[gelöst] Bild schwarz - nvidia-Treiber komplett zerschossen nach upgrade - Bitte um Hilfe!

  • Hallo!


    Ich habe heute ein (leider unbeobachtetes) update & dist-upgrade durchgeführt und seit dem ist der Bildschirm schwarz (tw. mit Mauszeiger).

    Es wurden > 20 Pakete geändert. Dass ein neuer nvidia-Treiber dabei gewesen wäre, hätte ich nicht gesehen (da wäre ich sicher vorsichtiger gewesen :saint:).


    Da das nach Updates schon öfter mal vorkam tippte ich blindlings wieder auf den nvidia-Treiber.

    Da ich nicht herausfinden konnte, welche Treiberversion genau installiert war (es wurden mehrere angezeigt), habe ich dann krampfhaft versucht, alles von nvidia zu löschen (purge), um dann nacheinander alle möglichen Versionen (384, 375, 367 und 340) zu installieren - bin jetzt bei 304.117 gelandet, aber immer noch schwarz.

    Vor diesen Troubles müsste die Version 367 installiert gewesen sein.


    Auffällig sind folgende Einträge im syslog:

    Code
    1. Mar 17 13:41:31 myVDR kernel: [ 15.240186] nvidia: version magic '3.13.0-143-generic SMP mod_unload modversions ' should be '3.13.0-143-generic SMP mod_unload modversions retpoline '
    2. ...
    3. Mar 17 13:44:17 myVDR vdr: video/vdpau: Can't create vdp device on display ':1.0'
    4. Mar 17 13:44:17 myVDR vdr: video/vaapi: Can't inititialize VA-API on ':1.0'
    5. Mar 17 13:44:17 myVDR vdr: video/glx: no GLX support
    6. Mar 17 13:44:17 myVDR vdr: video/glx: glx error
    7. Mar 17 13:44:17 myVDR vdr: video/vaapi: Can't inititialize VA-API on ':1.0'
    8. Mar 17 13:44:17 myVDR vdr: video/noop: noop driver running on display ':1.0'


    Welche Infos muss ich liefern, damit ihr mir bitte, bitte, bitte helfen könnt?

    Der WAF ist natürlich komplett im Keller! ;( Kurze Ausfälle für Updates sind meine Mädls ja gewohnt, aber der Bildschirm ist und bleibt seit Stunden schwarz :wand

    Danke schon jetzt für eure Unterstützung!

    MyVDR (Hardwareliste) : yaVDR 0.6 - softhddevice-openglosd - epgd/epg2vdr - skindesigner estuary4vdr (adaptiert) - 1920x1080@50 Hz | kodi 17.1 - inputstream - amazon prime vod *broken*
    Aerocube M40 | 300W | ASRock H61M-GE | Intel G530 | Asus ENGT520 | 2 x TT-budget S2-3200 | ASRock Smart Remote (CIR) | 4 GB RAM | 3 TB HDD

  • Hi,

    welche Hw ist es denn?

    Warum der Uraltkernel? Evtl. bekommst du es nach nem Kernel upgrade ja hin.


    Weiss ja nicht, wass du alles schon uninstallt hast...


    Und: Ohne logfiles wird keiner helfen können...


    Läuft X denn noch? Was sagt startx?


    MfG,

    Stefan

    Test-VDR1: HP rp5700 Fertigsystem, Core2Duo E6400, 2GB RAM, FF-SD C-2300, nvidia Slim-GT218 x1 | easyVDR 2.0 64Bit
    VDR3: in Rente

    VDR4: MSI G31M2 v2, Digitainer2-Geh., t6963c 6" gLCD, E5200, 2GB, 3TB WD Red, GT730, 2x TT S2-3200; easyVDR 3.5 64bit
    VDR5: Gigabyte
    GA-G31M-S2L, Intel E2140, Zotac GT730 passiv, Digitainer2-Geh., t6963c 6 " gLCD, 2 TB WD Red, 2x TT S2-3200 (an 1 Kabel) easyVDR 3.5 64bit
    VDR6:
    Intel E5200, GT630 passiv, F1 750 GB, t6963c gLCD, 2x TT S2-3200 | easyVDR 3.5 64bit
    VDR-User #1068
    www.easy-vdr.de

  • Das klingt nach einem ähnlichen Problem wie https://bugs.launchpad.net/ubuntu/+source/xorg/+bug/1750937


    Der schnellste Workaround wäre das Booten eines älteren Kernels, der die retpotline-Anpassung noch nicht hat (Boot-Timeout im WFE hochsetzen und dann in Grub einen älteren Kernel wählen).

    yaVDR-Dokumentation (Ceterum censeo enchiridia esse lectitanda.)

  • Was sagen denn dkms status und modinfo nvidia-304 (bzw, welches nvidia-Version du gerade installiert hast?

    Ich würde mal versuchen mit dkms die nvidia Kernel Module für den betroffenen Kernel entfernen und neu bauen zu lassen: https://bugs.launchpad.net/ubu…/+bug/1750937/comments/30

    yaVDR-Dokumentation (Ceterum censeo enchiridia esse lectitanda.)

  • Ach ja - hast du eine andere gcc-Version als die aus den Ubuntu-Repositories installiert?

    yaVDR-Dokumentation (Ceterum censeo enchiridia esse lectitanda.)

  • Zuerst mal Danke für eure raschen Antworten!


    1) Wg. "uralter Kernel-Version": ich habe yaVDR 0.6 und damit immer brave alle Updates gemacht, aber nie was selbst kompiliert.

    Ich verwende die Asus ENGT520 aus meiner Signatur.


    2) Ich werde versuchen, beim Booten eine ältere Version zu starten und hier berichten ...

    Update: das klappt leider auch nicht - auch mit dem vorigen Kernel kommen die Fehlermeldungen und bleibt der Bildschirm schwarz ;(


    3) dkms status

    nvidia-304, 304.117, 3.13.0-143-generic, x86_64: installed


    4) modinfo nvidia-304


    filename: /lib/modules/3.13.0-143-generic/updates/dkms/nvidia_304.ko

    alias: char-major-195-*

    version: 304.117

    supported: external

    license: NVIDIA

    alias: pci:v000010DEd00000E00sv*sd*bc04sc80i00*

    alias: pci:v000010DEd00000AA3sv*sd*bc0Bsc40i00*

    alias: pci:v000010DEd*sv*sd*bc03sc02i00*

    alias: pci:v000010DEd*sv*sd*bc03sc00i00*

    depends:

    vermagic: 3.13.0-143-generic SMP mod_unload modversions

    parm: NVreg_EnableVia4x:int

    parm: NVreg_EnableALiAGP:int

    parm: NVreg_ReqAGPRate:int

    parm: NVreg_EnableAGPSBA:int

    parm: NVreg_EnableAGPFW:int

    parm: NVreg_Mobile:int

    parm: NVreg_ResmanDebugLevel:int

    parm: NVreg_RmLogonRC:int

    parm: NVreg_ModifyDeviceFiles:int

    parm: NVreg_DeviceFileUID:int

    parm: NVreg_DeviceFileGID:int

    parm: NVreg_DeviceFileMode:int

    parm: NVreg_RemapLimit:int

    parm: NVreg_UpdateMemoryTypes:int

    parm: NVreg_InitializeSystemMemoryAllocations:int

    parm: NVreg_UseVBios:int

    parm: NVreg_RMEdgeIntrCheck:int

    parm: NVreg_UsePageAttributeTable:int

    parm: NVreg_EnableMSI:int

    parm: NVreg_MapRegistersEarly:int

    parm: NVreg_RegisterForACPIEvents:int

    parm: NVreg_RegistryDwords:charp

    parm: NVreg_RmMsg:charp

    parm: NVreg_NvAGP:int


    5) gcc habe ich nie bewusst manuell installiert


    Habt ihr noch Ideen?


    Hier mal der syslog von gerade eben, ab dem Start mit vorigem Kernel:

    https://pastebin.com/M7NBqgUM

    MyVDR (Hardwareliste) : yaVDR 0.6 - softhddevice-openglosd - epgd/epg2vdr - skindesigner estuary4vdr (adaptiert) - 1920x1080@50 Hz | kodi 17.1 - inputstream - amazon prime vod *broken*
    Aerocube M40 | 300W | ASRock H61M-GE | Intel G530 | Asus ENGT520 | 2 x TT-budget S2-3200 | ASRock Smart Remote (CIR) | 4 GB RAM | 3 TB HDD

    Dieser Beitrag wurde bereits 2 Mal editiert, zuletzt von davie2000 ()

  • Probier es mal so:

    Code
    1. sudo dkms remove nvidia-304/304.117 -k 3.13.0-143-generic
    2. sudo dkms install nvidia-304/304.117 -k 3.13.0-143-generic

    Und dann schau dir die vermagic-Zeile in der Ausgabe von modinfo nvidia-304 noch mal an, ob dort dann das retpotline auftaucht.

    yaVDR-Dokumentation (Ceterum censeo enchiridia esse lectitanda.)

  • Hi,

    auch dort kannst du problemlos auf die neueren 3.19 bzw. 4.4.0 von trusty gehen. Gibt ja offiziell bei Ubuntu für trusty.


    MfG,

    Stefan

    Test-VDR1: HP rp5700 Fertigsystem, Core2Duo E6400, 2GB RAM, FF-SD C-2300, nvidia Slim-GT218 x1 | easyVDR 2.0 64Bit
    VDR3: in Rente

    VDR4: MSI G31M2 v2, Digitainer2-Geh., t6963c 6" gLCD, E5200, 2GB, 3TB WD Red, GT730, 2x TT S2-3200; easyVDR 3.5 64bit
    VDR5: Gigabyte
    GA-G31M-S2L, Intel E2140, Zotac GT730 passiv, Digitainer2-Geh., t6963c 6 " gLCD, 2 TB WD Red, 2x TT S2-3200 (an 1 Kabel) easyVDR 3.5 64bit
    VDR6:
    Intel E5200, GT630 passiv, F1 750 GB, t6963c gLCD, 2x TT S2-3200 | easyVDR 3.5 64bit
    VDR-User #1068
    www.easy-vdr.de

  • Code
    1. sudo dkms remove nvidia-304/304.117 -k 3.13.0-143-generic
    2. sudo dkms install nvidia-304/304.117 -k 3.13.0-143-generic

    Und dann schau dir die vermagic-Zeile in der Ausgabe von modinfo nvidia-304 noch mal an, ob dort dann das retpotline auftaucht.

    Habe ich beides gemacht und finde kein "retpotline" in der vermagic-Zeile.

    Muss ich nach remove/install neu booten? Hab ich jetzt nämlich nicht.



    Werde ich gleich nachholen und Ergebnis posten.




    auch dort kannst du problemlos auf die neueren 3.19 bzw. 4.4.0 von trusty gehen. Gibt ja offiziell bei Ubuntu für trusty.

    Warum wird der Kernel bei update & dist-upgrade nicht erneuert? Dachte immer, ich sei damit aktuell.

    Wenn mir diese Maßnahme bei der Lösung und mir jemand bei der Maßnahme hilft (*g*) dann würde ich das schon machen (wollen).

    MyVDR (Hardwareliste) : yaVDR 0.6 - softhddevice-openglosd - epgd/epg2vdr - skindesigner estuary4vdr (adaptiert) - 1920x1080@50 Hz | kodi 17.1 - inputstream - amazon prime vod *broken*
    Aerocube M40 | 300W | ASRock H61M-GE | Intel G530 | Asus ENGT520 | 2 x TT-budget S2-3200 | ASRock Smart Remote (CIR) | 4 GB RAM | 3 TB HDD

    Dieser Beitrag wurde bereits 2 Mal editiert, zuletzt von davie2000 ()

  • Warum wird der Kernel bei update & dist-upgrade nicht erneuert?

    Weil man die Pakete für den LTS-Enablement Stack selbst installieren muss, wenn man ursprünglich ein Ubuntu 14.04.1 installiert hat: https://wiki.ubuntu.com/Kernel…u_14.04_LTS_-_Trusty_Tahr - der Kernel 3.19 ist eigentlich keine Option, der wird seit Jahren nicht mehr mit Updates versorgt - wenn könnte man auf den Kernel 4.4 gehen, der wie der Kernel 3.13 bis zum Support-Ende von Ubuntu 14.04 gepflegt wird: https://wiki.ubuntu.com/Kernel…4.x_Ubuntu_Kernel_Support

    yaVDR-Dokumentation (Ceterum censeo enchiridia esse lectitanda.)

  • Habe ich beides gemacht und finde kein "retpotline" in der vermagic-Zeile.

    Muss ich nach remove/install neu booten? Hab ich jetzt nämlich nicht.

    Wäre sinnvoll, damit das neue Treibermodul geladen wird. Auf meinem yaVDR 0.6.1 sieht das aktuell so aus:

    yaVDR-Dokumentation (Ceterum censeo enchiridia esse lectitanda.)

  • Schaut nach Reboot leider immer noch genau gleich aus wie oben gepostet (bzw. mittlerweile dazu ergänzt im Spoiler).


    Und ich bin mir auch ziemlich sicher, dass mindestens der 367er-Treiber bis zum upgrade funktioniert.

    Soll ich mit deinen dkms-Befehlen mal den 304er entfernen und 340 installlieren?


    Bei meiner "Pankikaktion" habe ich immer so installiert:

    sudo apt-get install nvidia-304=304.117-0ubuntu1 libcuda1-304=304.117-0ubuntu1 nvidia-opencl-icd-304=304.117-0ubuntu1

    und dann sogar noch sudo apt-get install nvidia-current=304.117-0ubuntu1 nachgeschossen

    MyVDR (Hardwareliste) : yaVDR 0.6 - softhddevice-openglosd - epgd/epg2vdr - skindesigner estuary4vdr (adaptiert) - 1920x1080@50 Hz | kodi 17.1 - inputstream - amazon prime vod *broken*
    Aerocube M40 | 300W | ASRock H61M-GE | Intel G530 | Asus ENGT520 | 2 x TT-budget S2-3200 | ASRock Smart Remote (CIR) | 4 GB RAM | 3 TB HDD

  • 1) Wg. "uralter Kernel-Version": ich habe yaVDR 0.6 und damit immer brave alle Updates gemacht, aber nie was selbst kompiliert.

    Der Kernel 3.13 ist ein LTS-Kernel, der wird bis zum Lebensende von Ubuntu 14.04 aktualisiert. Hast du irgendwelche zusäzulichen PPAs eingebunden?

    yaVDR-Dokumentation (Ceterum censeo enchiridia esse lectitanda.)

  • Blöd, dass sich unsere Antworten immer überschneiden - ich habe im obigen Post was ergänzt.


    Ja, ich habe im Laufe der Zeit sicherlich mehrere PPAs eingebunden. Weiß aber nicht mehr, welche genau jetzt noch eingebunden sind.

    Wie finde ich das zuverlässig raus?


    btw: vielen, vielen Dank für deine schnelle und geduldige Hilfe!!!

    MyVDR (Hardwareliste) : yaVDR 0.6 - softhddevice-openglosd - epgd/epg2vdr - skindesigner estuary4vdr (adaptiert) - 1920x1080@50 Hz | kodi 17.1 - inputstream - amazon prime vod *broken*
    Aerocube M40 | 300W | ASRock H61M-GE | Intel G530 | Asus ENGT520 | 2 x TT-budget S2-3200 | ASRock Smart Remote (CIR) | 4 GB RAM | 3 TB HDD

  • Ja, ich habe im Laufe der Zeit sicherlich mehrere PPAs eingebunden. Weiß aber nicht mehr, welche genau jetzt noch eingebunden sind.

    Wie finde ich das zuverlässig raus?

    Mit apt-cache policy sollte er dir alle konfigurierten Paketquellen und ihre Priorität auflisten.

    yaVDR-Dokumentation (Ceterum censeo enchiridia esse lectitanda.)

  • apt-cache policy liefert https://pastebin.com/xZx56MBm

    und die sources.list sieht so aus https://pastebin.com/zZ1y8RAR


    Wie es aussieht habe ich offenbar diese PPAs manuell hinzugefügt:

    ubuntu-toolchain-r, team-xbmc, oXXam, gandalf-der-grosse und frodo-vdr.


    Die ersten beiden für Kodi, drittens+viertens für dv**i, und das letzte für epgd und skindesigner.


    Wieso soll ich diese Quellen jetzt löschen? Dann funktionieren doch die ganzen Plugins nicht mehr???

    MyVDR (Hardwareliste) : yaVDR 0.6 - softhddevice-openglosd - epgd/epg2vdr - skindesigner estuary4vdr (adaptiert) - 1920x1080@50 Hz | kodi 17.1 - inputstream - amazon prime vod *broken*
    Aerocube M40 | 300W | ASRock H61M-GE | Intel G530 | Asus ENGT520 | 2 x TT-budget S2-3200 | ASRock Smart Remote (CIR) | 4 GB RAM | 3 TB HDD

  • ubuntu-toolchain-r

    Das dürfte die Ursache für deine Probleme sein - das bringt dir u.a. eine neuere gcc-Version (die aber dummerweise den retpotline-Fix nicht beinhaltet) - das PPA wird auch im oben verlinkten Bugreport als mögliche Ursache genannt.


    Mir ist nicht klar, warum man für das kodi stable PPA (https://launchpad.net/~team-xbmc/+archive/ubuntu/ppa) eine andere gcc-Version braucht - immerhin habe ich die Pakete daraus in die yaVDR-PPAs übernommen, ohne die gcc-Version ändern zu müssen.

    yaVDR-Dokumentation (Ceterum censeo enchiridia esse lectitanda.)

  • Öha *schäm*

    Das habe ich 2016 gemacht, wegen einer Empfehlung im kodinerds-Forum, um Amazon-Prime Video in Kodi nutzen zu können.


    D.h. für mich jetzt, ich soll das PPA löschen und nach update & dist-upgrade ist wieder alles gut?

    MyVDR (Hardwareliste) : yaVDR 0.6 - softhddevice-openglosd - epgd/epg2vdr - skindesigner estuary4vdr (adaptiert) - 1920x1080@50 Hz | kodi 17.1 - inputstream - amazon prime vod *broken*
    Aerocube M40 | 300W | ASRock H61M-GE | Intel G530 | Asus ENGT520 | 2 x TT-budget S2-3200 | ASRock Smart Remote (CIR) | 4 GB RAM | 3 TB HDD

  • Du musst es mit ppa-purge entfernen, damit alle daraus installierten Pakete gelöscht werden.


    Dann noch mal mit dkms den Treiber neu bauen lassen.

    yaVDR-Dokumentation (Ceterum censeo enchiridia esse lectitanda.)