You are not logged in.

Dear visitor, welcome to VDR Portal. If this is your first visit here, please read the Help. It explains in detail how this page works. To use all features of this page, you should consider registering. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

61

Friday, May 23rd 2014, 12:16pm

Hallo fnu,

Vielen Dank für das sehr interessante Review. Wenn ich das richtig verstehe, wird bei Dir immer eine externe NVidia Grafikkarte stecken.

ich überlege mir, ob mir ein Upgrade meines mini-ITX Mainboards von meinem heutigen Zotac ION ITX F Mainboard (CPU: Intel Atom 330, 2x 1.60GHz, 133MHz FSB, 2x 512kB Cache; mit integrierter NVIDIA GeForce 9400) auf solch ein Celeron J1800 oder J1900 Mainboard (z.B. ASRock Q1900-ITX) etwas bringt. Wenn ich in dem Gehäuse keinen Platz für eine externe nVidia Grafikkarte habe, und der Linux-VDR mit der Onboard-Grafik des Celeron auskommen muß - geht das überhaupt? Bisher ruckelt das bei mir trotz Geforce 9400 schon bei Standardauflösung manchmal leicht (liegt aber vielleicht am lahmen Atom 330). Nicht dass es dann hinterher wieder genau so ist oder gar noch schlechter.

Ich weiß - das läßt sich vorab nicht ganz genau einschätzen, aber ob man in der gleichen Leistungsklasse sein wird (oder gar langsamer) bzw. ob das deutlich zu spüren sein wird, da hast Du und die anderen Experten doch bestimmt eine Vorstellung dazu.

Und einer zweite Frage: Wenn ich den Rechner nur als Video-Recorder nutze, auf dem ich Programme aufnehme und später wieder anschaue (kein Transcodieren, kein Internet, keine andere Nutzung wie z.B. als Office-PC), nutzt der VDR und Linux die Quad-Core Variante etwas, oder ist er mit zwei Kernen die mit 2,4 GHz takten, statt der vier die nur mit 2,0 GHz laufen besser bedient?

m.f.G.
Michael
VDR: Zotac ION-ITX F mit 2xSundtek Media-TV USB-Stick (für DVB-C); Debian Wheezy (3.2.0-4-686-pae)
VDR: ASRock Q1900DC mit 1xTerratec Rev. 2 USB Stick (für DVB-C); Debian Ubuntu 14.04 LTS
VDR: Intel NUC (Broadwell i3) mit 128 GB SSD, 1GB Disk, 1xSundtek USB DVB-C Stick; Debian Stretch (4.3.5-1 x86/64)

hepi

Sage

Posts: 5,558

Location: Heidelberg

  • Send private message

62

Friday, May 23rd 2014, 12:22pm

Hallo,

weil ich das Review von fnu sehr interessant finde und mir auch schon die AMD-Kamini-Plattform im Vergleich angesehen habe, kam mir heute die Idee, noch mehr zu vergleichen: Wie teuer wäre denn momentan eine Billig-Haswell-Kombi aus CPU + Mainboard? Das ist natürlich off-topic, weil es nix mit fnus Review zu tun hat. Aber weil Freitag ist und ich einfach neugierig bin, ob Baytrail wirklich viel billiger ist als Haswell (Refresh ignoriere ich), habe ich kurz gegoogelt, ob ich was finde, was von den Features her ungefähr dem Baytrail-Mainboard entspricht. Kurz googeln ist viel einfacher als mühsam selbst reviewen, das ist mir klar. Ich kann beispielsweise nicht sagen, ob man auch einen 30W-VDR erreichen könnte mit dem Mainboard. Wollte nur mal schauen, wie weit die Preisklassen voneinander entfernt sind. Generell braucht man für ein Haswell-Board aktive Kühlung, ein Haswell-kompatibles Netzteil und etwas teureres RAM.

Ansonsten wäre das günstigste vergleichbare Haswell-Board momentan das ASUS H81M-C für ca. 45 EUR und die momentan günstigste CPU mit boxed Lüfter ein Intel Celeron G1820 für 30 EUR. Man ist da also auch nur 10-20 EUR entfernt von der Baytrail-Plattform. Vielleicht 30 EUR wegen Netzteil und RAM-Aufpreis.

Wie gesagt: Es ist immer am einfacher, das billigste Mainboard rauszusuchen, als ein brandneues Produkt gut und zügig zu reviewen. :)

Viele Grüße
hepi

P.S.: Man kann eine Folge-Diskussion gern auslagern, um fnu's Nerven zu schonen. :D
Aktuelle Kanallisten findet Ihr in der Channelpedia

This post has been edited 2 times, last edit by "hepi" (May 23rd 2014, 1:11pm)


ofenheizer

Professional

Posts: 1,609

Location: Forst (Lausitz)

  • Send private message

63

Friday, May 23rd 2014, 12:29pm

@hepi
Guckst Du hier: [Review] ASRock H81M-HDS & Intel Celeron G1820 (Haswell cheaptrick)
hat Sich fnu selber schon Gedanken zu gemacht und Du hättest Dir das Googeln sparen können :D

Gruss.
Markus

signature

Hardware: Asrock B85M Pro4 - Intel Intel Pentium G3220 - 2GB DDR3 RAM 1333 - 3TB 3.5" WD AV-GP WD30EURS - Zotac GT630 passiv - DD Max S8 im SCR-Modus - Silverstone GD05B - CIR - Harmony200 - Inverto 8-fach Unicable Multischalter UST111-CUO10-8PP
Software: yavdr 0.6@softhddevice

64

Friday, May 23rd 2014, 12:48pm

Was mich noch interessieren würde ist, ob die Kombination CPU und GPU auch genug Pepp für pipelight (Flash und Silverlight Videos aus VoD Portalen) hat. (Hatte hier schonmal prinzipiell gefragt lovefilm Livestream unter Ubuntu (yaVDR) aber bisher keine Antwort)
Das wäre für mich das letzte Kriterium, wenn das passt baue ich mir zwei neue VDR ;-)

hepi

Sage

Posts: 5,558

Location: Heidelberg

  • Send private message

65

Friday, May 23rd 2014, 12:58pm

@hepi
Guckst Du hier: [Review] ASRock H81M-HDS & Intel Celeron G1820 (Haswell cheaptrick)
hat Sich fnu selber schon Gedanken zu gemacht und Du hättest Dir das Googeln sparen können :D

Oh Mann, ich werde alt. Dabei hatte ich in den Thread auch schonmal reingeschaut. ?( Danke für den Link.
Aktuelle Kanallisten findet Ihr in der Channelpedia

66

Friday, May 23rd 2014, 1:27pm

wird bei Dir immer eine externe NVidia Grafikkarte stecken.
Angesichts der aktuellen Leistungsaufnahmen, bis auf weiteres ja. Hab grad keine Lust Intel zu basteln bzw. mir den ganzen Schmotter zusammen zu suchen. "johns" hofft ja auch noch das jemand sich der Sache in SHDD annimmt, weil die Bay Trail-D Grafik hätte das Potential einen gute VDR Basis abzugeben, siehe die Tests mit Team MediaPortal.

Das wäre für mich das letzte Kriterium, wenn das passt baue ich mir zwei neue VDR ;-)
Das wirst Du entweder selbst herausfinden oder warten müssen, bis nomm'l ein anderer Geld in die Hand nimmt und das Board genau damit testet ... ;) ... Ich mache mir da aber offen gestanden keine Sorgen drum ...

AMD-Kamini-Plattform
Ja bitte, hab's mal irgendwo geschrieben, wäre cool wenn jemand noch eine preiswerte AM1 Plattform testen könnte, dann wäre das Portfolio soweit komplett. Die ARM/RPi Fans werden hoffentlich auch was schreiben ...

P.S.: Man kann eine Folge-Diskussion gern auslagern, um fnu's Nerven zu schonen. :D
... was man dann in einen neuen 2014er HW Thread aufnehmen kann, den, wie Dirk es sagt, ja irgendeiner öffnen kann, soll, darf .... :arme

Bzgl. CIR komme ich erst gegen Ende Juni zu weiteren Tests mit dem Haswell Board ...

Regards
fnu
Setzt Euch gegen CETA & TTIP zur Wehr!!!

>>click<< for my VDR stuff

>> HowTo: APT Pinning <<
[¹] Modu CD21, MeanWell (80W)/LC-Power (75W), Futaba MDM166A, Intel DH77EB, G1610T, 2x1GB DDR3, Intel 313 SSD 24GB, WD20EFRX 2TB, Zotac GT630 ('GK208'), SHDD, Octopus Net SAT>IP (DVBS2-8), Jultech JESS, CIR, Ubuntu LTS 14.04.3, VDR 2.2.0 (x64, 35W)
[²] Modu CD21, MeanWell (80W)/PicoPSU (90W), Futaba MDM166A, ASRock Q1900M, 2x1GB DDR3, Intel 320 SSD 40GB, WD10JFCX, Palit GT630 ('GK208'), SHDD, Octopus Net SAT>IP (DVBS2-8), Jultech JESS, mceusb, Ubuntu LTS 14.04.3, VDR 2.2.0 (x64, 22W)
[³] HP ProLiant ML10 v2, Xeon E3-1225v3, 2x8GB DDR3 ECC, Intel 320 SSD 120GB (Sys & HostCache), HPDSA B120i, 4x WD7500BPKX, HPSA P212 256MB BBWC, 5x WD1003FBYX, VMWare ESXi 6.0 (6 VM)(x64, 48W)

This post has been edited 2 times, last edit by "fnu" (May 23rd 2014, 6:48pm)


67

Saturday, May 24th 2014, 5:09pm

Eine Frage hab ich zu den 3 Display Anschlüssen.

Ich habe genau 3 Displays mit jeweils VGA (17"), DVI (21") und HDMI (32")
Auf allen drei möchte ich unterschiedliche Inhalte Laufen lassen. Geht das mit dem Board oder muss ich da eine andere Lösung suchen ?
Da ich gerade auch verschiedene Möglichkeiten für einen neuen VDR vergleiche ist mir aufgefallen, dass der J1900 ZWEI Displays gleichzeitig unterstützt.
Hasswell dagegen drei.
http://ark.intel.com/compare/77773,80800,78955,78867

Hat jemand ne Ahnung ob Intel® Clear Video HD was bringt bzw. unter Linux überhaupt unterstützt wird?

btw - DANKE! für das Review.
Grüße
Nummer5
::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::
VDR-Anfänger :strike2
[Asrock B85M PRO4, Celeron G1840, 4GB, 1TB 2.5", NVidia G520 GK119, Nexus-S 2.3, DVBSky S952 V3 ]
[Asus Pundit-R, P4 1.8GHz, 512MB, 240GB, Nexus-S 2.3]
[Gigabyte 6BX7+, Celeron800@533, 384MB, Maxtor 80GB, Nexus-S 2.3]

68

Saturday, May 24th 2014, 6:17pm

Hat jemand ne Ahnung ob Intel® Clear Video HD was bringt bzw. unter Linux überhaupt unterstützt wird?
Ich weiß nicht was das bringen soll, auch nicht ob es unter Linux unterstützt wird, geredet wurde darüber aber in der Vergangenheit in keinem Zusammenhang. Soweit ich das verstehe, verbergen sich dahinter nicht die besseren Deinterlacer ...

Das wirklich interessante Feature ist "Intel Quick Sync Video", das ist eine Art Co-Processor, der die CPU bei Videoaufbereitung unterstützt u.a. mit besseren Deinterlacern als "Bob". "johns" meinte mal vor einiger Zeit das könnte inzwischen unter Linux unterstützt sein. Das dies deutlich was bringt zeigen meine Test mit LAV-Filters & Team MediaPortal unter Windows. Hatte das ja mit einem SandyBridge Core i3 und einem IvyBridge Xeon vor einiger Zeit auch schon mal gestestet. CPU Last sehr niedrig, Bildqualität auf Nvidia "temproral" Niveau, das wäre gerade mit diesem Mainboard ein coole Nummer, zumindest für HD in 2K Auflösung.

Regards
fnu
Setzt Euch gegen CETA & TTIP zur Wehr!!!

>>click<< for my VDR stuff

>> HowTo: APT Pinning <<
[¹] Modu CD21, MeanWell (80W)/LC-Power (75W), Futaba MDM166A, Intel DH77EB, G1610T, 2x1GB DDR3, Intel 313 SSD 24GB, WD20EFRX 2TB, Zotac GT630 ('GK208'), SHDD, Octopus Net SAT>IP (DVBS2-8), Jultech JESS, CIR, Ubuntu LTS 14.04.3, VDR 2.2.0 (x64, 35W)
[²] Modu CD21, MeanWell (80W)/PicoPSU (90W), Futaba MDM166A, ASRock Q1900M, 2x1GB DDR3, Intel 320 SSD 40GB, WD10JFCX, Palit GT630 ('GK208'), SHDD, Octopus Net SAT>IP (DVBS2-8), Jultech JESS, mceusb, Ubuntu LTS 14.04.3, VDR 2.2.0 (x64, 22W)
[³] HP ProLiant ML10 v2, Xeon E3-1225v3, 2x8GB DDR3 ECC, Intel 320 SSD 120GB (Sys & HostCache), HPDSA B120i, 4x WD7500BPKX, HPSA P212 256MB BBWC, 5x WD1003FBYX, VMWare ESXi 6.0 (6 VM)(x64, 48W)

This post has been edited 1 times, last edit by "fnu" (May 24th 2014, 6:41pm)


69

Saturday, May 24th 2014, 7:11pm

"johns" hofft ja auch noch das jemand sich der Sache in SHDD annimmt, weil die Bay Trail-D Grafik hätte das Potential einen gute VDR Basis abzugeben, siehe die Tests mit Team MediaPortal.

Ich hab mir gerade mal den ganzen Thread im XBMC-Forum durchgelesen, wo die BayTrail Mainboards getestet werden. Daß die HD4000 im J1900 nur vier (später heißt es sechs) Shadereinheiten statt deren 16 im normalen Haswell Prozessor hat - damit hat Fritsch und sein Team ganz schön gekämpft ... (und ich weiß nicht, ob es nur das Upscaling auf 2K oder 4K betrifft, oder ob die Probleme auch bei normalem HD-Betrieb auftauchen). Das scheint mir performancemäßig ganz sehr "auf Kante" genäht zu sein ...

Mich würde ja das ASRock Q1900DC interessieren, wenn das die nächsten Tage herauskommt. Jetzt weiß ich nicht, ob es - ohne zusätzliche Grafikkarte - nicht doch besser ein Hasswell Mainboard mit G1820 sein sollte ... (Im Leerlauf um ein paar Watt sparsamer, wenn nötig aber doch mit mehr Grafik-Power; leider dann nicht Lüfterlos) ,,,

Und was da in SHDD zu tun wäre, und ob man da etwas vom XBMC-Forum übernehmen (bzw. sich zumindest ansehen kann, wie´s geht) - ich hab an der Stelle noch nicht mitgearbeitet ...

m.f.G.
Michael
VDR: Zotac ION-ITX F mit 2xSundtek Media-TV USB-Stick (für DVB-C); Debian Wheezy (3.2.0-4-686-pae)
VDR: ASRock Q1900DC mit 1xTerratec Rev. 2 USB Stick (für DVB-C); Debian Ubuntu 14.04 LTS
VDR: Intel NUC (Broadwell i3) mit 128 GB SSD, 1GB Disk, 1xSundtek USB DVB-C Stick; Debian Stretch (4.3.5-1 x86/64)

70

Saturday, May 24th 2014, 7:24pm

Ich hab mir gerade mal den ganzen Thread im XBMC-Forum durchgelesen, wo die BayTrail Mainboards getestet werden. Daß die HD4000 im J1900 nur vier (später heißt es sechs) Shadereinheiten statt deren 16 im normalen Haswell Prozessor hat - damit hat Fritsch und sein Team ganz schön gekämpft ... (und ich weiß nicht, ob es nur das Upscaling auf 2K oder 4K betrifft, oder ob die Probleme auch bei normalem HD-Betrieb auftauchen). Das scheint mir performancemäßig ganz sehr "auf Kante" genäht zu sein ...
Also da frage ich doch mal frech, hast Du hier irgendwas von XBMC gelesen?

Offen gestanden interessiert mich XBMC keinen Deut, ich bewege mich seit 11 Jahre im vdr-portal und alles was ich schreiben bezieht sich auf VDR, auch dieser Review.

Das die CPU ausreichend Leistung für ein MediaCenter hat, zeigt mein Test mit Team MediaPortal, 1080i in top Bildqualität und sehr niedriger CPU Auslastung, stellt sich somit die Frage wo das Problem liegt ...

Und Drittens hatte ich oben bereits explizit erwähnt das die "Intel HD Graphics" im J1900 Gen. 7, also IvyBridge, ist, aber entgegen seiner größeren Brüder & Schwestern nur 4 anstatt 6 Execution Units besitzt.

Regards
fnu
Setzt Euch gegen CETA & TTIP zur Wehr!!!

>>click<< for my VDR stuff

>> HowTo: APT Pinning <<
[¹] Modu CD21, MeanWell (80W)/LC-Power (75W), Futaba MDM166A, Intel DH77EB, G1610T, 2x1GB DDR3, Intel 313 SSD 24GB, WD20EFRX 2TB, Zotac GT630 ('GK208'), SHDD, Octopus Net SAT>IP (DVBS2-8), Jultech JESS, CIR, Ubuntu LTS 14.04.3, VDR 2.2.0 (x64, 35W)
[²] Modu CD21, MeanWell (80W)/PicoPSU (90W), Futaba MDM166A, ASRock Q1900M, 2x1GB DDR3, Intel 320 SSD 40GB, WD10JFCX, Palit GT630 ('GK208'), SHDD, Octopus Net SAT>IP (DVBS2-8), Jultech JESS, mceusb, Ubuntu LTS 14.04.3, VDR 2.2.0 (x64, 22W)
[³] HP ProLiant ML10 v2, Xeon E3-1225v3, 2x8GB DDR3 ECC, Intel 320 SSD 120GB (Sys & HostCache), HPDSA B120i, 4x WD7500BPKX, HPSA P212 256MB BBWC, 5x WD1003FBYX, VMWare ESXi 6.0 (6 VM)(x64, 48W)

71

Saturday, May 24th 2014, 8:12pm

Das war echt eine tolle Antwort.

Eigentlich wollte ich ja wissen was zu tun ist, um den VDR auch ohne zusätzliche Grafik zum Laufen zu bekommen (daß wir hier nicht bei XBMC sind war mir schon bewußt; dort läuft das ja schon ohne), und hätte da auch etwas Arbeit reingesteckt (auch wenn ich heute noch nicht weiß, was SHDD heißt - wie dumm von mir) ... Aber ein wenig Hilfestellung hätt ich dazu schon gebraucht. Vielleicht hat ja jemand anders mehr Geduld mit mir ...

m.f.G.
Michael
VDR: Zotac ION-ITX F mit 2xSundtek Media-TV USB-Stick (für DVB-C); Debian Wheezy (3.2.0-4-686-pae)
VDR: ASRock Q1900DC mit 1xTerratec Rev. 2 USB Stick (für DVB-C); Debian Ubuntu 14.04 LTS
VDR: Intel NUC (Broadwell i3) mit 128 GB SSD, 1GB Disk, 1xSundtek USB DVB-C Stick; Debian Stretch (4.3.5-1 x86/64)

72

Saturday, May 24th 2014, 8:25pm

Aber ein wenig Hilfestellung hätt ich dazu schon gebraucht. Vielleicht hat ja jemand anders mehr Geduld mit mir ...
Also ich habe mir Deinen Post nomm'l durchgelesen, aber das hab ich dort nicht gelesen ...

Und das was Du nun eigentlich wissen willst ist in diesem Thread auch nicht das Thema: "[Review] ASRock Q1900M (Intel Bay Trail-D)"

Mach bitte daher dazu einen eigenen Thread auf, der sich genau auf Deine Fragestellung bezieht. Erstens sind die Antworten dann OnTopic und es werden sicher mehr Antworten als hier auf der dritten Seite kommen. Es handelt sich hier um ein Forum, da muß niemand an Threads sparen oder andere kapern. Ganz sicher haben an den Antworten darauf viele andere auch Interesse, weil irgendwie machen alle die Intel augenscheinlich erfolgreich nutzen ein Geheimnis draus ... 8o

Das war echt eine tolle Antwort.
Hast ja auch ein paar tolle "Fragen" und "Behauptungen" (auf)gestellt, z.B. "Das scheint mir performancemäßig ganz sehr "auf Kante" genäht zu sein ...". Offensichtlich hast Du die HW nie in Aktion gesehen, oder?

Meinst Du das ist dann ein sinnvoller Beitrag zu diesem Review ... ? Siehe Titel und die Erinnerung daran, das ich die HW nicht gespendet bekomme, sondern aus eigener Tasche bezahle und hier vorstelle ...

SHDD == SoftHDDevice, für Schreib-Faule ... ;)

Regards
fnu
Setzt Euch gegen CETA & TTIP zur Wehr!!!

>>click<< for my VDR stuff

>> HowTo: APT Pinning <<
[¹] Modu CD21, MeanWell (80W)/LC-Power (75W), Futaba MDM166A, Intel DH77EB, G1610T, 2x1GB DDR3, Intel 313 SSD 24GB, WD20EFRX 2TB, Zotac GT630 ('GK208'), SHDD, Octopus Net SAT>IP (DVBS2-8), Jultech JESS, CIR, Ubuntu LTS 14.04.3, VDR 2.2.0 (x64, 35W)
[²] Modu CD21, MeanWell (80W)/PicoPSU (90W), Futaba MDM166A, ASRock Q1900M, 2x1GB DDR3, Intel 320 SSD 40GB, WD10JFCX, Palit GT630 ('GK208'), SHDD, Octopus Net SAT>IP (DVBS2-8), Jultech JESS, mceusb, Ubuntu LTS 14.04.3, VDR 2.2.0 (x64, 22W)
[³] HP ProLiant ML10 v2, Xeon E3-1225v3, 2x8GB DDR3 ECC, Intel 320 SSD 120GB (Sys & HostCache), HPDSA B120i, 4x WD7500BPKX, HPSA P212 256MB BBWC, 5x WD1003FBYX, VMWare ESXi 6.0 (6 VM)(x64, 48W)

73

Saturday, May 24th 2014, 9:38pm

Letzter Test ... das Feature des Celeron J1900 "Intel QuickSync Video", mit Team MediaPortal & LAV Filter (Advanced Deinterlacer) testen, immer noch die gleiche Konfiguration, Mainboard, 2x1GB, 1x 40GB Intel SSD, DVB-S2 kommt vom OctopusNet.

Verstehe ich das richtig, Du hast den Test nur mit dem Mainboard allein (ohne zusätzliche Grafikkarte - sorry, das war mir beim ersten Lesen nicht aufgefallen) durchgeführt. Und daraufhin kommst Du zu untenstehendem Ergebnis ...

nach dem ich die Haswell Kombi auch mit Windows durchgecheckt habe, begeistert mich der Celeron J1900 noch mehr. Leistung auf SandyBridge 2-Kern Celeron Niveau, bei halber Leistungsaufnahme und die Intelgrafik wäre m.E. VDR tauglich.

Ich wollte hier keine Diskussion OffTopic starten, oder Dir widersprechen, sondern mich hat vor dem Kauf interessiert: Wie weit komme ich allein mit solch einem ASrock J1900 Board? Krieg ich damit einen VDR mit HDTV Auflösung sauber zum Laufen? Wie es jetzt scheint hätte die Hardware zwar die nötige Power, aber mit den heutigen Ständen von VDR und Soft HD Device wird das nur ruckeln bzw. ich werde keine ordentlichen Interlacer zum Laufen bekommen. Richtig?

Danke.

m.f.G.
Michael
VDR: Zotac ION-ITX F mit 2xSundtek Media-TV USB-Stick (für DVB-C); Debian Wheezy (3.2.0-4-686-pae)
VDR: ASRock Q1900DC mit 1xTerratec Rev. 2 USB Stick (für DVB-C); Debian Ubuntu 14.04 LTS
VDR: Intel NUC (Broadwell i3) mit 128 GB SSD, 1GB Disk, 1xSundtek USB DVB-C Stick; Debian Stretch (4.3.5-1 x86/64)

74

Saturday, May 24th 2014, 10:15pm

Tja, erst lesen, dann schreiben, war schon immer ein guter Weg ... ;)

Ja, ich habe eigentlich alle Benchmarks ohne Nvidia Grafik gemacht, es ging ja um das Mainboard. Das die GT630 eine gute Leitung bringt, war ja nun schon bekannt, aber die kam erst in den VDR ...

Wie weit komme ich allein mit solch einem ASrock J1900 Board? Krieg ich damit einen VDR mit HDTV Auflösung sauber zum Laufen? Wie es jetzt scheint hätte die Hardware zwar die nötige Power, aber mit den heutigen Ständen von VDR und Soft HD Device wird das nur ruckeln bzw. ich werde keine ordentlichen Interlacer zum Laufen bekommen. Richtig?
Grundsätzlich hat die HW IMHO das Potential evtl. bringen aktuelle Mainstream Distro schon brauchbare Intel Treiber mit, aber bei der Ausgabe hapert es. "johns" ist offen für Eingabe von dritter Seite, der den Intel Support für SHDD ausbaut. Aktuelle Versionen von xineliboutput sollen damit aber auch umgehen können ... wie gesagt, mach doch dazu einen Thread auf, das hilft Dir und allen Interessierten sicher besser weiter als hier und könnte sowieso mal wieder besprochen werden ...

Regards
fnu
Setzt Euch gegen CETA & TTIP zur Wehr!!!

>>click<< for my VDR stuff

>> HowTo: APT Pinning <<
[¹] Modu CD21, MeanWell (80W)/LC-Power (75W), Futaba MDM166A, Intel DH77EB, G1610T, 2x1GB DDR3, Intel 313 SSD 24GB, WD20EFRX 2TB, Zotac GT630 ('GK208'), SHDD, Octopus Net SAT>IP (DVBS2-8), Jultech JESS, CIR, Ubuntu LTS 14.04.3, VDR 2.2.0 (x64, 35W)
[²] Modu CD21, MeanWell (80W)/PicoPSU (90W), Futaba MDM166A, ASRock Q1900M, 2x1GB DDR3, Intel 320 SSD 40GB, WD10JFCX, Palit GT630 ('GK208'), SHDD, Octopus Net SAT>IP (DVBS2-8), Jultech JESS, mceusb, Ubuntu LTS 14.04.3, VDR 2.2.0 (x64, 22W)
[³] HP ProLiant ML10 v2, Xeon E3-1225v3, 2x8GB DDR3 ECC, Intel 320 SSD 120GB (Sys & HostCache), HPDSA B120i, 4x WD7500BPKX, HPSA P212 256MB BBWC, 5x WD1003FBYX, VMWare ESXi 6.0 (6 VM)(x64, 48W)

75

Tuesday, May 27th 2014, 9:43pm

Neues BIOS erschienen:

Version 1.30 | Date 5/27/2014

Description:
1. Update CPU code.
2. Improve USB compatibility.
3. Add "IGPU Multi-Monitor" setup item.
4. Add DRAM Voltage information.

@fnu:
auch von meiner Seite ein herzliches Dankeschön zu diesem Review...
___________________________________________________________________________________________
in Rente: mein erster VDR Intel SR440BX, Slot1 PIII 500Mhz, 128MB / DVB-C FF / ctvdr 6.1

76

Tuesday, May 27th 2014, 9:53pm

@lolldroll

Danke für die Info, super Input!

Hast Du zufällig den Online-Update aus dem BIOS Menu benutzt?

Regards
fnu
Setzt Euch gegen CETA & TTIP zur Wehr!!!

>>click<< for my VDR stuff

>> HowTo: APT Pinning <<
[¹] Modu CD21, MeanWell (80W)/LC-Power (75W), Futaba MDM166A, Intel DH77EB, G1610T, 2x1GB DDR3, Intel 313 SSD 24GB, WD20EFRX 2TB, Zotac GT630 ('GK208'), SHDD, Octopus Net SAT>IP (DVBS2-8), Jultech JESS, CIR, Ubuntu LTS 14.04.3, VDR 2.2.0 (x64, 35W)
[²] Modu CD21, MeanWell (80W)/PicoPSU (90W), Futaba MDM166A, ASRock Q1900M, 2x1GB DDR3, Intel 320 SSD 40GB, WD10JFCX, Palit GT630 ('GK208'), SHDD, Octopus Net SAT>IP (DVBS2-8), Jultech JESS, mceusb, Ubuntu LTS 14.04.3, VDR 2.2.0 (x64, 22W)
[³] HP ProLiant ML10 v2, Xeon E3-1225v3, 2x8GB DDR3 ECC, Intel 320 SSD 120GB (Sys & HostCache), HPDSA B120i, 4x WD7500BPKX, HPSA P212 256MB BBWC, 5x WD1003FBYX, VMWare ESXi 6.0 (6 VM)(x64, 48W)

77

Tuesday, May 27th 2014, 10:03pm

Hast Du zufällig den Online-Update aus dem BIOS Menu benutzt?

ich hab' das Board noch nicht !
ich sammle momentan noch Infos hier und da...
aber so wie es ausschaut bildet dieses hier die Grundlage für meinen nächsten Surf\Office-PC bzw. VDR. Habe mich diesbezüglich noch nicht entschieden.

Grüße, lolldroll
___________________________________________________________________________________________
in Rente: mein erster VDR Intel SR440BX, Slot1 PIII 500Mhz, 128MB / DVB-C FF / ctvdr 6.1

78

Tuesday, May 27th 2014, 10:17pm

Ich wollte hier keine Diskussion OffTopic starten, oder Dir widersprechen, sondern mich hat vor dem Kauf interessiert: Wie weit komme ich allein mit solch einem ASrock J1900 Board? Krieg ich damit einen VDR mit HDTV Auflösung sauber zum Laufen? Wie es jetzt scheint hätte die Hardware zwar die nötige Power, aber mit den heutigen Ständen von VDR und Soft HD Device wird das nur ruckeln bzw. ich werde keine ordentlichen Interlacer zum Laufen bekommen. Richtig?
VDR und Intel sind wohl immer noch schwierig, aber das Thema passt dann wohl eher hierher, was du ja auch schon selber gefunden hast:
Softhddevice vaapi support

79

Tuesday, May 27th 2014, 10:51pm

Letzter Test, vorallem für mich persönlich, das Feature des Celeron J1900 "Intel QuickSync Video", mit Team MediaPortal & LAV Filter (Advanced Deinterlacer) testen, immer noch die gleiche Konfiguration, Mainboard, 2x1GB, 1x 40GB Intel SSD, DVB-S2 kommt vom OctopusNet.

Was soll ich sagen, perfekt, ServusTV HD (1080i) mit top Bild, sogar absolut ruckelfreie Ausgabe des 50Hz Materials auf meinem 60Hz Monitor. Den Screenshot habe ich bewußt so gewählt, der Breakdancer war in Bewegung, hier würde man dann Kämme sehen.

Leistungsaufnahmen: 1080i ~ 15W; 720p ~ 14W, (jeweils Fullscreen)


Was mich ja noch interessieren würde wäre ein 576i SD Bild hochskaliert auf 1080, die Prozessorauslastung, Bildqualität und der Stromverbrauch.
Primär aber ob wirklich die Windows Plattform das gleichzeitige Deinterlacing und hochskalieren in guter Quali schafft, was unter OpenElec mit der Plattform aktuell wohl noch nicht geht.

80

Wednesday, May 28th 2014, 1:55am

Was mich ja noch interessieren würde wäre ein 576i SD Bild hochskaliert auf 1080, die Prozessorauslastung, Bildqualität und der Stromverbrauch.
Also da wirst Du Dir wohl das Mainboard kaufen müssen, um das zu testen. Ich habe zwar SD Sender angeguckt, Bild war gut, sauber deinterlaced und skaliert, keinerlei Probleme. Bin aber offen, für mich sind die inzwischen unwichtig, hier sind das eh nur noch die privatrechtlichen Sender der RTL Gruppe und S1P7 ...

Was aber relevant ist und für die GPU unter Windows spricht, Anixe HD war auch wirklich sehr gutes Bild, keinerlei Probleme das 1280x1080i Material zu deinterlacen und zu skalieren, Leistungsaufnahme wie bei ServusTV HD.

Regards
fnu
Setzt Euch gegen CETA & TTIP zur Wehr!!!

>>click<< for my VDR stuff

>> HowTo: APT Pinning <<
[¹] Modu CD21, MeanWell (80W)/LC-Power (75W), Futaba MDM166A, Intel DH77EB, G1610T, 2x1GB DDR3, Intel 313 SSD 24GB, WD20EFRX 2TB, Zotac GT630 ('GK208'), SHDD, Octopus Net SAT>IP (DVBS2-8), Jultech JESS, CIR, Ubuntu LTS 14.04.3, VDR 2.2.0 (x64, 35W)
[²] Modu CD21, MeanWell (80W)/PicoPSU (90W), Futaba MDM166A, ASRock Q1900M, 2x1GB DDR3, Intel 320 SSD 40GB, WD10JFCX, Palit GT630 ('GK208'), SHDD, Octopus Net SAT>IP (DVBS2-8), Jultech JESS, mceusb, Ubuntu LTS 14.04.3, VDR 2.2.0 (x64, 22W)
[³] HP ProLiant ML10 v2, Xeon E3-1225v3, 2x8GB DDR3 ECC, Intel 320 SSD 120GB (Sys & HostCache), HPDSA B120i, 4x WD7500BPKX, HPSA P212 256MB BBWC, 5x WD1003FBYX, VMWare ESXi 6.0 (6 VM)(x64, 48W)

Similar threads

Immortal Romance Spielautomat