[gelöst] Schwerer Fehler bei Update auf aktuellen dvb-driver-sundtek (stable)

  • Beim Update auf den aktuellen Sundtek Treiber (20120423.1206-1yavdr3~natty) wird moniert, dass GLIBC_2.14 nicht gefunden wird (s. Log im Anhang)


    Danach wird auf jede Eingabe nur die letzte Fehlermeldung wiederholt :§$% ... was tun?

    Files

    • yaVDR 0.6 stable (läuft nicht mehr wegen Problemen mit NVidia Treiber ); Asus M4N78-VM, Athlon II X2 215, 2 x Terratec Cinergy C PCI HD

      yaVDR 0.6 Trusty stable; ACER Aspire Revo 3610, 2 x Sundtek MediaTV Digital Home (DVB-CT), TT USB-IR, Logitech Harmony One

    The post was edited 2 times, last by klausb ().

  • Beim Update auf den aktuellen Sundtek Treiber (20120423.1206-1yavdr3~natty) wird moniert, dass GLIBC_2.14 nicht gefunden wird (s. Log im Anhang)
    Danach wird auf jede Eingabe nur die letzte Fehlermeldung wiederholt ... was tun?


    Bei Sundtek melden, wir machen den Treiber nicht. Außerdem ist der aktuelle Treiber 20120503.0936.


    Gerald


    HP Proliant MicroServer Gen8, Xeon E3-1230, 12 GB RAM, 3xWD red 2TB im RAID 5, 2xSundtek MediaTV Home DVB-C/T, L4M TWIN-C/T, Ubuntu Server 14.04.1, Plex Media Server
    Samsung UE55H6470

  • Bei Sundtek melden, wir machen den Treiber nicht. Außerdem ist der aktuelle Treiber 20120503.0936.

    Sorry, falsches Zitat ... wie man aus dem Log sieht.
    Was den Treiber angeht, hatte ich gehofft, dass er erst in <stable> übernommen wird, wenn in <testing> problemlos.


    Bitte um Hilfe: Was ist wie zu tun, wenn leider kein aktuelles Backup vorhanden ist? Traue mich gar nicht den Rechner abzuschalten.


    Klaus

    • yaVDR 0.6 stable (läuft nicht mehr wegen Problemen mit NVidia Treiber ); Asus M4N78-VM, Athlon II X2 215, 2 x Terratec Cinergy C PCI HD

      yaVDR 0.6 Trusty stable; ACER Aspire Revo 3610, 2 x Sundtek MediaTV Digital Home (DVB-CT), TT USB-IR, Logitech Harmony One

  • Bitte um Hilfe: Was ist wie zu tun, wenn leider kein aktuelles Backup vorhanden ist?


    Schau mal ob du unter /var/cache/apt/archives/ ob da noch die funktionierende Vorgängerversion zu finden ist, installier die und halte sie gut fest ;)

    yaVDR-Dokumentation (Ceterum censeo enchiridia esse lectitanda.)

  • Was den Treiber angeht, hatte ich gehofft, dass er erst in <stable> übernommen wird, wenn in <testing> problemlos.


    Der Treiber kommt aus main, und wird regelmäßig neu gebaut - da gibt es keinen Weg über testing...

    yaVDR-Dokumentation (Ceterum censeo enchiridia esse lectitanda.)

  • Beim Update auf den aktuellen Sundtek Treiber (20120423.1206-1yavdr3~natty) wird moniert, dass GLIBC_2.14 nicht gefunden wird (s. Log im Anhang)


    Deine glibc ist zu alt. Führe doch mal /lib/x86_64-linux-gnu/libc.so.6 aus, um die Version zu sehen. 2.14 wurde im Juni letzten Jahres released.


    Gruß
    e9hack

  • Yavdr war leider etwas zu schnell mit dem Treiberupdate, der Treiber ist bei uns gesperrt ein Update kommt in wenigen Minuten dann kann das nicht mehr vorkommen


    Der 64bit Treiber wurde mit dem Ubuntu gcc gegen die aktuelle libc gebaut welche nicht besonders kompatibel ist. Wir verwenden nun wieder eine Version mit besserer Kompatibilität und bleiben dort auch unabhängig von den Ubuntu Updates. Damit wird es in Zukunft auch nicht mehr vorkommen da die Ubuntu Bindung nun komplett gelöst ist.
    Betroffen war nur der 64Bit Treiber.



    Sorry :-(

  • Was den Treiber angeht, hatte ich gehofft, dass er erst in <stable> übernommen wird, wenn in <testing> problemlos.


    Gegen einen kostenpflichtigen Wartungsvertrag, oder ausreichend Testhardware für DVB-C/S/T und unstable/testing/stable ließe sich das einrichten. Was ist es dir denn Wert?

    Bitte um Hilfe: Was ist wie zu tun, wenn leider kein aktuelles Backup vorhanden ist? Traue mich gar nicht den Rechner abzuschalten.


    Mit kommen gleich die Tränen, die alte Version des Treiber war garantiert im apt cache.


    Gerald


    HP Proliant MicroServer Gen8, Xeon E3-1230, 12 GB RAM, 3xWD red 2TB im RAID 5, 2xSundtek MediaTV Home DVB-C/T, L4M TWIN-C/T, Ubuntu Server 14.04.1, Plex Media Server
    Samsung UE55H6470

  • Sorry, falsches Zitat ... wie man aus dem Log sieht.
    Was den Treiber angeht, hatte ich gehofft, dass er erst in übernommen wird, wenn in problemlos.


    Bitte um Hilfe: Was ist wie zu tun, wenn leider kein aktuelles Backup vorhanden ist? Traue mich gar nicht den Rechner abzuschalten.


    Klaus

    LD_PRELOAD=/lib/x86_64-linux-gnu/libc.so.6 rm /opt/lib/libmediaclient.so


    anschließend den Treiber aktualisieren, es zerstört soweit nichts es bereitet halt nur Probleme wenn es nicht richtig gemacht wird (und durch den Ubuntu Compiler und der neuen Libc hatten wir so ein Problem).


    Solltest Du Hilfe benötigen kannst du uns auch telefonisch erreichen. Wiegesagt keine Sorge das System wird dadurch nicht defekt, benötigt aber Hilfe um den Fehler auszubessern.

  • Solltest Du Hilfe benötigen kannst du uns auch telefonisch erreichen. Wiegesagt keine Sorge das System wird dadurch nicht defekt, benötigt aber Hilfe um den Fehler auszubessern.

    Problem ist, dass ich keinen Befehl mehr absetzen kann. Auch ein lokales Einloggen gibt nach Eingabe des Username direkt die Fehlermeldung. Es bleibt also wohl nur ein Reboot und dann die o.a. Aktionen oder?


    Telefonisch gern: ... wo nach der Nummer schauen ... Sundtek Ltd. 10437 Berlin? ... Uhrzeit?

    • yaVDR 0.6 stable (läuft nicht mehr wegen Problemen mit NVidia Treiber ); Asus M4N78-VM, Athlon II X2 215, 2 x Terratec Cinergy C PCI HD

      yaVDR 0.6 Trusty stable; ACER Aspire Revo 3610, 2 x Sundtek MediaTV Digital Home (DVB-CT), TT USB-IR, Logitech Harmony One

  • Impressum auf der Website, du kannst den Rechner ausschalten und wenn du dich telefonisch meldest können wir dir helfen das wieder geradezubiegen, aktuell ist jemand ab 6 Uhr vormittag erreichbar. Halte eine YaVDR InstallationsCD bereit zum Starten (es muss nichts neu installiert werden).

  • Problem ist, dass ich keinen Befehl mehr absetzen kann. Auch ein lokales Einloggen gibt nach Eingabe des Username direkt die Fehlermeldung. Es bleibt also wohl nur ein Reboot und dann die o.a. Aktionen oder?


    Mit beliebiger Live-Linux-CD booten. Laufwerk mounten, Datei /etc/ld.so.preload löschen, fertig.


    Gerald


    HP Proliant MicroServer Gen8, Xeon E3-1230, 12 GB RAM, 3xWD red 2TB im RAID 5, 2xSundtek MediaTV Home DVB-C/T, L4M TWIN-C/T, Ubuntu Server 14.04.1, Plex Media Server
    Samsung UE55H6470

  • Mit beliebiger Live-Linux-CD booten. Laufwerk mounten, Datei /etc/ld.so.preload löschen, fertig.

    THX! :] Das werde ich - zwar nicht mehr heute - umsetzen!


    Klaus

    • yaVDR 0.6 stable (läuft nicht mehr wegen Problemen mit NVidia Treiber ); Asus M4N78-VM, Athlon II X2 215, 2 x Terratec Cinergy C PCI HD

      yaVDR 0.6 Trusty stable; ACER Aspire Revo 3610, 2 x Sundtek MediaTV Digital Home (DVB-CT), TT USB-IR, Logitech Harmony One

  • Hallo,


    Ich hatte den selben Fehler.


    Mit beliebiger Live-Linux-CD booten. Laufwerk mounten, Datei /etc/ld.so.preload löschen, fertig.


    Habe ich so gemacht. Reboot. Dann Treiber aktualisiert. Läuft wieder.


    Danke Gerald


    Gruß
    strike

    VDR1: MSI H110M ECO mit IntelGrafik, 1x Cine S2 Rev 7.0A mit 1x Duoflex und DuflexCI, MLD 5.4 testing
    VDR2: M4N78Pro, Asus1GB EN GT520 SILENT, 1x Cine S2 Rev 5.5, MLD 5.4 testing
    VDR3: Raspi2 mit LE9

  • Gerade ein Update gemacht, jetzt kommt schon wieder der Fehler. Was macht Sundtek denn da???

    yavdr 0.7, Board: Asus M5A78L LE, Prozessor: AMD Athlon II X2 240e, Grafik: ASUS EN210 Silent/DI LP, TV Unitymedia: SATELCO EasyWatch PCI DVB-C und 2 Stück Sundtek MediaTV Pro

  • Hi,


    Gerade ein Update gemacht, jetzt kommt schon wieder der Fehler. Was macht Sundtek denn da???


    Mich hat es auch erwischt.
    Weiß einer schon wie das System wieder lauffähig gemacht werden kann?


    strike

    VDR1: MSI H110M ECO mit IntelGrafik, 1x Cine S2 Rev 7.0A mit 1x Duoflex und DuflexCI, MLD 5.4 testing
    VDR2: M4N78Pro, Asus1GB EN GT520 SILENT, 1x Cine S2 Rev 5.5, MLD 5.4 testing
    VDR3: Raspi2 mit LE9

  • Quote

    Mit beliebiger Live-Linux-CD booten. Laufwerk mounten, Datei /etc/ld.so.preload löschen, fertig


    funktioniert bei mir nicht, yavdr startet wohl es kommt aber nur ein blau blinkender Bildschirm. Also erstmal wieder das Backup zurückgespielt...

    yavdr 0.7, Board: Asus M5A78L LE, Prozessor: AMD Athlon II X2 240e, Grafik: ASUS EN210 Silent/DI LP, TV Unitymedia: SATELCO EasyWatch PCI DVB-C und 2 Stück Sundtek MediaTV Pro

  • Moin!


    Nur zur Sicherheit mal etwas ausführlicher:

    • Live-CD booten
    • mount /dev/sda1 /mnt (oder wie auch immer eure Partition heißt)
    • rm /mnt/etc/ld.so.preload
    • umount /mnt
    • reboot


    Hat bei mir wunderbar funktioniert.


    Lars.