Beiträge von obelix

    Danke für die Info. Darüber bin ich kurz vor deinem Post ebenfalls gestolpert. In de Tat, bei 4.19 (Arch / Manjaro) ist er noch nicht drin. Ist aber gut, dass die Unterstützung kommen wird.


    EDIT: Grundsätzlich ist selbst bauen kein Thema. Allerdings bin ich beruflich etwas angespannt und da muss ich mal schauen, wie das zeitlich klappt.

    Hi,

    ich habe mir eine August DVB-T230 geholt und dieser wird folgendermaßen erkannt:


    Code
    1. [ 20.590627] usb 2-13.4: new high-speed USB device number 9 using xhci_hcd
    2. [ 20.681157] usb 2-13.4: New USB device found, idVendor=0572, idProduct=c68a, bcdDevice= 8.00
    3. [ 20.681158] usb 2-13.4: New USB device strings: Mfr=1, Product=2, SerialNumber=3
    4. [ 20.681159] usb 2-13.4: Product: EyeTV Stick
    5. [ 20.681160] usb 2-13.4: Manufacturer: Geniatech
    6. [ 20.681161] usb 2-13.4: SerialNumber: 161206


    Wenn ich nun nach der id suche, dann finde ich das: Geniatech T230C2 und das ist keine T230.


    Gruß

    Im git habe ich stm32IRconfig_gui für Linux von libusb auf libudev umgestellt.

    Damit haut der Start von stm32IRconfig_gui nicht mehr das /dev/hidraw* weg.

    Bitte testen und rückmelden :) .

    Welche Version hat denn nun die stm32IRconfig_gui? Im Makefile finde ich nichts. Im Makefile von stm32IRconfig steht Version 0.0.16. Bin am Paketieren und da hätte ich gerne die offiziellen Versionsnummern ;)


    Danke und Gruß


    Obelix

    Hi,

    Ich hab' das jetzt auch mal getestet (auf openSuse) und ich habe dasselbe Problem.

    Schon direkt nach dem Start von stm32IRconfig_gui haut es das /dev/hidraw* und den Symlink weg.

    Müsste man mal erforschen, was da schief geht ...


    Statt rebooten hilft auch USB an- und abstecken bzw. den 5V Standby am USB an- und abstecken (wenn man den hat).

    Reboot geht in der Regel schneller, wenn der Stick im Inneren verbaut ist.


    Gruß

    Ich verstehe aber noch nicht den Unterschied zwischen macro0 - 7 und macroslot0 - 7 und dann noch zusätzlich die wakeupslots0 - 7. Gibt es da nähere Infos zu? Und ist das normal, dass wenn ich stm32IRconfig_gui benutzt habe, ich irmplircd nicht mehr gestartet bekomme? Ich muss rebooten, dann geht es.


    Schon komisch, obwohl openocd einen Fehler meldet, konnte ich fehlerfrei den Bootloader flashen:


    und danach auch erfolgreich dfu-uitl:


    die neuste Version 2018-02-23_23-08_Red_BL_SC_jrie.bin flashen.


    Aufgefallen ist mir bei dieser Variante, dass auf der Rückseite das Klebepad zum Kontaktschutz mit dem Gehäuse fehlt. Da werde ich einen Schrumpfschlauch nutzen.

    Ich habe auch mal SWDIO gesucht und somit ist Pin1 SWDIO und PIN 3 SWCLK. Bei openocd kommt:


    Aber der Rest hat funktioniert....

    Hi,

    Danke für das Bild. Messe Mal den Durchgang des rechten der 4 unten links zum GND Pin (zwischen den LEDS).

    das mit den Sticks ist wie Lotto spielen, richtig? Bei der Bestellung damals war einer mit einer kleineren Verpackung dabei. Bei dem messe ich Durchgang zwischen Nummer 2 unten links und GND. Schon interessant. Somit werden bei diesem wohl 3 und 4 die notwendigen Pins sein....


    Hier ein paar Bilder der weiteren Variante.:




    Gruß


    Obelix

    Ich habe kürzlich an einer schöneren Integration in easyVDR gearbeitet. Das Ganze basiert auf dem acpiwakeup Script von Tobias Grimm. Diese lässt sich auch mit anderen VDR Distributionen nutzen:


    1. /etc/vdr/vdr-addon-stm32irmp-wakeup.conf:


    2. /usr/share/vdr/shutdown-hooks/SXX.shutdown.smt32irmp (XX bitte der entsprechenden Distribution anpassen):



    Getestet habe ich es mit easyVDR und yaVDR. MLD schaue ich mir noch an.


    WICHTIG: Wenn man den ST-Link v2 Stick oder andere STM32 Produkte zum Wakeup nutzen möchte, bitte das ACPI Wakeup Script der Distribution deaktivieren !!!


    Gruß


    Obelix