Posts by beta

    So habs nun gefunden was Kodi kaputt gemacht hat. Jetzt kommt das Video wieder mit dem AV Sync.

    Tut mir Leid das der Eindruck das es schneller mit dem Umschalten gehen könnte wohl falsch war.


    was mir auch noch aufgefallen ist das Kodi das smp_affinity ändert. Damit könnte das geänderte evtl. verhalten von ir_meson erklärt werden.

    Das kann man auch alleine starten. Einfach vor dem vdr /usr/lib/coreelec/smp-affinity.sh aufrufen wenn vdr als erstes gestartet wird.

    Vielen Dank, jojo61 . Ich teste das direkt heute Abend.

    Dr. Seltsam Ich habe meine vdr.sh so angepasst:


    Ich habe im vdr-Verzeichnis einen Filmschnipsel, den ich do_not_delete.ts genannt habe (VDR-Aufnahme reicht, mindestens 2 Sekunden). Den spiele ich eine Sekunde unter KODI und beende KODI dann, um den VDR zu starten. Das ist zwar nicht besonders hübsch, aber funktioniert.

    Das Ruckeln bekommst Du in den Griff, wenn Du im Umschalt-Skript folgendes einfügst:

    Code
    1.        systemctl stop kodi
    2. $PFAD/svdrpsend.sh REMO on
    3. $PFAD/svdrpsend.sh PLUG softhdodroid ATTA -a hw:CARD=AMLAUGESOUND,DEV=2
    4. sleep 1
    5. $PFAD/svdrpsend.sh chan +
    6. sleep 1
    7. $PFAD/svdrpsend.sh chan -
    8. NEXT=vdr;

    Ich habe den Test gerade in der chroot-Umgebung gemacht, da crasht es leider nicht, sonst hätte ich debuggen können.

    jojo61 Kann es die Bildwiederhol-Rate oder Auflösung sein, die noch einmal explizit gesetzt werden muss?

    Zabrimus Kannst Du mal testen, ob es geht, wenn Du vor VDR-Aufruf


    Code
    1. echo 420,10bit > /sys/class/amhdmitx/amhdmitx0/attr
    2. echo 2160p50 > /sys/class/display/mode


    machst bzw. analog für 1080p?

    Dr. Seltsam Für den neuen Kernel musst Du Dir das CE aus dem github laden in der Version, die Du benutzt (also z.B. 19.3 oder 19.4 oder was auch immer). Dann löschst Du den Patch (den Du ja schon selbst erwähnt hast). Jetzt gibt es 2 Möglichkeiten.

    1. Du baust Dir das gesamte CE neu, packst das tar-File in das .update-Verzeichnis und bootest neu.

    2. Du generierst Dir nur den Kernel (ohne den Patch). Ich glaube, dafür bist Du im script-Verzeichnis build linux aufrufen. Dann müsstest Du schauen, wie CE kernel.img zusammenbaut (ich habe das selbst nicht nachvollzogen) und dann ersetzt Du auf der unter /flash gemounteten Partition (re-mount rw) die selbige Datei.

    Der erste Weg sollte deutlich einfacher sein, allerdings dauert das Kompilieren auch deutlich länger.