[epgd] Wie Epilsts manuell aktualisieren

  • Moinsen,


    ich habe eine neue Serie (Rectify, beginn heute auf Arte) bei eplists hochgeladen und möchte die nun in meiner EPG Datenbank haben, da die heute auf Arte anfängt und ich die aufnehmen möchte.


    Wie sage ich dem epgd, das er seine Eplists aktualisieren soll?

    Grüße


    Hannemann

  • Man kann dem Daemon ein SIGHUP senden, dann sollte er die EPG-Daten und epglist aktualisieren.

    yaVDR-Dokumentation (Ceterum censeo enchiridia esse lectitanda.)

  • Super... Das hat schon mal geklappt. Mal sehen ob jetzt mein Suchtimer angelegt wird.


    Danke

    Grüße


    Hannemann

  • Mir fällt gerade ein, das ja eigentlich der Cron für das Seriestimer script dafür zuständig sein müsste. Nach einem Aufruf des Daily cron sind die Timer da.


    Oder kümmert sich der epgd auch darum?

    Grüße


    Hannemann

  • Oder kümmert sich der epgd auch darum?

    Ich denke nicht, dass das die Episodenliste für das seriestimer-Skript aktualisiert.


    Eigentlich reicht es ja aus, wenn das EPG alle nötigen Felder für epgsearch enthält - das kann ja selbst den Pfad für eine Serienaufnahme zusammenbauen, seriestimer braucht es dazu nicht unbedingt:


    Für Serien gebe ich dann %Serien% als Pfad für den Suchtimer an und als Standard-Pfad für epgsearch habe ich %AUTO% eingestellt (damit lassen sich Filme und Serien schon mal vorsortieren, wenn man einen Timer über das OSD erstellt):
    [Blocked Image: https://dl.dropboxusercontent.com/u/960809/rectify_timer.PNG]

    yaVDR-Dokumentation (Ceterum censeo enchiridia esse lectitanda.)

  • ihr werft da was durcheinander:


    damit epgsearch mit Hilfe von den Daten Informationen von Eplists den Aufnahmennamen generiert bedarf es nicht des vdrseriestimer Skriptes sondern der epgsearchuservars/-cats die mit dem epg2vdr Plugin im Source geliefert wird. (*)


    Jetz bereiten wir das schon soweit auf und ihr benutzt immer noch vdrserietimer: dann ist es natürlich klar das ihr auch weiter die physischen Listen runterladen müsst...


    Christian


    (*) oder die spezielle Tatort Edition die ich hier irgendwo gepostet hab letztes Jahr

    CKone: yavdr-ansible/18.04 LTS/2.4.1/kodi18 auf Intel DH67BL, Intel Celeron G540, 2x 2GB Kingston DDR3, Zotac GT630 1GB, S2-1600, Ocz Agility 3 60GB, LG GH24NS DVD, 15.6" Selbstbau TFT, Harmony 665, CIR Selbstbau - das Ganze im Silverstone SST-SG03B
    CKtwo: yavdr-ansible/18.04 LTS/2.4.1/kodi18 auf Intel DH67BL, Intel Celeron G1610, 2x 2GB Corsair DDR3, Zotac GT630 1GB, TT S2-1600, Ocz Vertex 2 50 GB, 92 Kanal Seduatmo, Harmony 665, atric USB
    CKthree: yavdr-ansible/22.04 LTS/2.6.1/kodi19.3 auf Intel NUC, Celeron J4005, UHD Graphics 600, 4GB Crucial DDR4, Ocz Vertex2 50 GB, Harmony 350

    PowerEdge: Ubuntu Server 16.04 LTS / VDR 2.4.1 auf Dell PowerEdge T20, Xeon E3-1225 v3, 16GB ECC DDR3, 2x Cine S2 V6 mit Duoflex, Samsung 840 EVO 120GB, 3x WD White WD80EZAZ 8TB in SW Raid5



  • ihr werft da was durcheinander


    Nee... das bin nur ich.


    Ich hab die ganze Kombo gerade erst installiert und muss mich da noch reinfuchsen. Den Seriestimer werde ich dann mal deinstallieren.


    Vielen Dank an dieser Stelle für die tolle Arbeit. Das EPG ist jetzt sehr viel hochwertiger und die Client Server Struktur kommt mir auch sehr gelegen. :tup

    Grüße


    Hannemann

  • wenn du Fragen hast einfach fragen und wenn du die andere Variante nicht findest such ich dir das raus.


    Christian

    CKone: yavdr-ansible/18.04 LTS/2.4.1/kodi18 auf Intel DH67BL, Intel Celeron G540, 2x 2GB Kingston DDR3, Zotac GT630 1GB, S2-1600, Ocz Agility 3 60GB, LG GH24NS DVD, 15.6" Selbstbau TFT, Harmony 665, CIR Selbstbau - das Ganze im Silverstone SST-SG03B
    CKtwo: yavdr-ansible/18.04 LTS/2.4.1/kodi18 auf Intel DH67BL, Intel Celeron G1610, 2x 2GB Corsair DDR3, Zotac GT630 1GB, TT S2-1600, Ocz Vertex 2 50 GB, 92 Kanal Seduatmo, Harmony 665, atric USB
    CKthree: yavdr-ansible/22.04 LTS/2.6.1/kodi19.3 auf Intel NUC, Celeron J4005, UHD Graphics 600, 4GB Crucial DDR4, Ocz Vertex2 50 GB, Harmony 350

    PowerEdge: Ubuntu Server 16.04 LTS / VDR 2.4.1 auf Dell PowerEdge T20, Xeon E3-1225 v3, 16GB ECC DDR3, 2x Cine S2 V6 mit Duoflex, Samsung 840 EVO 120GB, 3x WD White WD80EZAZ 8TB in SW Raid5



  • Ich hab den vdrseriestimer jetzt deinstalliert und die epgsearchcats und -uservars angepasst. Läuft wie geschmiert.


    Super und vielen Danke für eure Hilfe :)

    Grüße


    Hannemann

  • Hallo,


    kann man mit dem System auch folgende Benennung hinbekommen:


    Code
    1. video.00/2_Broke_Girls/03-22_Der_Mietvertrag/2014-10-28.21.07.1-0.rec


    Das hab ich bei seriestimer so eingestellt, aber mit epgsearch allein klappt es irgendwie nicht.


    Gruß
    spidy

  • Klar geht das. Schau dir die Konfiguration von seahawk1986 mal an und verschlanke sie etwas. Ist ja eigentlich alles recht eingängig benannt.


    Lars

  • Probier mal diese Zeile in der epgsearchuservars.conf zu ändern von

    Code
    1. %SeasonEpisode%=%SPATH%~S%Staffel%E%Staffelfolge% - %EP%


    zu

    Code
    1. %SeasonEpisode%=%TITLE%~%Staffel%-%Staffelfolge%_%EP%


    Dann den VDR neustarten. Und nach einem Suchtimerupdate passt es hoffentlich. Der FilmeOrdner wird aber weiterhin verwendet.


    Viele Grüße
    schneisa

  • So richtig will das nicht klappen.


    die Variable %Serien% wird nicht aufgelöst.
    Meine Timer heißen jetzt %Serien%~2BrokeGirls


    Ich hab die conf von seahawk1986 so übernommen.
    VDR neustart hab ich gemacht.


    Irgendwelche ideen?
    log ist unauffällig.


    Gruß
    Roberto