ERROR: driver buffer overflow on device 1 - VDR reagiert nicht mehr

  • Seit einiger Zeit passiert es immer öfter (da der vdr ansible immer öfter genutzt wird), dass sich der VDR aufhängt und auf keinen Tastendruck mehr reagiert. Im syslog sehe ich folgende Zeilen sich minutenlang wierderholen, bis ich den VDR restarte:

    Eigentlich verwende ich Pulsecontrol. Was ALSA hier zu tun hat ??? Zwischendurch auch ein Bufferoverflow

    Code
    1. Aug 30 19:55:13 HTPC-WZ vdr: audio/alsa: using device 'default'
    2. Aug 30 19:55:13 HTPC-WZ vdr: audio/alsa: start delay 336ms
    3. Aug 30 19:55:13 HTPC-WZ vdr: [17886] ERROR: driver buffer overflow on device 1
    4. Aug 30 19:55:13 HTPC-WZ vdr: audio/alsa: using device 'default'
    5. Aug 30 19:55:13 HTPC-WZ vdr: audio/alsa: start delay 336ms
    6. Aug 30 19:55:13 HTPC-WZ vdr: audio/alsa: using device 'default'

    Danke für eure Tips

  • Hi,

    Wird da evtl was zu warm? Throttling klingt nach zu warm... Evtl. Kühler + Lüfter verdreckt? Prüf das mal...

    Mfg Stefan

    Test-VDR1: HP rp5700 Fertigsystem, Core2Duo E6400, 2GB RAM, FF-SD C-2300, nvidia Slim-GT218 x1 | easyVDR 2.0 64Bit
    VDR3: in Rente

    VDR4: MSI G31M2 v2, Digitainer2-Geh., t6963c 6" gLCD, E5200, 2GB, 3TB WD Red, GT730, 2x TT S2-3200; easyVDR 3.5 64bit
    VDR5: Gigabyte
    GA-G31M-S2L, Intel E2140, Zotac GT730 passiv, Digitainer2-Geh., t6963c 6 " gLCD, 2 TB WD Red, 2x TT S2-3200 (an 1 Kabel) easyVDR 3.5 64bit
    VDR6:
    Intel E5200, GT630 passiv, F1 750 GB, t6963c gLCD, 2x TT S2-3200 | easyVDR 3.5 64bit
    VDR-User #1068
    www.easy-vdr.de

  • Eigentlich verwende ich Pulsecontrol. Was ALSA hier zu tun hat ??? Zwischendurch auch ein Bufferoverflow

    Da die softhddevice-Ausgabeplugins nicht direkt als pulseaudio-Clients fungieren können, läuft das über einen Adapter, der alsa-Device spielt und die Daten an pulseaudio weiterleitet.


    Interessanter wäre was zuvor passiert, bevor der VDR in diesen Zustand kommt - kannst du mal ein vollständiges Log ab dem Booten zeigen?

    yaVDR-Dokumentation (Ceterum censeo enchiridia esse lectitanda.)

  • Wird da evtl was zu warm? Throttling klingt nach zu warm... Evtl. Kühler + Lüfter verdreckt? Prüf das mal...

    Ich habe nicht alle Gehäuselüfter in Betrieb (wg. Lautstärke), doch CPU und GPU Temparatur scheinen doch in der richtigen Range zu sein

    kannst du mal ein vollständiges Log ab dem Booten zeigen?

    vdrlog.txt

    Oben das gewünschte Log bis der Fehler aufgetreten ist und ich den VDR mittels systemctl restart vdr beendet habe. Danke

  • Zu dem XID-Error 68 in NVRM: Xid (PCI:0000:01:00): 68, pid=1343, CCMDs 00000016 0000c2b0

    finde ich Kreuzerl bei Hardware oder Driver (fehlerhaft).

    Der 440er-Grafiktreiber dürfte ja für die 1030 passen, evtl. neu installieren oder den Installer (.run-File) für den 450er-Treiber versuchen.

    Ansonst fällt mir die Stromversorgung ein, die 1030 hat ja keinen Zusatz-Stromanschluß?

    Audio läuft über HDMI/nvidia oder über den Intel-Chip?

    Ggf. wenn möglich im Bios den Onboard-Sound deaktivieren.

    Wenn möglich, auch mit den nvidia-settings nachsehen, ob 50Hz eingestellt sind.

    --
    vdr User #2022 - hdvdr2: Lenovo SFF M83, Intel(R) Core(TM) i5-4670S, 12 GB Ram, ubuntu-focal, softhddevice-cuvid
    ddbridge-6.5 mit 2xDVB-S2 und (Flex) 2xDVB-C/T Tunern, nvidia-GF720 SFF passiv (nvidia-450.66), System SSD btrfs,

    snapper, 8TB HDD XFS/cow /srv/vdr, yavdr-ansible-2.4.3-patches, vdr-epg-daemon mit Frodo-plugins, Kernel 5.8.9

    vdradmin-am, live+webstreaming, vdrmanager (Smartphone als FB), ffmpeg-4.3.1-libfdk_aac, vdr-plugin-hbbtv. Folding@home läuft auf CPU.

  • IIRC gab es hier im Forum schon mal jemanden mit dem Problem (leider finde ich den Post gerade nicht wieder). Da hat es geholfen CUVID statt VDPAU (was mit neuren Treiberversionen anscheinend gerne mal Probleme macht) zu nutzen - du könntest also mal das Paket vdr-plugin-softhddevice-cuvid installieren und ihm in der /etc/vdr/conf.d/50-softhddevice.conf das Startargument -v cuvid mitgeben. Alternativ kannst du auch das vdr-plugin-softhdcuvid-Plugin ausprobieren, wobei das bei mir etwas hakeliger läuft.

    yaVDR-Dokumentation (Ceterum censeo enchiridia esse lectitanda.)

  • mal das Paket vdr-plugin-softhddevice-cuvid installieren

    das Paket gibt es unter Bionic leider nicht - lediglich unter Focal. Oder habe ich ein PPA übersehen ??

    Code
    1. mod@HTPC-WZ:~$ sudo apt -s install vdr-plugin-softhddevice-cuvid
    2. Paketlisten werden gelesen... Fertig
    3. Abhängigkeitsbaum wird aufgebaut.
    4. Statusinformationen werden eingelesen.... Fertig
    5. E: Paket vdr-plugin-softhddevice-cuvid kann nicht gefunden werden.

    Soll ich nun doch vdr-plugin-softhdcuvid probieren (auch wenn es nur eine Alternative ist und bei dir hakeliger läuft) ?

  • das Paket gibt es unter Bionic leider nicht - lediglich unter Focal. Oder habe ich ein PPA übersehen ??

    Das Problem unter bionic ist, dass da ausreichend aktuelle nvidia-Pakete für CUVID in den offiziellen Paketquellen fehlen und ich daher nicht so einfach passende Pakete im PPA bereitstellen kann (das softhdcuvid im PPA ist ziemlich alt) - da hilft nur selber bauen (Anleitung für softhdcuvid mit libplacebo) oder ein Update auf focal.

    yaVDR-Dokumentation (Ceterum censeo enchiridia esse lectitanda.)

  • Der 440er-Grafiktreiber dürfte ja für die 1030 passen, evtl. neu installieren oder den Installer (.run-File) für den 450er-Treiber versuchen

    Ja, der passt. Einen 4550er-Driver habe ich nicht gefunden !!??


    Ansonst fällt mir die Stromversorgung ein, die 1030 hat ja keinen Zusatz-Stromanschluß?

    Nein, gibt's nicht


    Audio läuft über HDMI/nvidia oder über den Intel-Chip?

    HDMI/nvidia

    Ggf. wenn möglich im Bios den Onboard-Sound deaktivieren

    done


    Bottom line: Fehler titt weiter auf ...

  • du könntest also mal das Paket vdr-plugin-softhddevice-cuvid installieren und ihm in der /etc/vdr/conf.d/50-softhddevice.conf das Startargument -v cuvid mitgeben. Alternativ kannst du auch das vdr-plugin-softhdcuvid-Plugin ausprobieren, wobei das bei mir etwas hakeliger läuft.

    Lieber Seeadler,

    das vdr-plugin-softhddevice-cuvid verwende ich schon länger und freue mich, daß "anamorph" als Scaler zur Verfügung steht.

    Bisher ohne "-v cuvid", jetzt hab ich das versucht, klappt aber nicht (kein Bild):

    Code
    1. Aug 31 15:47:23 hdvdr2 vdr: video/cuvid: Start CUVID
    2. Aug 31 15:47:25 hdvdr2 vdr: Cuvid Driver API error = 0999
    3. Aug 31 15:47:25 hdvdr2 vdr: video: 'cuvid' output module isn't supported

    Das Plugin verwendet standardmäßig doch vdpau, mein System siehe .signature.

    libnvidia-decode-450 ist installiert, ffmpeg mit vdpau und cuvid sowie Fraunhofer-Codec selbst kompiliert.


    Was fe_lt da noch?

    --
    vdr User #2022 - hdvdr2: Lenovo SFF M83, Intel(R) Core(TM) i5-4670S, 12 GB Ram, ubuntu-focal, softhddevice-cuvid
    ddbridge-6.5 mit 2xDVB-S2 und (Flex) 2xDVB-C/T Tunern, nvidia-GF720 SFF passiv (nvidia-450.66), System SSD btrfs,

    snapper, 8TB HDD XFS/cow /srv/vdr, yavdr-ansible-2.4.3-patches, vdr-epg-daemon mit Frodo-plugins, Kernel 5.8.9

    vdradmin-am, live+webstreaming, vdrmanager (Smartphone als FB), ffmpeg-4.3.1-libfdk_aac, vdr-plugin-hbbtv. Folding@home läuft auf CPU.

  • Was fe_lt da noch?

    Eine Grafikkarte, die NVDEC unterstützt - die Geforce 720 ist dafür soweit ich weiß zu alt, laut [https://developer.nvidia.com/v…decode-gpu-support-matrix] (Tabelle "NVDEC Support Matrix") braucht es eine GT1030 oder besser (wobei die spätere Variante der GTX 950 (auf Basis von einem GM206 Chip) IIRC die erste Kartengeneration war, die das konnte - spontan weiß ich nicht, warum die nicht in der Tabelle enthalten ist).

    yaVDR-Dokumentation (Ceterum censeo enchiridia esse lectitanda.)

  • spontan weiß ich nicht, warum die nicht in der Tabelle enthalten ist

    Edit: da gibt es eine Tabelle zum ausklappen weiter unten - da wird nur die GT 720M auf Kepler-Basis gelistet, aber nicht die "normale" GT720. Ich muss mal meine alte GT630 mit Kepler-Chip ausprobieren, ob die mit CUVID läuft.

    yaVDR-Dokumentation (Ceterum censeo enchiridia esse lectitanda.)

  • Ah danke ... ich hatte gedacht, die neueren (ab 1030) unterscheiden sich durch die h265-Decoderfähigkeit, und cuvid wäre auch für h264 verfügbar (h264_nvenc), aber da geht es um nvenc==cuvid, wenn ich das richtig verstehe?

    Trotzdem .... warum kann softhddevice-cuvid bei mir anamorpic scaling, das Standard-softhddevice aber nicht?

    --
    vdr User #2022 - hdvdr2: Lenovo SFF M83, Intel(R) Core(TM) i5-4670S, 12 GB Ram, ubuntu-focal, softhddevice-cuvid
    ddbridge-6.5 mit 2xDVB-S2 und (Flex) 2xDVB-C/T Tunern, nvidia-GF720 SFF passiv (nvidia-450.66), System SSD btrfs,

    snapper, 8TB HDD XFS/cow /srv/vdr, yavdr-ansible-2.4.3-patches, vdr-epg-daemon mit Frodo-plugins, Kernel 5.8.9

    vdradmin-am, live+webstreaming, vdrmanager (Smartphone als FB), ffmpeg-4.3.1-libfdk_aac, vdr-plugin-hbbtv. Folding@home läuft auf CPU.

  • But when I select "anamorphic" scaling, with my GT720 that doesn't CUVID, i get a remarkably better picture :)

    --
    vdr User #2022 - hdvdr2: Lenovo SFF M83, Intel(R) Core(TM) i5-4670S, 12 GB Ram, ubuntu-focal, softhddevice-cuvid
    ddbridge-6.5 mit 2xDVB-S2 und (Flex) 2xDVB-C/T Tunern, nvidia-GF720 SFF passiv (nvidia-450.66), System SSD btrfs,

    snapper, 8TB HDD XFS/cow /srv/vdr, yavdr-ansible-2.4.3-patches, vdr-epg-daemon mit Frodo-plugins, Kernel 5.8.9

    vdradmin-am, live+webstreaming, vdrmanager (Smartphone als FB), ffmpeg-4.3.1-libfdk_aac, vdr-plugin-hbbtv. Folding@home läuft auf CPU.

  • Lieber Seeadler,

    das vdr-plugin-softhddevice-cuvid verwende ich schon länger

    wmautner : fährst du das plugin unter Focal oder Bionic ?

  • Focal, siehe .sig :) (2.43-patches ppa)

    --
    vdr User #2022 - hdvdr2: Lenovo SFF M83, Intel(R) Core(TM) i5-4670S, 12 GB Ram, ubuntu-focal, softhddevice-cuvid
    ddbridge-6.5 mit 2xDVB-S2 und (Flex) 2xDVB-C/T Tunern, nvidia-GF720 SFF passiv (nvidia-450.66), System SSD btrfs,

    snapper, 8TB HDD XFS/cow /srv/vdr, yavdr-ansible-2.4.3-patches, vdr-epg-daemon mit Frodo-plugins, Kernel 5.8.9

    vdradmin-am, live+webstreaming, vdrmanager (Smartphone als FB), ffmpeg-4.3.1-libfdk_aac, vdr-plugin-hbbtv. Folding@home läuft auf CPU.