Video Treiber für Odroid-N2+ (softhdodroid)

  • Also sauber ist das leider noch immer nicht. Leider geht damit das OSD nichtmehr. Allerding ist es beim grabben dann im Bild.

    Und ja grabben von UHD geht damit,aber ich musste meine ClearOSD Routine umstellen damit überhaupt ein Bild zu sehen ist. Da muss ich noch

    etwas basteln um die zusammenhänge verstehen zu können.


    Leider ist immer noch keine Konsole zu sehen.


    PS: c2play hat bei mir auch kein Bild.

  • OSD habe ich auch nicht, bis ich


    Code
    1. echo 0 > /sys/class/video/disable_video


    absetze. Das muss man leider auch für Videos wiederholen. Ich habe das jetzt mit mehreren Aufnahmen mit VDR und Deinem Plugin getestet (habe derzeit kein DVB-S dran). Das läuft bei mir einwandfrei (wie gesagt, bis auf die ganzen erforderlichen echo's).

    Sowohl 4K UHD als auch 1080i FHD.


    Eine Konsole habe ich nach dem Booten auf dem TV und die funktioniert auch.

    Ich habe allerdings NICHT alle overlays nach /boot/media kopiert. Nur die mit *n2*.dtb. Der Rest sind die vom originalen Kernel.


    Das OSD habe ich beim Grabben NICHT im Grabber. Kannst Du bitte Aufnahmen testen, vielleicht ist das noch etwas anders? Ich nutze übrigens


    Code
    1. echo 420,10bit > /sys/class/amhdmitx/amhdmitx0/attr
    2. echo 2160p50hz420 > /sys/class/display/mode


    weil mein 4K TV sonst Aussetzer hat. Ich nutze nicht den Grabber Deines Plugins, sondern Hyperion, das ich im Webinterface konfiguriert habe.


    Edit: Wenn das hilft, lade ich Dir meinen binary-Tree des Kernels hoch...

  • Ja lade mir mal deine binaries hoch. Der Link sollte noch funktionieren.


    Ich habe das ganze mal mit dem "alten" Kernel getestet. D.h. ich habe "nur" die echos im rc.local eingetragen und das disable_video eingebaut. Dann geht das auch mit dem Kernel der nur um das capturedevice erweitert wurde. Ohne alle coreelec erweiterungen. Dann funktioniert der Grab des plugin auch mit UHD.


    PS: Mit deinem neuen Kernel habe ich auch kein OSD wenn ich das disable_video setze. Vielleicht geht es ja mit deinen binaries.

  • jojo61


    Das ist doch gut zu hören. Ich teste mal den "alten" Kernel und schaue, wie stabil das läuft. Ich hatte mit dem Kernel ohne CoreElec-Module ab und an einen Crash, den ich mit dem anderen Kernel nicht hatte.


    Ich habe Dir die binaries des neuen Kernels hochgeladen (2 Files, einmal /media/boot und einmal /lib/modules)

  • Ich habe gerade Tests mit dem "alten" Kernel gemacht. Bei FHD-Aufnahmen fehlt mir ab und an ein Teil der rechten Ecke des Bildes und bei UHD-Aufnahmen crasht der Kernel beim Grabben (oops). Das passiert nicht mit dem neuen Kernel mit den CoreElec-Modulen. Es macht also wahrscheinlich Sinn, mit dem neuen Kernel weiterzumachen...

  • Redest Du vom Github-Stand oder hast Du irgendwo noch eine neuere Version?

    Ich rede vom GIT stand.


    Versuch es mal mit der Änderung die ich beschrieben habe. Ich hatte eben versucht mal das boblight plugin zu intallieren, bin aber an der libboblight gescheitert.

    Ist mir aber auch nicht so wichtig weil ich eh keine LEDs um die Leinwand habe :-)


    Ich teste nun mal mit deinen binaries.

  • Versuch es mal mit der Änderung die ich beschrieben habe.

    Das habe ich. Ich habe allerdings Dein Grab nicht an hyperion boblight weitergeleitet sondern ich habe das hyperion aml-grab genutzt. Im hyperion kann man dann das gegrabbte Video live verfolgen und dabei fehlt wie gesagt bei UHP ab und an die rechte obere Ecke (ähnlich wie auf dem Bild, das ich vorher schon einmal gepostet habe). Mit dem CoreElec-Kernel passiert das nicht, aber da muss ich das video immer wieder mit echo einschalten. Hier funktioniert aber das Hyperion aml-grab sowohl mit FHD als auch mit UHD, ohne dass die Ecke fehlt.

    Bei UHD-Grab gibt es mit dem alten Kernel einen crash...

  • Mit deinen Kernel binaries habe ich nach wie vor kein OSD. Da ich kein boblight habe, teste ich das grabben immer mit dem svdrpsend GRAB kommando. Und da bekomme ich mit UHD im neuen und alten Kernel ein sauberes Bild (mit der Änderung die ich oben beschrieben habe). Das grabben von boblight ist etwas anders behandelt und da kann es schon sein das da noch ein bug drin ist. Nur um das zu testen müsste ich mal das boblight plugin zum laufen bekommen und da fehlt mir die libboblight. Zumindest braucht er die zum compilieren. Also wie bekomme ich das boblight plugin zum laufen ? Ich habe mir die version 0.0.7 geholt und brauche nun Tipps wie das zu compilieren ist. Das ganze Ambilight ist ja eine Schlangengrube :-)

  • Hallo,


    Nur um das zu testen müsste ich mal das boblight plugin zum laufen bekommen und da fehlt mir die libboblight. Zumindest braucht er die zum compilieren. Also wie bekomme ich das boblight plugin zum laufen ?

    zuerst boblight kompilieren dnn hast du auch libboblight.


    Gruss

    Wolfgang

    TT S2-6400 - saa716x kompilieren unter 20.04(Focal)

  • Wenn der VDR crasht. ist das erst einmal ein gutes Zeichen, weil es gegen den Kernel spricht.


    Bei mir läuft es mit dem neuen Kernel perfekt, wenn ich in video.c in der Funktion void InternalOpen vor der switch-Anweisung ein


    Code
    1. amlSetInt("/sys/class/video/disable_video", 0);


    einfüge (bisher nur mit Aufnahmen getestet). Dazu muss auch ein


    Code
    1. sudo hyperiond


    ausgeführt sein. Dann kann ich im Hyperion Backend die gegrabbten Bilder sehen. Boblight oder die interne Grab-Funktion von jojos Plugin nutze ich dabei nicht.

  • So vdrboblight läuft nun und verbindet sich auch mit dem boblightd. Dem boblightd habe ich eine config gegeben mit seriellem output.

    Soweit läuft das auch. Ich sehe nun das er regelmässig 64x64 Bildchen grabt. Und das läuft in HD und UHD ohne absturz.


    Ich hänge meine video.c mal hier an. Da ist ein Debug drin der das syslog zumüllt, aber jeden grab anzeigt. Würde mich mal interessieren wie das bei euch aussieht.

  • Bei mir läuft es mit dem neuen Kernel perfekt, wenn ich in video.c in der Funktion void InternalOpen vor der switch-Anweisung ein

    das baue ich dir gerne ein, wenn es damit für dich läuft. Dann braucht es für hyperion nur deinen Kernel. Den könnte ich als binary mit im GIT ablegen. Dann kann man den einfach über eine Ubuntu installation drübermangeln. Jetzt fehlt nur noch ein Fehlerfix für den vdrboblight plugin für mamomoz und das grabben ist erledigt.


    PS: das interne grabben braucht dann nicht deinen Kernel wenn man mit den Bildfehlern leben kann. Z.B. für live ist das unerheblich. da braucht es dann nur den Kernel mit dem capture device.