Video Treiber für Odroid-N2+ (softhdodroid)

  • S950D hat einen Mali 450. Der kann nur OpenGL/ES 2.0 und glGenVertexArrays ist erst in der Spezifikation für OpenGL/ES 3.0 enthalten.


    Ich vermute, dass der libmali-blob dafür keine Unterstützung hat. Wenn dem so ist, brauchst du entweder einen blob, der diese Extension drin hat - wobei ich nicht glaube, dass du da fündig wirst, oder man schreibt openglosd.cpp so um, dass es "nur" OpenGL/ES 2.0 Befehle nutzt. Das habe ich für den opengl Teil in softhddevice-drm-gles gemacht, da ich mein ersten Tests mit Mali400 gemacht habe. Für die paar Rechtecke reicht der Befehlssatz von GLES 2.0 m.E. völlig aus.

  • Commits · rellla/softhddevice-openglosd
    Contribute to rellla/softhddevice-openglosd development by creating an account on GitHub.
    github.com


    Das war mein Werk von damals. Ahnung von OpenGL hatte ich da noch nicht... Wer sich also ein bißchen einlesen möchte kann damit evtl. was anfangen. Der GLES Teil ist mit defines getrennt und das ganze vdpau Zeugs brauchts nicht... Ob das damals alles so astrein umgesetzt war, weiß ich nicht mehr. https://github.com/rellla/vdr-…atomic-gles/openglosd.cpp jedenfalls ist daraus entstanden und nutzt "nur" gles 2.0 Und nein, Patch kann ich keinen machen ;) Mir ist lieber, ich bringe die Odroids mit LibereELEC ohne blob ans Laufen.

  • Hast du Feedback hierfür ?

    Genau das finde ich etwas unbefriedigend.


    Ich habe mit deinem openglosd.cpp ein zusätzlichen Plugin (softhdodroid-gxl) eingerichtet, mit dem man beide Versionen schnell testen kann: Original und deine Portierung.

    Nur leider meldet sich der User nicht mehr und ich bekomme kein Feedback. Passende Hardware um deinen Port zu testen habe ich nicht, sonst hätte ich das schon längst getestet.

  • Ich habe das A/V Sync nochmal nachgearbeitet. Damit sollte es nun ohne FastChannelSwitch schneller sein.

    Hm… wenn überhaupt, dann minimal. Aber mit FastChannelSwitch hat sich das Umschaltverhalten dafür nun verschlechtert - es dauert einen Tick länger, und das Bild läuft ein Stück an, ehe es kurz stehen bleibt und dann weiterläuft.

    Vorher stand das Bild schon beim Umschalten und wartete.

    Das ist so leider keine Verbesserung. :whistling:

    VDR1: ACT-620, Asus P8B75-M LX, Intel Core i3-3240, 4 GB DDR3 RAM 1600 MHz, passive Geforce GT1030 von MSI, Sandisk 2TB SSD, 2xWinTV DualHD, Atric-IR-Einschalter. SW: Xubuntu 20.04 auf 64GB Sandisk SSD.

    VDR2: Odroid N2+ mit CoreELEC und Ubuntu in chroot, WinTV DualHD

    VDR3: Tanix TX3 mit CoreELEC und Ubuntu in chroot, WinTV DualHD

  • Ich denke das ist Geschmackssache. Damit die Änderungen wirklich nur bei deaktiviertem FastSwitch greifen und das alte Umschaltverhalten ansonsten nicht verschlechtert wird, ändere es doch bitte so ab, dann sind alle glücklich:


    VDR1: ACT-620, Asus P8B75-M LX, Intel Core i3-3240, 4 GB DDR3 RAM 1600 MHz, passive Geforce GT1030 von MSI, Sandisk 2TB SSD, 2xWinTV DualHD, Atric-IR-Einschalter. SW: Xubuntu 20.04 auf 64GB Sandisk SSD.

    VDR2: Odroid N2+ mit CoreELEC und Ubuntu in chroot, WinTV DualHD

    VDR3: Tanix TX3 mit CoreELEC und Ubuntu in chroot, WinTV DualHD

  • Danke :]

    VDR1: ACT-620, Asus P8B75-M LX, Intel Core i3-3240, 4 GB DDR3 RAM 1600 MHz, passive Geforce GT1030 von MSI, Sandisk 2TB SSD, 2xWinTV DualHD, Atric-IR-Einschalter. SW: Xubuntu 20.04 auf 64GB Sandisk SSD.

    VDR2: Odroid N2+ mit CoreELEC und Ubuntu in chroot, WinTV DualHD

    VDR3: Tanix TX3 mit CoreELEC und Ubuntu in chroot, WinTV DualHD

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!