HDMI-CEC auf der TT S2-6400

  • Verwendest Du auch wirklich die Originalfernbedienung? Normalerweise koennen die Fernseher ja mit verschiedensten Fernbedienungsgenerationen des jeweiligen Herstellers umgehen, ob die Firmwareprogrammierer aber auch alle passenden CEC-Uebersetzungen implementiert haben, ist vielleicht zumindest schlecht getestet...


    Gruss,
    S:oren

  • Jap, nutze ich. Die Farbtasten gehen nicht, ChList (Kanalliste geht nicht), Guide geht nicht, der ganze Block für Aufnahmen bzw. Filme (Vorspulen, Zurückspulen, Stopp, Pause, etc.) geht nicht (hier kommt: "Nicht verfügbar). Das Steuerkreuz geht auch nicht, die Bestätigungstaste in der Mitte ebenso.


    Da der Rest ja zuverlässig geht, kann ich mir nicht vorstellen, dass es am Plugin oder an der Karte liegt. Der Samsung-TV ist inzwischen knapp 1,5 Jahre alt und war bei Kauf ein Vorjahresmodell, demnach also schon 2,5 Jahre alt. Es ist halt sehr schade, dass ich trotz CEC die Lautstärke des VDR einstellen kann. Durch das Fritz-Plugin ist es ganz praktisch, dass bei Anrufen die Lautstärke reduziert bzw. auf Stumm geschalten wird, aber wenn meine Frau Nachrichten sehen will, muss ich über die Gerätesteuerung der Harmony wieder auf Laut stellen, da ich zur Steuerung der Lautstärke immer den TV genutzt habe. Das muss ich jetzt wohl auf den VDR umstellen.


    Egal, du hast mir jedenfalls schon geholfen, dass ich prinzipiell beim Einrichten nichts falsch gemacht hab.


    Medion Digitainer; AsRock B75 Pro3-M, Celeron G540; Kingston Value 4GB
    Samsung SpinPoint 250GB 2,5"; Samsung WriteMaster DVD-Brenner;
    TT-S2-6400, 2x TT-S2-1600, Ubuntu 12.04 mit YaVDR-Paketen. VDR 1.7.27, UPnP/DLNA-Plugin

  • der ganze Block für Aufnahmen bzw. Filme (Vorspulen, Zurückspulen, Stopp, Pause, etc.) geht nicht (hier kommt: "Nicht verfügbar)

    Da war wohl der Firmwareentwickler bei Samsung etwas uebermotiviert. Die S2-6400 gibt sich auf dem CEC als Tuner-Device aus, und bei Samsung ist man wohl der Meinung, dass man Tuner nicht mit "unwichtigen" Tasten ueberfordern soll. Total daemlich, man koennte doch einfach das Device entscheiden lassen, auf welche Tasten es reagiert...


    Gruss,
    S:oren

  • Da war wohl der Firmwareentwickler bei Samsung etwas uebermotiviert. Die S2-6400 gibt sich auf dem CEC als Tuner-Device aus, und bei Samsung ist man wohl der Meinung, dass man Tuner nicht mit "unwichtigen" Tasten ueberfordern soll. Total daemlich, man koennte doch einfach das Device entscheiden lassen, auf welche Tasten es reagiert...


    Hi, gibt es nicht eine Möglichkeit, in dem hddvbdevice-plugin dieses konfigurierbar zu machen, also für CEC Befehle: VDR_ist_Tuner oder VDR_ist_Recorder? Oder muss das in der HD 6400 Firmware geändert werden?

  • Ohne Firmwareunterstuetzung wirds nicht gehen, denke ich.


    Gruss,
    S:oren

    Dieses Feature könnte ich auch gebrauchen. Ich habe mich heute nochmal mit dem CEC an meinem Panasonic TX-P37-X25E beschäftigt. Der TV erkennt die TT6400 als "Anderes" Gerät (Ein "Anderes" Gerät ist laut Panasonic Anleitung ein "Tuner").


    Derzeit kann ich nur die Tasten auf der Panasonic FB im VDR anlernen die für die Steuerung von anderen Geräten (VCR, DVD) direkt vorgesehen sind (Play, Rev.,Fwd. Stop...), warum auch immer.


    Eigendlich sollte der Panasonic TV laut Anleitung in der Lage sein diverse Tasten auf der FB wie z.b. das Steuerkreuz per CEC weiterzureichen. Allerdings scheint das nur zu funktionieren wenn der TV einen CEC Typ "Recorder" am HDMI Eingang erkennt.


    (Oder es gibt hier noch einen Bug das die TT-6400 nicht alle Codes an den VDR weiterreicht die vom TV kommen?)


    Desweiteren ist mir aufgefallen das die CEC Codes sich auch mit den Codes der Original TT RC5 Fernbedienung überschneiden. Das müsste man in der Firmware /DVBHDdevice noch mal verbessern. Denn ich würde gerne die RC5 FB am IR Input der TT-6400 parallel benutzen da die TV FB nie genug Tasten haben wird um alle Funktionen des VDR gut nutzen zu können.


    Gruß,
    Christian

    VDR1: Debian 6.0.10, VDR 2.0.6, Kernel 3.2.36+mb_experimental, Zotac E350-ITX + TT6400 + DD DuoFlex-CTv2 Octopus mini PCIe + Noxon DAB Stick
    VDR2: Debian 6.0.10, VDR 2.0.6, Kernel 3.7.1+mb_experimental,, Zotac IONITX-S-E + TT6400 + DD DuoFlex-CTv2 mini PCIe

  • Dieses Feature könnte ich auch gebrauchen.

    Vielleicht liest powarman diesen Thread...


    (Oder es gibt hier noch einen Bug das die TT-6400 nicht alle Codes an den VDR weiterreicht die vom TV kommen?)

    Glaube ich nicht.


    Desweiteren ist mir aufgefallen das die CEC Codes sich auch mit den Codes der Original TT RC5 Fernbedienung überschneiden. Das müsste man in der Firmware /DVBHDdevice noch mal verbessern. Denn ich würde gerne die RC5 FB am IR Input der TT-6400 parallel benutzen da die TV FB nie genug Tasten haben wird um alle Funktionen des VDR gut nutzen zu können.

    Also ich habe einen Fernseher, der leitet alle Tasten an den vdr weiter, die man braucht (Zahlen, bunte Tasten, Steuerkreuz, OK, noch ein paar andere). Fuer mich ist gerade der Vorteil, dass man nur eine Fernbedienung braucht. Prinzipiell geht's also, aber es scheint da auch 'ne Menge weniger gute Fernseher zu geben. Leider merkt man sowas immer erst spaeter...
    Wenn man CEC + IR-Fernbedienungen parallel benutzen moechte, ist das momentan ein Problem wegen Codeueberschneidungen, richtig. Das koennte man aber im _Treiber_ fixen.


    Gruss,
    S:oren

  • Hallo,


    gibt es eigentlich die Möglichkeit "manuell" ein TV-On / TV-Off CEC Signal zu senden? Hintergrund ist folgender: mein VDR ist gleichzeitig ein File- und Webserver und läuft daher 24h am Tag. Ein hoch/runterfahren mit TV an/abschalten ist daher für mich nicht sinnvoll.


    Im Quellcode sieht es so aus, als wäre es ohne großen Aufwand möglich. Allerdings sind meine C-Kentnisse so miserabel, dass ich es nicht hinbekomme. Eine Integration ins Plugin via SVDRP wäre auch toll. Vielleicht kann das ja noch wer gebrauchen...


    Grüße,
    Marcy82

  • gibt es eigentlich die Möglichkeit "manuell" ein TV-On / TV-Off CEC Signal zu senden? Hintergrund ist folgender: mein VDR ist gleichzeitig ein File- und Webserver und läuft daher 24h am Tag. Ein hoch/runterfahren mit TV an/abschalten ist daher für mich nicht sinnvoll.

    Bisher ist im dvbhddevice-Plugin nur das automatische Ein-/Ausschalten des Fernsehers beim manuellen Starten des vdr oder Beenden des Plugins vorgesehen. Das manuelle Ein-/Ausschalten des Fernsehers macht man doch mit dessen Fernbedienung direkt!?


    Quote

    Im Quellcode sieht es so aus, als wäre es ohne großen Aufwand möglich. Allerdings sind meine C-Kentnisse so miserabel, dass ich es nicht hinbekomme. Eine Integration ins Plugin via SVDRP wäre auch toll. Vielleicht kann das ja noch wer gebrauchen...

    Das Plugin kann prinzipiell zu beliebigen Zeitpunkten CEC-Befehle schicken. Ueber SVDRP gesteuert koennte das gehen, ich kenne mich damit allerdings nicht aus.
    Was waere denn die genaue Anwendung, wer wuerde die "manuellen" Befehle schicken?


    Gruss,
    S:oren

  • Mit der Fernbedieung vom TV schalte ich im Moment dieses ein und aus. Das ist der einzige Knopf auf der Fernbedienung den ich nutze. Alles andere läuft über eine Funkfernbedienung (Medion X10) via LIRC und IREXEC. Letzteres kann einzelne Fernbedienungstasten (die nicht für den VDR gebraucht werden) auch zur Ausführung von Programmen und Bash-Skripten nutzen.


    Wenn ich also die TV-Fernbedienung nicht mehr bräuchte und alles über eine einzige steuern könnte, wäre das sehr angenehm.


    Eine SVDRP-Variante wäre sicher die sauberste Lösung. Mir würde aber auch ein C++ Progrämmchen reichen, das nichts anders macht als TV ein/aus zu schalten.

  • Ein "manuelles" TV-On geht schon, das erreicht man über Hauptmenü -> dvbhddevice -> grüne Taste.
    Dazu im Pluginsetup HDMI-CEC auf "An" stellen.
    Was es im Momenz nicht gibt, ist ein TV-Off, das könnte dann günstigerweise z.B. auf der gelben Taste liegen.
    Vielleicht findet sich ja ein "Sehender", der das ähnlich wie das TV-On im Plugin noch unterbringt.


    Gruß
    Karl

    VDR 2.4.4: ASUS Prime X470-PRO, Ryzen 7 2700, 32GB, 6TB HD, GT630, Fedora 32 Kernel 5.9 X86_64, Devicebonding 2 x 1 auf 2, TT6400, DVBSky S952 V3

  • Wenn ich also die TV-Fernbedienung nicht mehr bräuchte und alles über eine einzige steuern könnte, wäre das sehr angenehm.

    Naja, eigentlich ist das mit dem CEC so gedacht, dass man nur noch die TV-Fernbedienung benutzt und damit auch den vdr steuert. Dann braucht man auch nur eine Fernbedienung, so mache ich das...


    Quote

    Eine SVDRP-Variante wäre sicher die sauberste Lösung. Mir würde aber auch ein C++ Progrämmchen reichen, das nichts anders macht als TV ein/aus zu schalten.

    So wie ich das sehe wird ein externes Programm parallel zum laufenden dvbhddevice-Plugin nicht funktionieren.


    Was es im Momenz nicht gibt, ist ein TV-Off, das könnte dann günstigerweise z.B. auf der gelben Taste liegen.

    Das waere relativ einfach einzubauen, aber ist Menue->dvbhddevice->Gelb nicht auch ziemlich kompliziert - nur um den Fernseher auszuschalten?


    Gruss,
    S:oren

  • Naja, eigentlich ist das mit dem CEC so gedacht, dass man nur noch die TV-Fernbedienung benutzt und damit auch den vdr steuert. Dann braucht man auch nur eine Fernbedienung, so mache ich das...

    ja, so ist es "eigentlich" gedacht. Allerdings leitet mein TV nicht alle Tasten an den VDR weiter. Es fehlen z.B. die Farbtasten, Menü, Play/Pause, etc. Deshalb zäume ich das Pferd von hinten auf und will den TV mittels VDR steuern.

    So etwa!?

    bin gerade nicht zu hause, kann es daher nicht testen. Aber das sieht vielversprechend aus. die "lange" Tastenkombi Menü->dvbhddevice->gelb stört mich nicht, da irexec diese vielen Tasten für mich "drückt".


    Ich melde mich, sobald ich es umgesetzt und getestet habe. Schonmal ein Danke vorweg :thumbsup:

  • So etwa!?

    Ich habe das gerade mal getestet, es funktioniert wie man es erwartet.


    Deshalb zäume ich das Pferd von hinten auf und will den TV mittels VDR steuern.

    Das ist auch meine Intension, da meine TV-Fernbedienung nicht so viele Tasten hat, und eigentlich nur für Ein/Aus benutzt wird.


    Aber das sieht vielversprechend aus. die "lange" Tastenkombi Menü->dvbhddevice->gelb stört mich nicht, da irexec diese vielen Tasten für mich "drückt".

    Sehe ich genauso, ein Makro dazu auf ein User-Key geht ja fast immer.


    S:oren vielen Dank für die schnelle Lösung.


    Gruß
    Karl

    VDR 2.4.4: ASUS Prime X470-PRO, Ryzen 7 2700, 32GB, 6TB HD, GT630, Fedora 32 Kernel 5.9 X86_64, Devicebonding 2 x 1 auf 2, TT6400, DVBSky S952 V3

  • kam leider erst heute zum Testen... ich kann aber auch bestätigen, dass es funktioniert :cool1
    Über eine "offizielle" Integration ins Plugin (evtl. auch über svdrp) würde ich mich ebenfalls freuen.


    Nochmal ein dickes Danke an S:oren für die schnelle Unterstützung!!!