Welche Distribution nehme ich

  • Hallo zusammen,
    ich habe seit Ewigkeiten eine Reelbox Avantgarde I, die bisher mehr oder weniger gut Ihre Dienste leistete.
    In letzter zeit zickt sie allerdings zunehmend rum, was ich auf da Mainboard oder die anderen PC Komponenten schieben.


    Ich habe mir bereits ein neues ITX Mainboard mit Prozessor und Speicher gekauft. Das will ich in das Reelbox-Gehäuse einbauen. Den NetCeiver will ich weiter verwenden, da der noch in Ordnung erscheint.


    Nun stellt sich mir die Frage: Welche Distribution nehme ich?

    Für den NetCeiver brauche ich das MCLI Plugin, wenn ich es richtig erstanden habe.

    Ich habe auch schon mal SAT-IP gelesen. Kann man das auch für den NetCeiver benutzen?

    Folgende Anforderungen habe ich:

    • NetCeiver

    • TV Bild Ausgabe auf Intel HD Graphics 610

    • Suchtimer

    • Werbung markieren und überspringen (Optional: herausschneiden)

    • Optional: Wiedergabe von Aufnahmen übers Netzwerk

    • Optional: Reel-Fernbedienung weiter verwenden

    • Optional: LCD Display der ReelBox weiter verwenden

    • Optional: Internet TV Dienste (Netflix, Amazon, YouTube etc.)

    • Bevorzugt: Quelloffen, um Langzeit-Support zu gewährleisten (damit scheidet BM2LTS aus, glaube ich)

    Für jeden Tipp und Hinweis dankbar,thowa

  • (damit scheidet BM2LTS aus, glaube ich)

    Was verleitet Dich zu der Aussage?


    BM2LTS scheint Deinen Anforderungen für mein Dafürhalten am ehesten zu entsprechen ... ?


    Regards
    fnu

    HowTo: APT pinning

  • Was verleitet Dich zu der Aussage?


    BM2LTS scheint Deinen Anforderungen für mein Dafürhalten am ehesten zu entsprechen ... ?


    Regards
    fnu

    Soweit ich es beurteilen kann, wird BM2LTS von lediglich einer Person entwickelt und der Quellcode ist nicht öffentlich.
    Damit ist eine Fortführung nicht möglich, sollte sich der eine Entwickler entscheiden, das nicht weiter zu pflegen.

  • thowa


    Ok, jetzt verstehe ich das. Kenne BM2LTS nicht im Detail, aber grundsätzlich basiert es n.m.I. auf Ubuntu, VDR und KODI alles Quelloffene Projekte, zusammengeschnürt als VDR Distro auf ein ISO.


    Deine Befürchtung kann mit allen anderen Distro's auch so passieren. Wenn da keiner mehr Lust hat, bleiben diese auch stehen. Für keine liegt alles offen bzw. es muss jemand in der Lage sein die OpenSource Bausteine zu einem Ganzen zusammenzubauen.


    Grundsätzlich ist es auch immer eine Frage des persönlichen Vorlieben und Fähigkeiten was verwendet wird. Es gibt BM2LTS, easyVDR, gen2vdr, MLD, yaVDR als komplette VDR Distros vom Image und etliche VDR Repositories für Ubuntu, Debian und ArchLinux wo Du Dir Deinen VDR quasi selbst auf eine entsprechende Standardinstallation zusammen steckst.


    Alle genannten Distro's werden die meisten Deiner Wünsche erfüllen, NetCeiver war aber schon immer schwieriger. Gab es da nicht einen "Umbau" auf SAT>IP für Netceiver? Das würde die Situation entspannen, das ist heute quasi Standard.


    Regards
    fnu

    HowTo: APT pinning

    Dieser Beitrag wurde bereits 3 Mal editiert, zuletzt von fnu ()

  • ...
    NetCeiver war aber schon immer schwieriger. Gab es da nicht einen "Umbau" auf SAT>IP für Netceiver? Das würde die Situation entspannen, das ist heute quasi Standard.


    Regards
    fnu

    Was genau meinst du mit Umbau?
    Muss der Netceiver modifiziert werden?

  • Ich meine ich hätte irgendwo gelesen, das man mit einer Softwareänderung den Netceiver zum SAT>IP Server machen kann ... aber meine Hand lege ich dafür nicht ins Feuer ...


    => Migration Reelbox AVG/Netceiver auf Sat-IP


    In diesem Thread wird darüber gesprochen das NetCeiver Gerät mittels dem Projekt minisatip zu einen SAT>IP Server zu machen.

    HowTo: APT pinning

  • Hi,
    Das Reelbox Display wird unter keiner Distri laufen können, da es dafür nur einen sehr dirty Patch für graphlcd gab, der seinen Weg nie ins Plugin zurück gefunden hat und wohl auch nie wird.


    Den Code hatte ich mal irgendwo gefunden und wastl gegeben. Er fand es zu aufwändig zu implementieren, da basierend auf altem graphld-Plugin.
    Ansonsten denke ich ist EasyVDR3.0 die zweite Wahl hinter BM2LTS.
    Intel läuft wohl nicht schlecht mit EasyVDR3.0. MLD soll aber besseres Bild liefern, was man so hier liest (bei SD = Interlaced)
    Wie man Netceiver anspricht keine Ahnung... Ob das bei uns noch geht. In der 1.0 gab es deshalb wilde VDR Patchorgien...


    MfG Stefan

    Test-VDR1: HP rp5700 Fertigsystem, Core2Duo E6400, 2GB RAM, FF-SD C-2300, nvidia Slim-GT218 512MB PCIe x1 | v2.0 64Bit
    VDR3: in Rente

    VDR4: MSI G31M2 v2, Digitainer2-Geh., t6963c 6" gLCD, E5200, 2GB, 750GB F1, GT730, 2x TT DVB-S2-3200) easyVDR 2.3
    VDR5: Gigabyte
    GA-G31M-S2L (Intel E2140, Zotac GT220 512MB + Zalman VNF100, Digitainer2-Geh., t6963c 6 " gLCD, 750GB F1, Sundtek DVB-C + Satelco DVB-C) easyVDR 1.0
    VDR6:
    Intel E5200, GT630 passiv, F1 750 GB, t6963c gLCD, 2x TT 3200 | easyVDR 2.3 64bit
    VDR-User #1068 
    www.easyvdr.de 

  • Ansonsten denke ich ist EasyVDR3.0 die zweite Wahl hinter BM2LTS.

    Nur zur Klarstellung, meine Auflistung der VDR Distros in meinem Post war nicht nach Bewertung, sondern schlicht alphabetisch ...

    HowTo: APT pinning

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von fnu ()

  • Den Netceiver nativ ansprechen kann wohl nur BM2LTS. Bei allen anderen Distributionen scheitert es am mcli-Plugin oder wenn man zum entschlüsseln noch "Zusätze" benötigt.


    Den Netceiver kann man mit minisatip als SatIP Server verwenden, wie stabil das funktioniert... In meinem main PPA ist minisatip mit Netceiver Support vorhanden.
    Ich selbst habe es nicht probiert, diese Lösung kam für mich zu spät (Da hatte ich schon SatIP-Server).


    BM2LTS ist, wie Du schon richtig bemerkt hast zwar basierend auf Ubuntu aber es gibt kein öffentliches PPA, auch die Sourcen sind nicht frei verfügbar.
    Wenn das was BM2LTS zur Verfügung stellt ausreichend ist, dann dürfte diese Distribution die erste Wahl sein.


    Bei den anderen mußt Du erst einmal die Hardware Vorraussetzungen checken,
    beim yaVDR ist nach wie vor zwingend eine NVIDIA Grafikkarte als Ausgabe Gerät nötig, auch wenn es bereits die ein oder andere Lösung gibt.
    MLD und easyVDR sind da wohl schon weiter, getestet habe ich das aber nicht.

    Gruß
    Frodo

  • Hi,
    ich stimme Frodo voll zu!


    MfG,
    Stefan

    Test-VDR1: HP rp5700 Fertigsystem, Core2Duo E6400, 2GB RAM, FF-SD C-2300, nvidia Slim-GT218 512MB PCIe x1 | v2.0 64Bit
    VDR3: in Rente

    VDR4: MSI G31M2 v2, Digitainer2-Geh., t6963c 6" gLCD, E5200, 2GB, 750GB F1, GT730, 2x TT DVB-S2-3200) easyVDR 2.3
    VDR5: Gigabyte
    GA-G31M-S2L (Intel E2140, Zotac GT220 512MB + Zalman VNF100, Digitainer2-Geh., t6963c 6 " gLCD, 750GB F1, Sundtek DVB-C + Satelco DVB-C) easyVDR 1.0
    VDR6:
    Intel E5200, GT630 passiv, F1 750 GB, t6963c gLCD, 2x TT 3200 | easyVDR 2.3 64bit
    VDR-User #1068 
    www.easyvdr.de 

  • BM2LTS ist, wie Du schon richtig bemerkt hast zwar basierend auf Ubuntu aber es gibt kein öffentliches PPA, auch die Sourcen sind nicht frei verfügbar.

    Wobei der BM2LTS-Entwickler zumindest die (L)GPL Bestandteile rausrücken muss, wenn er dir das Ergebnis zugänglich macht...

    yaVDR-Dokumentation (Ceterum censeo enchiridia esse lectitanda.)

  • Die sourcen zu der reelbox distrie liegen prinzipiell auf Github ;-)

  • Hi,
    Wenn die Frage sich auf das graphlcd Plugin bezieht, dann muss man nach meiner Erinnerung deren Patch auf die 0.1 Version anwenden... Die nutzt aber schon seit Jahren niemand mehr. Ob die mit aktuellem VDR noch baut bezweifle ich.
    MfG Stefan

    Test-VDR1: HP rp5700 Fertigsystem, Core2Duo E6400, 2GB RAM, FF-SD C-2300, nvidia Slim-GT218 512MB PCIe x1 | v2.0 64Bit
    VDR3: in Rente

    VDR4: MSI G31M2 v2, Digitainer2-Geh., t6963c 6" gLCD, E5200, 2GB, 750GB F1, GT730, 2x TT DVB-S2-3200) easyVDR 2.3
    VDR5: Gigabyte
    GA-G31M-S2L (Intel E2140, Zotac GT220 512MB + Zalman VNF100, Digitainer2-Geh., t6963c 6 " gLCD, 750GB F1, Sundtek DVB-C + Satelco DVB-C) easyVDR 1.0
    VDR6:
    Intel E5200, GT630 passiv, F1 750 GB, t6963c gLCD, 2x TT 3200 | easyVDR 2.3 64bit
    VDR-User #1068 
    www.easyvdr.de