HOWTO: iStreamdev auf yaVDR

  • Quote

    Original von RandyAndy
    Hi dron72,
    das ist doch im How-To von roupi und mwfv schon drin....


    Gruß
    Randy


    ...das hatte ich wohl komplett überlesen - obwohl ich den thread mehrfach gelesen hatte...
    In pandels howto fehlts - und alle Tipps, (alte svn Version von ffmpeg auschecken, die Libs mit kompletten Pfad angeben etc.) hatten nicht gefruchtet. Auch alles googlen nicht.
    Bis mir aufgefallen ist, dass ffmpeg mir nur die lib*.a, nicht aber die lib*.so gebaut hat - und das kam mir komisch vor. Daher hatte ich die mitgebaut - und siehe da: segmenter compiliert auch.


    Erst nach Deinem Post gerade und der Suche nach dem, was Du meinst, habe ich entdeckt, das die Textdatei von roupi ein Howto ist...


    Also - nichts für ungut. Ich habs vorher nirgends gefunden - und vielleicht findet in Zukunft jemand die Lösung für das Problem jetzt schneller.


    ...und vielleicht mag pandel das im initialpost ergänzen - alles andere hat bei mir nämlich dann getan, auf einem yavdr-0.3.


    (ausser, dass man --enable-libfaad auch nicht angeben darf;kennt er nicht mehr, steht aber bestimmt auch in roupis Version drin...)

    Hardware:
    ||Board: Asus M2NPV-VM | CPU: AMD Athlon(tm) 64 X2 Dual Core Processor 4200 | RAM: 2*1GB DDR2 800
    ||Grafikkarte: POV G210 | Sat: Budget DVB-S, Mystique SaTiX-S2 V2 CI Dual
    ||Platten: Crucial M4 64GB SSD, 2,5" 80GB HITACHI Travelstar 5K250, 3,5" 2TB WD20EARS
    ||Brenner: Samsung SH-S183A | Netzteil: Seasonic SS330HB (330W) | Gehäuse: Silverstone LC-16M.

    The post was edited 1 time, last by dron72 ().

  • Hi,


    hab iStreamdev nach dieser Anleitung frisch auf yavdr 0.3 installiert.


    http://www.vdr-portal.de/board…nt.php?attachmentid=25720



    Error: streaming could not start correctly
    FFmpeg stopped
    Segmenter stopped


    manueller aufruf von ffmpeg bringt..



    ffmpeg: relocation error: /usr/lib/libavfilter.so.1: symbol avcodec_channel_layout_num_channels, version LIBAVCODEC_52 not defined in file libavcodec.so.52 with link time reference


    hat jemand ne idee? habe bisher keine Lösung für das Thema gefunden


    gruß
    dd

    Wohnzimmer: yaVDR 0.3; Zotac ION-ITX-F;APlus Cupid 2; Mystique SaTiX S2 Dual; 2GB Ram,500GB 2,5", Medion X10
    Standby: ca. 6 Watt, Betrieb: ca. 35 Watt

    Cinema: yaVDR 0.4,Gigabyte GA-MA78GM-S2H, Athlon 4850e+ 2×2,5 Ghz 45, 2x 1 GB DDR2 800, EVGA Nvidia GT 210, Be Quiet 400W ATX 80 Plus, 500 GB 3,5", Antec Fusion Remote Black,Technisat Skystar HD2, T, Medion X10

  • Quote

    Original von digitaldesaster


    ffmpeg: relocation error: /usr/lib/libavfilter.so.1: symbol avcodec_channel_layout_num_channels, version LIBAVCODEC_52 not defined in file libavcodec.so.52 with link time reference


    dd


    Hab das gleiche Problem :-(
    Heute auf einem neu installierten yaVDR 0.3 (mit allen Updates) versucht.



    . . . damit läuft zumindest ffmpeg wieder:


    rm /usr/lib/i686/cmov/*



    Streaming zum iPhone läuft aber trotzdem noch nicht :-(

    :] Lutz

    yaVDR 0.6, VDR 2.2.0
    Asus P5N7A-VM, 4 GB, 1TB HD, 2x Satelco KNC 1 DVB-C, NetCologne Köln

    The post was edited 1 time, last by fugazzy ().

  • Hier der letzte Stand, bisher kein Erfolg. Auch nicht wenn ich den Segmenter mit Make statt gcc -o baue.


    ----------------------------
    bin nach dem Tut vorgegangen.


    http://www.vdr-portal.de/board/attachmen...achmentid=25720


    istreamdev frontend funktioniert, nur das abspielen geht nicht


    hatte dann beim manuellen starten von ffmpeg diesen fehler..
    LIBAVCODEC_52 not defined in file libavcodec.so.52


    habs dann nach diesem Tut versucht.


    http://ubuntuforums.org/showpost.php?p=9...&postcount=1289


    dann gibts diese Meldung im ffmpeg - log


    /usr/bin/ffmpeg: relocation error: /usr/lib/libavfilter.so.1: symbol sws_isSupportedInput, version LIBSWSCALE_0 not defined in file libswscale.so.0 with link time reference


    bin ratlos was ich nun tun soll.....


    Hätte ein sehr großes Interesse das Streaming zu Iphone/Ipad funktioniert :-)


    gruß
    dd

    Wohnzimmer: yaVDR 0.3; Zotac ION-ITX-F;APlus Cupid 2; Mystique SaTiX S2 Dual; 2GB Ram,500GB 2,5", Medion X10
    Standby: ca. 6 Watt, Betrieb: ca. 35 Watt

    Cinema: yaVDR 0.4,Gigabyte GA-MA78GM-S2H, Athlon 4850e+ 2×2,5 Ghz 45, 2x 1 GB DDR2 800, EVGA Nvidia GT 210, Be Quiet 400W ATX 80 Plus, 500 GB 3,5", Antec Fusion Remote Black,Technisat Skystar HD2, T, Medion X10

  • Hi,
    da ich keine Lust habe ständig meinen VDR neu zu installieren, bereitet mir auf einem Debian basierten System ein "./configure --prefix=/usr" und dann ein "make install" ziemliche Bauchschmerzen. Besser wäre vielleicht mit checkinstall Pakete zu bauen, die dann sauber installiert bzw. deinstalliert werden können und so nicht mit den bereits installierten Paketen kollidieren. Für libx264 habe ich das auch gemacht, ffmpeg und libavcodec-extra habe ich lieber mit den sourcen aus dem Repository und den geänderten configure-Optionen (schön quick-and-dirty in confflags reinkopiert) neu kompiliert. Ich habe mich weiter durch die Fehlerkette gehangelt (Rechte des fifo) und bin als nächstes am ffmpeg hängen geblieben, der nur starten will, wenn man KEINE Audiokodierung angibt (-an). Ansonsten gibts eine Fehlermeldung oder einen Segfault. Aber selbst wenn der ffmpeg läuft wird leider immer noch nichts auf dem Iphone angezeigt, sondern nur dass ffmpeg und segmenter nicht laufen. ffmpeg läuft aber sehr wohl und nur den segmenter kann ich in der Prozessliste leider nicht finden.


    Meine Frage lautet jetzt: Wie kann ich den Segmenter debuggen bzw. in der Kommandozeile aufrufen um zu sehen wo es noch hängen könnte? Das kompilieren hat ohne Probleme funktioniert und das Programm lässt sich auch aufrufen und zeigt dann eine kleine Hilfe an. Vielleicht hat ja jemand eine Idee.


    Gruß Darkstar.

    Hardware: Seagate Dockstar@1500MHz, GSS Box DSI 400 SAT>IP Server, VDR 2.1.6 mit Streamdev-Server
    Videoausgabe: RaspberryPi mit MLD-4.0.1-RPi an LG 42LM660

  • Hi Darkstar,


    guck mal hier iStream-Beispiel hinein, da hatte ich damals den Aufruf von ffmpeg+segmenter auf der Shell in ein Script gepackt. Ich meine das alib sein iStreamdev so ähnlich fährt, also per at das ffmpeg startet mit einer pipe.


    @rest - also ich weiss ja nicht, aber ich habe mit 1:1 genau die Schritte aus dem HowTo iStreamdev recht schnell laufen gehabt....


    Manchmal bekommt ffmpeg den Stream auch nicht recht (kann das Audio nicht identifizieren z.B.) und dann tut's nicht, aber das ist ffmpeg's PRoblem mit dem TS Input.


    Ich hatte ja in einem anderen Thread schon vorgschlagen, dass wir debs bauen sollten... x264 habe ich auch wohl, der segmenter ist ja auch nur mini, aber ffmpeg macht mir noch Kopfzerbrechen, vor allem wegen der Lizenz.


    Grüße,
    J*

  • Moin,


    .debs bauen scheint hierfür schwerer als gedacht. Das ffmpeg aus dem stream von Ubunut braucht man z.B. für Yacotp, von daher ist dieses Howto zwar effizient für istreamdev, aber danach kann man evtl. anderen Krams nicht mehr machen, weil ja das binary einfach überschrieben ist...


    Ich bin zwar gegen sowas, aber bei mir liegt eine "istreamdev"-ffmpeg Version unter


    /var/www/istreamdev/bin


    ebenso der Segmenter. Wenn man dann den LD_LIBRARY_PATH entsprechend exportiert beim Aufruf von istream.sh sowie die config_default.php anpasst, dann läuft das istreamdev komplett in seinem eigenen Verzeichnis, und der Rest von dem Ubuntu ist nicht beeinträchtigt.


    Vllt. hilft's ja dem einen oder anderen...


    Grüße,
    J*

  • hier noch kurz detailierter was ich wie gemacht habe.


    Howto befolgen bis zum ffmpeg. Hier meine "Änderungen" (root vorausgesetzt, sonst halt sudo dazu denken bei befehlen!)


    - den svn-checkout in /var/www/istreamdev machen


    cd ffmpeg


    - configure mit diesen Parametern:

    Code
    1. --prefix=/var/www/istreamdev --enable-gpl --enable-libxvid --enable-postproc --enable-avfilter --enable-shared --enable-libx264 --enable-nonfree --enable-libfaac --enable-libmp3lame --enable-version3 --enable-postproc --enable-pthreads --enable-x11grab


    make
    make install


    Jetzt gibt es ein /var/www/istreamdev/libs und unter ./bin liegt das ffmpeg binary.


    - segmenter bauen wie im HowTo, den habe ich dann aber nach /var/www/istreamdev/bin kopiert anstatt nach /usr/bin


    - config_default editieren (nano -w /var/www/istreamdev/config_default.php)


    In zeile 40++ das ändern:


    Code
    1. // Misc
    2. $ffmpegpath='/var/www/istreamdev/bin/ffmpeg'; //path to ffmpeg binary
    3. $segmenterpath='/var/www/istreamdev/bin/segmenter'; //path to segmenter binary


    - und dann noch die istream.sh anpassen (nano -w /var/www/istreamdev/bin/istream.sh)


    Hier das einfügen (nach der Variablen Deklaration, bei mir Zeile 17)


    Code
    1. # librabries for this event for ffmpeg set to the specific ones!
    2. LD_LIBRARY_PATH="/var/www/istreamdev/lib:$LD_LIBRARY_PATH"
    3. export LD_LIBRARY_PATH
    4. ldconfig


    Ergebnis, istreamdev läuft bei mir, ffmpeg ist zwar zweimal im System aber dafür "normal" aus dem repository von Ubuntu und die spezielle Version für istreamdev beist sich nicht mit der.


    ... hoffe es hilft dem einen oder anderen.


    Grüße,
    J*

  • Hi jondalar,


    hätte nicht geglaubt das es läuft.. zu oft ohne Erfolg kompiliert....


    was soll ich sagen ??


    vielen Dank.. Wieder ein Problem weniger, bzw ein Feature mehr :-)


    habe deine Anleitung genau befolgt und es läuft sofort ohne Probleme..


    gruß
    dd

    Wohnzimmer: yaVDR 0.3; Zotac ION-ITX-F;APlus Cupid 2; Mystique SaTiX S2 Dual; 2GB Ram,500GB 2,5", Medion X10
    Standby: ca. 6 Watt, Betrieb: ca. 35 Watt

    Cinema: yaVDR 0.4,Gigabyte GA-MA78GM-S2H, Athlon 4850e+ 2×2,5 Ghz 45, 2x 1 GB DDR2 800, EVGA Nvidia GT 210, Be Quiet 400W ATX 80 Plus, 500 GB 3,5", Antec Fusion Remote Black,Technisat Skystar HD2, T, Medion X10

  • Hi!


    also grundsätzlich fand ich Deine Idee total gut mit der Verlagerung von ffmpeg. Ich bin auch problemlos soweit gekommen, daß der ganze Kram losläuft, aber ffmpeg bricht immer mit "Assertion ost->audio_resample failed..." (nicht im Log, hab die Aufrufe per Hand als www-data gestartet) ab, egal welche Quelle ich nehme. Ich denke, da ist entweder in meinem ffmpeg Checkout ein Bock drin (obwohl ich bei jedem Versuch nen frischen nehme) oder was anderes fehlt, aber schlau werd ich noch nicht draus.

    Gruß
    Holger


    HTPC: yaVDR 0.5, M3N78-VM, Athlon II X2 240, 2GB, 2x TT S2-1600, Antec Fusion Remote, Harmony 650, LG 50PK550

    The post was edited 2 times, last by pandel ().

  • Hi Pandel,


    ich hab SVN-r25922 genommen. Check mal den aus, oft bauen die was dran rum und dann passt genau eine Sache nicht ... ist etwas nervig.


    Mit dem cmov dürft das nix zu tun haben denke ich, da grübel ich schon den ganzen Morgen dran rum...


    FFMPEG hat eh Schwierigkeiten mit dem Ton (sobald mehr als eine Spur da ist), bzw. eigentlich müsste man was bauen, was den Stream erstmal analysiert und dann die richtige Tonspur auswählt... hm ... (Notiz an mich selbst: Mal in Gonzen's vdrtube nachschauen was er da gemacht hatte)


    Grüße,
    J*

  • Mmmm.... ich kann derzeit nicht per SVN auschecken, mache das per git, geht nicht anders... da muß ich wohl bis zum WE warten.


    Habe gerade noch festgestellt, daß die meisten meiner Filme auch dieser Fehler trifft, nur manche laufen. Leider ist der Fehler eben auch bei Life TV da und das ist schon schwer ätzend.


    Werde versuchen, mal an den von Dir genannten SVN stand zu kommen und damit rumprobieren. Danke!


    PS:
    Gefunden! Hier gibts ein Source Archiv per HTTP Download:
    http://ffmpeg.arrozcru.org/autobuilds/ffmpeg/sources/


    PSS:
    Eins war mir noch aufgefallen: Du machst ein 'ldconfig' in der istream.sh. Darf das Dein www-data User?

    Gruß
    Holger


    HTPC: yaVDR 0.5, M3N78-VM, Athlon II X2 240, 2GB, 2x TT S2-1600, Antec Fusion Remote, Harmony 650, LG 50PK550

    The post was edited 2 times, last by pandel ().

  • So... der Tip mit der SVN Version war top! Mit der scheint es zu funktionieren. Jedenfalls alle Testfiles (kompilieren und testen mach ich in einer VM), die mir grade vorliegen, lassen sich anstandslos starten.


    Werde das dann nachher mal mit meinem echten Kasten ausprobieren!


    Danke!

    Gruß
    Holger


    HTPC: yaVDR 0.5, M3N78-VM, Athlon II X2 240, 2GB, 2x TT S2-1600, Antec Fusion Remote, Harmony 650, LG 50PK550

  • Jondalar
    Also besten Dank! Klappt mit der genannten Version 1A ;-)


    Was allerdings nicht funktioniert ist das EPG. Geht das bei Dir? Ich hab schon die Anzahl der Kanäle auf unter 20 geschraubt und natürlich in der Konfig den Port für SVDRP geändert. Aber außer Loading passiert da gar nix...

    Gruß
    Holger


    HTPC: yaVDR 0.5, M3N78-VM, Athlon II X2 240, 2GB, 2x TT S2-1600, Antec Fusion Remote, Harmony 650, LG 50PK550

  • Nee, nee hat natürlich nichts mit ffmpeg zu tun, nur mit der Anwendung selber.


    Was ich meinte sind im Prinzip sämtliche EPG Funktionen. Wenn ich mir anschauen will, was aktuell läuft oder das Programm bei einem Sender zu einer bestimmten Uhrzeit nachschauen möchte, kommt nur "Loading", aber es passiert nichts.


    Welche iOS Version hast Du denn? Vielleicht lieg es daran... Muß es nochmal mit Safari am Mac testen, ob es da auch so reagiert.


    Ich hab schon die Berechtigungen für svdrp voll aufgemacht, weil ich dachte, es könnte evtl. daran liegen, aber in der user.log kann man schön sehen, wie er verbindet und auch Zugriff bekommt. Leider kommt da nix.


    Hast Du an den Einstellungen vom Apache oder in der php.ini noch irgendwelche Änderungen durchgeführt (also außer den Klamotten mit AddType)?

    Gruß
    Holger


    HTPC: yaVDR 0.5, M3N78-VM, Athlon II X2 240, 2GB, 2x TT S2-1600, Antec Fusion Remote, Harmony 650, LG 50PK550

    The post was edited 2 times, last by pandel ().

  • Hi Pandel,


    ne, ich hab nix dran geändert. Also nur die mime-types hinzugefügt.


    Hast Du denn die Info wenn Du auf dem Channel selbst bist, also was aktuell läuft und next, oder auch nix ? (Weil da macht er ja ein SVDRP Kommando im Hintergrund LSTEE, oder so ähnlich)


    Grüße,
    J*

  • Hi Jondalar,


    also, wenn ich in "Watch TV" wechsel, bekomm ich alle Sender mit dem was aktuell läuft. Wähle ich einen aus, bekomm ich auch die Details.


    Nur wenn ich in die Programmübersicht gehe und auf "What's Now" klicke, oder mir einen Kanal aussuche und sehen will, was da heute so alles läuft, krieg ich nix. Gestern Abend merkwürdigerweise kam er wenigstens eine Seite weiter (heißt, er dreht die Seite, um die Liste der Sendungen anzuzeigen), aber da steht gar nix. Als würde er kein Ergebnis per SVDRP bekommen. Leider kann man in der user.log nicht sehen, was er Anfragt. Ich hab nämlich das Gefühl, daß er nach dem ersten erfolgreichen SVDRP Connect nicht wieder sauber zurück kommt und wenn ich dann eine weitere Abfrage machen will, dann rennt das vor die Pumpt.


    Na ja, werde mal weiter raten, woran das liegen könnte... Vielleicht hat das ja auch was mit der JSON API zu tun.


    Hast Du ein "befreites" Endgerät oder ein reguläres? Meins ist gejailbreakt, vielleicht hats auch damit zu tun...

    Gruß
    Holger


    HTPC: yaVDR 0.5, M3N78-VM, Athlon II X2 240, 2GB, 2x TT S2-1600, Antec Fusion Remote, Harmony 650, LG 50PK550