Posts by Sundtek

    Das Problem wurde soweit gefixt, es wurde wohl von einem Plugin getriggert und hat nen Fehler auf unserer Seite ausgelöst.

    Das nächste offizielle Treiberupdate wird aber noch ein paar Tage dauern, wir haben gerade mehrere Updates in der Queue.

    Danke für den Fehlerreport & Zugang um's quasi vor Ort zu prüfen!

    Hat leider keine Besserung gebracht.

    Bei jedem Tastendruck stürzt der Vdr mit derselben Fehlermeldung ab.

    Hi,


    ich kann's mir ansehen sobald Du dich bei uns meldest. Dann können wir eventuell eine Debug Version einspielen.

    Ich denke es hat etwas mit einem Tuner Disconnect zu tun (mehr werde ich wohl dann sehen wenn ich auf dem Rechner drauf bin).


    Das unerwartete Disconnect Verhalten haben wir auf der Clientseite vor kurzem etwas nachgearbeitet (die Updates sind aber noch nicht freigegeben).


    Im Juli gab's mehrere Änderungen, dank DSGVO musste ja nicht nur der Server komplett aktualisiert werden, auch das komplette Backend mit dem Versandsystem, vor allem mussten die alten Daten auch alle übertragen werden.

    Dann kamen plötzlich mehrere defekte DVB-S/S2 Tuner hinzu wo sich rausgestellt hat das wir eine schlechte Chipcharge erhalten haben, daraufhin haben wir die SkyTV Serie auslaufen lassen und gleich die neue DVB-S/S2/S2X Version abgeschlossen, auch mussten dafür neue Treiber geschrieben werden und neue Gehäuse produziert werden (wobei die erst nächste Woche eintreffen).

    Bei den Tunern der neuen Serie hatte sich im August noch herausgestellt dass wir diese Aufgrund eines schwierig zu verbauenden Chipsatzes besser nicht Inhouse fertigen - die Tuner wurden dann noch einmal mit einem anderen Chipsatz überarbeitet und lassen sich jetzt ohne Probleme herstellen (und müssen vor allem nicht geröntgt werden).

    Die betroffenen Tuner werden gleich durch die neuen Tuner ersetzt.


    Alles sehr stressig und mit sehr viel Aufwand verbunden.

    > Noch Buggi weil teilweise der tuner blockiert wird...


    das ist schon länger behoben.


    > Aufnahmefunktion


    sollte in 1-2 Wochen komfortabler einstellbar sein (EPG Suche, usw), derzeit landen die Aufnahmen halt in /opt/bin


    > Senderliste


    ist in Planung, damit man diese Tablet-optimiert erstellen kann.


    Hi,


    welche Fernbedienung hast du (welches Protokoll)?
    Und welchen Tuner hast du?


    Die Tuner seit 2014 unterstützen aktuell das NEC Protokoll, RC5 oder RC6 wäre auch möglich (ist aktuell aber nicht implementiert)

    Schau darauf das die CPU Einstellungen nicht schwanken, wenn die CPU Taktung zu weit runtergeht kommt es üblicherweise zu Fragmenten.


    cat /proc/cpuinfo


    /opt/bin/mediaclient --cpucheck
    (was dort vorgeschlagen wird ist aber eher die Hau-Drauf Methode um relativ schnell sicherzugehen das der CPU nicht der Übeltäter ist).


    Wenn es eine Stunde lang funktioniert dann hat Dein Problem irgendeinen anderen Hintergrund und der Tuner ist sicherlich nicht das Problem.
    Insbesondere die aktuellen Tuner haben üblicherweise kein Problem mit dem Empfang und die LNB Stromversorgung ist damit auch ziemlich sichergestellt.


    Die neuen Tuner sind bezüglich der LNB Stromversorgung ziemlich konservativ eingestellt, die Ausgabe ist tatsächlich nur 13V und 18V - was am LNB tatsächlich ankommt kommt auf die Verkabelung an (und ob nebenbei andere Receiver auch Strom an den LNB schicken!).


    Die 2016er Serie kann hier justiert werden:
    Lowband:
    0 | 13.00 <<- Default
    1 | 13.40
    2 | 13.80
    3 | 14.20


    Highband:
    4 | 18.00 <<- Default
    5 | 18.60
    6 | 19.20


    http://support.sundtek.com/index.php/topic,1573.0.html


    Suche nach enum-lnb-voltage.


    Da du schreibst das nur horizontale Sender betroffen sind, das Suchfenster ist auf 6 MHz eingestellt.


    Um einen horizontalen Sender manuell zu tunen:
    /opt/bin/mediaclient -m DVBS2 -f 1234000 -M QPSK -S 22000000 -V H -E 3/4


    -V H (horizontal, V für vertikal)
    -M für Mdoulation QPSK oder 8PSK)
    -E 3/4 ziemlich egal was man da angibt die Tuner ab 2014 verwenden das nicht, wird nur für ältere Tuner verwendet.


    Dort sind die Frequenzlisten
    http://www.lyngsat.com/Astra-1KR-1L-1M-1N.html


    /opt/bin/mediaclient --testastra -d /dev/dvb/adapter0/frontend0 testet 4 Positionen auf Astra (Highband / Lowband / 18V / 13V) wenn dort etwas nicht gelockt wird ist das eine gute Bestätigung das der LNB sehr wahrscheinlich driftet und bald überhaupt seinen Geist aufgeben wird.

    Das Problem ist nicht unicable. Ich hab auch zwei von den 2015-er Sundteks, und einen Inverto Quad mit 2 Legacy Ports. Aber die mögen sich nicht, egal ob Unicable oder Legacy, weil ein Kondensator zu klein ist und der Stick beim Umschalten wg. überspannung abschaltet :(
    Bei neueren Sticks ist das gefixed....


    Du kannst ein Ticket aufmachen, die Toleranzen können bei den alten Tunern einfach nachgebessert werden dauert keine Minute (ab den Ende 2015er'n ist das ohnehin Standard).
    http://sundtek.de/tickets
    Der Kondensator vom LNB ist zu groß für die voreingestellten Werte.
    Betroffen ist davon bei den 2015er'n nur der Inverto Unicable LNB (selbst Rotoren benötigen keinen so großen Einschaltstrom), das Problem hatten wir gegen September/Oktober 2015 genauer untersucht denke ich.

    Schau dir /opt/bin/mediaclient -e an wenn der alte Tuner das Signal verliert (vor allem ob ein Kurzschluss bzw. eine Überspannung erkannt wird).


    Die aktuellen Tuner von 2016 haben eine andere LNB Spannungsversorgung und können mehr Power ausgeben.


    Wenn der aktuelle Tuner eine bessere Signalstärke anzeigt nehme ich fast an das der alte Tuner nicht genug Strom liefern kann für den LNB.


    Du kannst auch ein Ticket aufmachen damit wir mal drüberschauen


    http://sundtek.de/tickets

    Es ist mal wieder soweit und ich muss meine Schüssel einstellen.
    Kennt jemand eine Software, die bei der Einstellung hilft?
    Getestet habe ich den Fastsatfinder unter Windows mit einem Sundtek. Funktioniert auch fast.
    Leider nur die Webserverfunktion nicht. Ich möchte ungern das Notebook mit auf die Leiter nehmen. Der Webserver hätte es mir aufs Handy übertragen.
    Kennt jemand eine Alternative?


    Gruß Jan


    Brauchst du das unter Windows?



    Folgendes geht unter Linux (könnte man auch über ein SSH Terminal starten):


    Wenn wir nen Campingsat ausrichten dann nehmen wir üblicherweise den mediaclient Befehl dazu.


    /opt/bin/mediaclient --testastra -d /dev/dvb/adapter0/frontend0


    Erst wird der Befehl warhscheinlich nichts finden (bis die Schüssel justiert wurde) danach


    /opt/bin/mediaclient --readsignal=0 -d /dev/dvb/adapter0/frontend0 --band universal


    das läuft endlos, sobald die Frequenz getroffen wird geht die Signalstärke / bzw. der SATQUALITY Parameter hoch.


    Du kannst auch manuell eine Frequenz z.B von Lyngsat einstellen und danach den Readsignal Befehl ausführen


    http://wiki.sundtek.de/index.php/Mediaclient#Tuning_DVB-S


    Sundtek : Interessant. Ich wollte die Sticks eigentlich schon in den Rechner verfrachten. Das wäre ja dann ggf.
    kontraproduktiv, oder ?


    Extern ist immer besser da du weniger Störquellen hast. Es kommt aber auch auf viele Dinge drauf an z.B die Layoutqualität des Systems, gerade PCs arbeiten mit sehr hohen Frequenzen. Versuchen kannst du's natürlich erst mal immer.
    Unsere Erfahrung ist das wenn es Signalprobleme gibt man erst mal versuchen sollte den Tuner weiter vom System wegzubekommen und/oder USB Kabel mit Ringkern zu verwenden (das hat bis jetzt eigentlich zu 100% im Problemfall geholfen).

    Ich denke wir haben alle Splitter von Axis hier... so toll sind die aber nicht.
    Die 2-Wege Splitter sind im Allgemeinen nicht so übel, wir hatten die mal mit einem Spektrum Analyzer durchgemessen.
    In Problemfällen hilft es sehr häufig die Tuner einfach so weit wie möglich vom PC wegzuschaffen (z.B über ein längeres USB Kabel) noch besser einem längeren USB Kabel mit Ferrit Kern.

    Hi,


    nur zur Info wir arbeiten derzeit gerade an einem Android App das z.B unter anderem einen Server für XBMC integriert und auch ein eigenständiger Player ist.
    Aktuell werden die Kabeltuner bearbeitet (DVB Playback). Fernbedienung, AnalogTV, FM Radio sind soweit fertig. Die Treiber sind soweit bereits komplett für Android (für alle unsere Geräte).
    Der Netzwerkmodus funktioniert dann auch mit Android als Server bzw. Client (der ist soweit auch bereits abgeschlossen).

    Sobald du eine Seriennummer in der Konfiguration eingetragen hast musst du ir_disabled unterhalb der jeweiligen Seriennummer eintragen.


    Um die Lirc Skripte nicht auszuführen installiere den Treiber mit ./sundtek_netinst.sh -nolirc (sofern du MLD verwendest sollte es aber ausreichen ir_disabled=1 unterhalb jeder Seriennummer zu setzen)


    Sofern du eine leere sundtek.conf (ohne Seriennummerneintrag dann reicht auch in der ersten Zeile ir_disabled=1 und es würde dann für alle Tuner übernommen werden).

    Aktuell nur im Bundle, es wird demnächst auch ein eigener Player für Mac & Linux (damit macht das Ganze auch unter FreeBSD und Solaris dann Sinn) kommen genau abgestimmt für die Fernbedienungen.
    Die Anfrage nach einer Bulk Version kam aber schon häufiger, eventuell im Dezember mal.

    Irgendwie schreckt mich der Sundtek- Shop etwas ab.
    Keine modernen Zahlungsmöglichkeit und immer wieder werden lange Lieferzeiten bemängelt...


    Es ist eigentlich relativ selten das wir verlängerte Lieferzeiten haben, es kommt durchaus vor das Pakete auch nicht abgeholt werden und dort dann nachgeforscht werden muss (das ist bei den längeren Laufzeiten bis zu 80% der Fall, aber wie erwähnt so viele sind das dann auch nicht wenn man die gesamte Anzahl hernimmt).
    PayPal gibt's übrigens auf Anfrage.
    Aktuell haben noch die derzeitigen Entwicklungen Vorrang, eins nach dem anderen. Wie man den Treiber bei uns installiert fragt im Grunde so gut wie nie jemand da es einfach nur klappt 8)