Beiträge von Jondalar

    Moin,


    Was mir do einfällt an Fragen zum Suchen nach Ursachen:


    Machst Du ein „Bind“ mit den DVB Tunern im Octopus ?


    Wie sehen denn die Parameter fürs Plugin aus?


    Hast du mal geschaut was der Octopus macht wenn die Fehler im log sind ?


    Bei uns gab es auf einer Steckdose ein Thema, jedesmal wenn der Rollo-Motor anging. Irgendwas mit dem FE Leiter, weiß ich schon gar nicht mehr.


    Da konnte ich sehe dass der Octopus scheinbar Reset gemacht jedes Mal. Per Telnet drauf und dmesg angeschaut.


    VG,

    J*

    Hi.

    You tried https://bitbucket.org/ua0lnj/channelscan ?

    It can works with sat>ip.

    I wonder how it will work for you.

    Hi lnj,


    that is a nice one ... unfortunately I do not have a VDR outside docker (based on piepelkas robotv-docker) at hand to try this out yet - but I was working on building out my own container, so this is on the list of plugins to include now.


    Did you port it to work with vdr > 2.4 as well ?


    Cheers

    J

    Warum so kompliziert ? In Kodi reicht es einfach das "VU+-Addon" zu aktivieren, dort die IP von Deinem Einigma-Receiver in der Küche einzutragen und schon kannst Du mit Kodi vom Sat-Receiver streamen, inkl. EPG und Aufnahmen. Da brauchst Du auf Deinem Odroid keinen VDR mehr.


    Gruß
    SieDu

    Moin,


    darauf wollte ich aus hinaus. Es gibt so wie ich Dein Setup verstehe keinen Bedarf für VDR. Es sei denn Du machst da was mit, was Du noch nicht erzählt hast.


    VG,

    Alex

    Problem mit dem VDR -> der Receiver steht in der Küche, da gibt's nen Sat-Anschluss -> im Schlafzimmer leider nicht, da soll der VDR hin als Client

    Moin,


    ich kann Dir nicht folgen - welche Software macht die Ausgabe auf den TV im Schlafzimmer ? Welche Rolle soll VDR spielen in Deinem Setup?


    Ausgabe:


    Kodi - dann nimm doch das Enigma Plugin welches ich oben verlinkt habe und greife damit direkt auf den Octagon zu. Ich habe keine Enigma Box mehr seit Jahren, aber mMn ging das bei OpenElec/Kodi


    VDR - dann würde ich schauen, ob du die OATV repos angebunden bekommst, damit Du den Receiver als sat>ip server betreiben kannst und somit VDR mit Tunern versorgst.


    Wenn VDR mit m3u dann google bzw. suche hier nach dem IPTV plugin. Ist etwas "kompliziert" eine Channels.conf dafür zu bauen, geht aber mit etwas testen.


    VG

    J*

    wie habt Ihr dieses Script denn abgeändert?

    per telnet (musst du im webUI aktivieren) drauf und dann liegt das unter /var/channels. Im busy box ist vi drin, damit kannst Du es anpassen.


    Und wie wandelt Ihr die Kanalliste in eine VDR Liste um?

    Ich habs manuell versucht :-) Daher ja mein Post mit der Frage, ob es da eine elegantere Lösung gäbe. Die m3u oder JSON kannst Du dann per UI runterladen.


    Mein bash scripting ist mega eingerostet .. ich schau mal ob ich da was hinbekomme bzw. ob es nicht einfacher ist den octoscan code zu erweitern eine channels.conf als output per parameter zu generieren.


    Was er allerdings nicht auswirft, ist die CAID in den PIDs.


    J*

    Hi,


    ich hatte da diverse Tests gemacht vor gut 2 Jahren, das ging mit DVB-C. Kodi Clients mit Sat>IP oder mit dem TVH addon ?


    • Läuft das auf dem richtigen Port innerhalb von TVH ?
    • Hast Du das Network als SAT>IP Quelle konfiguriert
    • Sind die Sender/Muxes/Services (weiss nicht mehr was genau eingestellt werden musste) richtig konfiguriert und "durchgereicht"

    Ich fand das damals ziemlich hakelig. Was ich viel besser fand war minisatip und dann TVH als client davon genauso wie VDR. Probier mal den Panasonic mit TVH ans laufen zu bekommen, dann sollte mit VDR das auch gehen.


    VG,

    J*

    Guten Abend liebes VDR Portal,


    da ich nur noch meinen Octopus am rennen habe und VDR in einer ziemlich abgespeckten Version in Docker rennt stelle ich fest, das ein simpler Channelscan gar nicht mehr so einfach ist ohne echtes Device :-)


    Bin bei meinen Recherchen und Experimenten auf octoscan auf dem Octopus selbst gestossen. An sich sehr simpel und spuckt auch fein was auf der Kommandozeile aus... Hat sich da mal jemand mit näher auseinander gesetzt ? Ich will eine komplette Kanalliste für Unity Media, nicht nur FTA.


    https://github.com/DigitalDevi…onet/tree/master/octoscan


    Usage für mich: octoscan --use_nit --freq=122 --msys=dvbc --sr=6900 --mtype=256qam IP-des-satipserver


    Ich habe in einem Lua-script (welches durch den Scan button in der Octopus Oberfläche aufgerufen wird) auch die parameter für CA-ID <> 0 (=verschlüsselte) Kanäle gefunden (siehe https://github.com/DigitalDevi…e/var/channels/doscan.lua) und konnte damit dann eine JSON bzw. M3U Liste bauen.


    Gibt es noch was anderes ? wie löst ihr das in den Distributionen, einfach vorgefertigte Listen oder habt ihr eine Sat>IP Scan Lösung gebastelt und ich finde nur einfach nichts dazu ?


    VG,

    Alex

    Moin,


    Ich hab jetzt nicht mehr verstanden beim Lesen ob Du ein NAS als VDR interessant findest oder doch mit PCIe Karten arbeiten willst.


    Ich selbst fahre hier:


    • QNAP TS251+
    • OctopusNet DVBC
    • VDR im Dockercontainer

    Und dann diverses drum herum. Mein „Client“ zur Wiedergabe ist Robo-TV auf dem Android Fernseher. Nebenbei läuft noch Plex.


    Alles sehr pflegeleicht.


    Nur so als Inspiration für ein setup ohne jegliche Distribution.


    DVB-T2 müsste man halt einen Docker Container bauen oder in einer VM installieren und den Stick reinreichen.


    Cheers

    J*

    1) Welche Erfahrungen habt ihr mit welchen Gerät/Hersteller gemacht und was nutzt Ihr aktuell?

    2) Welche Philosophie habt ihr bzgl. deutscher Wirtschaft/wie wichtig ist euch das?

    3) Könntest ihr eine Kaufempfehlung aussprechen?

    4) Worauf sollte ich achten bzgl. Zukunftssicher unter Beachtung der Nutzung eines VDR`s :-)?


    Hi Firtie,


    zu 1)


    Ich nutze eine SONY 42" Android TV, Baujahr 2018 mit eine 7.1.x ATV Version. Hintergrund dafür waren die recht guten aber günstigen 4k panels (für unsere Augen gut) und dass ich einfach Android austesten wollte.


    Panasonic war ebenso im Rennen, vor allem weil da SAT>IP nativ dabei ist... Ich kompensiere das aber mit roboTV vom Alex Pipelka und bin damit sehr happy, denn mein VDR lebt irgendwie weiter.


    2) Ich hätte gerne einen Löwe gehabt, aber das war schlichtweg zu teuer... Metz usw habe ich mir gar nicht mehr angeschaut. Der Sony war zu einem recht guten Preis bei HiFi Profis zu bekommen, da haben wir zu geschlagen.


    3) Nicht wirklich, fahr zu einem gut sortieren Laden und schau Dir die Panels und das UI an. Danach würde ich entscheiden.


    4) Wenn der VDR nicht als Set-Top-Box läuft, sondern als Videorecorder mit ein bisschen mehr Komfort, dann würde ich nach dem besten UI gehen und die einfachste, angenehmste Oberfläche wählen. AndroidTV passt da recht gut zu uns als Familie. Jeder, auch die 82 jährige Oma), kann das Gerät bedienen und ich habe mit LiveTV Plugins wie RoboTV und tvIRL auch IPTV und VDR angebunden, in der Kanalliste, nativ.


    Vielleicht hilft Dir das ja :-)


    VG,

    Alex


    Nachtrag:


    Sowas wie CEC via HDMI sollte ein moderner TV haben, damit einfach nur noch eine Fernbedienung benötigt wird, bei uns hängt das AppleTV mit dran, die Switch usw, und das klappt prima!

    Woran kann ich denn sehen, ob er VAAPI nutzt oder nicht?

    Äh .... das weiss ich nicht für die Syn, aber bei meinem QNAP stands in einem der Updates, das dieses jetzt unterstützt sei.


    In TVH gibt es bei den Codec-Profiles die Option "Hardware acceleration:", setz da einfach mal einen Haken und nimm mal auf... Dann merkst Du was passiert :-)


    Das dann mit PlexDVR aufzurufen kannst Du ja danach antesten. Achte nur darauf, dass Du auch die richtige URL aufrufst, beim TVH Proxy wird der Stream-Codec (pass) fest eingelesen wenn PlexDVR das erste mal connected. GGfs. muss Du den Proxy nochmal einbinden und die Kanalzuordnung neu machen... Oder Du hackst in der Datenbank (liegt irgendwo im Plex Ordner auf dem Nas rum) das "pass" um in den Namen Deines neuen Codec-Profiles.

    Moin,


    Plex "frisst" was reinkommt. Wenn Du einen h.264 komprimierten Stream lieferst von TVH aus, dann speichert der den ab. Jegliches Transcode findet beim Abspielen statt. Oder - wenn Du ein postprocessing Script mit einbaust.


    Ich hatte Versuche mit live transcode innerhalb von TVH gestartet (geht ueber die Stream settings), aber es war mit dem schwachbruestigen NAS nicht wirklich zielfuehrend... Die CPUs waren bei 100% fuer 2 streams.


    VG,

    J*

    Also mein Output sieht im Prinzip auch so aus:


    Code
    1. {"entries":[{"uuid":"eb512300f6fce725dad8405a791ce6cf","enabled":true,"autoname":true,"name":"ZDF","number":302,"icon":"picon://1_0_1_6D66_437_66_FFFF0000_0_0_0.png","icon_public_url":"/share/web/iptv/picons//1_0_1_6D66_437_66_FFFF0000_0_0_0.png","epgauto":true,"epggrab":[],"dvr_pre_time":0,"dvr_pst_time":0,"epg_running":-1,"services":["428a360e0b59be1e8c09ea353989bab7"],"tags":["7999cd142e0a4e09be97211cae679db0"],"bouquet":"0a787cd806c85e2a5b2fd0a600116d09"},{"uuid":"9133a000cbb041e3c611b132947c0190","enabled":true,"autoname":true,"name":"Schnupperkanal","number":399,"icon":"picon://1_0_1_75A1_1FF_270F_FFFF0000_0_0_0.png","icon_public_url":"/share/web/iptv/picons//1_0_1_75A1_1FF_270F_FFFF0000_0_0_0.png","epgauto":true,"epggrab":[],"dvr_pre_time":0,"dvr_pst_time":0,"epg_running":-1,"services":["4bb7ab044b861d6753e951c04b46590e"],"tags":["7999cd142e0a4e09be97211cae679db0"],"bouquet":"0a787cd806c85e2a5b2fd0a600116d09"},{"uuid":"0d36a2800106d1aab8a037cc58a75af2","enabled":true,"autoname":true,"name":"SYFY HD","number":223,"icon":"picon://1_0_19_69EA_19B_270F_FFFF0000_0_0_0.png","icon_public_url":"/share/web/iptv/picons//1_0_19_69EA_19B_270F_FFFF0000_0_0_0.png","epgauto":true,"epggrab":[],"dvr_pre_time":0,"dvr_pst_time":0,"epg_running":-1,"services":["d8ad6e48dcbff25c54a7e8a5947e0e69"],"tags":


    Ich vermute eher, der Proxy geht nicht richtig.


    Hast Du einen user angelegt mit Password und stimmt die URL im Proxy entsprechend?


    Ich nutze den tvhproxy aktuell gar nicht mehr, sondern einen Crystal rewrite names "Antennas" als Docker container (https://hub.docker.com/r/thejf/antennas/)


    Damit läuft es sehr gut.


    VG,
    J*

    Hi Chief & fnu,


    danke euch sehr!


    Dann muss ich mal einen vdr per hand bauen/aufsetzen auf dem QNAP (oder in einer LXC Instanz) und das ausprobieren in Ruhe.


    TVH hat schon auch einen EIT scan, aber der bindet nicht gefühlt dauerhaft die Tuner, sondern nur alle 4 Stunden (bzw. was auch immer man einstellt). Vlt. liegt es auch an dem RoboTV Plugin ... Dadurch, dass ich Pipelkas Docker as-is nutze ist es halt doch ein wenig ne Blackbox ;-) ... wollte eh Live dazu haben.


    LG,

    J*