SelfSat IP36 (SAT>IP Server) stürzt ab während EPGScan

  • Hallo zusammen,


    Ich ersetze gerade meinen alten SD VDR. Hierbei setze ich nun auf sat>ip und habe mich für eine Selfsat IP36 Antenne mit eingebautem Sat>IP Server entschieden.
    Inzwischen läuft fast alles stabil. Ausser das mir der Sat>IP Server beim nächtlichen EPG Scan abstürzt.
    Ich habe dieses Verhalten mit dem vdr-plugin-satip wie auch mit vtuner. Auch über andere Sat>ip Clients lässt sich dann nichts mehr empfangen. Erst nach einem Reset der Antenne klappts wieder.
    Als Distri setze ich auf mld und habe schon verschiedene Versionen ausprobiert. Im Moment ist die 5.1 Testing dran. Hatte mit allen das gleiche verhalten.


    Setzt hier noch jemand eine Selfsat IP36 ein? Hat jemand schon mal gleiche Probleme mit Sat>IP gehabt?


    Grüsse
    Kauli

    MLD5.1 Testing als Server virtualisiert auf KVM & 2x MLD5 RPI2 als Client(1xHDMI 1x Composite)
    Selfsat IP36(DVB-S2) & WinTV-quadHD(DVB-C)

  • Hängen dann alle 8 Satip devices?

  • Hi Wirbel


    Ich habe mal nur fünf Devices konfiguriert.


    Code
    1. -d 5 -s 192.168.1.254|DVBS2-5|Selfsat


    Zwei sind für die RPi Clients direkt vergeben und eines hab ich mal für das Smartphone frei gelassen.
    Alle Devices hängen und auch übers Smartphone und die RPi geht dann nix mehr.


    Gruss
    Kauli

    MLD5.1 Testing als Server virtualisiert auf KVM & 2x MLD5 RPI2 als Client(1xHDMI 1x Composite)
    Selfsat IP36(DVB-S2) & WinTV-quadHD(DVB-C)

  • Ggfs. mal an den Entwickler des satip-Plugins wenden, vielleicht benötigt das Gerät einige Anpassungen im Plugin. Allerdings musst Du dann eventuell Debugging-Ausgaben und Logs zur Verfügung stellen.


    https://github.com/rofafor/vdr-plugin-satip/issues

    - Client1: Thermaltake DH 102 mit 7" TouchTFT * Debian Stretch/vdr-2.4.0/graphtft/MainMenuHooks-Patch * Zotac H55-ITX WiFi * Core i3 540 * 4GB RAM ** Zotac GT630 * 1 TB System HDD * 4 GB RAM * Harmony 900 * satip-Plugin

    - Client2: Alfawise H96 Pro Plus * KODI
    - Server: Intel Pentium G3220 * DH87RL * 16GB RAM * 4x4TB 3.5" WD RED + 1x500GB 2.5" * satip-Plugin
    - SAT>IP: Inverto iLNB

  • Hmm, die Beschreibung hört sich so an, als ob der SAT>IP Server bzw. dessen CPU durch die Wucht des parallelen EPG Scan "in die Knie" geht. Das hat aber dann weniger mit vdr-plugin-satip zu tun, sondern das der VDR alle zur Verfügung stehenden Geräte parallel für den EIT Scan nutzt.


    Mir fehlen da die Programmierer Fähigkeiten, aber evtl. wäre das ein Feature Request im VDR die Zahl der DVB Geräte für den EIT Scan einschränken zu können.


    kauli


    Definiere mal testweise nur 2 virtuelle Geräte für den VDR bzw. nimm "-d 5" ganz raus, "-d 2" ist Default wenn man nichts angibt.


    Regards
    fnu

    HowTo: APT pinning

  • Ja, stimmt fnu. Zusätzlich habe ich hier noch im Setup vom satip Plugin den EPG Scan deaktiviert. Da gab es auch immer wieder Probleme.... Vielleicht hilft es ja. :)

  • Merkwürdig, ich habe hier auch ne IP36, aber keine Probleme damit.

  • Allerdings merkwürdig ...


    Dann wäre meine nächste Frage, wie das Netzwerk aussieht?


    Regards
    fnu

    HowTo: APT pinning

  • Hi Zusammen


    Danke für euren Input.


    Ja ich denke auch, dass sich da was im SAT>IP Server aufhängt. Die Antenne hängt aber auf jedenfall nicht komplett. Per SSH kann ich mich dort noch einloggen und z.B. den Reset per Software auslösen.
    Uwe : Den EPG-Scan hatte ich im SAT>IP Plugin schon mal deaktiviert und während der Zeit keine Probleme mehr festgestellt. Hast du die selben Probleme mit EPG-Scan?
    wirbel : Sehr gut, ich bin nicht der einzige mit einer IP36! Dachte schon ich sei mal wieder ein Exot. Hast du eine Ahnung welche Firmware du da drauf hast? Ich habe noch nix zu einem Firmwaremgmt gefunden.
    fnu : Werde die Anzahl Devices mal reduzieren und schauen ob sich was ändert. Das Netzwerk ist komplett in Gigabit aufgebaut und besteht aus drei kleinen 5 Port Switches. Server und Antenne hängen seit einem Monat am selben Switch(war zu Beginn nicht so) hat aber leider auch nix gebracht.


    Gruss
    Kauli

    MLD5.1 Testing als Server virtualisiert auf KVM & 2x MLD5 RPI2 als Client(1xHDMI 1x Composite)
    Selfsat IP36(DVB-S2) & WinTV-quadHD(DVB-C)

  • Firmware - k.A.; ich musste mich noch nie per ssh einloggen, gibts da Infos zu?



    Wie viele Meter ist dein Einspeise-NT entfernt? Vielleicht ist das die Ursache.

  • Quote

    Den EPG-Scan hatte ich im SAT>IP Plugin schon mal deaktiviert und während der Zeit keine Probleme mehr festgestellt. Hast du die selben Probleme mit EPG-Scan?


    Ja, damit gibt es mit meinem SatIP Server irgendwann auch Probleme. Habe es immer noch deaktiviert. Ich nutze eine GSS-Box, die nun aber sehr stabil seit einigen Monaten funktioniert.
    Wo ist der Unterschied zwischen dem EPG Scan den VDR ausführt und dem EPG Scan den man im satip Plugin aktivieren/deaktivieren kann?
    Bei mir musste ich von den Clients zur GSS Box zusätzlich ein 1GBit Netzwerk Switch installieren. Der Switch ist dann mit einer Fritzbox verbunden. Nur mit der Fritzbox gab es immer wieder Probleme, beim Empfang mit satip....

  • Ich vermute, dass satip-Plugin markiert dann seine devices so, dass der vdr sie nicht für den Scan benutzt. D.h. wenn man noch eine normale DVB-Karte drin hat, wird ausschließlich diese für den Scan benutzt.


    Ich weiß zumindest, dass es da intern so eine Möglichkeit gibt.


    Lars

  • Angaben zum ssh Login habe ich offiziell auch keine.
    Aber wenn du dich mit root und dem Markennamen als PW anmeldest, bist du schon drin...


    Das Netzteil habe ich schon probeweise mit einem 1.5m Patchkabel von der Antenne abgesetzt. Hat nix geändert.

    MLD5.1 Testing als Server virtualisiert auf KVM & 2x MLD5 RPI2 als Client(1xHDMI 1x Composite)
    Selfsat IP36(DVB-S2) & WinTV-quadHD(DVB-C)

  • Ich habe meine IP36 heute den ganzen Tag mit Kanalscannen traktiert, funzt ganz genau so wie erwartet.
    Ich glaube nicht, dass dieses Verhalten bei deiner Antenne typisch ist.

  • Hallo Wirbel


    Danke für deine Tests.
    Leider hat sich mit den Änderungen an der Deviceanzahl nichts verbessert.
    Ausserdem vergibt mein dhcp nun eine beliebige IP an die Antenne. In den Plugin-Parametern habe ich die Adresse rausgenommen. Auch das hat nichts gebracht.


    Obs daran liegt, dass ich den Server unter KVM virtualisiert habe?


    Da kommt mir noch eine andere Idee. Hast du in deiner Channels.conf nur Kanäle drin, die auch wirklich existieren? Ich hab mir bis jetzt noch keine richtige Liste gebaut. Verwende so eine default Liste, die manche Leiche beinhaltet.


    Gruss
    Kauli

    MLD5.1 Testing als Server virtualisiert auf KVM & 2x MLD5 RPI2 als Client(1xHDMI 1x Composite)
    Selfsat IP36(DVB-S2) & WinTV-quadHD(DVB-C)

  • Vielleicht hängt sich deine Antenne gar nicht auf, sondern bekommt nur per dhcp eine andere IP zugewiesen ohne dass deine Clients es mitbekommen.

  • Das ist nicht möglich. Die Antenne ist per ssh unter der jeweiligen IP erreichbar. Ausserdem würde in dem Fall ein Neustart des Client reichen, damit dieser wieder eine Verbindung hat.

    MLD5.1 Testing als Server virtualisiert auf KVM & 2x MLD5 RPI2 als Client(1xHDMI 1x Composite)
    Selfsat IP36(DVB-S2) & WinTV-quadHD(DVB-C)

  • Ich habe mittlerweile das gleiche Verhalten einige male beobachtet.

  • Evtl. mal ein Trace mit vdr-plugin-satip erstellen lassen, wie von rofafor hier und da schon beschrieben ... ?


    Regards
    fnu

    HowTo: APT pinning