[Announce] VA-API/VPP Patch for vdr-plugin-softhddevice - updated "v9"

  • SandyBridge sollte genauso gut oder schlecht laufen wie IvyBridge, die GPUs unterscheiden sich nicht so arg, erst bei Haswell gab es wieder "größere" Änderungen. SandyBridge sollte auch "MotionAdaptive" Deinterlacing beherrschen, was hier sehr gut aussieht. Leider finde ich es nimmer, aber die Ankündigung dazu bezog sich IIRC auf SNB && IVB ...


    Ich habe hier SNB HW liegen, bin aber noch nicht zum Test gekommen evtl. am WE ...


    Regards
    fnu

    HowTo: APT pinning

  • Deinterlacing beherrschen, was hier sehr gut aussieht.


    Du schreibst immer wieder, dass es sehr gut aussieht. Das weckt falsche Erwartungen. Solange das Bild ruckelt ist das höchstens "gut". Sehr gut ist es, wenn es mit NVidia mithalten kann. Überragend, wenn es NVidia übertrifft.

  • @Copperpessimist ... ;D


    Sicherlich liegt das im Auge des Betrachters, aber die Bildqualität bleibt sehr gut, selbst wenn es (leicht) ruckelt. VA-API (bob) sieht nur gut aus, selbst wenn es absolut flüssig läuft ... :P


    Nein, ich denke ich wecke keine zu hohen Erwartungen, weil das was ich sehe sehr gut ist, auch wenn es noch das ein oder andere Issue gibt. Es hat niemand gesagt, das fertig ist, es ist immer noch nur ein Patch für das softhddevice GIT.


    Regards
    fnu

    HowTo: APT pinning

    The post was edited 1 time, last by fnu: Anpassung ().

  • So konnte endlich auch testen:


    model name : Intel(R) Celeron(R) CPU G1610 @ 2.60GHz
    stepping : 9
    microcode : 0x15


    libva/libva-intel-driver GIT master branch (Weiß nicht ob der richtig ist).
    Läuft soweit gut, habe MADI und SDTV/HDTV 2,1 field order.


    Habe

    Code
    1. video: speed up video, droping frame


    Im log, muß mal aufschrauben, was an RAM in der Kiste ist.
    Edit: Ist nur Single Channel, hoffentlich liegt es daran. Da muß ich mal schauen, daß ich einen zweiten Riegel finde.


    Johns


    Edit: Field Order 2,1 ist besser.

    Sag mir, wo die Developer sind. Wo sind sie geblieben? . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . SoftHdDevice - A software and GPU emulated HD output device plugin.
    Sag mir, wo die Developer sind. Was ist geschehn?


    Client0: Crown CW02 MSI_C847MS-E33 Zotac_GT640_passiv Cine-S2 iMon-MCE / streamdev softhddevice
    Client1: Lian_Li_PC-Q09FB ASRock_H67M-ITX/HT I3-2100 ASUS_ENGT520_passiv / streamdev softhddevice
    Test: Lian_Li_PC-Q09R Asus C60M1-I / streamdev
    Server0: Dockstar TT-S2-3600-USB / streamdev
    Server2: Lian_Li_PC-Q07R Intel_DH61DL G620 WD20EARX 90W PicoPSU Cine-S2+DuoFlex-S2+DuoFlex-CT / streamdev / 22 Watt Verbrauch

    The post was edited 1 time, last by johns ().

  • Hmm, interessant, hätte gedacht das alle Haswell GPUs "MotionCompensated" beherrschen, was sagt das syslog dazu?


    MotionCompensated wird unterstützt. Allerdings sieht die Laufschrift auf N24 (SD - habe kein HD) bei mir mit MotionAdaptive besser aus. Ist MotionCompensated eigentlich der bessere Deinterlacer?


    Ich würde übrigens auch sagen, daß die Intel-Lösung sehr gut funktioniert. Ich kann keinen Unterschied zu meinem aktuellen VDR mit Geforce 8200 feststellen.

  • Ist MotionCompensated eigentlich der bessere Deinterlacer?

    Ich weiß nicht ob es besser ist oder wieviel, aber die Auflistung ist immer in der Reihenfolge Bob, Motion Adaptive, Motion Compensated, eben ähnlich VDPAU, bob, half_temporal, temporal, half_temproral_spatial, temporal_spatial.


    "Motion Compensated" mal bitte mit FieldHistory [0|0] testen.


    Regards
    fnu

    HowTo: APT pinning

  • "Motion Compensated" mal bitte mit FieldHistory [0|0] testen.


    Damit zittert das Bild ziemlich stark. Ist MotionCompensated bei Dir besser als MotionAdaptive? Den Unterschied sieht man wie gesagt am deutlichsten bei der Laufschrift auf N24.
    Wie auch immer, ich bin mit MotionAdaptive sehr gut zufrieden. Das Bild ist IMHO damit genauso gut wie mit Nvidias temporal_spatial.

  • Damit zittert das Bild ziemlich stark. Ist MotionCompensated bei Dir besser als MotionAdaptive?

    Motion Compensated geht n.m.I. nur mit Haswell oder höher, IVB/BayTrail unterstützen nur Motion Adaptive, wie vmtl. auch SandyBridge, was ich am WE mal prüfen möchte, wenn ich Zeit finde ...


    Jede Deinterlacer Stufe benötigt ihre eigene FieldHistory Einstellung, Du müsstest also für Motion Compensated nochmals komplett durchtesten. Oder auch für Bob, falls das jemand testen wollte ...


    Regards
    fnu

    HowTo: APT pinning

    The post was edited 1 time, last by fnu ().

  • Mein Celeron(R) G1610 kann max MADI.


    Johns

    Sag mir, wo die Developer sind. Wo sind sie geblieben? . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . SoftHdDevice - A software and GPU emulated HD output device plugin.
    Sag mir, wo die Developer sind. Was ist geschehn?


    Client0: Crown CW02 MSI_C847MS-E33 Zotac_GT640_passiv Cine-S2 iMon-MCE / streamdev softhddevice
    Client1: Lian_Li_PC-Q09FB ASRock_H67M-ITX/HT I3-2100 ASUS_ENGT520_passiv / streamdev softhddevice
    Test: Lian_Li_PC-Q09R Asus C60M1-I / streamdev
    Server0: Dockstar TT-S2-3600-USB / streamdev
    Server2: Lian_Li_PC-Q07R Intel_DH61DL G620 WD20EARX 90W PicoPSU Cine-S2+DuoFlex-S2+DuoFlex-CT / streamdev / 22 Watt Verbrauch

  • Aus aktuellem Anlass, achtet drauf das Euer Display exakt 16:9 in der xorg.conf definiert ist auch wenn die reale Display Größe nicht 100% exakt 16:9 ist. D.h. definiert "DisplaySize xxx yyy" (Millimeter) in der entsprechenden Monitor Section, wobei gilt:


    - "xxx * 9 /16 = yyy" ganzzahliges Ergebnis


    Das ist immer der Fall wenn xxx ein vielfaches von 80 ist, nehmt also ein xxx was Eurer realen Displaygröße am nächsten kommt und errechnet yyy. Bei meinem 22" ist die reale Displaygröße 475x268mm (in EDID sogar 508x285), definiert habe ich daher "DisplaySize 480 270"


    Regards
    fnu

    HowTo: APT pinning

    The post was edited 1 time, last by fnu ().

  • Jede Deinterlacer Stufe benötigt ihre eigene FieldHistory Einstellung, Du müsstest also für Motion Compensated nochmals komplett durchtesten.


    Habe ich gemacht. Ich konnte mit MotionCompensated aber kein gutes Ergebnis erzielen (zumindest was die Laufschrift auf N24 betrifft - mag sein, daß MotionCompensated bei anderen Szenarien MotionAdaptive überlegen ist). Ich bleibe daher bei MotionAdaptive, womit ich sehr gut zufrieden bin.

  • model name : Intel(R) Celeron(R) CPU G1610 @ 2.60GHz
    stepping : 9
    microcode : 0x15


    libva/libva-intel-driver GIT master branch (Weiß nicht ob der richtig ist).
    Läuft soweit gut, habe MADI und SDTV/HDTV 2,1 field order.


    Ich kann die Ergebnisse von johns mit meinem Celeron nun auch bestätigen. Läuft recht sauber soweit. Ich bin auf Master von libva / libva-intel-driver und es wird auch sauber deinterlaced.


    Danke und Gruß,


    Space

  • Ich bin zwar IT'ler und auch schon lange mit Linux unterwegs, aber ich habe den kompletten Überblick bei dieser Intel Treiber Geschichte verloren.


    Ich habe ein echt schönes ITX System mit einem Pentium G630T und würde es wirklich gerne einsetzen.
    Kann mir jemand dabei helfen?


    Installiert ist z.Z. yavdr 0.5. So wie ich das lese, ist ein Trusty die bessere Wahl?

  • Du mußt halt die entsprechenden Libs selber bauen:


    ffmpeg / libva / libva-intel-driver und softhddevice dann mit VA-API Support.


    Ob du nun yaVDR oder andere Debian basierende Distribution nimmst sollte egal sein.
    Im Moment scheint ein nicht zualtes Kernel und X11 Treiber zureichen.


    Nur libva sollte das neuste vom neuen sein.


    Kannst ja mal mit USB-Stick und Openelec vortesten.


    Johns

    Sag mir, wo die Developer sind. Wo sind sie geblieben? . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . SoftHdDevice - A software and GPU emulated HD output device plugin.
    Sag mir, wo die Developer sind. Was ist geschehn?


    Client0: Crown CW02 MSI_C847MS-E33 Zotac_GT640_passiv Cine-S2 iMon-MCE / streamdev softhddevice
    Client1: Lian_Li_PC-Q09FB ASRock_H67M-ITX/HT I3-2100 ASUS_ENGT520_passiv / streamdev softhddevice
    Test: Lian_Li_PC-Q09R Asus C60M1-I / streamdev
    Server0: Dockstar TT-S2-3600-USB / streamdev
    Server2: Lian_Li_PC-Q07R Intel_DH61DL G620 WD20EARX 90W PicoPSU Cine-S2+DuoFlex-S2+DuoFlex-CT / streamdev / 22 Watt Verbrauch

  • Was wäre bei OpenElec zu testen?


    Ob man mit der Qualität zufrieden ist. Man spart sich die Arbeit alles selber zuübersetzten und die richtigen Versionen zusammen zu bekommen.
    Gefällt das einem nicht, dann wird braucht man nicht weiter machen.


    Ist man zufrieden, dann sollte das Ergebnis mit softhddevice ähnlich, wenn nicht gleich sein.


    Johns

    Sag mir, wo die Developer sind. Wo sind sie geblieben? . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . SoftHdDevice - A software and GPU emulated HD output device plugin.
    Sag mir, wo die Developer sind. Was ist geschehn?


    Client0: Crown CW02 MSI_C847MS-E33 Zotac_GT640_passiv Cine-S2 iMon-MCE / streamdev softhddevice
    Client1: Lian_Li_PC-Q09FB ASRock_H67M-ITX/HT I3-2100 ASUS_ENGT520_passiv / streamdev softhddevice
    Test: Lian_Li_PC-Q09R Asus C60M1-I / streamdev
    Server0: Dockstar TT-S2-3600-USB / streamdev
    Server2: Lian_Li_PC-Q07R Intel_DH61DL G620 WD20EARX 90W PicoPSU Cine-S2+DuoFlex-S2+DuoFlex-CT / streamdev / 22 Watt Verbrauch

  • :( Steh ein bisschen auf dem Schlauch. Ich wollte mir die ganze Angelegenheit mal testweise auf dem Laptop angucken. Frisches Ubuntu als Server, ffmpeg 2.4.2, libva und intel-Treiber jeweils master aus dem git. Dazu softhddevice aus dem git plus patch.
    Die gute Nachricht: Keine segfaults oder so. Nur leider habe ich massiv grüne Artefakte im Bild. Bei HD (720p) gibt es einen breiten grünen Balken oben, bei SD flackert die ganze Zeit was grünes als Zwischenbild. Was läuft da schief??? Schalte ich die Interlacer auf Bob oder None, ist der Effekt weg. Plattform ist Haswell mobile.
    Bin für jeden Tipp dankbar. Gibt es eine zwingende Reihenfolge der Kompilierung?? Versucht habe ich libva, intel-Treiber, ffmpeg mit --enable-shared und --enable-pic und softhddevice zum Schluss.


    Gruß,
    Lars

  • Plattform ist Haswell mobile.


    You're missing the vebox patches for libva-intel-driver. You'll find the required patches, that can also be cherry-picked into the master, in the staging branch: http://cgit.freedesktop.org/va…tel-driver/log/?h=staging


    Code
    1. git cherry-pick f4b0f97..ed378b9


    Btw, the original set of those patches can be found here:

    Code
    1. https://github.com/gbeauchesne/libva-intel-driver/commits/17.vpp.vebox


    Also, if you want to use HQ scaling, you'll need the latest "vpp" patches from here:

    Code
    1. https://github.com/gbeauchesne/libva-intel-driver/tree/18.vpp.avs


    I also recommend to use xf86-video-intel driver version 2.99.916 (or later). At least that driver version resolved microstuttering while keeping TearFree option on on my Haswell NUC setup.

  • I also recommend to use xf86-video-intel driver version 2.99.916 (or later).

    Actually this was the right hint. I didn't install xf86 driver at all before.


    Now I ended up with two remaining challenges:


    1. On channel switching the background becomes red for a second...
    2. There is some kind of micro stuttering. This can be seen with scrolling text like on N24. Setting is MADI with the recommened field settings from this thread. I could not find a MCDI setting which looks nice either......


    Regards,
    Lars