeren (wie der Harmony 300) ging das nur durch einen Anruf beim Logitech-Support mit der Bitte das Profil für die FB anzupassen).


    Bei gedrückt gehaltener Taste liegt der Abstand zwischen den Tastendrücken ebenfalls bei ca. 110ms.


    Wenn man jetzt den Empfänger möglichst schnell machen wollte, müsste man nach meinem Verständnis folgende Anpassungen machen:

    • der Harmony die unnötigen Tastenwiederholungen abgewöhnen (damit sind dann ca. 9 echte Tastendrücke statt den ca. 3 Tastendrücke pro Sekunde darstellbar)
    • Den Repeat-Filter von irman deaktivieren bzw. den Wert für die Wiederholungen < 100 ms setzen (sonst sind nur ca. 5 Tastendrücke pro Sekunde möglich und es gibt merkwürdige Aussetzer)
    • Den Repeat-Filter des Atric IrUsbWakeup abschalten bzw. die Werte so niedrig wählen, dass er nicht mehr filtert

    yaVDR-Dokumentation (Ceterum censeo enchiridia esse lectitanda.)

  • Befehlsreferenz für den IR-Wakeup USB Eco V1.0 als PDF?

    Passt das hier vielleicht?

    http://www.atric.de/IR-Einscha…usb/IRWAKEUP_Handbuch.pdf

    Software: yaVDR0.6.1 mit VDR 2.2.0-13yavdr0~trusty, Kernel 4.4.0-197-generic, nvidia 384.130, dddvb 0.9.37.1easyVDR0
    Hardware: ASRock B75 Pro3-M, Intel G2030, RAM 4GB, SSD 64GB, HDD 4TB, Zotac GT630 ZONE Edition 1024MB GK208 (SKU:ZT-60408-20L), DD Cine C2/T2 V7
    Fernseher: SONY KDL-32D3000


  • Ich habe damals eine Excel-Tabelle für die Befehle bekommen, die man über die serielle Schittstelle senden kann: Befehlsverzeichnis1.zip

    yaVDR-Dokumentation (Ceterum censeo enchiridia esse lectitanda.)