Posts by beta

    Ich hatte bei meiner vor vielen Jahre ein ähnliches Problem. Das lag an korrodierten Kontakten. Ich konnte es dadruch beheben, dass ich die Karten ein paar Mal ein- und ausgebaut habe. Am Ende lief sie dann wieder. Hast Du das schon versucht?

    LG

    Ja, das ist auch eine gute Idee. Ich hatte noch eine übrig, aber leider keine schwarz eloxierten M3x20 Senkkopf mehr. Mit dem IR-Empfänger hatte ich übrigens meine Probleme. Hinter dem Lichtwellenleiter hat er nur sehr schlecht funktioniert. Jetzt habe ich ihn unten durch das Gehäuse vor den Standfuß geführt. Die kleine schwarze IR-Diode am scharzen Kabel sieht man dann gar nicht...

    Ich möchte Euch an dieser Stelle meinen neuen VDR vorstellen. Die Basis ist ein Lattepanda Alpha 864s der Firma DFRobot. Mit Clover läuft darauf Windows 10, MacOS und Ubuntu 19.10, das auch Basis für den VDR ist. Das Gehäuse ist ein Komplett-Alu-Gehäuse von Hifi2000 aus Italien, die mir alle Bohrungen und Aussparungen nach meinen Vorgaben gemacht haben (10mm Front, 3mm Rückplatte). Die Front erlaubt den Einschub eines Ci-Moduls, hat einen Einschalter und optische Einschübe für dahinter montierte LEDs. Mit dem Atric-Einschalter kann der PC bedient und ebenfalls eingeschaltet werden. Die Einbaubuchsen sind im XLR-Format (HDMI, USB3, USB-C, SPDIF). Als Tuner nutze ich hier den TBS5580 mit Ci-Schacht, der DVB-S(2), -C und -T kann. Alles wird von einem 12V-Netzteil versorgt, es gibt eine externe Blutooth und eine externe WLAN-Antenne. In der Front ist ein TargaVFD verbaut. Das Display funktioniert sowohl unter VDR als auch unter KODI. 4K@50Hz wird über USB-C realisiert. Mit dem externalplayer-Plugin kann zwischen VDR und KODI umgeschaltet werden. In KODI stehen dann ebenfalls der Tuner und die VDR-Aufnahmen zur Verfügung. Als Ausgabe-Plugin nutze ich softhdvaapi von jojo61 mit OpenGL-Beschleunigung und dem Skindesigner. Als Aufnahme-Medium habe ich eine 1TB-SSD verbaut, die Betriebssysteme selbst starten von einer 500 GB NVMe-Platte, die unter dem Lattepanda montiert ist. Der Lüfter geht ab 70 °C CPU-Temperatur an. Im normalen VDR-Betrieb liegt die CPU-Temperatur bei 60 °C.





    Fragen beantworte ich gerne hier oder per Mail.


    LG,

    beta

    Mit Deinem letzten Patch hat sich das Problem erledgt. Danke nochmal!


    Zu früh gefreut. Das Problem taucht mal auf und mal nicht. Aber immer nur nach einem Reboot. Es scheint also ein Timing-Problem zu sein. Sobald ich einen verwertbaren Log habe, poste ich ihn.

    HelmutB


    Neuerdings erhalte ich mit Deinem Patch die Fehlermeldung


    vdr: [2479] CAM 2: wait for ApplicationInformtion


    Das kommt aus Deinem vdr-2.4.1-camtweaks-2.4.patch-Patch. Mein CAM kann solange keinen Sender entschlüsseln, bis ich nach VDR-Start im VDR einen CAM-Reset durchführe. Danach funktioniert es wieder.


    Hast Du eine Idee?


    LG,

    beta


    Edit1: Sorry, jetzt erst gesehen, dass oben auch jemand dieses Problem hat...

    jojo61 : Mit den letzten Commits (TVGuide) habe ich das Problem, dass bei osdteletext eine neue Seite die alte Seite stehen lässt und einfach überschreibt. Das ist dann nicht mehr lesbar. So, als würde im OSD ein clear nicht mehr richtig aufgerufen.


    Edit: Gerade hier gelesen, dass das offenbar vom osdteletext plugin selbst kommt.

    Lieber Klaus,


    20 Jahre VDR, was für eine Leistung. Auch aus unserer Familie ist der VDR nicht mehr wegzudenken. Ich bin VDR-Nutzer der ersten Stunde und das Ding ist immer noch besser als jeder kommerziell verfügbare Receiver. Heute mehr denn je.

    Vielen Dank dafür, vielen Dank für Deinen unermüdlichen Einsatz und nochmal Danke für das neue Geleitwort ;)

    Und damit das hier nicht zu kurz kommt: Dein neues Programm werde ich mir in Ruhe anschauen. Der Screenshot sieht schon toll aus.

    Happy Birthday,


    beta