VDR: Wohnzimmertauglich, familienskalierbarzentrales Mediencenter

  • Hallo,
    habe jetzt zuviele threads gelesen...tilt!


    Ich will auf Basis VDR:


    einen zentralen "Server" mit Twin Sat-S2 Receiver und massig Pattenplatz im Keller (Strom und Geräusch: egal) Da soll SAT-Programme empfangen und an die "VDR-Clients" über Cat-5 Kabel gestreamt werden. Aufnahmen zentral speichern und abspielen. Musik ebenfalls. Auch DVDs oder später mal bluerays könnten da zum Abspielen über Clients rein. (hängt von der Client HW ab.)


    Dann "Einfache" Clients: am liebsten Lüfterlos, schlank. Ausgabe: HDMI und Sound 5.1 oder/und höher. Wenn DVD-LW (oder BlueRay) möglich sind OK, wenn nicht geht das auch "am Server". Lokale Aufnahmen: nicht notwendig - sonst bräuchte es den Server nicht. Abspielen! Filme und Fernsehen in HD-Bild und Dolby-Sound Qualität und Musik.


    Gerade hier suche ich mich "wund".
    Angefangen bei "Bausätzen" zu Gehäusen wie z.B. OrigenAE HTPC Aluminium S10V, oder Antec Fusion Remote, , Hiper HMC-2K53A-H2 hin zu "integrierteren aber auch noch unvollständigen Lösungen" wie ITX-PC der Marke Tux@Home oder MSI Media Live stellt das "Universum" keine Grenzen...leider.


    Was ich also suche: eine Empfehlung, für eine möglichst kompakte und vollständige Lösung für den "Client"
    IChhabe vestanden, dass hier besonders die Grafikkarte eine Rolle spielt.
    Beim IR wäre ich bereit, eine "externe" Lösung, sprich Kabel aus dem Gehäuse baumelnd in Kauf zu nehmen.
    Mir geht es auch nicht darum möglichst billig beim Client zu sein, sondern: Einfach und in der Zusmmenstellung komplett mit Netzteil etc....


    Ich habe die Threads zu den HDMI-Grafikkarten und Sat-Karten gelesen.
    Auch zu Boards und Prozessoren. Habe aber leider keinen Link zu Gehäusen/Hardware wie oben beschrieben herstellen können...also auch da: Hilfe willkommen.


    Herzlichen Dank!

    VDR-Fan und Nutzer seit 4 Jahren
    ohne technische Spezifikation,
    Installation machen andere
    Mein Anspruch: VDR ist besser als MediaCenter
    deshalb müssen auch Laien Spass dran afinden

  • der alte VDR ist zu groß, zu laut, zu alt....
    da ich dann beabsichtige 4x den gleichen client im haus zu platzieren bräuchte ich noch drei andere...

    VDR-Fan und Nutzer seit 4 Jahren
    ohne technische Spezifikation,
    Installation machen andere
    Mein Anspruch: VDR ist besser als MediaCenter
    deshalb müssen auch Laien Spass dran afinden

  • S100 mit PCI ein eine NVidea 8xxx oder 9xxx PCI? Keine Ahnung ob das überhaupt geht :deppenalarm


    Medion Digitainer; AsRock B75 Pro3-M, Celeron G540; Kingston Value 4GB
    Samsung SpinPoint 250GB 2,5"; Samsung WriteMaster DVD-Brenner;
    TT-S2-6400, 2x TT-S2-1600, Ubuntu 12.04 mit YaVDR-Paketen. VDR 1.7.27, UPnP/DLNA-Plugin

    The post was edited 1 time, last by methodus ().

  • Quote

    Original von methodus
    S100 mit PCI ein eine NVidea 8xxx oder 9xxx PCI? Keine Ahnung ob das überhaupt geht :deppenalarm


    Ich denke mal da raucht der Baum:


    Nein Spaß beiseite, das Netzteil der S100 wird da nicht mitmachen.


    Gruß
    Wolfgang

  • jetzt müsste es nur noch irgendwo eHD´s zu kaufen geben ^^


    sorry - war off-topic


    aber ich würde auch zu s100 als client tendieren

    Hardware: Intel Pentium III 866 MHz passiv gekühlt; 512 MB Ram; IDE2CF 512 MB; 250 GB Samsung SpinPoint; umgebautes Scenic xB Gehäuse; LG 16x DVD-Burner; 145 Watt Netzteil; modifiziertes "IDE-Verlängerungskabel"; ICE-TFT 6"
    Software: Mahlzeit ISO 3.2
    2TB HDD-Raid über LAN
    (){ :|:& } ;:

  • Hallo,
    sorry....das womit ich mir den Spass hier verdiene hat zugeschlagen...hat aber trotzdem gereicht um Eure Meldungen zu verarbeiten und zu folgendem Schluß zu kommen:
    habe einene Atom-basierten barebone in Norwegen bestellt:
    Hersteller: jetway, Modell JBC110C91-330-B
    Warum? Norwegen, weil es da den jetways gab, Jetways, weil die Suche nach leise, 2xPCI und Compact Flash das Ding rausgeworfen hat und der Preis dafür (incl. deutschem Zoll und Steuer: 280 Euro) bei iwll IWill WebShopBarebone JBC110C91-330-B sehr OK war (incl 2-er Riser-Card, IDE-CF-Modul und stärkerem Netzteil UND Porto - Die waren sehr zuverlässig und habe auf mails sofort reagiert!)
    Dazu kommt eine Rell eHD(145 incl. Versand) für den 42" LCD Samsung Monitor, eine 8 MB Flash Card (25 Euro) und ein SlimLine DVD-Brenn-Laufwerk von LiteOn (37 Euro) plus ein LIRC-Fähiges IR Modul von arctic (22 Euro), das die Kiste auch per FB einschalten kann.


    So - nun nehme ich mir Ostern Zeit die "Maschine" ans Laufen zu bringen. Laut den ganzen Foren- und Portal- und Wiki Einträgen sollte ich Chip-Sets, Zusatzkarten und Zeug aber so dermaßen "mainstream" haben, dass die Installation des VDR-Clients mit wenig Problemen funktionieren sollte.


    Mein "alter" VDR bekommt dann später auch ein CR-Modul zum Booten und VDR starten spendiert und ein "Wake-On Lan" wenn der Client startet. Ich starte aber erst mal damit, den "alten" VDR so wie er ist auch per Hand zu starten und den Client ans laufen zu kriegen. Wenn das klappt, kommt die "Schönheitssoperation" am Server (der kriegt dann auch gleich eine Twin-DVBS-2 Karte von Reel. Da die erst ab Ende Mai lieferbar sein soll..... dann habe ich ja noch Zeit das ganze dann auch wirklich ans laufen zu bekommen :-)


    Melde mich dann wieder - Happy Eastern so long

    VDR-Fan und Nutzer seit 4 Jahren
    ohne technische Spezifikation,
    Installation machen andere
    Mein Anspruch: VDR ist besser als MediaCenter
    deshalb müssen auch Laien Spass dran afinden

  • Da sach ich ma viel Glück... mir ist dvb-s2 noch zu beta und es gibt zu wenig Sender.


    Aber immer diese Sever Sachen...
    hört sich für nen noob toll an,
    aber ich finde ein paar völlig autark funktionierende stand-allone Geräte
    sind bei bis zu 5-10 zu bedienenden TVs im Vorteil.