softhddevice gibt Sounddevice nicht frei

  • War es nicht so, dass einige Sender nurnoch AC3-Ton übertragen? Es gibt also Fernseher, die mit dem Ton der Sender nicht klarkommen?


    Ich hatte zumindest letztens so einen Fall. Passthrough nur für AC3 aktiviert. Auf irgendeinem Sender (Anixe?) hatte ich dann keinen Ton bis ich "Passthrough" deaktiviert habe. Was kriegt dann der TV für einen Ton (HDMI-Sound ist via "-a"-Parameter, SPDIF mit "-p" angegeben)?

  • Ausgabe auf mehrere Geräte ist mit pulseaudio kein Problem, jedenfalls kann man es einstellen.
    Ausprobiert habe ich es noch nicht.


    Lars.

  • @Mreimer: Bei Ausgabe über -a sollte es immer PCM sein. Dein Einwand ist aber berechtigt. Der Fernseher hat einen DVB-S2 Tuner und kann damit auch Sender selbst empfangen, die nur AC3 übertragen.
    Ich schau mir das nochmal an. Tut ja hier auch nichts weiter zur Sache.

  • War es nicht so, dass einige Sender nurnoch AC3-Ton übertragen? Es gibt also Fernseher, die mit dem Ton der Sender nicht klarkommen?


    Ich hatte zumindest letztens so einen Fall. Passthrough nur für AC3 aktiviert. Auf irgendeinem Sender (Anixe?) hatte ich dann keinen Ton bis ich "Passthrough" deaktiviert habe. Was kriegt dann der TV für einen Ton (HDMI-Sound ist via "-a"-Parameter, SPDIF mit "-p" angegeben)?


    Ja gab einige die nur noch AC3 senden. Die Option "PCM Passthrough" ist etwas missverständlich, PCM geht immer über "-a".
    Die Kanalanordnung ist normalerweise für die Analogen Lautsprecherstecker. "PCM Passthrough" ändert diese für den A/V Receiver.


    Johns

    Sag mir, wo die Developer sind. Wo sind sie geblieben? . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . SoftHdDevice - A software and GPU emulated HD output device plugin.
    Sag mir, wo die Developer sind. Was ist geschehn?


    Client0: Crown CW02 MSI_C847MS-E33 Zotac_GT640_passiv Cine-S2 iMon-MCE / streamdev softhddevice
    Client1: Lian_Li_PC-Q09FB ASRock_H67M-ITX/HT I3-2100 ASUS_ENGT520_passiv / streamdev softhddevice
    Test: Lian_Li_PC-Q09R Asus C60M1-I / streamdev
    Server0: Dockstar TT-S2-3600-USB / streamdev
    Server2: Lian_Li_PC-Q07R Intel_DH61DL G620 WD20EARX 90W PicoPSU Cine-S2+DuoFlex-S2+DuoFlex-CT / streamdev / 22 Watt Verbrauch

  • Nur ein kurzer Einwurf: Ich habe gestern nach dem Lesen des Threads hier (ich hatte auch die Soundprobleme mit XBMC) einfach mal Pulseaudio installiert. Nach einer ätzenden Frickelei mit der Konfiguration (kann ich Google nicht mehr bedienen oder sind die Anleitungen für die Konfiguration von Pulseaudio, wenn man von der automatischen Standartkonfiguration abweichen muß, rar gesäht?), da meine Onboardsoundkarte sich als zwei Karten anmeldet und die Autokonfiguration von Pulseaudio immer versucht hat den analogen Teil anzusprechen, läuft das ganze jetzt erstaunlich rund. Ich habe über HDMI 5.1 Surroundsound sowohl in VDR (mit softhddevice) als auch in XBMC. Ob AC3 Passthrought automatisch geht habe ich noch nicht getestet (und kann es mit meinem Setup hier auch nicht wirklich).

    Asrock ION 3D 152D (yaVDR testing) , 4x DVB-S2 (19,2E) über Netceiver (mcli plugin) Octopus Net (Satip plugin)
    Reelbox AVG II (BM2LTS - Stable) mit AMD Turion 64 X2 und 1GB Ram, 4x DVB-S (19,2E) über Netceiver

  • Wir arbeiten gerade an einer vernünftigen Integration von pulseaudio in yaVDR.
    Für Passthrough sollte es wohl mindestens Pulseaudio 2.0 sein, konfigurieren kann man das mit pavucontrol.


    Lars.

  • Magst du deine Konfiguration als Beispiel mal bereitstellen?
    Mich würde pulseaudio auf yavdr auch interessieren.


    Gesendet von meinem GT-I9100 mit Tapatalk

  • Es ist nicht nur einfach eine Konfiguration.
    Pulseaudio fühlt sich am wohlsten in einer Usersession. Also haben wir eine manuelle Usersession für den vdr-User gestartet und nicht nur Pulseaudio, sondern auch openbox und das vdr-Frontend dort hinein verlagert. Das ganze startet dann nach X.
    Es fehlt aber noch das graphtft-fe und eine handvoll Templates drum herum. Ist leider noch nicht bereit zum Zeigen. Aber die ganze Soundkonfiguration kann man dann bequem mit pavucontrol vornehmen. Aber das wird jetzt offtopic...


    Keine Sorge, das wird sicherlich Teil der nächsten yavdr-Version. ;)


    Lars

  • Der vdr selbst läuft nicht in der Session. Der bekommt nur nachträglich per dbus2vdr die Upstart- und DBus-Session untergejubelt, damit er mit den Programmen kommunizieren kann. Und softhddevice spricht über alsa mit Pulseaudio.


    Lars

  • Bei systemd ist es sicherlich schwieriger, etwas in eine Session hineinzumogeln, kenne mich da aber noch nicht aus. Sobald Ubuntu gewechselt ist (juchu!), werde ich mich auch damit beschäftigen.
    Letztendlich setze ich die Umgebungsvariablen von Upstart und DBus-Session nachträglich durch einen Userjob, der automatisch beim Start der Session gestartet wird:
    https://github.com/flensrocker…ob/master/dbus2vdr.c#L588


    Damit hat dbus2vdr Zugriff auf den Session-Bus und könnte irgendwas machen (tut es noch nicht, außer sein übliches Interface auch dort anzubieten, wenn gewünscht).
    Und der vdr könnte Upstart-Userjobs kontrollieren. Zum Glück nutzt 14.04 auch noch Upstart, dann ist es nicht ganz vergeblich. :D


    Lars

  • Ich habe auch das Problem, dass der Sound nicht freigegeben wird, wenn clear auf 1 steht.
    Parameter habe ich so gesetzt:

    Code
    PLUGIN_PARAMETERS="-d :0 -v $VIDMOD -a hw:NVidia,7 -w alsa-close-open-delay"

    Leider ohne besserung

    Kanallogos: Picon.cz2VDR | Picons2VDR | MP-Logos
    Backup-Skripte:
    MV_Backup (RSync) | MV_BorgBackup (Borg)

    Skin: Skin FlatPlus

    "Es gibt keinen Grund, warum irgendjemand einen Computer in seinem Haus wollen würde."
    [Ken Olson], Präsident der Digital Equipment Corp., 1977

  • Was ich mich in dem Zusammenhang die ganze Zeit frage: Wäre das Problem nicht einfach zu lösen wenn softhddevice das Sounddevice generell garnicht freigeben würde?


    Zumindest bei meinem letzten Versuch war das Problem nämlich eher das softhddevice nach dem Freigeben das Sounddevice nicht mehr sauber zurückbekommen hat.


    Dank "dmix" sollte es aber garkein Problem sein auch mit mehreren Programmen gleichzeitig auf eine Alsa-Ausgabe zuzugreifen. Auf meinem Laptop mache ich das nur so und es funktioniert.


    Wo müsste ich patchen um das mal auszuprobieren? Also freigeben nurnoch das Video (damit die Grafik frei wird für andere Programme) und Ton nur "Mute" aber das Device für spätere Verwendung offen lassen.

  • Muss ich eigentlich im obigen Beispiel auch noch "-p hw:NVidia,7" angeben? Verbunden ist eine GT630 mit HDMI an einen Yamaha Reciever.

    Kanallogos: Picon.cz2VDR | Picons2VDR | MP-Logos
    Backup-Skripte:
    MV_Backup (RSync) | MV_BorgBackup (Borg)

    Skin: Skin FlatPlus

    "Es gibt keinen Grund, warum irgendjemand einen Computer in seinem Haus wollen würde."
    [Ken Olson], Präsident der Digital Equipment Corp., 1977

  • Dank "dmix" sollte es aber garkein Problem sein auch mit mehreren Programmen gleichzeitig auf eine Alsa-Ausgabe zuzugreifen. Auf meinem Laptop mache ich das nur so und es funktioniert.


    Das funktioniert halt prinzipbedingt nicht für passthrough und es kommt zum Up- bzw. Downsampling, wenn die sample-Rate vom voreingestellten Wert (48 kHz oder was man sonst konfiguriert hat) abweicht...

    yaVDR-Dokumentation (Ceterum censeo enchiridia esse lectitanda.)

  • Das Problem war, daß Alsa fehlerhaft ist. Mein erster Versuch war, das Sounddevice einmal zuöffnen und dann nie wieder freizugeben.
    Dann ging auf einem Rechner der Sound nur über HDMI nicht. Ich habe sehr lange gesucht bis ich gefunden habe, wenn ich das Sounddevice schliese und wieder öffne, dieser Bug behoben ist.


    Die Option ist ja inzwischen drin: AudioAlsaNoCloseOpen, kann man mit "-w alsa-no-close-open" aktivieren.
    Edit: Damit wird dann nicht mehr geschlossen und geöffnet.


    Nimmt doch oss, das wird auch unterstützt.


    Johns

    Sag mir, wo die Developer sind. Wo sind sie geblieben? . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . SoftHdDevice - A software and GPU emulated HD output device plugin.
    Sag mir, wo die Developer sind. Was ist geschehn?


    Client0: Crown CW02 MSI_C847MS-E33 Zotac_GT640_passiv Cine-S2 iMon-MCE / streamdev softhddevice
    Client1: Lian_Li_PC-Q09FB ASRock_H67M-ITX/HT I3-2100 ASUS_ENGT520_passiv / streamdev softhddevice
    Test: Lian_Li_PC-Q09R Asus C60M1-I / streamdev
    Server0: Dockstar TT-S2-3600-USB / streamdev
    Server2: Lian_Li_PC-Q07R Intel_DH61DL G620 WD20EARX 90W PicoPSU Cine-S2+DuoFlex-S2+DuoFlex-CT / streamdev / 22 Watt Verbrauch

  • Andere Frage: Sind denn Versionen von Alsa bekannt, die funktionieren? Man könnte ja dann einfach die Version drauf machen... Bei FFMPEG ist das ja auch so ähnlich.

    Kanallogos: Picon.cz2VDR | Picons2VDR | MP-Logos
    Backup-Skripte:
    MV_Backup (RSync) | MV_BorgBackup (Borg)

    Skin: Skin FlatPlus

    "Es gibt keinen Grund, warum irgendjemand einen Computer in seinem Haus wollen würde."
    [Ken Olson], Präsident der Digital Equipment Corp., 1977

  • Es hängt ja wohl an der Clear-Geschichte. Kann man das Plugin so umprogrammieren, dass das Clear nicht ausgeführt wird, wenn man DETA macht?

    Kanallogos: Picon.cz2VDR | Picons2VDR | MP-Logos
    Backup-Skripte:
    MV_Backup (RSync) | MV_BorgBackup (Borg)

    Skin: Skin FlatPlus

    "Es gibt keinen Grund, warum irgendjemand einen Computer in seinem Haus wollen würde."
    [Ken Olson], Präsident der Digital Equipment Corp., 1977

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!