[gelöst] yaVDR07 - Kein Bild mit TeVii (und anderen DS3000-Karten)

  • Nachträglicher Prolog

    Nach meinem Upgrade auf yaVDR07 hatte ich kein Bild.

    Anfangs war nicht klar, womit das zusammenhängt. Deshalb hatte dieser Thread zuerst auch eine andere Titelzeile ("Ansible Playbook anpassen").

    Mit der Zeit hat sich herausgesatellt, dass es mit meiner TeVii DVB-Karte zusammenhängt. Dann ergaben sich verschiedene Lösungsansätze, die ich alle getestet habe. Manche halfen nichts, aber eine am Ende schon.

    Damit nicht jeder, der ähnliche Probleme hat, den kompletten Thread durchlesen und die gesamte Historie nachvollziehen muss, habe ich am Ende eine Zusammenfassung mit der funktionierenden Lösung geschrieben. Hier geht's zur Zusammenfassung.

    _____________________________________

    Hi,

    ich versuche gerade, die aktuelle yaVDR-Version zu installieren.

    Da ich für meine NVidia GeForce GT 430 Grafikkarte legacy Treiber brauche (nvidia-390), müsste ich das Playbook anpassen. Die Suche zeigt mir, dass andere das Problem schon öfter gelöst haben, aber ich finde nirgends, wie das genau geht. In der Ansible-Dokumentation sehe ich nur jede Menge Bäume aber keinen Wald.

    Sorry, wenn ich jetzt hier frage, aber die Lösung dürfte wohl ganz einfach sein, wenn man sie weiß.

    Danke im Voraus.

    yaVDR 07, Asus M4A88TD-M/USB3, AMD Athlon II X2 245e, 2GB, Sparkle GeForce GT 430, 2TB WD Caviar Green WD20EARS, TeVii S464 DVB-S2, Logitech Harmony 650

    The post was edited 1 time, last by Wrnr09 ().

  • Hi,

    Geht die mit dem 390? Oder 340 er?

    Bei easyvdr 5 (auch Focal basiert) haben wir Probleme mit dem neueren. Gt220 laufen mit dem 340 er.

    Muss bei ya nicht gelten!

    Mfg Stefan

    Test-VDR1: HP rp5700 Fertigsystem, Core2Duo E6400, 2GB RAM, FF-SD C-2300, nvidia Slim-GT218 x1 | easyVDR 2.0 64Bit
    VDR3: in Rente

    VDR4: MSI G31M2 v2, Digitainer2-Geh., t6963c 6" gLCD, E5200, 2GB, 3TB WD Red, GT730, 2x TT S2-3200; easyVDR 3.5 64bit
    VDR5: Gigabyte
    GA-G31M-S2L, Intel E2140, Zotac GT730 passiv, Digitainer2-Geh., t6963c 6 " gLCD, 2 TB WD Red, 2x TT S2-3200 (an 1 Kabel) easyVDR 3.5 64bit
    VDR6:
    Intel E5200, GT630 passiv, F1 750 GB, t6963c gLCD, 2x TT S2-3200 | easyVDR 3.5 64bit
    VDR-User #1068
    www.easy-vdr.de

  • Der nvidia-Treiber wird von der Rolle autoinstall-ubuntu-drivers installiert (vgl. https://github.com/yavdr/yavdr…tu-drivers/tasks/main.yml) - das sollte sich darum kümmern automatisch den passenden Treiber für eine Nvidia-GPU auszuwählen. Falls das aus irgendeinem Grund nicht klappt, kannst du die Rolle im Playbook deaktivieren (also diese Zeile auskommentieren) und stattdessen das gewünschte Paket in die Liste der extra_packages aufnehmen: https://github.com/yavdr/yavdr…/focal/group_vars/all#L93 ff.

    yaVDR-Dokumentation (Ceterum censeo enchiridia esse lectitanda.)

  • Danke für die Rückmeldungen.

    Meine Karte benötigt den NVidia 390.144 Treiber.

    Hardware-Probleme kann ich ausschalten, denn sie läuft seit Jahren mit yaVDR05 ohne Probleme.


    Nach kompletter Neuinstsallation wurde der Treiber vom Playbook schließlich korrrekt erkannt und installiert.

    Zuerst kam zwar nach etwas rumprobieren das Bild, aber kein Ton. Nach einigem Experimentieren mit den Audio-Einstellungen habe ich eine Kombi gefunden, die funktioniert.

    Bleibt noch das Grafik-Problem: Nach dem Start kommt kein Bild oder Häcksel-Flimmern. Erst wenn ich mehrmals umgeschaltet habe, kommt ein Bild.

    Ich werde nochmal ausgiebig im Forum suchen und mich dann nochmal melden (aber wenn jemand eine spontane Idee hat, wäre das trotzdem incht schlecht).

    yaVDR 07, Asus M4A88TD-M/USB3, AMD Athlon II X2 245e, 2GB, Sparkle GeForce GT 430, 2TB WD Caviar Green WD20EARS, TeVii S464 DVB-S2, Logitech Harmony 650

  • Bleibt noch das Grafik-Problem: Nach dem Start kommt kein Bild oder Häcksel-Flimmern. Erst wenn ich mehrmals umgeschaltet habe, kommt ein Bild.

    Das könnten auch Empfangsprobleme sein - was steht denn im Log?

    yaVDR-Dokumentation (Ceterum censeo enchiridia esse lectitanda.)

  • Empfangsprobleme kann ich ausschließen. Wenn ich yaVDR05 boote, gibts keine Display-Probleme.

    Habe nochmal genau überprüft, was die minimale Prozedur ist, damit das Bild kommt:

    yaVDR07 booten -> Bildschirm ist schwarz, aber das LCD zeigt das Programm an.

    Mit der Fernbedienung und dem LCD kann ich den VDR neu starten.

    Nachdem VDR (nicht der Rechner!) neu gestartet wurde, kommen Bild und Ton.


    Wenn ich nach dem Booten zuerst den Sender wechsle, sehe ich ein Flimmer-Bild, aber das OSD funktionert. Auch da bekomme ich ein funktionierendes Senderbild nur, wenn ich den VDR neu starte.

    In den Logs sehe ich nichts relevantes, aber das will nichts heißen.

    Files

    yaVDR 07, Asus M4A88TD-M/USB3, AMD Athlon II X2 245e, 2GB, Sparkle GeForce GT 430, 2TB WD Caviar Green WD20EARS, TeVii S464 DVB-S2, Logitech Harmony 650

  • Nachdem VDR (nicht der Rechner!) neu gestartet wurde, kommen Bild und Ton.

    Dann musst du den VDR starten lassen, nachdem die TV-Karte initialisiert wurde. Im Playbook kann man das über die Liste wait_for_dvb_devices vorgeben - vgl. https://github.com/yavdr/yavdr…/focal/group_vars/all#L34


    Bei deiner Tevi-Karte scheint das Problem zu sein, dass er versucht die Firmware beim ersten Zugriff auf das Device zu laden und scheitert, während der VDR schon läuft:

    Daher würde ich wie in Kein Bild nach Ansible upgrade schon mal vorgeschlagen versuchen vor dem Start des VDR mit einer anderen Anwendung einen Kanal zu tunen, damit die Karte im passenden Zustand ist.


    Das dynamite-Plugin ist mittlerweile auch wieder verfügbar, falls die alten Ansätze für Karten mit der ds3000-Firmware probieren willst.

    yaVDR-Dokumentation (Ceterum censeo enchiridia esse lectitanda.)

  • Es ist zum verzweifeln. Seit Tagen mache ich fast nichts anderes, aber das Ding will nicht laufen.

    wait_for_dvb_devices[0] hat nichts gebracht - weder in host_vars/localhost noch in group_vars/all.

    Eine Tevii-Karter hab ich nicht, sondern eine NVidia GeForce GT 430. Trotzdem hat der Der Ansatz von" Kein Bild nach Ansible upgrade " hat genau 2 mal funktioniert. Nach dem ersten und dem 2ten Reboot waren Bild und Ton da. Super - aber zu früh gefreut. Nach dem dritten Reboot war das System kaputt - ohne dass ich zwischen den Reboots irgendwas geändert hätte. Kaputt heißt: Lock up. Shutdown -> Panic. Reboot brachte keine Grafik und keinen Ton. Playbook laufen lassen brachte nix. Also System komplett neu aufgesetzt. Playbook hängte sich danach wieder mal bei Task [yavdr - xorg : unbind vconsole ] auf. Wieder identisch neu aufgebaut, Playbook lief jetzt durch. Allerdings bekomme ich jetzt nach dem Starten kein Bikd mehr. Auch nach VDR Restart nicht mehr. Wenn ich die Kanäle wechsle, bekomme ich nur noch Flimmerbilder. Inzwischen habe ich diese Woche die Kiste mind. 8 mal komplett neu aufgebaut.

    Noch irgend eine Idee?

    yaVDR 07, Asus M4A88TD-M/USB3, AMD Athlon II X2 245e, 2GB, Sparkle GeForce GT 430, 2TB WD Caviar Green WD20EARS, TeVii S464 DVB-S2, Logitech Harmony 650

    The post was edited 3 times, last by Wrnr09 ().

  • Eine Tevii-Karter hab ich nicht, sondern eine NVidia GeForce GT 430.

    Laut deiner Signatur hast du eine TeVii S464 DVB-S2 - oder ist das nicht mehr aktuell? Was für eine DVB-Karte nutzt du dann?

    yaVDR-Dokumentation (Ceterum censeo enchiridia esse lectitanda.)

  • Da sieht man's, ich bin schon völlig daneben. Jetzt verwechsle ich schon DVB- und Grafikkarte.

    Stimmt natürlich, was in meiner Signatur steht, nämlich dass ich eine TeVii habe. Da hatte ich kurzfristig ein Brett vor dem Kopf. Sorry.

    Trotzdem ist komisch, dass der Versuch mit wait_for_dvb_devices gar nicht und der andere genau 2x funktioniert hat und anschließend das System kaputt war. Danach hat sogar mein yaVDR05 System auf demselben Rechner keine Grafik mehr gebracht (multi-boot) - ich dachte ich dreh durch. Bis ich einen Cold Boot durchgeführt habe, Anscheinend hat eine der Karten sich was gemerkt, bis sie keinen Strom mehr hatte. yaVDR05 geht wieder wie vorher, bei yaVDR07 hilf nicht mal ein restart VDR mehr, um die Fernseh-Grafik zu bringen.


    Ich könnte den Ansatz mit dem dynamite-Plugin noch versuchen. Aber ich verstehe die Vorgehensweise aus der Doku nicht. Was muss ich da genau machen?

    yaVDR 07, Asus M4A88TD-M/USB3, AMD Athlon II X2 245e, 2GB, Sparkle GeForce GT 430, 2TB WD Caviar Green WD20EARS, TeVii S464 DVB-S2, Logitech Harmony 650

    The post was edited 1 time, last by Wrnr09 ().

  • Das Grundproblem scheint zu sein, dass der Treiber für die DVB-Karte beim ersten Zugriff versucht die Firmware zu laden und das nicht immer klappt (und die Karte danach in einem vom VDR unbenutzbaren Zustand ist).


    Daher der Vorschlag im anderen Thread zunächst erst mal mit dvbv5-zap einen Kanal tunen zu lassen, damit der VDR nicht der erste ist, der das versucht.


    Mit dem dynamite-Plugin kann man man Tuner zur Laufzeit des VDR entfernen und wieder einhängen und bestimmte Dinge ausführen lassen, wenn sie genutzt werden sollen.


    Für die ds3000-Karten könnte https://github.com/flensrocker…e/blob/master/README#L319 ff. interessant sein. Du müsstest also eine udev-Regel anlegen, die z.B. sowas macht:

    Code: /etc/udev/rules.d/98-attach-delay.rules
    1. ACTION=="add", SUBSYSTEM=="dvb", ENV{DVB_DEVICE_TYPE}=="frontend" \
    2. , ENV{dynamite_attach}="yes" \
    3. , ENV{dynamite_attach_delay}="10" \
    4. , ENV{dynamite_attach_delay_preopen}="yes"

    Wenn dann das dynamite-Plugin installiert ist (dann braucht es die anderen Änderungen nicht mehr), sollte es dann versuchen auf den Tuner zuzugreifen und das Device öffnen, damit die Firmware geladen wird und dann 10 Sekunden warten, bevor der VDR auf das Device zugreift.

    yaVDR-Dokumentation (Ceterum censeo enchiridia esse lectitanda.)

  • Post by Wrnr09 ().

    This post was deleted by the author themselves ().
  • Also nochmal ganz von vorn:


    Linux-Installation, yavdr-ansible, fstab aktualisiert, channels.conf, das volle Programm.

    Wenn der Bildschirm anfangs schwarz bleibt, kann ich zwar per FB wieder den Kanal wechseln, dann kommt auch wie bisher Flimmern und das OSD kann ich aufrufen. Aber ich schaffe es jetzt nicht mehr, durch Neustart des VDR ein korrektes Bild zu bekommen.


    Test1:

    wait_for_dvb_devices[0] in host_vars/localhost und Neudurchlauf des Playbooks - Keine Besserung


    Test2:

    Vor dem Start des VDR einen Kanal tunen (s. oben und hier: Kein Bild nach Ansible upgrade ) - Keine Bessserung


    Test3:

    Dynamite plugin in host_vars/localhost, aber ohne Änderung des ppa (inzwischen ist ja in ppa:yavdr ein neues dynamite und eine neue vdr-Version enthalten) - Keine Bessserung


    Test4:

    Erst 'sudo ppa-purge ppa:yavdr/experimental-vdr', dann nochmal Dynamite mit ppa:seahawk1986-hotmail/vdr-2.4.5-patches, wie es in der Doku steht - Keine Bessserung


    Nach Test3 und Test4 sehe ich im OSD zwar das Dynamte-Plugin, aber nützen tut es nichts. Der DVB-Adapter wird angezeigt, aber ich kann ihn auch mit dem Plugin nicht deaktivieren oder sonst was daran ädern.


    Im Moment bin ich "schlechter" dran als gestern, denn ich kriege in keiner der Varianten mehr ein korrektes Bild. Nur wenn ich in die alte yaVDR05-Installation boote, läuft die Kiste wie bisher. Die HW dürfte also ok sein.


    Was könnte ich noch versuchen?

    Da fällt mir ein, dass ich das dynamite-Plugin zwar installiert habe und es auch geladen wird, aber woher weiß es, was es tun soll? Muss ich da noch irgendwo eine udev-Regel basteln? Wenn ja, wie?

    yaVDR 07, Asus M4A88TD-M/USB3, AMD Athlon II X2 245e, 2GB, Sparkle GeForce GT 430, 2TB WD Caviar Green WD20EARS, TeVii S464 DVB-S2, Logitech Harmony 650

    The post was edited 1 time, last by Wrnr09 ().

  • Muss ich da noch irgendwo eine udev-Regel basteln? Wenn ja, wie?

    Ja, siehe Ansible Playbook anpassen

    yaVDR-Dokumentation (Ceterum censeo enchiridia esse lectitanda.)

  • ...Linux-Installation, ...

    Nur zur Sicherheit: du hast eine Ubuntu SERVER-Edition installiert, oder?

    MyVDR: yaVDR-Ansible (Ubuntu 18) - softhddevice-openglosd (ffmpeg 2.8) - epgd/epg2vdr - skindesigner estuary4vdr (adaptiert) - 1920x1080@50 Hz | kodi 18 - inputstream + amazon vod
    Aerocube M40 | 300W | ASRock H61M-GE | Intel G530 | Asus ENGT520 | 2 x TT-budget S2-3200 | ASRock Smart Remote (CIR) | 4 GB RAM | 120 GB SSD | 3 TB HDD

  • @Davie: Na klar, Mannnn (ok, nichts für ungut, man hat schon Gäule kotzen sehen :-). Trotzdem danke für den Gedanken.)

    @seahawk:

    Da lag wohl ein Missverständnis meinerseits vor, bzw. hab ich bei den vielen Tests vielleicht was falsch zugeordnet. Ich habe die udev-Regel zwar berücksichtigt, aber ich glaube das war bei Test2 (die Sache mit dem Kanal tunen vor dem VDR Start) und nicht bei Test3 und Test4 (dynamite).


    Zur Sicherheit noch eine Rückfrage:

    Ich gehe davon aus, dass man für das dynamite-Plugin NICHT mehr wie es in der Doku steht, auf ppa:seahawk1986-hotmail/vdr-2.4.5-patches umstellt, sondern dass es beim default ppa-purge ppa:yavdr/experimental-vdr bleibt, weil der vdr dort neuer ist und dynamite jetzt auch drin ist.

    Richtig?

    yaVDR 07, Asus M4A88TD-M/USB3, AMD Athlon II X2 245e, 2GB, Sparkle GeForce GT 430, 2TB WD Caviar Green WD20EARS, TeVii S464 DVB-S2, Logitech Harmony 650

  • Ich gehe davon aus, dass man für das dynamite-Plugin NICHT mehr wie es in der Doku steht, auf ppa:seahawk1986-hotmail/vdr-2.4.5-patches umstellt, sondern dass es beim default ppa-purge ppa:yavdr/experimental-vdr bleibt, weil der vdr dort neuer ist und dynamite jetzt auch drin ist.

    Richtig?

    Genau, aktuell ist die Version 2.4.6 im regulären PPA und die bringt bereits den nötigen Patch fürs dynamite-Plugin mit.

    yaVDR-Dokumentation (Ceterum censeo enchiridia esse lectitanda.)

  • Land in Sicht.


    Nach langem Suchen habe ich von meiner alten yaVDR05-Installation die Datei /lib/firmware/dvb-fe-ds3000.fw auf meine neue yaVDR07-Installation kopiert. Endlich hat die TeVii-Karte wieder reagiert, aber erst, nachdem ich entweder sehr oft und schnell hintereinander die Kanäle gewechselt oder den VDR neu gestartet habe. Nach dem Booten des Systems blieb der Bildschirm also erst mal wieder schwarz.


    Dann habe ich alle Tests nochmal genau durchexerziert:

    • (1) Nackte ansible-Installation wie beschrieben
    • (2) mit wait_for_dvb_devices[0] in host_vars/localhost ebenso
    • (3) mit dynamite-Plugin ebenso. Mit oder ohne udev-Regel ist egal (mit der Regel dauert alles nur viel länger, was immerhin beweist, dass sie benutzt wird). Ausserdem bekomme ich mit dem dynamite-Plugin nach dem Start die Anzeige "/dev/dvb/adapter0/frontend0 eingehängt". Unter yaVDR05 lief es mit dem dynamite Plugin schön rund. Irgendwas scheint am aktuellen dynamite noch nicht richtig zu funktionieren.
    • (4) Der Ansatz mit dem automatische Kanalwechsel (/var/lib/vdr/.dvbv5_channels.conf und /etc/systemd/system/vdr.service.d/ds3000.conf) hat in Verbindung mit der manuell kopierten Firmware-Datei hat einen Durchbruch gebracht. Nach dem Start sehe ich kurz ein Bildschirm-Flimmern und nach ca 1 sec ein korrektes Bild.
      Die Firmware wurde 2012 schon mal hier im Forum verlinkt und ist immer noch hier downloadbar, außerdem auch noch hier.


    Zwischendurch habe ich ziemlich lange gesucht, wie ich den VDR nach einem Reboot zwei mal hinterienander starten kann, denn das hat ja manuell auch geholfen, habe aber keine funktionierende Lösung gefunden.


    Hat noch jemand einen Verbesserungsvorschlag, wie das ganze ohne den "Work around" (4) geht?


    Mein System hat noch einige Macken. Deshalb werde ich es in den nächsten Tagen nochmal platt machen und sauber von vorne aufbauen. Wenn das Ergebnis wiederholbar ist, werde ich diesen Thread ausmisten und auf die wichtigsten Dinge reduzieren. Da draußen gibt es noch mehr TeVii-Karten und im Web kann man leider unzählige Probleme finden. Vielleicht kann mit diesem Thread jemand von meinen tagelangen Kämpfen profitieren.


    Und Danke nochmal, für die geduldigen Hilfestellungen.

    yaVDR 07, Asus M4A88TD-M/USB3, AMD Athlon II X2 245e, 2GB, Sparkle GeForce GT 430, 2TB WD Caviar Green WD20EARS, TeVii S464 DVB-S2, Logitech Harmony 650

    The post was edited 1 time, last by Wrnr09 ().

  • Hat noch jemand einen Verbesserungsvorschlag, wie das ganze ohne den "Work around" (4) geht?

    Anderen, problemlosen Tuner kaufen. Z.B. was per USB


    Überleg mal was ein Tuner kostet - im Vergleich.
    Kenne solche „zickige“ Hardware und damit verbundene Fehlersuche zu gut. In Deinem Fall die eine spezielle Firmware Datei…

  • Hi,

    Also meist steht im log wenn die Firmware fehlt... Hattest du eins gepostet?

    Mfg Stefan

    Test-VDR1: HP rp5700 Fertigsystem, Core2Duo E6400, 2GB RAM, FF-SD C-2300, nvidia Slim-GT218 x1 | easyVDR 2.0 64Bit
    VDR3: in Rente

    VDR4: MSI G31M2 v2, Digitainer2-Geh., t6963c 6" gLCD, E5200, 2GB, 3TB WD Red, GT730, 2x TT S2-3200; easyVDR 3.5 64bit
    VDR5: Gigabyte
    GA-G31M-S2L, Intel E2140, Zotac GT730 passiv, Digitainer2-Geh., t6963c 6 " gLCD, 2 TB WD Red, 2x TT S2-3200 (an 1 Kabel) easyVDR 3.5 64bit
    VDR6:
    Intel E5200, GT630 passiv, F1 750 GB, t6963c gLCD, 2x TT S2-3200 | easyVDR 3.5 64bit
    VDR-User #1068
    www.easy-vdr.de