7-Zoll-Touch-Display für Raspberry Pi

  • Nett, aber teuer.


    Ist es nicht da sinnvoller ein komplettes Android Tablet zunehmen und unter Android ein Proxy?


    Johns

    Sag mir, wo die Developer sind. Wo sind sie geblieben? . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . SoftHdDevice - A software and GPU emulated HD output device plugin.
    Sag mir, wo die Developer sind. Was ist geschehn?


    Client0: Crown CW02 MSI_C847MS-E33 Zotac_GT640_passiv Cine-S2 iMon-MCE / streamdev softhddevice
    Client1: Lian_Li_PC-Q09FB ASRock_H67M-ITX/HT I3-2100 ASUS_ENGT520_passiv / streamdev softhddevice
    Test: Lian_Li_PC-Q09R Asus C60M1-I / streamdev
    Server0: Dockstar TT-S2-3600-USB / streamdev
    Server2: Lian_Li_PC-Q07R Intel_DH61DL G620 WD20EARX 90W PicoPSU Cine-S2+DuoFlex-S2+DuoFlex-CT / streamdev / 22 Watt Verbrauch

  • 7 Zoll Displays fürs PI gab es ja schon einige.
    Die haben aber alle den HDMI oder Chinch beansprucht. Mit dem neuen Display aber wird der DSI Port genutzt und HDMI kann parallel verwendet werden. Damit ließe sich elegant ein Graphtft ins Gehäuse integrieren. Das Banana PI hat ja auch einen DSI Port und dafür gab es ja auch schon ein 7" LCD --> [Banana Pi] Dualhead Monitorbetrieb unter VDR möglich?


    Dort gab es aber das Problem, dass das 7" Display nur als 1. Screen im BS laufen wollte.
    Meine Frage dazu. Kann man eigentlich die Ausgabedevices (bsw. softhddevice, rpihddevice) so konfigurieren, das der VDR auf dem 2. Screen läuft?

  • Bei softhddevice kann man, soweit ich weiß, das DISPLAY mit übergeben. Bei meinem System ist der Hauptbildschirm glaube ich auch das zweite Display. Also gehen tut das zumindest.

    - Client1: Thermaltake DH 102 mit 7" TouchTFT * Debian Stretch/vdr-2.4.0/graphtft/MainMenuHooks-Patch * Zotac H55-ITX WiFi * Core i3 540 * 4GB RAM ** Zotac GT630 * 1 TB System HDD * 4 GB RAM * Harmony 900 * satip-Plugin

    - Client2: Alfawise H96 Pro Plus * KODI
    - Server: Intel Pentium G3220 * DH87RL * 16GB RAM * 4x4TB 3.5" WD RED + 1x500GB 2.5" * satip-Plugin
    - SAT>IP: Inverto iLNB

  • Meine Frage dazu. Kann man eigentlich die Ausgabedevices (bsw. softhddevice, rpihddevice) so konfigurieren, das der VDR auf dem 2. Screen läuft?


    Sollte beim Raspberry Pi via config.txt möglich sein:


    The Raspberry Pi will now automatically detect the display and use it as the default display (rather than HDMI), although HDMI will still be initialised. If you’d prefer for the HDMI display to stay as default then add:

    Code
    1. display_default_lcd=0


    to the config.txt file.


    Gruss
    Thomas

  • Bei softhddevice kann man, soweit ich weiß, das DISPLAY mit übergeben


    das hatte bei mir den Effekt am Banana, das zwar beim VDR Start X auf dem 2. Screen gestartet wurde und der Mauszeiger beim beenden zu sehen war (lies sich auch bewegen) , aber der VDR Bildinhalt wurde trotzdem auf dem ersten Sreen ausgegeben. Vielleicht hatte es noch an anderer Stelle irgendwo geklemmt


    reufer schrieb:

    Sollte beim Raspberry Pi via config.txt möglich sein:


    danke, das klingt ja sehr einfach. Also rpihddevice sucht sich dann immer den Screen, an dem HDMI hängt?
    Interessant wäre es ja manchmal, wenn die Bootmeldungen auf dem kleinen Monitor erscheinen und nur das FS Bild auf dem großen TFT

  • danke, das klingt ja sehr einfach. Also rpihddevice sucht sich dann immer den Screen, an dem HDMI hängt?
    Interessant wäre es ja manchmal, wenn die Bootmeldungen auf dem kleinen Monitor erscheinen und nur das FS Bild auf dem großen TFT

    Das rpihddevice-Plugin nimmt den Default-Screen, die Linux-Konsole lässt sich ja unabhängig davon umbiegen. Sollte also ohne Änderungen funktionieren.


    Werde das aber ausprobieren, sobald mein Display kommt.


    Gruss
    Thomas

  • Das Display ist wirklich nett, stellt sich nur mal wieder die Frage wie man das WAF-fähig ins WoZi bekommt.


    Werde das aber ausprobieren, sobald mein Display kommt.


    Hast du vor das Teil irgendwie speziel zu supporten, so ala graphtft-Plugin?

    SAT Hardware: Gibertini SE75 | DuraSat Dur-Line UK-24 | DD OctopusNET V2 Rack (Firmware 1.0.81) mit MaxS8
    Server: Asus M5A78L-M/USB3 | Sempron 145@2Cores | 8GB ECC RAM | PicoPSU | Debian Stretch 64Bit | VDR 2.4.0 mit SAT>IP, epgsearch, epg2vdr, vdr-epg-daemon
    Clients: RaspberryPI 2/3 | Yocto Poky Linux (Openembedded) 2.5+git | Linux Kernel 4.14+git | VDR 2.4.0 mit SAT>IP, RpiHDDevice, SkinDesigner, Remote, Graphlcd-ax206dpf, Extrecmenu, Femon, Mlist


    R.I.P: Gigaset M740 mit VDR von open7x0.org

  • Hast du vor das Teil irgendwie speziel zu supporten, so ala graphtft-Plugin?


    Im Kontext des rpihddevice-Plugins sicher nicht, im Prinzip handelt es sich ja nur um einen Bildschirm mit Touchscreen - das braucht das Plugin nicht zu interessieren.


    Nett fände ich aber ein Touch OSD ganz generell, aber nicht wie beim graphtftng-Plugin zusätzlich zum OSD, sondern als "Zusatzfunktion" des Skins. Technisch wäre das für einen Skin im beschränkten Rahmen auch machbar (beim Druck auf ein spezifisches Element die entsprechende Taste "drücken"), aber spätestens bei den Menüs funktioniert das nicht mehr, jedenfalls nicht ohne Murks... aber das sind erst mal nur Gedanken, wahrscheinlich ist die Idee auch nicht neu und wurde hier im Portal bestimmt schon diskutiert.


    Gruss
    Thomas

  • I know this is an old thread, but my problem is somehow related to what is discussed here.
    I have: rpi3 with a 24" HDMI monitor. I'm using vdr-2.2.0 and rpihddevice latest. Recently I purchased a 7" touch tft display for the raspberry pi, and I set it up as the primary display for the raspberry. I'm starting rpihddevice with -d5, so I have the VDR live picture + OSD on the 24" monitor, and I'm using the 7" display for graphtft-ng plugin. So far so good. The problem comes when I switch off the HDMI output. Until now I used a preprogrammed "power off" button on my remote to call a script which takes care about switching off the display + RC etc. I turned off the HDMI display with:

    Code
    1. /opt/vc/bin/tvservice -o


    Without the 7" display this method worked perfectly, but now, when I switch off the HDMI, vdr-rpihddevice switches the live tv output to the primary (7" LCD) display, which is not what I would like to do. Is there a way to "force" rpihddevice to not use the primary display at all?
    I tried both rpihddevice --display 5 and --display 6 with the same results. In config.txt i set up the lcd display as being the primary one.

    Server: Celeron J1800M-D3P, 6x DVB-S2 adapter, 6x Inverto quad LNB.
    Client 1: RPi 2 model B, rpihddevice, Sharp 42" LC40LE600, Client 2: RPi 1 Model B, rpihddevice, Asus Led HD monitor, Client 3: RPi 1 Model A, rpihddevice, CRT TV, Client 4: RPi 3, rpihddevice, in test.
    VDR user since: 2005-11-27 (#1199)