Beiträge von obelix

    Hi. Ich werde erst wieder weitermachen, wenn ich die Klemmen habe. Ich hätte zwar schon Lust darauf auf es brennt nicht und husch, husch bringt nichts. Ich werde es dann mit openocd 0.10.x unter Linux testen.

    Allerdings eine Frage zum ST-Link Utility unter Windows: Wenn man dort -> Target -> Option Bytes, die Read Out Protection auf Disabled stellt, muss dann noch irgendwas an- oder abgehakt oder irgendwelche Werte geändert werden? Ich hatte da alles auf Standard gelassen.

    Genau darum geht es ;) . Durchklingeln mit Leitungsprüfer.


    Es geht nicht um zusätzliche Bauteile, sondern darum, die vorhandenen zu identifizieren, weil man gut ein Massekabel daran halten kann. Direkt an Pin7 ist kaum zu schaffen.

    Ahh, ok ^^. Ich mach mein Multimeter mal wild.


    Du hast jetzt die Stiftleiste mit etwas Litze fest an einem Stick angelötet, richtig?

    Kannst du da mal Fotos von beiden Seiten (Programmer und Ziel-Stick) anhängen auf denen man gut sehen kann was du wie angeschlossen hast?

    Beim Unlocken habe ich noch nie Reset gebraucht. Ich hatte beim letzten Stick die Original-Firmware sogar mehrere Sekunden laufen bis ich letztlich den "Unlock"-Befehl geschickt habe. Mit dem "Unlock" ist die Firmware dann sofort tot (weil gelöscht) und der folgende Flash-Vorgang sollte dann erst recht ohne Reset gehen.

    Da war ich kurz davor. Der Lötkolben war schon heiß, da hat jrie die Klemmen gepostet und die habe ich bestellt.:saint:

    Das Dokument ST-Link v2 Reverse.pdf kannte ich schon und ich habe da auch schon die Info gefunden:


    aber mir ist schleierhaft, wie ich das auf meine Stick wieder finden soll :O. Des Weiteren irritiert mich die Aussage in der Anleitung IRMP auf STM32 - Bauanleitung.


    Zitat

    Verbinden und resetten wie unter Linux

    bzw.

    Zitat

    In manchen Fällen ist es nötig, zu Beginn des Flashens den ST-Link zu resetten. Dazu muss die Stelle im Bild auf Masse gezogen werden und kurz nach Absetzen des Flash Befehls wieder los gelassen werden.

    Ok, ich würde jetzt hingehen und eine Litze nehmen und die entsprechenden Kontakte verbinden. Du schreibst:

    Zitat

    Der wird normalerweise über einen 100k Widerstand an 3V3 gezogen und über einen Kondensator mit Masse verbunden.

    Also muss ich eine Litze mit Kondensator haben? Welchen? Sorry für die Anfängerfragen aber STM32 ist für mich Neuland und ich habe mal angefangen die STM32 Einsteiger Seite auf mikrocontroller.net durchzuarbeiten:saint::whistling:.


    Gruß

    Obelix

    Ich komme langsam an meine Grenzen :angst. Das mit dem Kondensator an Masse verstehe ich leider nicht. :/

    Also ich komme mit der Windows Software nicht klar. Ich versuche "Entsperren: -> Target -> Option Bytes, die Read Out Protection auf Disabled stellen." und bekomme die Meldung "No target connected. Wenn ich im Menu Target auf Connect gehe, dann bekomme ich ein ST-Link USB communication error.


    Ab wann muss ich bei der Windows Software die Stiftleiste aufsetzen? Ich hätte vermutet, beim "Flashen: -> Target -> Program & Verify" Die Software starte ich explizit "als Administrator" ausführen.


    Ich habe einen neuen Stick genommen. Der gegrillt hat den Geist komplett aufgegeben.

    Der Prozessor ist laut Datenblatt dafür ausgelegt zwischen 2,0 und 3,6 V zu laufen und über 4,0 V kann er dauerhaft beschädigt sein.

    Ich befürchte, er ist kaputt :( .

    Ja, das denke ich auch. Mein Fehler. Ich habe nicht aufgepasst, weshalb ich meinen Beitrag weiter vorne nachträglich geändert habe. Habe aber noch welche ;). Ich organisiere mir gerade ein Notebook mit Windows drauf und mache einen mal mit der ST-Link Software. Wenn das geht, dann teste ich den gegrillten nochmal. Die LED's waren ganz schön hell und haben beide gleichzeitig geleuchtet.


    Kann schon sein, dass die 5V auf der 3,3V Versorgung nicht unbedingt gut waren. Das die Anschlüsse passen, bist du dir sicher?

    Ich werde am Wochenende Mal versuchen eine meiner Platinen mit neuem openocd zu entsperren.

    Wo hast du deine Sticks her? Würde mir da auch mal zwei von der Variante bestellen.

    Die Anschlüsse passen, wie gesagt, mein Fehler. Die Teile habe ich direkt bei Banggood bestellt. Ich kann dir den Link geben.

    Es hat mir doch keine Ruhe gelassen. Wenn bei dem Stick der "Programmiergerät" ist, nach dem openocd Befehl die rote LED mit angeht, dann ist der andere Stick durch mein 5V an 3,3V anschließen bestimmt defekt, oder?


    Kein Unterschied.

    Wenn du alle "-c" weglässt, dann sollte openocd auf einer Art "Konsole" starten. Dort könntest du die Befehle der Reihe nach manuell eingeben, sofern er überhaupt soweit startet. Bei welchem Befehl knallt es dann?

    Ich glaube , ich löte mir was an das Teil dran. Ich glaube das Problem ist mit den Stiften, oder:



    Falls ein Windows PC zur Verfügung steht, wäre sonst auch das Flashen mit dem STM32 ST-LINK Utility möglich: https://www.mikrocontroller.ne…ung#Flashen_.28Windows.29

    Kein Windows auf echter Hardware vorhanden und mit Virtualbox will ich da nix machen.